Home / Forum / Mein Baby / Dringend!! Wie oft kann ich Viburcol geben?

Dringend!! Wie oft kann ich Viburcol geben?

13. November 2006 um 19:21

Hallo alle zusammen!

Mein Schatz hat letzte Nacht gebrüllt wie ein Tier und hat mich kaum schlafen lassen. Ich denke, es sind die Zähne. Osanit half kaum.

Leider fiel mir heute früh erst ein, dass ich ihm hätte Viburcol geben können.

Leider habe ich den Beipackzettel verlegt.

Wie oft und in welchen Abständen kann ich Viburcol geben? Mein Sohn ist fast 13 Monate alt.

Habe außerdem gegen gelesen, dass gegen Unruhe ein Tropfen Bach-Notfalltropfen auf die Handinnenfläche gerieben, helfen soll. Hat jemand damit Erfahrung?

LG,
kleinebiene25

Mehr lesen

13. November 2006 um 20:37

Hab gegoogelt
Habe gehofft, genauere Angaben als "mehrere Male 1 Zäpfchen" zu bekommen. Z.B. ob es eine Zeitabstand gibt, den man einhalten muss ...

Euch auch ne ruhige Nacht

Meiner schläft seit 15 min mit Viburcol.

LG, kleinebiene25

1 LikesGefällt mir

13. November 2006 um 21:02

Ich reihe mich ein..
Hallöchen,

auch wir haben ne *ruhige* Nacht bis 1.00 uhr und dann gibts ein riesen Gebrüll....jede Stunde! Bei meinem Schatz sind es aber warscheinlich Blähungen, kombiniert mit Zahneinschuss...herrlich! Ich gebe auch meistens einmal ein Viburcol und dann das ganze Programm an Blähungsbekämpfende Mittel Lefax, Wärmflasche, Bäuchleinöl..und das jede Stunde...uff......

Schön nicht allein zu sein

Liebes Grüssle

2 LikesGefällt mir

14. November 2006 um 14:07
In Antwort auf amylinchen

Ich reihe mich ein..
Hallöchen,

auch wir haben ne *ruhige* Nacht bis 1.00 uhr und dann gibts ein riesen Gebrüll....jede Stunde! Bei meinem Schatz sind es aber warscheinlich Blähungen, kombiniert mit Zahneinschuss...herrlich! Ich gebe auch meistens einmal ein Viburcol und dann das ganze Programm an Blähungsbekämpfende Mittel Lefax, Wärmflasche, Bäuchleinöl..und das jede Stunde...uff......

Schön nicht allein zu sein

Liebes Grüssle

Hallo,
da die Viburcolzäpfchen ein homöopathisches Präparat sind kann man nicht überdosieren, das heißt du kannst sie bei Bedarf und mehrmals täglich geben. Die Viburcolzäpfchen helfen sehr wohl, auch bei Fieber bis zu 39 Grad.
Ich würde meinem Kind nicht bei jedem Wehwehchen gleich die volle Chemiekeule wie Paracetamolzäpfchen usw. geben, sondern, wenn es denn wirklich sein muss, wie z.B. sehr hohes Fieber. Schon gar nicht bei Zahnungsschmerzen. Bitte die kleine nicht jetzt schon mit Medikamenten vollstopfen, sondern erst mal mit Homöopathie oder Hausmittelchen versuchen.
Liebe Grüße Irene und Julian.

3 LikesGefällt mir

14. November 2006 um 23:38

Von wegen Blödsinn
Was ist Paracetamol denn sonst???
Hier mal der chemische Name von Paracetamol: (N-acetyl-paraaminophenol)4'Hydroxyacetanilid.
Welcher Zahnarzt empfiehlt dir denn sowas??? Ich bin nämlich Zahnmedizinische Fachangestellte und habe schon in einigen Zahnarztpraxen gearbeitet. Und nicht in einer Praxis, auch nicht in der Oralchirugischen (und die sind was die Medikamentenvergabe angeht, nun wirklich nicht zimperlich), haben wir für Kinder mit Zahnungsschmerzen, Paracetamol verordnet, schon eher bei *Zahnschmerzen und nach OP's. Glaub mir für Zahnungsschmerzen sind die Viburcolzäpfchen völlig ausreichend, das kann dir sicher auch dein Kinder-sowohl-dein Zahnarzt bestätigen.
Kann dir nur empfehlen, mal einen Homöopath aufzusuchen, der kann dir so einiges bei Zahnungsschmerzen verordnen.
Ich hab da früher auch nicht so dran geglaubt, aber bei uns hat`s geholfen.

Hier auch mal ein Link:
http://www.gifte.de/medikamente/paracetamol.htm
Sorry, dass sollte wirklich kein Angriff an dich sein, aber was du da von dir gibst, ist so nicht richtig.
Liebe Grüße Irene und Julian.

Gefällt mir

15. November 2006 um 13:58

Ich hab gegoogelt.
hab jetzt erst gesehen, dass Frau Dr.Möchtegern peinlicherweise bei ihrem breiten medizinischen Wissen den Beipackzettel für die Viburcolzäpfchen haargenau abgetippt hat. Wer bitte ist peinlich und behauptet so etwas unverschämter Weise von anderen?

Gefällt mir

15. November 2006 um 16:15

HEY!!!
Na sagt mal, fetzt Euch doch nicht so! Hab doch nur eine Frage gestellt.

Ich gebe Euch beiden Recht:

Ich gebe ihm zur Zeit Viburcol beim letzten Wickeln vor dem Schlafen und wenn es ganz schlimm war, habe ich ihm auch Paracetamol gegeben.

Wir würden doch auch Schmerzmittel nehmen, wenn wir starke Schmerzen haben!
Es ist ja eine Ausnahme, ich gebs ja nicht ständig!

Also bekommt Euch mal wieder ein, Ärztin hin oder her. Ich bin Dipl. Biologin und hatte viel Pharmakologie. Ich denke, ich kann Nutzen und Schaden abwiegen

Ich danke Euch zumindest allen für Eure Hilfe!!

LG, kleinebiene25

Gefällt mir

15. November 2006 um 16:55

Hasi!!!
hey Hasi,
wie ein Hase siehst eher du aus, und jetzt komm mal wieder von deinem hohen Ross runter. Ich hab es auch nicht nötig mich vor dir zu rechtfertigen!!! Aber was das zahnen angeht, hast du wirklich keine Ahnung, weil wie schon gesagt, dass zahnen an sich keine Schmerzen bereitet!!! Es mag sein, dass ich in vielem was die Allgemeinmedizin angeht, keine Ahnung habe und da würde ich mir auch nie anmaßen groß rum zu tönen, aber was die Zahnmedizin angeht, habe ich sehr wohl Ahnung, denn dazu übe ich meinen Beruf schon lange genug aus, um es genau zu nehmen, seit 1994. Und wenn du es immer noch nicht schnallst, dann frag doch einfach mal deinen Kinder-oder-Zahnarzt. Für eine angebliche Ärztin bist du aber echt beschränkt!!!
Hab selten so eine arrogante Kuh wie dich erlebt, die keine andere Meinung und Fakten gelten lassen kann.
So Hasenzahn, das war mein letzter Beitrag, was diesen Tread angeht, denn du weist ja sowas alles besser. Falls du antworten sollest, was für eine Ärztin (was ich dir aber immer noch nicht abnehme) bist du denn?
An alle anderen sorry, ich begebe mich normalerweise nicht auf dieses Niveau aber Miss Achsotoll, ist mir mit ihrem Klugscheißergetue echt tierisch auf den Keks gegangen.
@all Grüssle von Irene und Julian.
Und tschüss Chrissi72, hoffentlich hören wir nicht meht voneinander.

Gefällt mir

15. November 2006 um 19:59
In Antwort auf kleinebiene25

HEY!!!
Na sagt mal, fetzt Euch doch nicht so! Hab doch nur eine Frage gestellt.

Ich gebe Euch beiden Recht:

Ich gebe ihm zur Zeit Viburcol beim letzten Wickeln vor dem Schlafen und wenn es ganz schlimm war, habe ich ihm auch Paracetamol gegeben.

Wir würden doch auch Schmerzmittel nehmen, wenn wir starke Schmerzen haben!
Es ist ja eine Ausnahme, ich gebs ja nicht ständig!

Also bekommt Euch mal wieder ein, Ärztin hin oder her. Ich bin Dipl. Biologin und hatte viel Pharmakologie. Ich denke, ich kann Nutzen und Schaden abwiegen

Ich danke Euch zumindest allen für Eure Hilfe!!

LG, kleinebiene25

Was soll das?
Hier stellt jemand, der Hilfe braucht, eine Frage und ihr habt nichts besseres zu tun, als euch zu zerfleischen. Was soll das?? Ich habe auch ein zahnendes Kind und hätte ein paar Ratschläge auch gut gebrauchen können. Schade...

Ines + Noah-Leon

Gefällt mir

15. November 2006 um 20:25
In Antwort auf ines917

Was soll das?
Hier stellt jemand, der Hilfe braucht, eine Frage und ihr habt nichts besseres zu tun, als euch zu zerfleischen. Was soll das?? Ich habe auch ein zahnendes Kind und hätte ein paar Ratschläge auch gut gebrauchen können. Schade...

Ines + Noah-Leon

Hallo,
ines917,
hast schon recht, aber ich hab hier einen Beitrag über das Zahnen geschrieben, da standen wirklich hilfreiche Dinge und ich hab den Zahnungsprozess geschildert und sie hat trotzdem weitergestänkert und wie ich nun sehe, ist der Beitrag komischerweise nicht mehr drin, wie sie das gemacht hat, weiß ich nicht, finde es aber echt eine Riesengroße Sauerei Beiträge zu löschen.

Gefällt mir

29. November 2016 um 20:00
In Antwort auf amylinchen

Ich reihe mich ein..
Hallöchen,

auch wir haben ne *ruhige* Nacht bis 1.00 uhr und dann gibts ein riesen Gebrüll....jede Stunde! Bei meinem Schatz sind es aber warscheinlich Blähungen, kombiniert mit Zahneinschuss...herrlich! Ich gebe auch meistens einmal ein Viburcol und dann das ganze Programm an Blähungsbekämpfende Mittel Lefax, Wärmflasche, Bäuchleinöl..und das jede Stunde...uff......

Schön nicht allein zu sein

Liebes Grüssle

Ich habe gerade deinen Beitrag von 2006 gelesen. So lange her. Jetzt sind deine Nächte sicher ruhiger. Ich stelle ,mich schon auf eine schwere Nacht ein 😊

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
selbstgestaltete Kalender - Tipps erbeten
Von: waldmeisterin1
neu
29. November 2016 um 18:47
Diskussionen dieses Nutzers
Was gehört in die Reiseapotheke für ein Kleinkind?
Von: kleinebiene25
neu
25. August 2007 um 19:47

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen