Home / Forum / Mein Baby / Dringende Namensfrage - die Qual der Wahl

Dringende Namensfrage - die Qual der Wahl

5. Mai 2004 um 11:54 Letzte Antwort: 16. Mai 2004 um 10:34

Hallo zusammen! Ich bin immer noch unschlüssig wegen dem Namen, den ich meinem Sohn geben soll. Morgen muss ich aber endlich zum Standesamt. Der Punkt ist, dass ich ursprünglich aus Russland komme und möchte dem Kleinen einen Namen geben, der mit vertraut klingt. Ich habe also einen russischen Namen ausgesucht. Jetzt gibt es folgende "Probleme": 1. In Russland nennt man sich zu Hause und im Freundeskreis immer mit der Kurzform, deswegen würde ich meinen Sohn nie "Dimitri" nennen, höchstens wenn man sauer ist Als Kurzform gibt es weiterhin zwei Möglichkeiten "Dima" oder "Mitja", wobei mir "Mitja" eindeutig besser zusagt. Ich frage mich aber, ob es dann nicht sinnvoller ist, den Kleinen direkt auf den Namen "Mitja" zu registieren...
3. Einige Landsleute von mir meinen, dass es unklug von mir ist, einen russischen Namen zu geben, da er dadurch möglicherweise Probleme in der Gesellschaft haben wird. Und mehrere Deutschen meinen, dass Dimitri überhaupt nicht schön klingt.
Jetzt meine Fragen:
1. Ich hätte gerne erfahren, ob eurer Meinung nach eine Namenswahl, die eideutig auf die ausländische Herkunft hinweist generell ungeschickt ist
2. Welcher von den obenaufgeführten Versionen des Namen am besten für ein "deutsches Ohr" klingt und ob ich das Kind lieber mit der Vollversion "Dimitri" registrieren soll oder mit der Koseform Mitja (in beiden Fällen werde ich noch einen 2. "Deutschen" Namen geben, damit das Kind es sich vielleicht später auswählen kann.
3. Ob die beiden Versionen so blöd klingen, dass ich das Kind vielleicht gar nicht so nennen soll?
LG von einer total verunsicherten Anja

Mehr lesen

5. Mai 2004 um 13:12

Also
ich persöhnlich finde Dimtri als Name nicht so umwerfend, bezweifle aber,daß er deswegen Probleme bekommt, weil man seine Herkunft erkennen kann. Es haben doch inzwischen viele Kinder ausländische Namen. Wenn Dir das Problem Angst macht, dann könntest Du ja auch einen rusischen Namen wählen, der für deutsche Ohren nicht so fremd klingt, z.B. Andrej, Viktor, Boris, Alexej oder so.
aber das ist letzten Endes Geschmackssache.

Was ich auf keinen Fall machen würde, wäre, ihn mit Kodenamen regestrieren. Für einen kleinen Jungen mag ja Mitja ganz niedlich sein, aber er wird ja auch mal erwachsen. Und für einen erwachsenen Mann klingt Mitja irgendwie albern.
Du kannst ihn doch trotzdem beim Kosenamen nennen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2004 um 14:04

Dimitri und punkt
selber schuld wenn das jemand nicht aussprechen kann.

Sollen sich "die" halt Mühe geben...
Und keine Kosenamen, wird einem ja schlecht... Und so lang ist Dimitri auch net...

Dr. Lovet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Mai 2004 um 19:04

Ich bin selber
halbrussin und heiße tanja. sehr unspeaktakulär eingetragen als tatjana. mein freund heißt jura, in deutschland wird er juri genannt und er hat keine probleme. sein freund heißt auch dima und wird auch von "den deutschen" so genannt, es ist also normal. dimitri klingt auch im russischen nicht so schön. aber ich denke es wird keine probleme geben. ein name, wie alexander ist auf russisch als sasha sehr schön, aber "sascha" klingt sher hart.
mitja klingt sehr verkost, vielleicht sollte es rufname bleiben.

tanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2004 um 10:34

Frage Nr2
Hallo zusammen! Erstens vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben. Einige von euch meinten, es wäre unfair, die "Koseform" im Pass einzutragen. So habe ich eigentlich auch ursprünglich gedacht. Aber warum nennt man hier Kinder offiziell z.B. "Katja, Lena, Anja etc.", wobei das alles eigentlich Kosenamen zu den russischen "Jekaterina, Elena, Anna" sind oder auch männliche Namen wie "Kolja, Jascha, Sascha", die wiederum in Russland keine eigenständige Namen sind, sondern Verniedlichungen, aber in Deutschland auch im Pass so eingetragen werden. Meint ihr, dass die Menschen, die in Deutschland mit solchen Namen leben, bleiben "symbolisch" ihr Leben lang Kinder oder werden mit ihren Namen nicht ernst genommen? LG taisha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram