Home / Forum / Mein Baby / "Dreck reinigt den Magen" Eure ERfahrungen, Umfrage... NICHT OT

"Dreck reinigt den Magen" Eure ERfahrungen, Umfrage... NICHT OT

25. September 2011 um 9:08

Also den oben genannten satz hört man ja immer wieder, gerade im Bezug auf Kinder/Babys.
Mir ist aufgefallen, das gerade die älteren Leute diesen benutzen und die jüngere Generaton am liebsten jeden Tag den Schnuller wechseln würde.

Deswegen mal ein paarFragen an euch
(Im Allgemeinen sind die Fragen nicht auf Säuglinge bzogen, sagen wir für Kinder ab einem Jahr)
Wer die Fragen nciht so wie sie hier stehen beantworten mag, kann auch gerne einfach ganz allgemein seine Mainung abgeben

1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?
2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?
3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.

So hier MEINE Meinung:

Ich habe einen Sohn, 15 Monate jung und einen Hund und eine Katze.
Natürlich kann man seine Wohnung deswegen nicht komplett haarfrei machen und auch so halten.
Der Hund schlabbert schonmal über seinen Kopf oder leckt ihm die Hand weil er sie ihm immer hinhält und lacht weils ihn kitzelt.
Fällt ihn draussen ein Brötchen runter, kriegt ers einfach wieder, ausnahmen natürlich wenn er es in ne Pfütze wirft oder das Brötczen dreckig aussieht.
Mein Kind hatte erst einmal ne minierkältung, das war mit 5 /6 Monaten. Zusätzlich half wohl das stillen.

Also ICH finde, die Theorie stimmt, denn auch im Umfeld merke ich das gerade die Eltern die ihrem Kind alle 2Minuten die Finger abwischen, mehr kränkelnde Kinder haben wir andere.
Ich behalte das so bei und freu mich über mein geundes Kind ^^

lg

Mehr lesen

25. September 2011 um 9:16


Also ich hand habe es wie du
Hund haben WIR zwar nicht aber meine eltern und der schlabbert ihr auch mal übers gesicht wenn man nicht aufpasst und die hände will unsere kleine ja sowieso immer abgeschleckt bekommen
Ok, da mache ich sie schon sauber aber nciht wenn sie mit ihn Knuddelt oder so

Aber trotzdem hat sie hier und da mal nen schnupfen von daher kann ich och NICHT sagen das sie selten krank ist oder so

TROTZ das sie sich schmutzig machen darf!

Ihre cousine zB. die bekommt nix was auf den boden gefallen ist zu essen selbst wenn es NUR auf den tisch landet kommt es in dem MÜLL
Finde das seeeehr übertrieben aber so war mein mann damals auch

Im dreck spielen oder mal nen hund oder die nachbarskatze streicheln is eh nicht drin

Und sie ist weniger krank als meine

Liegt vllt. daran das sie eh NIE raus kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 9:20


Hi,
ja also ich bin schon der meinung das an dem satz was dran ist.
Also ich bin 21 und mein sohn wird in dezember 2 jahre alt.
ich war nie so empfindlch und habe alles weg getan und steriliseirt was ihn runtergefallen ist .
natürlich ausgenommen der keks brötchen etc fällt da hin wo es eindeutig sehr ecklig schmutzig ist.
seine ersten lebnsmonate klar , da war ich schon vorsichtig aber deine fragen gelten ja ab einem jahr

ich habe auch keine probleme damit wenn ein hund seine hand schleckt oder er in der sandkiste mal etwas sand probiert, solange es nicht eine ganze hand voll ist .

also mir ist sauberkeit schon sehrt wichtig sowohl in der wohnung als auch bei mir/uns aber ich bin nicht über steril und übertrieben.

Ach so und mein sohn war bis jetzt einmal richtig krank und das war da hatte er eine woche richtig husten paar tage fieber und die palette.
aber ansonsten alles okay
gestillt habe ich ihn leider auch nur ca 6 wochen und das nicht mal voll in der zeit.

Ich denke er hat ein gutes immunsystem aber ich denke auch das es ein stück weit darauf zurück zu führen ist das ich ihn nicht alles weg nehme wo ein krümel dran ist.

Meine freundin ihre tochter dagegen ist öfters mal krank und naja ich muss sagen ( sie ist genauso alt) das sie alles dezinfiziert was aufn boden fällt also flasche oder dinge sie in mund nimmt. kekse etc werde gleich weg geschmissen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 9:46

Mein
Sohn 2,5 Jahre bekommt sein Brötchen auch wieder, wenn es mal runter fällt und wir haben auch einen Hund. Bis aufs Gesicht darf er ihn überall abschlecken. Aber unser Hund macht das nicht und wenn doch mal, beschwert sich direkt mein Sohn. Er mag das nämlich nicht
Mein Sohn war das erste mal mit fast 2 Jahren krank. Und da hatte er nur einen Schnupfen. Mein Kinderarzt hat sich immer gewundert, dass wir nur zu ihm kommen, wenn die U untersuchungen anstehen.
Ach ja ich habe nicht gestillt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 9:51

Er ist zwar noch kein Jahr, aber trotzdem
1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?

Kommt drauf an, wo es hinfällt in der Regel kriegt er es wieder. Deswegen geb ich meist auuch nur ein viertel, damit ich noch Restbrötchen zum weitergeben habe.


2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?

Mh wir haben mit Erkältung etwas Last, aber das liegt definitiv nicht an der Methode, sondern ist eine unglückliche Erbanlage!

3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.

Wundert mich das ich ihm noch kein Katzengras geben muss damit er die Fellbällchen ausspucken kann Nee wir haben einen Kater und sechs Frettchen, trotz Saugen und Wischen schwirrt hier immer was rum!
Anfassen darf er auch.....Tiere werden aber nicht in den Mund genommen,. das ist aber ein Grundsatz den ich generell habe unabhängig von Baby!
Katze darf schlabbern aber nur an den Fingern, danach natürlich waschen!

Mh ansonsten darf sich mein Baby dreckig machen wie es will

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 12:20

Ganz krass..
finde ich es wie es eltern die wir kennen handhaben. Ihr kind ist 2 j alt

- er darf in kein hau wo hunde wohnen, auch wenn frisch geputzt wurde
- er darf keinen kontakt zu katzen haben denn evtl. koennte er ja die allergie seiner mutter geerbthaben
- die eltern wollten uns ueberzeugen unsere katze vor der geburt unseres babys herzugeben da sie ueberzeugt sind unser baby stirbt irgendwann wegen unserer katzr
- der kleine darf nicht bobby car fahren (zu gefaehrlich und schuhe gehen kaputt)
- bis er ca. 1 jahr alt war wollten sie nicht viel kontakt zu anderen menschen (ausser familie und einkaufen usw.) weil der kleine sich ja sonst abstecken koennte irgendwo
- usw usw

Also dasnfinde ich echt voll uebertrieben. Aber muss ja jeder selbst wissen

Ich beantworte die fragen zu uns spaeter, muss jetzt was kochen

Lg catsy u. Mausekind 7 mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2011 um 12:29

...
1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?
darf sie weiter essen!!sie hat ja auch ihre hände auf dem boden und steckt die mal in den mund oder so...wenns natürlich n brötchen mit butter ist, wo der dreck dann ndran pappt natürlich auch nicht, aber ansonsten ja. sie darf auch auf nem stock rumbeißen oder mal n gänseblümchen "probieren". natürlich alles in maßen, würd ich sehen das sie die blume wirklich isst würd ich da auch was zu sagen, aber einmal kurz auf die zunge oder so ist ok!

2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?
bis jetzt erst einmal krank!!glaub dat is alles super so wie wirs machen!! bin auch nicht so ne mami die ständig am hände waschen ist, sauger desinfizier ich auch nicht und nuckis..

3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.
hm, ich bin generell nicht so der tier-mensch...nee abschlecken find ich nicht gut...würds nicht sofort unterbinden aber da würd ich dann doch sofort mein baby wacshen nach...

also im ganzen würden ich sagen ich bin da sehr schmerzfrei was "sauberen dreck" angeht!! sie darf draußen rumsauen, durch pfützen patschen, und das ist alles gut so! ich hab auch sehr früh aufgehört ihr wasser abzukochen usw...finde es zt sehr problematisch wenn man sieht wie manch einer alles steril hält, das es sogar waschmittel gibt welches desinfiziert usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2011 um 22:10

.
so jetzt komm ich endlich auch dazu zu antworten:

1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?
ich denke ich würd es wegtun. außer es fliegt z.b. nur auf die wiese wo es gerade nicht dreckig ist. dann wuerd ich es evtl. auch sauber machen und ihm wieder geben.
2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?
kann ich noch nicht sagen, er ist erst 7 monate und bisher hab ich es noch nicht getestet
3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.
wir haben eine katze und die darf nicht zum baby weil sie beisst also mal schauen wie es ist wenn der kleine älter ist und die katze mal streicheln möchte. allerdings finde ich egal welche tiere gestreichelt werden, dass danach die hände gewaschen werden sollten. und abschlabbern möchte ich glaube ich nicht.

hoffe aber sonst, dass ich nicht so extrem werde. bin ja mal gespannt wie es ist wenn der kleine krabbelt. da passiert es ja sicher mal dass er etwas berührt oder sogar in den mund steckt was eklig ist.

lg catsy u. mausekind 7 mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 0:25


Meine Tochter ist auch 15 Monate und ich mache es genau wie du. Wir haben zwei Hunde und die kleine wird auch schon ab und an mal abgeleckt und macht das dann auch oft extra und lacht sich kaputt. Gut vor dem Essen waschen wir die Hände, aber sonst....

Und Essen, dass runterfällt gebe ich ihr auch wieder, außer wenn es wirklich in richtigen Schmutz fällt oder ein z.B. Eis würde ich jetzt nicht mehr vom Gehweg kratzen

Krank war sie bisher noch gar nicht wirklich, hatte ganz am Anfang mal leichte Verdauungsprobleme, die aber bei Umstellung auf eine andere Milch weg waren und 8 Tage nach der MMR-Impfung hatte sie für 1 Tag Fieber. Mein Freund und hatte schon den einen oder anderen Infekt, aber sie blieb bisher komplett verschont, obwohl sie nicht gestillt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 2:49

Mal ne schöne umfrage
meine kleine ist fast 18 monate...

1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?
sie bekommt es wieder.sofern es nicht mit dreck übersät ist oder in ne pfütze landet .außerhalb bekommt sie grundsätzlich immer nur 1/4 des brötchen..

2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?
sie war zwar öfters krank, aber nicht auf den bezug dessen..

3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.
haben einen kater, eine katze und einen hasen..
sie und der kater sind ein herz und eine seele..sie krallt sich ihn, macht mit ihm alles.er schlabbert auch mal übers köpfchen oder leckt die hand ab..wozu gibt es wasser??

desweiteren darf sie draussen auch mal in der pfütze plantschen(regenkleidung) ,aktuell saß sie drin und plantschte wie nochwas darin.spaß pur.auch da gilt:wozu gibt es wasser^^

bei omas schrebbergarten wird fleißig mitten im beet geholfen, was zur folge hat: von kopf bis fuß kohlrabenschwarz.macht mir nix aus.

was bewiesen ist: schmutzige kids( jetzt im bezug auf spielen etc) sind gesunder als die kinder die ewig sauber gemacht werden.da dadurch das immunsystem gestärkt wird.

ach so sand wurde auch schon probiert aber nicht so ganz ihre geschmacksrichtung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 6:51

Hehe
1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?

wiedergeben, es sei denn es ist wirklich sichtbar dreckig.

2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?
sie ist jetzt 2 und hatte bisher 3-4 mal ne erkältung. denk das ist normal. halt bissel schnupfen und so.

3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.

da wir keine haustiere haben kann sie nur kontakt durch fremde tiere aufbauen. da bin ich natürlich vorsichtig. man kennt die tiere ja nicht.
hätte ich tiere dürfte der kontakt schon innig sein. inkl. gegenseitiges abschlabbern wenn beide seiten es wollen. kenns selber auch nicht anders in meiner kindheit.

abließend möchte ich noch sagen, das ich von so sagrotanmüttern nichts halte. find es furchtbar wenn ein kind in einer klinisch/desinfizierten umgebung aufwächst.
meine darf durch pfützen stiefeln, sich einsauen, rummatschen und sich ihr essen ins gesicht schmieren, sich mit der eiskugel einreiben usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 7:30

Guten Morgen
1. Wie haltet ihr das Ganze? Z.B wenn ihm draussen ein Brötchen runterfällt? Sofort wegschmeissen oder wiedergeben?

Ich gebe es in den meisten Fällen wieder. Natürlich nicht, wenn es wirklich dreckig ist.

2. Was habt ihr damit für Erfahrungen gemacht? War euer Kind öfter/weniger oft krank bei eurer "methode"?

Kann ich nicht beurteilen. Bis jetzt hab ich mit meinen beiden wirklich Schwein, was das krank werden angeht. Mein Kurzer ist nun 7 Monate und hat jetzt einen Minischnupfen, also völlig okay.

3. Wie "nah" darf euer Kind zu Haustieren oder wie würdet ihr es halten wenn ihr Haustiere hättet??? Darf der Hund auchmal die Hand abschlabbern? etc.

Meine Schwester hat einen Hund, drei Meerschweine und einen Hamster.
Gut der Hamster ist bissig, da geht keiner ran, außer meiner Schwester, aber der Hund und auch die Schweine dürfen von meinen Kindern altersgerecht angefasst werden.
Abschlabbern lass weder ich mich noch meine Kinder, das finde ich nicht gut, da der HUnd in die HUndeschule geht und dort gesagt wurde, dass der Hund dann die klaren Rudelverhältnisse nicht erkennen kann. Denn das Alphatier lässt sich nie liebkosen und ein bisschen Natur darf auch bei den überzüchteten Modehunden sein

Ich glaube es ist nicht einfach so bewiesen, dass Dorfkinder im Durchschnitt weniger Allergien haben, als die klinisch reinen Stadtkinder.
Ich hab damals meine Wurstbrote auch im Schweinestall genossen, ohne Hände zu waschen usw. und ich habe keine Allergien.

Ich glaube, das da schon was dran ist.

LG

Carmen mit Sophia und Leander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen