Home / Forum / Mein Baby / Die taufe rückt näher!

Die taufe rückt näher!

23. Januar 2015 um 20:50

gerade hat mich mein freund erinnert: in 8 wochen ist die taufe von unserem kleinen und wir haben quasi noch gar nichts. wir haben nur den taufpaten bestimmt und auch die taufe angemeldet. beim rest - puh...

mögt ihr mir mal erzählen, wie es bei euch war? was habt ihr ausgegeben, wart ihr essen oder habt daheim kaffee und kuchen gehabt? vielleicht hat auch jemand schöne fürbitten oder einen taufspruch?

danke schon mal

Mehr lesen

23. Januar 2015 um 20:58


Taufspruch und fürbitten habe ich leider nicht mehr parat

Aber ich kann dir vom drumherum erzählen:
Unsere taufe war erst um 14 uhr
Danach sind wir essen gegangen. Es gab sektempfang und dann eine urige, allgäuer brotzeit (passend zur location)
Um 20:30 uhr war dann alles beendet

Gekostet hat es ca:
Essen etc 700
Blumenschmuck kirche 100
Musik 50

Der pfarrer hat uns nichts gekostet, da er ein freund der familie ist
Der kapelle spendeten wir 100
Hatten ca 45 personen zu gast

Achja und es war eine katholische taufe


Ich bin grad wieder dabei die taufe unseres jüngsten zu planen

Viel spaß an der taufe eures zwerges!!

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 11:40

Überlegt euch doch erstmal
wie hoch euer Budget ist - danach richtet sich ja dann, was drin ist. Wie viele Leute kommen? Wollt ihr selber ausrichten (persönlicher, aber ne Menge Arbeit), oder geht ihr essen (nicht so persönlich, aber entspannter für euch)? Wenn euer Budget nicht so hoch ist, würde ich z.B. Familie und Paten nach Hause einladen, alles schön dekorieren, eine tolle Kaffeetafel decken und im Vorfeld einige bitten, nen Kuchen mitzubringen (das machen die meisten schließlich sehr gerne). Wenn ihr mehr ausgeben wollt, geht schön essen und kommt später in eine aufgeräumte, ruhige Bude heim

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 19:26
In Antwort auf jumivali

Überlegt euch doch erstmal
wie hoch euer Budget ist - danach richtet sich ja dann, was drin ist. Wie viele Leute kommen? Wollt ihr selber ausrichten (persönlicher, aber ne Menge Arbeit), oder geht ihr essen (nicht so persönlich, aber entspannter für euch)? Wenn euer Budget nicht so hoch ist, würde ich z.B. Familie und Paten nach Hause einladen, alles schön dekorieren, eine tolle Kaffeetafel decken und im Vorfeld einige bitten, nen Kuchen mitzubringen (das machen die meisten schließlich sehr gerne). Wenn ihr mehr ausgeben wollt, geht schön essen und kommt später in eine aufgeräumte, ruhige Bude heim

Naja also budget
haben wir nicht wirklich fest gelegt. aber wenn es geht so billig wie möglich. da klingt das mit zuhause gar nicht so schlecht

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 20:10

Beim Jüngsten
war die Taufe im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst.

Wir waren aber ein kleiner Trupp: Meine Eltern, meine Schwägerin + Sohn, meine Schwester mit Mann und 3 Kindern, mein Mann und ich und unsere 3 (ink. Täufling).
Meine Schwiegereltern kamen nur in die Kirche (hatten damals schon Krach) und es gab daheim bei uns Mittagessen für den Rest.
Wir hatten Schweinebraten mit Kartoffelsalat, breiten Nudeln und grünem Salat. Sehr rustikal, aber praktisch, weil sich alles sehr gut vorbereiten ließ und lecker obendrein.

Zu Kaffee und Kuchen kamen dann noch ein paar Bekannte, da aber meine Verwandtschaft eine weitere Anfahrt hatte war der Teil quasi schon am gehen als die Kaffeeleute so nach und nach eintrudelten.

War echt unkompliziert und gemütlich. Nicht gerade superfeierlich, aber das wollte ich auch nicht haben. Wir sind nicht sehr gläubig und ich kann dann auch kein großes heiliges Brimborium drum herum machen...
Aber ein nettes Fest, bei dem sich alle wohl gefühlt haben.

Bei den Mädels war die Taufe jeweils immer erst nachmittags. Die Feier richtete einmal meine Mutter aus, das andere Mal meine Schwiegermutter. D.h. jeweils bei sich zu Hause mit selbst gebackenem Kuchen und abends dann Pizzabrötchen (bei meiner Mutter) bzw. kalten Platten (bei meiner Schwiegermutter).
Waren auch immer so etwa dieselbe Anzahl an Personen und wir fanden es im kleinen Kreis sehr gemütlich. Gerade mit einem kleinen Baby ist das doch angenehmer als die ganze Verwandtschaft dasitzen zu haben...

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 20:20
In Antwort auf paditax

Beim Jüngsten
war die Taufe im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst.

Wir waren aber ein kleiner Trupp: Meine Eltern, meine Schwägerin + Sohn, meine Schwester mit Mann und 3 Kindern, mein Mann und ich und unsere 3 (ink. Täufling).
Meine Schwiegereltern kamen nur in die Kirche (hatten damals schon Krach) und es gab daheim bei uns Mittagessen für den Rest.
Wir hatten Schweinebraten mit Kartoffelsalat, breiten Nudeln und grünem Salat. Sehr rustikal, aber praktisch, weil sich alles sehr gut vorbereiten ließ und lecker obendrein.

Zu Kaffee und Kuchen kamen dann noch ein paar Bekannte, da aber meine Verwandtschaft eine weitere Anfahrt hatte war der Teil quasi schon am gehen als die Kaffeeleute so nach und nach eintrudelten.

War echt unkompliziert und gemütlich. Nicht gerade superfeierlich, aber das wollte ich auch nicht haben. Wir sind nicht sehr gläubig und ich kann dann auch kein großes heiliges Brimborium drum herum machen...
Aber ein nettes Fest, bei dem sich alle wohl gefühlt haben.

Bei den Mädels war die Taufe jeweils immer erst nachmittags. Die Feier richtete einmal meine Mutter aus, das andere Mal meine Schwiegermutter. D.h. jeweils bei sich zu Hause mit selbst gebackenem Kuchen und abends dann Pizzabrötchen (bei meiner Mutter) bzw. kalten Platten (bei meiner Schwiegermutter).
Waren auch immer so etwa dieselbe Anzahl an Personen und wir fanden es im kleinen Kreis sehr gemütlich. Gerade mit einem kleinen Baby ist das doch angenehmer als die ganze Verwandtschaft dasitzen zu haben...

Das klingt ja gemütlich!
also ich habe jetzt mal die leute überschlagen, es werden an die 30 "notwendig" sein, sonst sind sie sauer. bei uns haben wir die nicht platz, aber bei den eltern von meinem freund evtl. ich frag mal

Gefällt mir

24. Januar 2015 um 20:41

Huhu
Wir hatten um 10 Uhr den Gottesdienst, danach gab es da eine Tasse Kaffee für jeden und wir sind ins Hotel gefahren. Es gab einen alkfreien begrüßungstrunk und sind dann essen.
Wir hatten einen Raum für uns mit Blick aufs Wasser (wohnen an der Ostsee) insgesamt 4 runde Tische (25 Gäste). Blumen und Deko haben wir selbst gekauft.
Es wurde ganz toll mit silberplatztellern und co eingedeckt. Zu essen gab es Spargelcremesuppe und belegte Brötchen mit roastbeef, Lachs, Camembert Getränke jeder wie er will ...

Blumen: etwa 50 Eur
Deko: 10 Eur
Essen&Getränke: 350 Eur
Kirchenspende: 25 eur
Anzug für Mini : 30 eur

War eine tolle Taufe! Wir hatten aber auch Sonderrabatte weil Ich dort mal gearbeitet habe. 50% Nachlass...

Taufspruch war glaube ich: er hat seinen Engeln befohlen, ihn zu beschützen auf all seinen Wegen
Oder so ähnlich

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 8:34

Schön wars
In der Familie meines Mannes wird zu solchen Anlässen immer zusammengeholfen. Da wäre ich mir blöd vorgekommen, in ein Restaurant zu gehen - was sonst aber sicher auch schön gewesen wäre. So haben wir auf der Terrasse meiner Eltern gefeiert beide Male. Einmal hat es Gulaschsuppe und dann Kuchen gegeben und einmal haben wir gegrillt.

Die Getränke waren ein Teil des Taufgeschenks meiner Eltern und es hat von den Verwandten jeder einen Kuchen oder einen Salat mitgebracht.

Gekostet haben mich die Taufen je ca. 20 Euro für Deko. Der Pfarrer wollte nix nehmen, weil er schon mich getauft hat und sich total gefreut hat, auch meine Kinder zu taufen. Und wir hatten das Taufkleid, in dem schon mein Mann, seine Geschwister und alle Cousins und Cousinen meiner Kinder getauft wurden. Wenn ihr sowas nicht in der Familie habt, könntest du dir überlegen, so eine Tradition ins Leben zu rufen. Ich finde das immer total schön!

Gefällt mir

25. Januar 2015 um 10:40
In Antwort auf aureliaborealis

Schön wars
In der Familie meines Mannes wird zu solchen Anlässen immer zusammengeholfen. Da wäre ich mir blöd vorgekommen, in ein Restaurant zu gehen - was sonst aber sicher auch schön gewesen wäre. So haben wir auf der Terrasse meiner Eltern gefeiert beide Male. Einmal hat es Gulaschsuppe und dann Kuchen gegeben und einmal haben wir gegrillt.

Die Getränke waren ein Teil des Taufgeschenks meiner Eltern und es hat von den Verwandten jeder einen Kuchen oder einen Salat mitgebracht.

Gekostet haben mich die Taufen je ca. 20 Euro für Deko. Der Pfarrer wollte nix nehmen, weil er schon mich getauft hat und sich total gefreut hat, auch meine Kinder zu taufen. Und wir hatten das Taufkleid, in dem schon mein Mann, seine Geschwister und alle Cousins und Cousinen meiner Kinder getauft wurden. Wenn ihr sowas nicht in der Familie habt, könntest du dir überlegen, so eine Tradition ins Leben zu rufen. Ich finde das immer total schön!

Das klingt wirklich total nett
also ich hab mal mit den eltern meines freundes geredet, die wären bereit uns bei ihnen platz für eine tafel zur verfügung zu stellen die haben ne große wohnküche, das würde man schon irgendwie hinbekommen, ist halt blöd weil wir nichts draußen machen können. um kuchen könnte ich ja die netten damen bitten bzw auch selber backen.
soll ich dann zum abendessen auch noch was machen? sowas wie kalte platte oder würde wem was einfallen, was man gut vorbereiten kann für so viele leute?

taufkleid haben wir auch schon ewig in der familie fast meine ganzen cousinen und cousins haben das selbe getragen - ich auch

danke für deine antwort

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich brauche bitte schnell Hilfe von den Backfeen!
Von: itzisaja
neu
20. August 2015 um 19:06
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen