Forum / Mein Baby

Die Tochter meines Freundes ...

Letzte Nachricht: 24. Februar 2008 um 15:40
A
an0N_1286081399z
22.02.08 um 15:31

Ich glaube nicht, dass ich auf großes Verständnis stoßen werden. Aber ich hoffe, dass ihr vielleicht doch den einen oder anderen Rat für mich habt.

Ich habe einen Mann kennengelernt, den ich über alles liebe und mit dem ich gerne alt werden möchte. Das einizige, was nicht perfekt ist, ist die Tatsache, dass er miit seiner Ex ein Kind hat. Sie hat sich von ihm getrennt, kommt nun aber nicht damit klar, dass er sich recht schnell neu verliebt hat. Das ist sicherlich auch ein Grund dafür, warum sie die gemeinsame Tochter gelegentlich als Druckmittel benutzt. Sie weiß, dass er die Kleine abgöttisch liebt und nutzt es aus, dass ich grundsätzlich nicht so viel mit Kindern anfangen kann. Hier sind wir nun auch beim eigentlichen Thema angelangt. Bevor ich meinen Freund kennengelernt hab, hatte ich nie etwas mit Kindern zu tun und hab auch, ehrlich gesagt, keine große Lust dazu verspührt. für mich waren/sind das nervige, laute, vollgesabberte kleine Menschen. Ich habe immer nen großen Bogen um Kinder gemacht. Als wir zusammengekommen sind, hatte ich diesbezüglich natürlich sehr große Bedenken, hab es aber als Herausforderung gesehen und hatte auch die Hoffnung, dass ich in diese Situation hineinwachse. Das erste Treffen lief gut, das zweite katastrophal bei den nächsten Treffen haben wir uns gegenseitig geduldet. Die Kleine hat keinen Bezug zu mir, ich keinen zu ihr. Ich kann überhaupt nix mit ihr anfangen (sie ist nicht mal 3), finde es sinnlos, mich in "Babysprache" mit ihr zu unterhalten und finde auch beim Spielen keinen Draht zu ihr. Die Kleine ist meiner Meinung nach auch etwas unerzogen, so schläft sie z.B. nur in unserem gemeinsamen Bett. Ich finde einfach, dass sie da nix zu suchen hat. Zu Hause bei Mama wir das wohl aber so geduldet und mein Freund will nicht mit ihr schimpfen, wenn er sie eh nur einmal die Woche sieht. Ist zwar unvernünftig, kann ich aber auch irgendwie verstehen. Vom Kopf her weiß ich, dass die Kleine nix dafür kann, dass sie die Leittragende ist, dass sie ein Recht auf ihren Papa hat usw. Und ich hätte keinen größeren Wunsch, als dass eines Morgens bei mir ein Schalter umgelegt ist und es nichts tolleres für mich gäbe, als einmal in der Woche einen auf kleine heile Welt zu machen. Aber mittlerweile ist es so, dass ich sie, wie soll ich sagen, einfach nicht leiden kann. Das ist ein Gefühl von ganz tief drinnen, was ich mit meinem Verstand nicht wegbekomme. Es gibt immer wieder Reibereien zwischen meinem Freund und mir, wenn er die Kleine sehen will. Ich klinke mich da momentan total raus und lass die beiden den Tag allein verbringen. Ich bin eifersüchtig auf sie, weil ich ihn mit ihr teilen muss und ich hab eine Abneigung gegen sie, weil sie der einzige Grund dafür ist, warum er noch mit seiner Ex Kontakt halten muss, die uns ständig nervt und einen Keil zwischen uns treiben will.
Wie gesagt, vom Kopf her ist mir das schon alles klar und ich habe auch ein schlechtes Gewissen weil ich so empfinde (ich brauch also keine Moralpredigt) ich möchte nur irgendwie lernen, die Kleine zu mögen (klingt irgendwie blöd, ich weiß aber ich kann sie echt nicht leiden), mich mit ihr zu arrangieren Ich liebe meinen Freund abgöttisch und möchte ihm gerne den Gefallen tun. Es fällt ihm ganz sicher nicht leicht, dass das Ganze nicht so optimal abläuft. Ich wünsche mir einfach, dass wir (auch mit der Kleinen) glücklich werden.
Habt ihr dazu Gedanken, Hilfestellungen oder Anregungen?
Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!

Mehr lesen

A
alida_11950069
22.02.08 um 15:45

Hallöchen
also bitte tu es deinem freund zu liebe:
1. reiss dich zusammen
2. spiel mit ihr und unterhalte dich mit ihr in babysprache
3. schlag vor wenn sie da ist das ihr schwimmen geht oder bei gutem wetter in den zoo
4. wenn du ihn abgöttisch liebst wirst du es hinkriegen ich drück dir die daumen
5. stell dich nicht hin und sag du musst dich jetzt entscheiden oder so einen ähnlichen schwachsinn -du ziehst den kürzeren
5. sei eine gute schauspielerin dann wird alles gut.
liebe grüsse ana
ps. bei irgendwelchen fragen kannst du mir auch eine privatnachricht schreiben

Gefällt mir

N
nanaea_12505350
22.02.08 um 15:50


Ähm entschuldigung, aber was willst Du jetzt hören?????
Du sagst Du magst die kleine nicht. Es gibt kein Rezept, mit dem man dann plötzlich einen anderen Menschen mag, auch kein Kind....
Akzeptiere, dass sie die Tochter deines Freundes ist und für den Rest seines Lebens ein Teil davon sein wird, genauso wie die EX, sie ist schließlich die Mutter seiner Tochter...
Vielleicht hast Du ja Glück und Du kannst Sie lieber leiden wenn sie älter wird, aber es kann hier keiner den Zauberstab schwingen und Deine Gefühle ändern...

LG Saphena

Gefällt mir

H
hilary_12359667
22.02.08 um 15:52

Ich kann dich gut verstehen!
als ich noch keine mama war,dachte ich genauso!ich wollte nie kinder.fand sie nervig....deshalb verstehe ich dich!nun bin ich selber mama und bin total verliebt und könnte mir kein leben mehr ohne meine maus vorstellen.

einen rat habe ich leider nicht.wenn du den mann liebst,wird dir nichts übrig bleiben,als dich zusammen zu reissen und versuchen,mit der kleinen klar zu kommen!

lg jessi

Gefällt mir

Y
yelena_12119032
22.02.08 um 15:53

Ich denke
du musste einfach mehr Zeit mit der Kleinen verbringen,damit sie dich mag und du sie auch. Auf Dauer wird das nämlich nicht gutgehen und du ziehst den Kürzeren (wie unten schon gesagt). Falls du nie einen Draht zu der Kleinen findest,dann ist dein Freund nicht der Richtige für dich bzw. die Beziehung wird nicht lange halten. Du hast ihn mit Kind kennengelernt,jetzt musst du irgendwie versuchen damit klar zu kommen.

Die Kleine war schon vor dir da,daran solltest du immer denken.

Wie gesagt,ich würde einfach versuchen mehr Zeit mir ihr zu verbringen,denn nur so entsteht eine Beziehung.

Alles Gute
Evelyn

Gefällt mir

A
an0N_1286081399z
22.02.08 um 15:54
In Antwort auf alida_11950069

Hallöchen
also bitte tu es deinem freund zu liebe:
1. reiss dich zusammen
2. spiel mit ihr und unterhalte dich mit ihr in babysprache
3. schlag vor wenn sie da ist das ihr schwimmen geht oder bei gutem wetter in den zoo
4. wenn du ihn abgöttisch liebst wirst du es hinkriegen ich drück dir die daumen
5. stell dich nicht hin und sag du musst dich jetzt entscheiden oder so einen ähnlichen schwachsinn -du ziehst den kürzeren
5. sei eine gute schauspielerin dann wird alles gut.
liebe grüsse ana
ps. bei irgendwelchen fragen kannst du mir auch eine privatnachricht schreiben

...
Ich würde ihn niemals vor die Wahl stellen! Ich weiß, dass ich da den Kürzeren ziehen würde, ist doch selbstverständlich und ganz klar!

zu Punkt 5)Schauspielern bringt doch aber auf lange Sicht auch nix, oder? Außerdem könnte ich das auch gar nicht, damit würd ich mich, ihn und die Kleine verarschen, das hat doch niemand verdient ...

Gefällt mir

E
emine_12828029
22.02.08 um 16:07

Oh das kommt mir irgendwie bekannt vor!
...nur das es ein kleiner Junge war und ich auch Kinder mag!!! Habe selber 3 davon. Und das der Kleine nicht sein eigener war.
Schon bei unserem ersten Treffen(mein Mann und ich) erzählt er von Jan( nicht der richtige Namen).Das er mit seiner Ex zusammen kanm ,als sie schon schwanger war,und das er Jan abundzu bei sich hat.Ich hatte kein Problem damit.Dann kam das 1.Treffen mit Jan,ein kleiner süßer Junge.Wir wurden erst warm ,als mein Mann das Zimmer verlies.Jan erzählte mit mir und war gut zufrieden.2Tage später zeigte mein Mann mir eine SMS von Jan seiner Mutter Jana(nicht der richtige Namen),darin stand ,sie wollte nicht das der Kleine mit mir Kontakt hätte usw. Ich war geschockt! Schließlich liebt ich mein Mann auch schon unendlich und dann soetwas!!! Jana hat alles probiert um uns zu trennen.Es war eine harte Zeit!!! Nun sind sie weg gezogen und mein Mann hat auch irgendwann keine Lust auf die Zicke gehabt.Schade war es für den Kleinen.
Du mußt auf alle Fälle den Weg zu der Kleinen finden,wenn Du Deinen Freund nicht verlieren willst!!!Und mit der EX müssen klare Regeln aufgestellt werden,sonst gibt es immer Streit!!! Ich hatte damal für eine Regelaufstellung gekämpft,sie hat sich nicht daran gehalten.Das war das Ende vom Lied...denkt man...der Kleine kommt immer mal wieder zu seiner NICHT-Oma.War ja auch kein Problem!!! Nun ziehen wir aber auch ganz in die Nähe von Schwiegereltern (3 Häuser weiter) und die Ex meinte zu Jan ...dann kannst du deinen Papa????? wieder öfters sehen!!! Na wenns Ärger gibt setze ich die EX aber auf den POTT !!!!
Ich wünsche Dir alles Gute!!! LG Simone

Gefällt mir

L
lowri_12885741
22.02.08 um 16:14

Hm...
das eigentliche problem hast du ja schon selbst erkannt...
du bist eifersüchtig, das ist alles.
sag dir doch einfach öfters das dieses kleine mädchen mit knapp 3 jahren wirklich nix für alles kann.
wie wärs denn wenn du mal öfters was mit ihr alleine machst??
vielleicht schafft dieses kleine mädchen es dann das du sie in dein herz schließt.
kinder spüren wenn sie nicht willkommen sind, das erklärt sicherlich warum sie nicht mit dir kann.

ich kenne meinen vater nicht, tja...hätten das meine älter mal besser hinbekommen.

viel glück.

lg tanja & luis 4 monate



Gefällt mir

E
estera_12568388
22.02.08 um 16:31

Tsja
Ich kann mich nur anschliessen, wenn du deinen Freund so sehr liebst dann beschäftige dich auch mehr mit seiner Tochter, so dass du auch einen Bezug zu ihr kriegst!
Die Kleine wird merken das du sie nicht magst, deswegen wird euer Bezug zueinander nicht besser. Kinder sind da sehr feinfühlig
Fakt ist es gibt 2 Möglichkeiten
Entweder zu änderst etwas und suchst mehr den Bezug zu seiner Tochter, oder wenn du gar nicht mehr mit der Situation klar kommst, tu euch allen einen Gefallen und verlasse ihn.
Bevor es euch allen drein nicht mehr gut bei der ganzen Sache geht ist es für alle Beteiligten besser.

LG
Kyra

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bennet_12748605
22.02.08 um 16:32

...
Hi,

also zunächst einmal, mir ging es genauso, als ich noch kein Kind hatte. Und ehrlich, ich mag Kinder immer noch nicht, außer meine Maus *gg*

Jetzt mal meine Meinung zu deiner Situation:
Ich bezweifel, das es auf Dauer gut mich euch geht. Du möchtest ihm einen Gefallen tun, aber du kannst deine Gefühle nu mal nicht auf Knopfdruck ändern.
Klar, du kannst es versuche, aber dafür müsstest du dich mal über nen längeren Zeitraum mit der Kleinen auseinandersetzen, dich intensiv kümmern. Anders werdet ihr euch nicht aneinander gewöhnen.
Und wenn der Mann dir wirklich so wichtig ist, würde ich mich damit beeilen!!!
Wenn ich in einer Beziehung leben würde, mit einem Mann der mein Kind nicht mag/akzeptiert/und sich kümmert wäre dieser Mann ganz schnell Geschichte....

LG
Bella

Gefällt mir

A
agaue_12061777
22.02.08 um 16:56

Ich finde...
...dass du dich nicht zusammenreißen musst, mit dem Kind spielen und sonstwas machen wenn du nicht willst. Wieso auch?

Was mit so einfällt ist: Die Eifersucht kommt ja nicht einfach so? Wie kommt es zu viel Mißtrauen - Eifersucht ist ja quasi Mißtrauen.

Mir scheint es so zu sein, dass du an sich ein Problem hast mit Menschen und evtl auch Dingen (Hobbies,...) die dir den geliebten Mesnchen "wegnehmen". Quasi eine innerliche Angst, dass es irgendetwas geben könnte, dass der Mensch den du so liebst lieber haben könnte als dich, dass er irgendetwas lieber machen könnte als mit bei dir zu sein.
Und wenn ich richtig liege, dann hilft es auch nicht dass du dich mit der Kleinen anfreundest und was weiß ich alles, sondern dass du an dir arbeitest und das was der geliebte Mensch mit anderen MEsnchen macht oder sonst mit seiner Zeit anstellt nicht gleich als Bedrohung und als Konkurrenz siehst, sondern als Bereicherung. denn wenn er glücklich mit seinem Leben ist, dann ist er es auch mit euren gemeinsamen.

Und wer kann schon einen Partner gebrauchen, der frstriert ist darüber und es nicht akzeptiert, wenn man andere Menschen und Dinge hat, die einem gut tun?

In Bezug auf die Kleine: Stell dir einfach mal vor, sie wäre gar nicht sein Kind, sondern irgendein neutrales Kind (zum BEispiel ein Nachbarkind) und sie würde dir begegnen. Würdest du dann wirklich genauso für sie empfinden?

Viele Grüße

Isa

Gefällt mir

O
olalla_12503649
23.02.08 um 0:26

Hi!
der mann den du so sehr liebst, hat dieses kind und das gehört zu seinem leben also auch zu ihm. versuche das kind als einen teil von ihm zu sehen. versuche, es dem kind angenehm und spaßig mit euch zu machen, damit tust du dir, deinem schatz und dem kind was gutes-UND du machst der mutter des kindes in gewisser weise konkurenz! denn weisst du, 1.wenn das kind sagt ...(dein name) ist gemein und blöd, die mag ich nicht! hat die mutter des kindes eine waffe gegen dich, wenn sies deinem schatz erzählt (in der art, ich war viel besser)
2. liebt dein freud das kind sicher mehr als alles andere, und die menschen die das kind mögen dann auch automatisch auf andere weise, wie als wenn sie es abstoßen - durch ein kind wird man extrem verletzlich
und 3. wenn das kind dich mag und du das kind magst, nur dann hat die beziehung auf daur eine chance.
versetze dich in seine lage, stell dir vor du hättest ein kind und er würde es abstoßen, das tut verdammt weh von einem geliebten menschen. unternehmt was, dann könnt ihr zusammenwachsen

ich hab mir keine antworten durchgelesen, kann auch sein es steht schon da-wenns so ist -sry

alles gute für euch
marina mit mellina

Gefällt mir

A
an0N_1218484299z
23.02.08 um 11:10

Ich weiß nicht,
warum du dich mit der Kleinen in Babysprache unterhalten sollst. Wer hat dir das denn beigebracht? Das ist Gift für die Entwicklung. Meine Tochter wird bald 2 Jahre und wir haben uns noch nie mit ihr in Babysprache unterhalten. Ich denke mal du musst erstmal eine andere Einstellung zu Kindern bekommen, denn wie gesagt muss man sich nicht mit ihnen in Babysprache unterhalten, genauso sind sie nicht dreckig. Ich denke wenn du diese ganzen Vorurteile nicht hast, dann kann es vielleicht auch klappen, dass du dich der Kleinen nähern kannst.

LG

Gefällt mir

Y
yente_11852882
23.02.08 um 18:01

Ich...
...stimme daraisa in jedem punkt zu!

es ist deine charakterliche herausforderung, damit klar zu kommen, dass dein freund, in den du gerade so verliebt bist, nicht nur dich liebt, sondern dass er sein interesse, seine gesteigerte aufmerksamkeit und hingabe auch anderen menschen und dingen widmet.

dass er das aber tut ist nicht nur wichtig, es ist einfach gegeben. es tut dir weh, weil DU ein problem hast. banal gesagt ihn nicht teilen willst. warum auch immer? angst vor entfremdung vielleicht. wenn man verliebt ist, will man völlig in dem anderen menschen aufgehen, 1:1. doch das ist eine illusion, die auch nur am anfang einer beziehung schön ist. jeder muss seine eigenen sachen am laufen haben. man kann nicht alles teilen, muss sich nicht immer nah oder einig sein.

wenn du das verinnerlichst und es dir vielleicht irgendwann gelingt, die momente in den er sich anderen geliebten menschen und dingen zuwendet emotional nicht mehr so an dich rankommen zu lassen, weil du es VOM KOPF HER wie du sagst verstehst und es gefühsmäßig lernst umzusetzen und auszuhalten ... vielleicht hörst du dann auf, deine probleme in die kleine reinzuprojezieren ...

dies auf der emotionalen ebene. auf der praktischen fürs erste: du musst doch nicht bei deinem freund sein, wenn die kleine da ist. lass ihn die zeit mit ihr ausleben und wende dich in der zeit deinen eigenen inhalten zu. erzwinge es zumindest nicht, einen auf happy family zu machen. komme mit dir selbst ins reine, vielleicht ergibt sich der rest von selbst. denk nicht zuviel drüber nach! erzwinge nichts. lass es einfach laufen. es muss nicht sein, dass ihr beste freunde werdet.

sei dir bewusst, dass sie für immer ein bedeutender teil seines lebens ist. optimalerweise sei interessiert an diesem teil. unbedingt aber versöhn dich mit ihm.

alles liebe

Gefällt mir

Y
yente_11852882
24.02.08 um 1:03

Das seh ich wirklich anders
chrissi, deinem punkt kann ich überhaupt nicht zustimmen. freundin und tochter stehen doch nicht in konkurrenz. "zweite geige" oder in ähnlichen kategorien würde ich niemals denken oder argumentieren. warum kann man nicht verschiedene menschen auf verschiedene weise lieben, ohne dass jemand hinten ansteht?! ich bin davon überzeugt dass es funktionieren kann.

Gefällt mir

S
sheine_12875888
24.02.08 um 10:06

Genau
sowas war neulich bei RTL bei familienhilfe mit herz (oder wie das heisst,mit der dicken braunhaarigen).
aus der sicht dieser psychologin:
du MUSST nicht mit dem kind spielen,dich nicht mit ihm beschäftigen. wichtig ist,dass dein freund versteht,dass du es nicht möchtest und es auch so annimmt, damit es keinen streit gibt. REDEN! rede mit deinem freund. und danach setzt euch mit seiner ex zusammen. mach ihr klar,dass du ihr das kind nicht wegnehmen möchtest und auch lieber etwas abstand von der kleinen nehmen willst.
lass die 3 mal etwas zusammen unternehmen.
du gehört nicht zu 'deren' kleiner familie,das müssen sie verstehen, genauso wie du verstehst musst,dass sie trotz trennung eine familie sind

Gefällt mir

A
an0N_1289680099z
24.02.08 um 15:40

Chrissi hat vollkommen Recht
und man kann es wirklich so kurz zusammenfassen: komm damit klar oder laß es. Klingt hart, aber ist so. Wenn du damit nicht ehrlich klar kommst werdet ihr auch nicht glücklich miteinander werden.

Gefällt mir