Home / Forum / Mein Baby / Dringendes ot: hno oder hausarzt??

Dringendes ot: hno oder hausarzt??

16. Mai 2014 um 7:17

Huhu

Es hat mich nun richtig erwischt. Halsschmerzen die bis zu den Ohren gehen, ein Gefühl, als hätte ich einen Betonhelm auf und einen richtig ekelhaften Schnupfen (alles, was aus mir raus kommt, ist gelvlb *sorry*).

Meine Hausärztin ist zwar nett, aber bei Schwangeren und Stillenden gibt sie NICHTS. Bei einer moe gab sie mir kein Antibiotikum,obwohl Eiter aus dem Ohr lief... Ich bekam dann eins von der Frauenärztin.
Soll ich gleich zum hno? Oder ist das übertrieben?

Ach manno, diese Woche ist echt der Wurm drin... Aber wenigstens geht's Ms Auge besser...

Mehr lesen

16. Mai 2014 um 7:21

Hno
Wenn Deine Hausärztin Dir kein Antibiotika verschreiben will, obwohl wohl eine bakterielle Infektion vorliegt, dann würde lch zum HNO.
Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 7:25

Hno!
Gute besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 7:27


Hno und ich finde es sehr fahrlässig was deine hausärztin da gemacht hat, denn ohren und nase sind immer durch gänge oder dünne knochen mit deinem gehirn verbunden und wenn die bakterien ( welche im eiter sind ) dahin aufsteigen... Gute besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 7:35

Hno
Meiner Meinung nach kann man auch mit der Diagnose vom Facharzt zum Gyn und der verschreibt dann AB.
Aber Du wirst sicher auch vom HNO was kriegen - nach Deiner Beschreibung.

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 7:45

Danke!
Ich weiß auch nicht, ich hab immer Hemmungen , wenn es um Fachärzte geht.. Weiß auch nicht, wieso..

Dann ruf ich um neun mal da an und hoffe, die können mich gleich dran nehmen...

Was das wohl ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 11:11

Weisst du schon was?
Oder warst noch nicht da?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 13:30

Nur mal...
... so in die Runde geworfen...
Ich hatte neulich ein Aufklärungsprospekt von der BzgA in der Hand. Überflüssiger Verschreibungspunkt Nr. 1 für Antibiotika: Mittelohrentzündungen!
Ca. 80% alles MOEs sind viral bedingt, d.h. gegen den Erreger der MOE hilft ein AB absolut gar nicht. Das hilft lediglich, vor bakteriellen Suprainfektionen zu schützen. Also mehr oder weniger nur zur Vorsicht - mit den bekannten schwierigen Langzeitauswirkungen (Entwicklung von Resistenzen).
Wenns Eiter allerdings schon aus den Ohren läuft - okay, da ist Vorsicht sicherlich angebracht!! Grad in der SS...

Was ich zu bedenken geben würde: Wenn du zu einem HNO gehst, den du nicht kennst - wenn der ähnlich drauf ist wie deine Hausärztin warst du umsonst da. Weisst du wahrscheinlich vorher eben nicht
Wenn deine HÄ sonst recht nett ist - vielleicht kannst du mal mit ihr reden, dass du gerne ein AB möchtest? Mit unserem Doc hier kann mal durchaus mal diskutieren...
Und: Noch steht ja auch nicht fest, dass du ne MOE hast. Wenn ich diese blöden Halsschmerzen bis zu den Ohren hab, hab ich meist ne Seitenstrangangina, keine MOE.

Gute Besserung!!

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 13:51
In Antwort auf tirima

Nur mal...
... so in die Runde geworfen...
Ich hatte neulich ein Aufklärungsprospekt von der BzgA in der Hand. Überflüssiger Verschreibungspunkt Nr. 1 für Antibiotika: Mittelohrentzündungen!
Ca. 80% alles MOEs sind viral bedingt, d.h. gegen den Erreger der MOE hilft ein AB absolut gar nicht. Das hilft lediglich, vor bakteriellen Suprainfektionen zu schützen. Also mehr oder weniger nur zur Vorsicht - mit den bekannten schwierigen Langzeitauswirkungen (Entwicklung von Resistenzen).
Wenns Eiter allerdings schon aus den Ohren läuft - okay, da ist Vorsicht sicherlich angebracht!! Grad in der SS...

Was ich zu bedenken geben würde: Wenn du zu einem HNO gehst, den du nicht kennst - wenn der ähnlich drauf ist wie deine Hausärztin warst du umsonst da. Weisst du wahrscheinlich vorher eben nicht
Wenn deine HÄ sonst recht nett ist - vielleicht kannst du mal mit ihr reden, dass du gerne ein AB möchtest? Mit unserem Doc hier kann mal durchaus mal diskutieren...
Und: Noch steht ja auch nicht fest, dass du ne MOE hast. Wenn ich diese blöden Halsschmerzen bis zu den Ohren hab, hab ich meist ne Seitenstrangangina, keine MOE.

Gute Besserung!!

Tiri

Ja, das ist bei mir auch so
Mit der Angina.

Allerdings läuft es mir dann nicht aus allen Körperöffnungen gelb.
Vielleicht Neben- und Stirnhöhlenvereiterung. Das spräche eher dafür.

Aber wir sind ja alles keine Ärzte... Und Pixi scheint beim Arzt festzusitzen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 14:00

So bin wieder da
War das ein hick hack .. letzen Endes war ich doch bei der Hausärztin, da mir die Dame am Empfang des Hno auch eine mehrstündige Wartezeit vorausgesagt hat. Ich dachte, ich versuche es erstmal dort, woanders kann ich immer noch hin.

Nebenhöhlen und Stirnhöhlenvereiterung plus Mittelohrentzündung
Hab Antibiotika, was zum spülen und Ohrentropfen. Das reicht erstmal *heul*

Danke für eure Antworten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 14:06
In Antwort auf pixidust82

So bin wieder da
War das ein hick hack .. letzen Endes war ich doch bei der Hausärztin, da mir die Dame am Empfang des Hno auch eine mehrstündige Wartezeit vorausgesagt hat. Ich dachte, ich versuche es erstmal dort, woanders kann ich immer noch hin.

Nebenhöhlen und Stirnhöhlenvereiterung plus Mittelohrentzündung
Hab Antibiotika, was zum spülen und Ohrentropfen. Das reicht erstmal *heul*

Danke für eure Antworten!!!

Ohje
Aber wenigstens hast jetzt ein AB bekommen. Unterstützend kannst Du noch mit Salzwasser inhalieren. Nimmt zumindest kurz den Druck aus den Nebenhöhlen und es löst sich dann auch der Schleim.
Und falls Du Rotlicht zuhause hast, dann stell die Lampe auf den Tisch und sitz Weilchen davor...

Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 14:26
In Antwort auf panda_12888222

Ja, das ist bei mir auch so
Mit der Angina.

Allerdings läuft es mir dann nicht aus allen Körperöffnungen gelb.
Vielleicht Neben- und Stirnhöhlenvereiterung. Das spräche eher dafür.

Aber wir sind ja alles keine Ärzte... Und Pixi scheint beim Arzt festzusitzen...

Ich...
... würde auch absolut nicht beurteilen wollen was hier jemand hat, da sind wir uns einig.
Seit ich diese Broschüre gelesen hab, bin ich halt sehr sehr kritisch was die ABs angeht.
Ich war mit meiner Tochter beim KiA, les das Prospekt, komm dran - prompte Diagnose: MOE, AB verschrieben ohne jeglichen Kommentar (Vertretungsärztin). Hab dann mal in den Raum gestellt obs auch ohne geht - ja klar, überhaupt kein Problem, dann eben "nur" Ohrentropfen.
Aha - man muss also nur mal nachfragen, dann gehts auch ohne. DAS hat mir zu denken gegeben, seitdem frag ich jeden Arzt genauer was er mir aufschreibt und warum. Aber irgendwie hätte ich schon mehr von nem Arzt erwartet - kommentarlos ein nicht wirklich nötiges Medikament aufschreiben???

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 15:56
In Antwort auf tirima

Ich...
... würde auch absolut nicht beurteilen wollen was hier jemand hat, da sind wir uns einig.
Seit ich diese Broschüre gelesen hab, bin ich halt sehr sehr kritisch was die ABs angeht.
Ich war mit meiner Tochter beim KiA, les das Prospekt, komm dran - prompte Diagnose: MOE, AB verschrieben ohne jeglichen Kommentar (Vertretungsärztin). Hab dann mal in den Raum gestellt obs auch ohne geht - ja klar, überhaupt kein Problem, dann eben "nur" Ohrentropfen.
Aha - man muss also nur mal nachfragen, dann gehts auch ohne. DAS hat mir zu denken gegeben, seitdem frag ich jeden Arzt genauer was er mir aufschreibt und warum. Aber irgendwie hätte ich schon mehr von nem Arzt erwartet - kommentarlos ein nicht wirklich nötiges Medikament aufschreiben???

Tiri

Jup
Da gebe ich Dir auch vollkommen Recht. Ich hab halt bisher nur bei Mandelentzündung AB bekommen und zwei mal bei Blasenentzündung. Bei den Blasengeschichten hatte ich aber echt schon solche Schmerzen, dass ich geweint hab.

Wahrscheinlich hatte ich einfach immer Glück mit den Ärzten. Dann vergisst man sowas immer bzw. Verdrängt es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 16:58
In Antwort auf panda_12888222

Jup
Da gebe ich Dir auch vollkommen Recht. Ich hab halt bisher nur bei Mandelentzündung AB bekommen und zwei mal bei Blasenentzündung. Bei den Blasengeschichten hatte ich aber echt schon solche Schmerzen, dass ich geweint hab.

Wahrscheinlich hatte ich einfach immer Glück mit den Ärzten. Dann vergisst man sowas immer bzw. Verdrängt es.

Ergänzend
dazu: Ich habe das ab für die vereiterten Nebenhöhlen/Stirnhöhlen bekommen und nochmal Ohrentropfen für die Moe.. Sie war sich beim ab auch sehr sicher, denn wie gesagt gibt sie nicht einfach so welches. Ist da zum Glück kritisch, die Gute. Nur manchmal eben zuuuuu vorsichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 18:07

Frag mal nach
Ob du bei einer Mittelohrentzündung abschwellendes nasenspray nehmen darfst.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 18:28
In Antwort auf tirima

Nur mal...
... so in die Runde geworfen...
Ich hatte neulich ein Aufklärungsprospekt von der BzgA in der Hand. Überflüssiger Verschreibungspunkt Nr. 1 für Antibiotika: Mittelohrentzündungen!
Ca. 80% alles MOEs sind viral bedingt, d.h. gegen den Erreger der MOE hilft ein AB absolut gar nicht. Das hilft lediglich, vor bakteriellen Suprainfektionen zu schützen. Also mehr oder weniger nur zur Vorsicht - mit den bekannten schwierigen Langzeitauswirkungen (Entwicklung von Resistenzen).
Wenns Eiter allerdings schon aus den Ohren läuft - okay, da ist Vorsicht sicherlich angebracht!! Grad in der SS...

Was ich zu bedenken geben würde: Wenn du zu einem HNO gehst, den du nicht kennst - wenn der ähnlich drauf ist wie deine Hausärztin warst du umsonst da. Weisst du wahrscheinlich vorher eben nicht
Wenn deine HÄ sonst recht nett ist - vielleicht kannst du mal mit ihr reden, dass du gerne ein AB möchtest? Mit unserem Doc hier kann mal durchaus mal diskutieren...
Und: Noch steht ja auch nicht fest, dass du ne MOE hast. Wenn ich diese blöden Halsschmerzen bis zu den Ohren hab, hab ich meist ne Seitenstrangangina, keine MOE.

Gute Besserung!!

Tiri

Das stimmt...
Ärzte verschreiben gern ab bei einer moe. Unser kinderarzt hat uns otovowen empfohlen, damit haben wir es bisher immer gut und schnell in den griff bekommen.

Einmal hatte meine tochter allerdings eine beidseitige moe mit trommelfellriss (das wird wohl auch bei der te der fall sein, wenn ihr sekret aus dem ohr läuft) und er sagte dann gibt er immer ab, weil das a) auf eine bakterielle infektion hinweist und b) das risiko gross ist, sich durch den riss im trommelfell zusätzlich erreger einzuschleppen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Urlaub Kanaren Tipps für Strandurlaub mit Kindern gesucht!
Von: pixidust82
neu
11. Juli 2017 um 17:28
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen