Home / Forum / Mein Baby / DRINGEND, Wieviel Milchzucker ins Fläschchen?????

DRINGEND, Wieviel Milchzucker ins Fläschchen?????

18. März 2008 um 13:59

Welches eurer Kinder hat auch Probleme mit dem Stuhl, mein Kleiner kann nur alle 2-4 Tage und nach dem 2.Tag merke ich dann schon wie es ihn plagt!

Milchzucker, dieses Pulver, wieviel kann ich da reingeben und wie oft am Tag, ich glaub nur 1 mal, oder?

Und wie lange hindurch, oder macht ihr das nur bei Probleme?? Bitte um Antwort, DANKE und lg mami003

Mehr lesen

18. März 2008 um 15:03

Hi
steht doch auf der Packung ganz groß drauf,Säuglinge bis zum dritten Monat 1 mal 5mg(2 gestrichene Teelöffel)nehme aber auch noch zusätzlich Sab.
Milchzucker kannst du von Geburt an bis ins hohe Alter geben,wenn man es so nimmt da es eine darmspezifische Nahrungsergänzung ist,die den Darm zur Stuhlbildung anregt.Ist für Säuglinge,Schulkinder,Erwachsene und Schwangere geeignet.Ich habs bei unserer ersten Tochter solange gegeben bis wir auf Beikost umgestiegen sind,aber selbst da kann man es mit reinmischen.Naja leider hab ich manchmal das Gefühl das uns auch der Milchzucker nicht wirklich weiter bringt

LG Pia mit Lenja&Melina

1 LikesGefällt mir

18. März 2008 um 15:31

Moin!
Also ich gebe in jedes 2 Fläschchen 1 Babylöffel MIlchzucker, schadet ihm überhaupt nicht...

Liebe Grüße
Melli

Gefällt mir

18. März 2008 um 15:51

Vielen DANK
und übrigens auf meiner Packung steht nix, nur das man mit dem Arzt Absprache halten soll, wenn man es Säuglingen gibt!

DANKE lg mami003

2 LikesGefällt mir

18. März 2008 um 17:18
In Antwort auf mami003

Vielen DANK
und übrigens auf meiner Packung steht nix, nur das man mit dem Arzt Absprache halten soll, wenn man es Säuglingen gibt!

DANKE lg mami003

Was
für Milchzucker nutzt du denn??Wir nutzen das von Humana(gibt auch glaub ich nur 2 oder 3Firmen von denen man es kaufen kann)und da steht es schwarz auf weiß so drauf und "gefährlich"ist es nicht da es ein reines Naturprodukt ist also falsch machen kann man damit auf jeden Fall nichts.Dann frag doch deinen Arzt mal wieviel du davon geben sollst wenn du dir nicht sicher bist.Meiner hat uns damals als er sagte wir sollen den Milchzucker mal ausprobieren gesagt das wir einen halben Messlöffel nehmen sollen,und das passt ja dann soweit mit dem was auch auf der Packung steht(2 gestrichene Teelöffel)allerdings hat er uns den Edelweiss Milchzucker empfohlen.

LG

Gefällt mir

18. März 2008 um 18:30

Ja
ich hab den von Edelweiss, aber da steht nichts drauf und Messlöffel ist auch keiner drinnen! Ich habe ihm jetzt mal einen Teelöffel in die Flasche getan, mal sehen ob es hilft! DANKE lg mami003

Gefällt mir

19. August 2014 um 8:32

Unser kleiener spatz hat arge probleme beim kacken
Unser kleiner ist am 16.6.2014 geboren. Er hat von Anfang an arge Probleme beim kacken. Wir haben es auch bei jedem Arztbesuch gesagt uns wurde dann immer gesagt man soll mit dem Thermometer nachhelfen. Das kann doch nicht gesund sein Hat jemand einen tipp

Gefällt mir

19. August 2014 um 9:04

Uns haben Kümmelzäpfchen super geholfen...
Wir hatten die von "Carvum Carvi" aus der Apotheke.

Sollen zwar eigentlich nur Bauchschmerzen lindern, aber unser anfangs entleerungsfaules Töchterchen hatte dann immer so ca. ne Stunde danach als netten Nebeneffekt eine volle Windel (mit gesundem Inhalt, kein Durchfall).

Wir haben uns da auf die Kiä verlassen, die meinte, eins pro Tag ist locker machbar.

Gefällt mir

19. August 2014 um 9:15

Stillst du oder fläschchen?
Wir mussten die Nahrung wechseln

Gefällt mir

19. August 2014 um 9:16

Und wasser trinken lassen?
.

Gefällt mir

19. August 2014 um 9:21

Hab mal gehört
Das man milchzucker ins fläschen mit babymilch nicht machen soll weil der milchzucker zusätzlich zu austrochnung führt und zuerst zwar kaka macht, aber im Endeffekt die verstopfung weiter fördert . Man sollte es in einer separaten wasserflasche einrühren

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen