Home / Forum / Mein Baby / Drei kinder direkt hintereinander

Drei kinder direkt hintereinander

7. Oktober 2014 um 9:25 Letzte Antwort: 8. Oktober 2014 um 10:28

Hat das jemand? Meine beiden sind jetzt 20 monate und 6 monate. Es läuft sehr gut mit den beiden und mein mann kümmert sich auch toll. Finanziell und platztechnisch wäre ein drittes noch drin. Wir haben das thema öfter schon mal angerissen. Mein mann kann sich auch ein drittes vorstellen und fände es gut, wenn auch beim dritten der abstand nicht so groß wär. Also eigentlich alles soweit perfekt. Jetzt aber das ABER:
Ich habe angst davor das ich das dann vllt nicht mehr schaffen könnte alles. Das es sich dann vllt doch alles als stressiger als erwartet rausstellt etc
Also meine bedenken sind halt weil die andern beiden noch so klein sind, wobei der große schon immer selbstständiger wird...es läuft halt alles grad echt gut. Wobei ich natürlich auch manchmal gestresst u genervt bin, ist ja normal und ich hab angst, das die leute reden. Werden sie eh und es könnte mir egal sein. Ich weiß
Wir können ja auch noch warten, aber irgendwie haben wir da lust zu und merken, ein kind fehlt uns noch.
Hm.... was würdet ihr tun? Abwarten? Hat jmd vllt die situation so ähnlich, oder drei kinder schnell hintereinander bekommen?

Mehr lesen

7. Oktober 2014 um 9:51

Meine Schwägerin
hat drei Kinder mit Abstand von 2 Jahren gekriegt (also zwischen jedem Kind liegen genau 2 Jahre, alle drei haben auch alle im April Geburtstag). Es ist perfekt bei Ihnen. Die Kinder verstehen sich super und können sich gut miteinander beschäftigen, so dass meine Schwägerin oftmals genug Zeit für sich hat. Der Vater hilft auch gut mit und ist viel bei den Kindern zuhause.

Wenn IHR es wollt, dann macht es! Sollen die Leute doch reden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 11:41

Wenn ihr es wollt...
Dann lasst die Leute doch reden.
Das einzige, was ich vorher nur checken würde, wäre deine Gesundheit. Es ist für den Körper schon anstrengend, 2 Jahre lang fast ununterbrochen stillen (gehe jetzt einfach mal davon aus, daß du stillst, weil das ja bei den meisten der Fall ist) und dann noch eine dritte SS in 2 Jahren.
Und die Rückbildungsgymnastik solltest du auch nicht vernachlässigen. Also, wenn du es nach dem zweiten kind noch nicht gemacht hast, würde ich das vorher unbedingt noch nachholen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 12:39

Ich
Habe 3 Kinder innerhalb von 15 Monaten, Nr. 2 & 3 sind Zwillinge. Also, freiwillig hätt ichs nicht gemacht

Die Entscheidung kann dir keiner nehmen, aber alles ist machbar. Man braucht halt ein dickes Fell & muss mit dem Chaos leben können. Aber es kann ein Kind genauso anstrengend sein wie 3. Wenn ihr die passende Wohnung, ein passendes Auto, Unterstützung & das Gefühl habt, dass ihr das hinbekommt, dann macht es... ist doch egal, was andere sagen.

Wünsch euch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 12:50

...
Aber wenn ihr nach den zwillingen noch eins bekommen habt, dann kanns ja nicht sooo schlimm mit dreien sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 13:23

Wir haben...
...genau drei Jahre Abstand zwischen Nr. 1 und Nr. 3 (16 und 20 Monate Abstand).
Ich hatte nach Nr. 2 die gleichen Gedanken wie du. Wir haben es dann einfach drauf ankommen lassen und Nr. 3 wollte offenbar sofort zu uns . Die 3. Schwangerschaft fand ich ziemlich anstrengend (habe auch wieder gearbeitet), dafür war die Geburt ein Spaziergang.
Das Leben mit den drei Kindern ist wunderschön, weil sie so toll miteinander spielen können (sind jetzt 5, 4 und 2). Anstrengend sind die vielen Streitereien und Eifersuchtsdramen, aber da habe ich mir ein dickes Fell wachsen lassen...
Überlegenswert ist die Kinderbetreuung, falls du wieder arbeiten möchtest. Drei Kinder kann man nicht einfach so bei einer Freundin abgeben, falls die Kinderfrau mal krank ist. Aber irgendwie klappt doch immer alles. Wenn du einem Mann hast, der nicht alles dir überlässt, dann ist das doch toll (ohne Mann würde ich verrückt werden ).
Ich habe sogar nach Nr. 3 überlegt, ob nicht in gleichem Abstand Nr. 4 kommen soll. Aber da hat mein Mann Gott sei Dank gebremst und jetzt fühle ich mich auch gerade völlig ausgelastet. Aber vielleicht nochmal ein Doppelpack in ein paar Jahren ... (denn die Baby - Zeit von Nr. 3 konnte ich nicht so wirklich genießen, da ist alles so nebenher gelaufen).

Wenn du starke Nerven hast und alles eher gelassen und ruhig angehst, dann würde ich es wagen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 20:34

Also
Meine Schwägerin hat 3 jungs mit 4, 3 und 1,5 Jahren. Das dritte war nicht geplant und sie sagte zu mir, zwei Kinder wären perfekt, drei so schnell hintereinander der reine stress!

Ich wünsche mir auch ein 3. Kind, aber wir werden wieder einen abstand von ca. 3 Jahren anstreben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 22:13

Unsere
drei Mäuse sind gerade 4 geworden, der Mittlere ist 2 3/4 und die Kleine ist 14 fast 15 Monate jung. Hätte es geklappt hätte Nummer vier einen ähnlichen Abstand, aber leider habe ich gerade meine 4. Fehlgeburt seit Mai diesen Jahres
Was ich damit sagen will, ich hatte die selben Bedenken wie du. Mein Mann hatte sie auch. Und wir haben sie immer mal wieder bezüglich dem vierten Zwerg. Aber wir kennen das ja nun schon, im Vorfeld macht man sich mega Gedanken, die sich im Nachhinein als unnötig erweisen. Wenn beide Partner da wirklich Lust drauf haben und einfach nur Freude an den Kids haben, dann ist das alles kein Problem. Im Gegenteil, es ist für ALLE Familienmitglieder eine wahnsinnige Bereicherung

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2014 um 22:21
In Antwort auf kruemel0910

Unsere
drei Mäuse sind gerade 4 geworden, der Mittlere ist 2 3/4 und die Kleine ist 14 fast 15 Monate jung. Hätte es geklappt hätte Nummer vier einen ähnlichen Abstand, aber leider habe ich gerade meine 4. Fehlgeburt seit Mai diesen Jahres
Was ich damit sagen will, ich hatte die selben Bedenken wie du. Mein Mann hatte sie auch. Und wir haben sie immer mal wieder bezüglich dem vierten Zwerg. Aber wir kennen das ja nun schon, im Vorfeld macht man sich mega Gedanken, die sich im Nachhinein als unnötig erweisen. Wenn beide Partner da wirklich Lust drauf haben und einfach nur Freude an den Kids haben, dann ist das alles kein Problem. Im Gegenteil, es ist für ALLE Familienmitglieder eine wahnsinnige Bereicherung

Das tut mir leid
mit den fehlgeburten...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
8. Oktober 2014 um 10:28

Ich
habe einen Dez. 2010, eine Maus Aug. 2012 und einen Jungen Jan. 2014.

Es ist manchmal schon stressig, aber zu schaffen. Wenn ich sehe, wie sie sich miteinander beschäftigen, würde ich es nicht anders haben wollen. Der Große geht jetzt vormittags in den Kiga, die Mittlere ab Januar...das entstresst schon etwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hat jemand einen Gutscheincode für Jako o?
Von: mummelfee
neu
|
19. April 2017 um 15:50
Maxi cosi Familybase Erfahrene
Von: mummelfee
neu
|
18. Februar 2017 um 8:11
Noch mehr Inspiration?
pinterest