Home / Forum / Mein Baby / Dieses blöde Impfthema..ich bin hin und hergerissen

Dieses blöde Impfthema..ich bin hin und hergerissen

23. Februar 2011 um 0:08 Letzte Antwort: 23. Februar 2011 um 21:07

Einerseits möchte ich mien Kind gut schützen, aber andererseits habe ich Angst vor Nebenwirkungen.
War heute bei der U6 und mein Arzt hat mich so belabert von wegen Masern sind so gefährlich usw. Früher hatten wir das doch auch alle... Verstehe diesen Hype nicht,
und es ist nicht 100% geklärt ob durch MMR andere Krankheiten enstehen.
Ich komme aus diesem Teufelskreis nicht raus.
Finde das ganz schlimm

Was macht ihr, habt ihr alles impfen lassen?

Mehr lesen

23. Februar 2011 um 0:58

Hi skadi
nee das ist klar.
wann hast du es machen lassen?
1 jahr ist mir irgendwie zu früh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 6:41

Hallo
Ich hatte die gleiche misere und ich hab sie nicht geimpft.. Ich hatte auch alle kinderkrankheiten.. Und mir geht es herrvoragend!!! Ich will sie auf jedenfall gegen die wichtigsten sachen inpfen laasen, aber erst wenn sie erwas älter ist!!!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 7:17

Hier nochmal!
http://www.impfschaden.info/de/impfschadensmeldungen/mmr.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 7:22
In Antwort auf haifa_12460122

Hier nochmal!
http://www.impfschaden.info/de/impfschadensmeldungen/mmr.html

....
ich bezweifle doch das daran immer die Impfung schuld war.....Typ 1 Diabetes vom Impfen....sicher,...

du musst das selbst entscheiden,.wenn dir nicht wohl bei der Sache ist dann lass es einfach,,,,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 7:28
In Antwort auf lorie_12846682

....
ich bezweifle doch das daran immer die Impfung schuld war.....Typ 1 Diabetes vom Impfen....sicher,...

du musst das selbst entscheiden,.wenn dir nicht wohl bei der Sache ist dann lass es einfach,,,,,,

Oh
Ich denke das kann man nie wissen, es sei denn man ist selbst mediziner und befasst sich damit! Jeder sollte das selbst entscheiden! Ganz klar, aber viele hier reden nur ihren ärzten nach dem mund.. Und das finde ich blöd.. Selber nen bild machen und sich damit genau beschäftigen.. Dann entsteht kein gefährliches halbwissen..
Aber mit dem diabetes hast du sicher recht, das wird nämlich genetisch vererbt! Man kann es auch übertreiben!!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 7:52

Ich
bin auch kein Impf-Freund! allerdings finde ich das die Mumps-Masern-Röteln-Impfung wahnsinnig wichtig ist!!

und der Hype wegen der Masern ist noch zu wenig!! Klar damals hatten wir auch die Masern (ich hätte aber sogar fast ins KH gemußt) so schlimm hatte ich den Mist!! muß ich meinem Sohn nicht antun! genau wie Keuchhusten

muß aber sagen das ich es übertrieben finde wenn man schon gegen die Windpocken impfen läßt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 8:46

Woher weißt
Du das ich ein laie bin?
Bin ich nämlich nicht!! Ich habe mit 16 angefangen neben der schule im krankenhaus zu arbeiten ( immer auf der gyn und säuglingsstation) bin rettungsdienst gefahren und habe dann mit 20 im kh meine ausbildung gemacht! Ach ja und nach der elternzeit fange ich mein med. Studium an.. Also kein laie .. Ich habe mich damit beschäftigt und auch mit vielen ärzten darüber gesprochen, deswegen bin ich kritisch.. Ich glaube nicht einfach alles was mir vorgebetet wird.. Ich denke gern selber und übernehme nicht andere meinungen!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 8:54

Ps:
Gerade weil wir nur ein leben haben, bin ich kritisch. Wenn man dir sagt, dass man deinem kind ein bein amputieren muss, damit ihm das später mal nicht abfallen könnte, würdest du das auch machen, weil der arzt das sagt! Ärzte haben immer neue erkenntnisse aus der forschung.. Erst sagen sie babies sollen erst mit 6 monaten brei, jetzt sagte mein kia gestern: auf jedenfall schon mit 4 monaten.. Zitat: wir haben das bis vor einem jahr allen geperedigt man soll mit 6 monaten anfangen, aber wir haben uns geirrt.. Neuste studien sagen ab dem vierten monat.. Zitat ende! Also die forschung geht weiter.. Und nicht falsch verstehen ich bin kein impfgegner .. Die wichtigen halte ich für sinnvoll.. Aber eben nicht alles!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 9:52

Krankenschwester!
Wenn das solche fakten sind, frag ich mich warum manche ärzte genauso sehen.. Ah lass mich raten.. Die haben besrimmt auch keine ahnung...is klar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:15

ALso...
Ich lasse meine Maus gegen Masern impfen.
Mumps kann zu Unfruchtbarkeit führen. Das ist nicht gefährlich, sondern nur peinlich.
Windpocken sind normalerweise gut wegzustecken. Dagegen zu impfen macht nur wirtschaftlich einen Sinn, wenn man als Mutter arbeiten geht. Kriegt das Kind die Windpocken muss die Mutter ja zu Hause bleiben, was nen wirtschaftlichen Schaden beim Arbeitgeber hervorruft. Und ist in ner KiTa 1 Kind befallen sind die anderen meist gleich hinterher befallen, was wiederum einen wirtschaftlichen Schaden bei den Arbeitgebern der anderen Mamas hervorruft.
Röteln macht erst bei Mädels ab 13 nen Sinn, weil Röteln nur für die ungeborenen Kinder von Schwangeren gefährlich sind.

Last but not least: Masern
Die können gefährlich sein. Eine gefürchtete Nebenwirkung ist Encephalistis (Hirnentzündung, nicht zu verwechseln mit Meningitis, also Hirnhautentzündung, die ist vergleichsweise harmlos).
Bei der Encephalitis kann man nichts machen. Da kann man (Zitat Kinderärztin) "Nur beatmen, warten bis das Kind wieder aufwacht und gucken was geistig noch übrig geblieben ist!"

Meine Kinderärztin hat ihre Doktorarbeit über Masern geschrieben und hat wohl so einiges in live gesehen, was man seinem schlimmsten Feind nicht zumuten will. Sie hat für mich extra eine einzelne Masern-Impfe bestellt, weil ich den Rest einfach nicht will, bzw. Röteln ab 13.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:29

Lies selbst:
Www.drfischeronline.com bei impfungen... Oder das buch von dr. Martin hirte...
Ich bin wir gesagt kein impfgegner und lasse meine kleine auch gegen wichtige sachen impfen...
Und falls du all meine beiträge hier gelesen hättest, hättest du gelesen, dass ich des mit dem diabetes auch quatsch finde, weil das genetisch vererbt wird.. Maaaan muss ich mich immer wiederholen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:37

Auch unter Medizinern
gibt es verschiedene Meinungen zu diesem Thema. Nach einem unangenehmen Vorfall (ich sag nur Rota Impfung ) habe ich den Arzt gewechselt, mein blindes Vertrauen war dahin und seitdem habe ich es mir angewöhnt mich genau darüber zu informieren, was ich meinem Kind zumuten will. Verantwortung komplett an den Arzt abgeben reicht hier meiner Meinung nach nicht, er wird sie schließlich auch nicht tragen falls es zu einem Impfschaden kommt.

Die 6fach+Pneumokokken+Rota war die letzte Impfung,die meine Tochter noch bekommen hat, MMR nicht mehr. Meinen Sohn lass erst gar nicht impfen. Zu meiner Entscheidungsfindung hat folgendes Video beigetragen (aber nicht ausschließlich). Es dauert etwa 2 Std., aber die würde ich mir nehmen . Habe diesen Tip übrigens auch von einer Userin hier bekommen, war froh drum und möchte es deshalb an dieser Stelle erwähnen:

http://www.drfischeronline.com/64/impfung-baby-kleinkinder-sinn-unsinn-nebenwirkungen/

lg, mila mit maxim (morgen 4 wo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:43

Impfen
" Früher hatten wir das doch auch alle... "


Ähm, also ich kann mich nicht erinnern, das irgendwer Masern hatte... Denn auch früher, als ich noch Kind war, wurde schon dagegen geimpft!

Ganz klar, lasse ich meine Maus gegen fast alles impfen, was sinnvoll ist..
Denn lieber habe ich 2 Tage ein unruhiges Kind, als hinterher ein totkrankes Kind, wo ich mir nur Vorwürfe machen würde. Und die Masern Impfung zählt definitiv dazu.
Wichtig ist auch: Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und Kinderlähmung!
Über alles andere kann man streiten, aber es gibt einfach Impfungen, die unumgänglich sind.
Und ich persönlich lasse meine Kleine gegen fast alles impfen, da ich selbst auch im Gesundheitswesen arbeite.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:47

Nowatlast
wieso was ist an dem Video ?
Also ich habe es gesehen und mich hat es auf jeden fall überzeugt.
Hast dir wahrscheinlich nicht mal die zeit genommen dir das komplette Video anzugucken sonst hättest du dir denn nämlich gespart!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:49
In Antwort auf alissa08

Auch unter Medizinern
gibt es verschiedene Meinungen zu diesem Thema. Nach einem unangenehmen Vorfall (ich sag nur Rota Impfung ) habe ich den Arzt gewechselt, mein blindes Vertrauen war dahin und seitdem habe ich es mir angewöhnt mich genau darüber zu informieren, was ich meinem Kind zumuten will. Verantwortung komplett an den Arzt abgeben reicht hier meiner Meinung nach nicht, er wird sie schließlich auch nicht tragen falls es zu einem Impfschaden kommt.

Die 6fach+Pneumokokken+Rota war die letzte Impfung,die meine Tochter noch bekommen hat, MMR nicht mehr. Meinen Sohn lass erst gar nicht impfen. Zu meiner Entscheidungsfindung hat folgendes Video beigetragen (aber nicht ausschließlich). Es dauert etwa 2 Std., aber die würde ich mir nehmen . Habe diesen Tip übrigens auch von einer Userin hier bekommen, war froh drum und möchte es deshalb an dieser Stelle erwähnen:

http://www.drfischeronline.com/64/impfung-baby-kleinkinder-sinn-unsinn-nebenwirkungen/

lg, mila mit maxim (morgen 4 wo)


Oh man, anstatt dich davon beeinflussen zu lassen, solltest du das Ganze mal von verschiedenen Seiten betrachten.

Gegen nichts impfen zu lassen, finde ich verantwortungslos. Gerade was die MMR Imfpung angeht. Oder gegen die Krankeheiten, die ich oben schon aufgezählt habe.
Aber muss jeder für sich entscheiden.

Finde es nur immer zum Kotzen, dass es u.a. dann immer Frauen gibt, die gegen das Impfen sind und dann rumheulen, weil ihr Kind im Krankenhaus liegt wegen so einer Krankheit.
Hirnhautentzündung usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:49

Hey,
auf deinem link war ich noch nicht, aber hast du einen besonderen Grund, warum du dich darüber aufregst Außerdem habe ich bereits geschrieben, dass ich nicht ausschließlich dadurch zu meiner Meinung gekommen bin

Ich möchte hier eigentl. nicht großartig diskutieren, denn es ist ein wirklich schwieriges Thema, wo man sich ewig darüber streiten kann. Es ist lediglich ein Denkanstoß für alle, die noch unentschlossen sind. Daher - keine Aufregung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 10:50

Nee
Icn meinte z.b.die studie vom rki :http://www.gesundheitlicheaufklaerung .de/impfen-macht-krank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:03
In Antwort auf finelady85


Oh man, anstatt dich davon beeinflussen zu lassen, solltest du das Ganze mal von verschiedenen Seiten betrachten.

Gegen nichts impfen zu lassen, finde ich verantwortungslos. Gerade was die MMR Imfpung angeht. Oder gegen die Krankeheiten, die ich oben schon aufgezählt habe.
Aber muss jeder für sich entscheiden.

Finde es nur immer zum Kotzen, dass es u.a. dann immer Frauen gibt, die gegen das Impfen sind und dann rumheulen, weil ihr Kind im Krankenhaus liegt wegen so einer Krankheit.
Hirnhautentzündung usw.


Nur weil ich hier die andere Seite anspreche, werde ich auch gleich blöd angemacht . Du hast wohl überlesen, was die TS gefragt hat!
Außer deinem Posting finde ich die Weiber zum Kotzen, die sich ja für soo verantwortungsvoll halten, nur weil sie alles impfen lassen und dabei nicht mal wissen, was in der jeweiligen Impfung drin ist (dass z.B. Hepatitis Bestandteil der 6fach ist - wusste eine Freundin von mir nicht, aber es ist ja so wichtig!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:11

Juhuu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:40
In Antwort auf finelady85

Impfen
" Früher hatten wir das doch auch alle... "


Ähm, also ich kann mich nicht erinnern, das irgendwer Masern hatte... Denn auch früher, als ich noch Kind war, wurde schon dagegen geimpft!

Ganz klar, lasse ich meine Maus gegen fast alles impfen, was sinnvoll ist..
Denn lieber habe ich 2 Tage ein unruhiges Kind, als hinterher ein totkrankes Kind, wo ich mir nur Vorwürfe machen würde. Und die Masern Impfung zählt definitiv dazu.
Wichtig ist auch: Tetanus, Diphterie, Keuchhusten und Kinderlähmung!
Über alles andere kann man streiten, aber es gibt einfach Impfungen, die unumgänglich sind.
Und ich persönlich lasse meine Kleine gegen fast alles impfen, da ich selbst auch im Gesundheitswesen arbeite.

LG

Und
ausgerechnet du willst mir verklikern, dass ich verantwortungslos handle? Ich bezweifle stark, dass du nur ansatzweise eine Ahnung hast, was die einzelnen Krankheiten angeht, aber etwas anderes hätte ich auch nicht erwartet. Eins kann ich mir nicht verkneifen: Kinderlähmung wurde von der WHO in Europa für ausgerottet erklärt (letzter bekannter Fall in der Türkei in 1998) . So, jetzt ist aber wirklich Schluss - jeder der es genau wissen will kann sich die Informationen holen. Wer aber nur das Nachplappern gelernt hat - dem ist nicht zu helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:44


Ich finde es unverantwortlich die Kinder nicht impfen zu lassen, zumindest die wichtige MMR Impfung und Kinderlähmung
Nur durch diese Impfungen sind die Krankheiten ja "ausgestorben". Wenn wir jetzt alle nicht mehr zur Impfung gehen, kommen die Krankheiten wieder raus. Ich gleube die Folgen wären schlimmer als eventuell 2 tage Fieber nach dem Impfen.

Auch finde ich es schlimm, wenn Frauen sagen, meinen unge lass ich nicht impfen, der wird schliesslich nicht schwanger.... Nein aber er kann genauso ein Risiko für Schwangere werden...

Ich wurde im übrigen auch schon vor 30 Jahren gegen MMR geimpft und habe außer Windpocken keine Kinderkrankheit durchmachen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:45

Dann ist
er jetzt lebenslang immun dagegen (nach einer Impfung ist man es nicht und im Erwachsenenalter verläuft die Krankheit schwerer als im Kindesalter) .
Ich hatte als Kind auch Windpocken, habe auch ein paar kleinere Schrammen davon, kann mich aber nicht mehr dran erinnern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:52

Es besteht
immer die Gefahr einer Anschleppung aus anderen Ländern, wo es die Krankheit noch gibt (Indien, afrikanische Länder). Man muss es für sich abwägen, klar. Für mich sind die Risiken, die mit einer Impfung verbunden hier größer, als das Risiko sich mit Kinderlähmung anzustecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 11:55
In Antwort auf alissa08

Es besteht
immer die Gefahr einer Anschleppung aus anderen Ländern, wo es die Krankheit noch gibt (Indien, afrikanische Länder). Man muss es für sich abwägen, klar. Für mich sind die Risiken, die mit einer Impfung verbunden hier größer, als das Risiko sich mit Kinderlähmung anzustecken.

Außerdem leben
wir in D. und nicht in Osteuropa (ist übrigens ziemlich großes Gebiet, welches Land meinst du denn genau?). Du impfst dich doch bestimmt auch nicht gegen Malaria, nur weil es diese Krankheit in Afrika gibt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 12:28


Ich kann dir nur Raten auf dein Bauchgefühl zu hören. Ich komme aus einer (außer Tetanus und später Röteln) ungeimpften Familie in der alle alle Krankheiten mit gemacht haben. Wir haben es super überstanden. Ich bin heute nie Krank, außer mal ein kleiner Schnupfen.
Ich habe meine Tochter mit 13 Monaten gegen Pol/Diph/Teta impfen lassen und mehr nicht. Später lasse ich sie noch gegen Röteln Impfen wenn sie die nicht vorher hatte. Ich höre bei allen Entscheidungen die ich für meine Kinder treffen muss auf meine innere Stimme und bin damit bislang immer gut gefahren.
Meine Oma sagt immer: Kranke Kinder darf man nicht Impfen und gesunde Kinder muss man nicht Impfen....naja, außer eben Tetanus, das finde ich auch sehr wichtig.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 13:14
In Antwort auf alissa08

Und
ausgerechnet du willst mir verklikern, dass ich verantwortungslos handle? Ich bezweifle stark, dass du nur ansatzweise eine Ahnung hast, was die einzelnen Krankheiten angeht, aber etwas anderes hätte ich auch nicht erwartet. Eins kann ich mir nicht verkneifen: Kinderlähmung wurde von der WHO in Europa für ausgerottet erklärt (letzter bekannter Fall in der Türkei in 1998) . So, jetzt ist aber wirklich Schluss - jeder der es genau wissen will kann sich die Informationen holen. Wer aber nur das Nachplappern gelernt hat - dem ist nicht zu helfen


Ich lass mir nicht von dir sagen, dass ich keine Ahnung hätte, was die Krankheiten angeht!
Arbeite im Gesundheitswesen und musste und muss es jetzt noch mich viel damit auseinander setzen!

Du plapperst doch auch nur das nach, worum es diesem Video geht!

Und nochmal und das hab ich auch schon geschrieben! JEDER muss es selbst entscheiden, aber die, die gegen das Impfen sind, sollen dann einem bitte nicht die Ohren voll heulen, weil das Kind mit Hirnhautentzündung im KH liegt!
Und ich weiß wovon ich spreche, hab das selbst im Bekanntenkreis erlebt. Das Mädel war nicht geimpft und hat nochmal großes Glück gehabt, dass sie fast ohne Schaden davon gekommen ist. Sie musste die 1. Klasse nochmal wiederholen, da sie ein dreiviertel Jahr gefehlt hatt.
Und das ist nur ein kleines Beispiel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 14:47

@xxx8000xxx
Seit wann zählt Kasachstan zu Osteuropa?
Ich habe auch nicht behauptet, dass die Krankheit weltweit ausgerottet ist, sondern in Europa Wer also lesen kann, ist klar im Vorteil. Außerdem, wie bereits erwähnt, sollte jeder das für sich abwägen. Ich bin der Meinung, dass das Vorkommen der Krankheit in Kasachstan, Indien, Kambodscha usw. kein ausreichender Grund für mich ist, mein Kind dieser Impfung auszusetzen. MEINE MEINUNG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 15:22

Also wenn du
schon so schlau bist und wiki gefunden hast, dann geh doch weiter auf den Link "Osteuropa" und schau dir die Karte dazu an. Die Grenze zw. Europa und Asien wird am Ural-Gebirge fest gemacht (also im östl. Teil Russlands) und da ist Kasachstan noch lange nicht in Sicht. Unabhängig davon ist Kasachstan mehrere tausende Kilometer weit weg. Bei dir klingt es so, als wären sie durch dieses "Osteuropa" unsere direkten Nachbarn wie z. B. Polen. Also bitte nicht übertreiben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 16:47

Das scheint wohl dein Lieblingssmily zu sein
So viel Sturheit in einer Person, na dann weiterhin viel Spaß... 5%(wenn das überhaupt stimmt) haha und 95% in Asien eben! es geht dir ums Prinzip, ist schon klar. Trotzdem ist dir wohl klar, dass Kasachstan nicht eben mal um die Ecke liegt, sondern an China grenzt . Die Gefahr einer Ansteckung ist somit geringer einzuschätzen, als wenn wir von Polen oder Tschechien (Osteuropa) sprechen würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 17:17

Wir lassen...
immer alle Impfungen machen. Ich weiss gar nicht was es da zu überlegen gibt. Kann ja nicht falsch sein was die Ärzte machen. Jetzt mal grob gesagt.

Wenn natürlich in der Familie schon mal Nebenwirkungen vorgekommen sind würde ich es mir überlegen. Früher gab es viele Impfungen nicht die vielleicht Leben gerettet hätten aber heute ist es anders und man kann viel dadurch verhindern.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 18:09


die Impfgegner haben ja nichts davon wenn sie sagen lass es nicht machen es ist schädlich aber die Pharmaindustrie macht ja damit Kohle ohne ende da ist es ja kein Wunder das die uns eintrichtern das es sein MUSS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 18:44

Siehe oben
dir geht anscheinend nur ums Prinzip, mir dagegen um die Gesundheit meines Kindes, also um die Tatsache, dass Kinderlähmung Impfung eine unnötige Impfung ist (warum - siehe oben ).

Dann fassen wir es mal zusammen: die letzen Fälle von Kinderlähmung sind 1998 in der Türkei und 2010 in Kasachstan aufgetreten - und deswegen soll ich mein Kind dagegen impfen lassen? Jetzt muss ich aber diesen da machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 18:53


Na klar ist es schlimm ein mal ein Kind sterben zu sehen...... Aber wie viele Kinder sterben Jährlich an der Influenza??? Aber da redet niemand drüber und Impfen lassen sich auch nur wenige gegen Grippe.
Ich denke, wer sein Kind schützen will lässt Impfen und wer keine Angst vor Krankheiten hat, lässt es sein.

Unser Kinderarzt hat uns erzählt, dass Kinder die an den Folgen einer Masern oder sonst was Infektion schwere Schäden behält oder sogar daran stirbt, nahezu immer aus Bildungsschwachen Familien kommen, denn dort ist oft eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung an der frischen Luft nicht gewährleistet. Ob das stimmt weiß ich nicht, aber ich finde es auch logisch.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 19:00


ich sagte ja auch nicht, dass es das gar nicht gibt, aber es ist schon eher eine Ausnahme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 19:11


Ich empfehle an dieser Stelle einfach mal einen VHS Kurs in dem man gegenseitige Akzeptanz erlernt!

Akzeptanz hat im übrigen sehr sehr viel mit Bildung zu tun. Denkt mal darüber nach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 19:27

Das kann man so sehen
aber ich war auch so ein Kind das ALLES an Krankheiten mitgenommen hat was geht. Die meisten nicht nur einmal!!
ABER dafür werde ich heute gar nicht mehr Krank. Egal wie viele Leute um mich rum Krank sind und auch egal was sie haben. Außer einen kleinen erträglichen Schnupfen bekomme ich nichts. Und das seit meiner letzten Windpocken Infektion vor ca. 17 Jahren. Finde ich persönlich jetzt nicht so schlimm....
Es ist alles eben immer Auslegungssache.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 19:37


dass das anstrengend war, kann ich mir vorstellen.... in unserem Bekanntenkreis gab es keine älteren Kinder, desswegen hatten wir dieses Problem auch nicht.
Was ich hier aber beobachte (wir haben inzwischen sehr viele Kinder im Freundes- und Bekanntenkreis und in der Nachbarschaft) ist, dass Kinder die einfach nicht anständig Ernährt werden und immer nur drinnen Spielen und noch nie eine Ladung Dreck im Mund hatten sehr anfällig für alle Infekte sind. Egal ob geimpft oder ungeimpft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 20:01


Du hast so recht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 20:23

Habe
ALLES impfen lassen!


mein gott, da kann man sich ja über jeden pups den kopf zerbrechen

mann!! man sollte froh sein das wir die möglichkeit haben unsere kleine gegen all das impfen lassen zu können!!


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 20:30




genau so sehe ich das auch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 20:35

wow
so eine Resonanz hatte ich gar nicht erwartet!

Aber mal als Erstes: zerfleischen sollte sich wirklich niemand, man kann doch sachlich zu dem Thema diskutieren oder??

iIch hab mal versucht alles durchzulesen und muss sagen: bin genauso schlau wie vorher

UND: ich habe bereits das Buch von Martin Hirte gelesen, mir diverse Internetseiten angeschaut und mit meinem Arzt diskutiert...

Es gibt zu diesem Thema eben keine eindeutige Antwort oder was richtig oder falsch ist.

Ich bin für mich persönlich zu dem Entschluss gekommen die Impfung machen zu lassen, aber nciht sofort , sondern ca. in einem halben Jahr oder Jahr. So habe ich das mit der 1. Impfung auch geahndhabt und dann habe ich ein besseres Gefühl..

Es ist unglaublich schwierig finde ich

Aber danke dass ihr so rege diskutiert habt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 20:56
In Antwort auf an0N_1234767799z

wow
so eine Resonanz hatte ich gar nicht erwartet!

Aber mal als Erstes: zerfleischen sollte sich wirklich niemand, man kann doch sachlich zu dem Thema diskutieren oder??

iIch hab mal versucht alles durchzulesen und muss sagen: bin genauso schlau wie vorher

UND: ich habe bereits das Buch von Martin Hirte gelesen, mir diverse Internetseiten angeschaut und mit meinem Arzt diskutiert...

Es gibt zu diesem Thema eben keine eindeutige Antwort oder was richtig oder falsch ist.

Ich bin für mich persönlich zu dem Entschluss gekommen die Impfung machen zu lassen, aber nciht sofort , sondern ca. in einem halben Jahr oder Jahr. So habe ich das mit der 1. Impfung auch geahndhabt und dann habe ich ein besseres Gefühl..

Es ist unglaublich schwierig finde ich

Aber danke dass ihr so rege diskutiert habt!


Genauso mache ich es auch! Finde es auch gut, aber jetzt noch nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 21:00
In Antwort auf haifa_12460122


Genauso mache ich es auch! Finde es auch gut, aber jetzt noch nicht!


für mich zieht halt das Argument ,ein mögliches Geschwisterkind oder anderes Kind anzustecken , am meisten. Hauptsächlich bei den Masern. Und da wir ein 2. Kind planen werden wir die Impfung vor einer neuen SS machen lassen.

Von den Windpocken hat mir der Arzt auch halbwegs aberaten sowie Meningokokken, Pneumokokken, Rotav. und HPV

Das ist meines Erachtens nach unnötig. Muss aber jeder selber wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Februar 2011 um 21:07

Wir
sind hier alle anhand der empfehlungen der stiko geimpft
ich schätze die risiken die eine der sog. kinderkrankheiten bietet wesentlich gefährlicher ein als die einer impfung, die zweifelsohen auch vorhanden sind
lg dee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club