Home / Forum / Mein Baby / Dringender Rat gesucht: "Schlafloses Baby"!!

Dringender Rat gesucht: "Schlafloses Baby"!!

5. September 2005 um 15:54

Schon einmal habe ich hier einen Rat gesucht und hoffe bald noch einige Tipps zu bekommen:
Unser Sohn (5 1/2 Monate)kann weder tags noch nachts alleine einschlafen.(Auto fahren, Spazieren gehen klappt so ulala..)
Lege ich ihn aber zum Schlafen(mit Ritualen wie Spieluhr, Schmusetier...) ist er sofort am Schreien.Ich muß ihn schon hoch nehmen um ih zu beruhigen,...dass kann Stunden dauern...oder wenn ich es gar nicht mehr aushalte lege ich ihn an(ich stille noch voll).Das das absolut nicht die Lösung ist weiß ich natürlich.Mir grauts schon vor dem Abstillen.Einen Schnuller nimmt unser Kleiner auch leider nicht.
Ich suche nach Möglichkeiten, wie ich ihn auf sanfte Art zum Einschlafen bekomme.Ich halte NIcHTS davon ihn schreien zu lassen,wer weiß Rat???

Mehr lesen

5. September 2005 um 23:47

Hoff, ich kann dir helfen!
Hallo Dini28,

da hast ja echt eine schwere Zeit grad. Ich kann dir nur sagen, was ich mit meinen kleinen mache wenn sie nicht schlafen können! Also, z.B. hilft ein Bad vor dem schlafengehen, mit frischem Schlafanzug, frischer Bettwäsche und so. Dann hat meine Kleine (7Monate) einen Schmusie, das ist ein kleines, ganz weiches Schmusetuch, in das sie beim einschlafen immer ihr Näschen steckt, das tut ihr echt gut. Und hier kommt mein ultimativer Tipp, das hab ich bei meiner großen gemacht, als sie einfach nicht in ihrem Bett schlafen wollte. Ich hab ein T-Shirt von mir genommen, dass ich bereits ein paar Tage beim schlafen anhatte, hab es über das Bettlacken gespannt so dass es unter dem Kopf von meiner Tochter war. Von da an hat sie in ihrem Bettchen geschlafen. Das hilft echt gut, hab den Tipp auch einer bekannten gegeben, da hatts auch geholfen. Was auch noch gut ist, ist den kleinen mit Öl oder Babylotion ein bissl zu massieren. Halt eincremen, Zeit nehmen, da wird das Baby dann auch ruhiger und schläft besser.

Mehr weiss ich leider auch nicht. Ich hoffe es hilft dir ein bissl weiter. Wünsche dir alles, alles gute für dich und dein Baby, dass ihr mal ruhigere Nächte bekommt!

LG, Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 22:49

Habe das gleiche problem
hallo,
ich kann dich super verstehen. meine ist jetzt knapp 5 monate und ich musste sie solange stillen bis sie eingeschlafen ist. ich dachte schon das ich das nie hin bekommen werde.aber solangsam schafe ich das. bekannte haben mir immer gesagt das geht von alleine weg und sie haben recht.dein kleiner braucht noch deine nähe und dann geben ihm das auch. probiere es mal mit gute nacht brei.wenn nicht dann immer ins bettchen legen,mal ein bisschen schreien lassen dann wieder hingehen streicheln wieder raus und immer so weiter.wenns garnicht anders geht wieder raus nehemen und alles von vorne. das problem daran ist ja,das dein sohn genau weiss wie er dich ran bekommt.du musst aufpassen das er dich nicht linkt. ich bin immer noch dabei sie dazu zu bringen. man muss echt dran bleiben.wenn er saubere windeln hat und er satt ist und du weißt das ihm nichts fehlt das ist das schreien einfach nu protest.aber suche dir den zeitpunkt selber aus wann du damit beginnst. viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2005 um 11:22

Jedes kind kann schlafen lernen....
Hallo! Ich hab da nen tipp und zwar das buch: "jedes kind kann schlafen lernen", ich hatte ähnliche probleme mein sohn wollt auch nicht schlafen.habe ihn stundenlang herum getragen.bis ich mir nen wirbel ausgeregt hab,und mich nicht mehr rühren konnte. hab dann die Zwiemilchmethode,erst stillen dann folgemilch(aptamil pre) praktiziert, da war er dann richtig satt. Hatte nämlich den verdacht das meine milch nicht langt, weil er ständig geschrieen hat und kaum geschlafen. und dann hab ich das buch gelesen , stehen nützlich tipps drin, gibt dir auch sicherheit,
Schnuller würd ich immer mal wieder versuchen die form ist halt ungewohnt und das ding richt nicht nach mama, meiner hat ihn auch mittlerweile aber nur zum schlafen!!
lg alicia662

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 20:14

Das Buch
"Jedes Kind kann schlafen lernen" ist nicht nur ein klassiker, es ist wirklich gut!! Probier es doch mal aus! Hatte das Prob mit meinem Sohn auch. er ist zwar mit 3 Monaten ganz alleine bends ohne Probleme in seinem Bett eingecshlafen aber so ca. 5-7mal in der nacht aufgewcht und wollte trinken und dann an der brust einschlafen. Jetzt kommt er eigentlich nur noch einmal!!! Und ansonsten, wenn der "Plan" der in dem Buch becshrieben ist nicht hilft braucht dein baby wirklich noch zeit, die du ihm lassen solltest, denn du hast recht: einfach schreien lassen ist die falsche methode
viel glück und gerusame abende und nächte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 12:39

Das Problem hatte ich auch...
Du sollst Deinen süssen Schatz nicht wirklich schreien lassen. Experten sagen man soll das Kind ins Bett legen mit bestimmten Ritual und wenn es dann schreit neben den Bett stehen oder sitzen und es beruhigen( nicht aus dem Bett holen) nach zwei Minuten raus gehen und wenn es immer noch weint nach fünf minuten das gleiche erneut solange bis das Baby schläft. Es braucht das Gefühl nicht allein zu sein und deshalb sagt man das man alle fünf minuten rein gehen soll um das baby zu beruhigen. Die sache mit dem T-shirt ist auch eine tolle lösung. Kopf hoch süsse und eisern bleiben bei mir hat es drei Abende gedauert bis Laura sich daran gewöhnt hatte. Das ist dann auch für alle beteiligten besser. Das Baby anlegen zum beruhigen ist mehr wie falsch und solltest Du nicht tun. Versuch es mit einem Stofftier,Schnullertuch oder Schnuller das wäre besser.
Ich wünsche Dir viel Glück und gib nicht auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 18:49
In Antwort auf varya_11981749

Hoff, ich kann dir helfen!
Hallo Dini28,

da hast ja echt eine schwere Zeit grad. Ich kann dir nur sagen, was ich mit meinen kleinen mache wenn sie nicht schlafen können! Also, z.B. hilft ein Bad vor dem schlafengehen, mit frischem Schlafanzug, frischer Bettwäsche und so. Dann hat meine Kleine (7Monate) einen Schmusie, das ist ein kleines, ganz weiches Schmusetuch, in das sie beim einschlafen immer ihr Näschen steckt, das tut ihr echt gut. Und hier kommt mein ultimativer Tipp, das hab ich bei meiner großen gemacht, als sie einfach nicht in ihrem Bett schlafen wollte. Ich hab ein T-Shirt von mir genommen, dass ich bereits ein paar Tage beim schlafen anhatte, hab es über das Bettlacken gespannt so dass es unter dem Kopf von meiner Tochter war. Von da an hat sie in ihrem Bettchen geschlafen. Das hilft echt gut, hab den Tipp auch einer bekannten gegeben, da hatts auch geholfen. Was auch noch gut ist, ist den kleinen mit Öl oder Babylotion ein bissl zu massieren. Halt eincremen, Zeit nehmen, da wird das Baby dann auch ruhiger und schläft besser.

Mehr weiss ich leider auch nicht. Ich hoffe es hilft dir ein bissl weiter. Wünsche dir alles, alles gute für dich und dein Baby, dass ihr mal ruhigere Nächte bekommt!

LG, Christa

Die Babyflüstererin
Hallo liebe Mami,

ach, ich kann dich gut verstehen. Ich kann ein Lied davon singen. Bzw. KONNTE ich's.
Denn wir haben das Problem binnen 3 Tagen komplett in den Griff bekommen und zwar durch das EASI-Prinzip! Das steht ausführlich im Buch "Die Babyflüstererin", aber ich beschreib's dir schnell: E (Essen), A (Aufmerksamkeit fürs Baby), S (Schlafen), I (individuelle zeitgestaltung für die MAMI! also während das baby schläft). kurz: Nach dem spielen kommt schlafen und danach essen, dann spielen, schlafen, essen....

durch den rhythmus, der die zeitspannen ganz individuell gestalten lässt, pendelt sich dein baby schnell ein. für unseren sohn war es so schwierig einzuschlafen, weil er ja nie wusste, was danach kommt oder warum jetzt schlafenszeit ist (müde? wer ist da müde?). also war er immer "drüber" und es war noch viel schwieriger, ihn zum schlafen zu bringen.

am ersten tag schon hatten wir erfolge, nach drei tagen ging's perfekt - vor allem für mich. das hat mir auch total aus der verzweiflung geholfen!

ich wünsche euch beiden alles liebe und GUTE NACHT!!

anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 15:57

Ein Kind braucht Nähe!
Ich bin hoffentlich nicht zu spät mit meinem Beitrag. Das Einziege was Dein Kind einfordert und dringend benötigt ist Wärme und Nähe.Mir stellen sich die Nackenhaare auf,wenn ich schon von irgendwelchen Experten etc. höre.Ich empfehle die Bücher`Wachen und Schlafen`und 'Wir Stillen noch'.
Überlege doch mal:ein halbjähriges Kind!Warum soll es nicht an der Brust friedlich und geborgen einschlafen,warum soll es überhaupt allein schlafen?Warum richten sich alle nach der Mehrheit und hören so wenig auf ihr Inneres?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2015 um 15:58


Hallo! Wir kannten das Problem nur zu gut und es raubt einem die letzten Nerven! Wir haben auf Rat von Freunden uns einen Baby-Schlafpolster, der mit Zirbenflocken gefüllt ist, von Arolla Home gekauft. Die Zirbe (Baum aus den Alpen) beruhigt, lässt das Baby rascher einschlafen und auch ruhiger durchschlafen. Daneben haben wir für ca 1h vorm Zubettgehen eine Durftlampe mit stark verdünntem Zirbenöl aufgestellt. Unser Mäuschen hat sehr schnell begonnen ruhiger und ausgeglichener zu werden. Darüberhinaus hat die Zirbe eine antibakterielle Wirkung, was sich super auf die Stärkung des Immunsystems anscheinend auswirkt. Ich kann den Babypolster in Kombination mit dem Öl nur empfehlen. Wir bekommen nun Ende September unser 2. Kind und ich werde von Anfang an den Zirben-Babyschlafpolster und das Öl verwenden, denn die zahllosen schlaflosen Nächte tu ich mir nicht mehr an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram