Home / Forum / Mein Baby / Dritte Geburt: schneller, langsamer, schwerer, leichter?

Dritte Geburt: schneller, langsamer, schwerer, leichter?

5. April 2016 um 11:06 Letzte Antwort: 7. April 2016 um 18:41

Hallöchen!

Ich erwarte mein 3. Kind. Bis zur Geburt sind es noch errechnete 18 Wochen, wahrscheinlich etwas weniger, aber dennoch finde ich derzeit spannend, wie es wohl gehen wird...

Letzte Nacht habe ich sehr plastisch von einer Zwillingsgeburt geträumt

In meinem Umfeld gibt es nicht viele 3-fach-Mamis, aber alle berichten von einer schwereren Geburt. Allerdings sind das auch alles Frauen, die generell kompliziertere Geburten hatten als ich

Und jetzt Ihr - wie liefen Eure dritten Geburten? Vergleichbar? Schneller? Langsamer? Besser? Schlechter?

Und wie war es mit der Schwangerschaftsdauer? Meine Kiddies hatten es beide etwas eiliger (35+5 und 38+0). Beim ersten wurde zwar eingeleitet, aber so geringfügig, dass man meinte, wenn das nun klappt, wäre das Kind ohnehin innerhalb von 24 Stunden da... Gibt es Mütter mit deutlich längerer Schwangerschaft?

Mir ist schon klar, dass es kommt, wie es kommt. Erfahrungswerteaustausch finde ich derzeit dennoch schön

lg, klio


Mehr lesen

5. April 2016 um 11:27

...
Ich habe keine Erfahrung, bin aber das dritte Kind bei uns in der Familie. Meine Mutter hat mir erzählt das ich es sehr eilig hatte Die Geburt hat 45 Minuten gedauert. Ab da wo meine Mama im Kh war.
In dem Bericht steht bei Vermerk schnelle Geburt

Ach ja die erste Geburt hat glaube ich 12 Stunden gedauert.

Alles Gute für die bevorstehende Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 12:03

Hallo
Meine dritte Entbindung, lag zwischen der Ersten und der Zweiten.

Die erste hat 12,5h gedauert. Es ging nachts los und ich hatte die ganze Nacht Wehen, am Schluß war ich schon ziemlich erschöpft.

Die zweite Geburt hat knappe 3h gedauert. War gegen mittags.

Die dritte Geburt ging 7h, allerdings hat sich der Muttetmund innerhalb von 1h von 4cm auf vollständig geöffnet. Hat Abends angefangen und Nachts um 2:40 war sie da.

Ich hab bei allen Dreien am Schluß einen Wehentropf bekommen, da die Presswehen bei mir immer etwas zu kurz sind, fand ich aber nie schlimm.
Am angenehmsten fand es ich glaube ich, die zweite, da ich gut ausgeruht war. Nachts schlafe ich dich einfach zu gerne
Von den Schmerzen fand ich die Erste gruselig und 2.&3. gleich schmerzhaft.

Die Hebamme im KH bei der Anmeldung meinte, zeitlich liegt die 3. Geburt um Normalfall zeitlich zwischen der ersten und der zweiten Geburt. Wenn es dann aber losgeht, geht es schnell. Bei mir hat es so gestimmt.

LG und eine schöne Restschwangerschaftbund eine tolle Geburt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 12:05
In Antwort auf ilse_12483975

Hallo
Meine dritte Entbindung, lag zwischen der Ersten und der Zweiten.

Die erste hat 12,5h gedauert. Es ging nachts los und ich hatte die ganze Nacht Wehen, am Schluß war ich schon ziemlich erschöpft.

Die zweite Geburt hat knappe 3h gedauert. War gegen mittags.

Die dritte Geburt ging 7h, allerdings hat sich der Muttetmund innerhalb von 1h von 4cm auf vollständig geöffnet. Hat Abends angefangen und Nachts um 2:40 war sie da.

Ich hab bei allen Dreien am Schluß einen Wehentropf bekommen, da die Presswehen bei mir immer etwas zu kurz sind, fand ich aber nie schlimm.
Am angenehmsten fand es ich glaube ich, die zweite, da ich gut ausgeruht war. Nachts schlafe ich dich einfach zu gerne
Von den Schmerzen fand ich die Erste gruselig und 2.&3. gleich schmerzhaft.

Die Hebamme im KH bei der Anmeldung meinte, zeitlich liegt die 3. Geburt um Normalfall zeitlich zwischen der ersten und der zweiten Geburt. Wenn es dann aber losgeht, geht es schnell. Bei mir hat es so gestimmt.

LG und eine schöne Restschwangerschaftbund eine tolle Geburt!

....
Der Erste kam bei 40+1
Der Zweite bei 40+5
Und die Dritte bei 40+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 12:24

*
In ca. 2 Wochen kann ich dir berichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 12:57

Hallo
Alle über Termin bekommen.

Dennoch War die 3 Geburt mit 3 h schnell die schnellste. Lag vielleicht am kurzen Abstand dazwischen 22 Monate.
Ich fand aber Geburt 2 angenehmer dauerte 5 h.

Bei meinem 4 Kind 7 Jahre später dauerte es eine Ewigkeit.


Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:31

Ooo, witzig, ich wünsche mir auch ein dickes ruhiges Kind
das wär' doch was meine beiden wären denke ich gleichgroß gewesen, nur dass eins ein frühchen war...

ich hoffe auch etwas, länger schwanger zu bleiben und ein entspanntes Dickerchen zu bekommen So wie Babies halt sein müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:33
In Antwort auf arabia53

Hallo
Alle über Termin bekommen.

Dennoch War die 3 Geburt mit 3 h schnell die schnellste. Lag vielleicht am kurzen Abstand dazwischen 22 Monate.
Ich fand aber Geburt 2 angenehmer dauerte 5 h.

Bei meinem 4 Kind 7 Jahre später dauerte es eine Ewigkeit.


Alles Gute

Ja, der kurze Abstand...
hatten meine beiden großen auch. jetzt wird die letzte Entbindung immerhin 5 Jahre her sein. Da sagen auch viele, dass das dann anders sein soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:34
In Antwort auf wunderblume88

*
In ca. 2 Wochen kann ich dir berichten

Ja, da freue ich mich drauf!
die letzten wochen sind doch die, wo man's am wenigsten aushalten kann

bei mir setzt es irgendwie schon ein ich will jetzt mein baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:36
In Antwort auf ilse_12483975

Hallo
Meine dritte Entbindung, lag zwischen der Ersten und der Zweiten.

Die erste hat 12,5h gedauert. Es ging nachts los und ich hatte die ganze Nacht Wehen, am Schluß war ich schon ziemlich erschöpft.

Die zweite Geburt hat knappe 3h gedauert. War gegen mittags.

Die dritte Geburt ging 7h, allerdings hat sich der Muttetmund innerhalb von 1h von 4cm auf vollständig geöffnet. Hat Abends angefangen und Nachts um 2:40 war sie da.

Ich hab bei allen Dreien am Schluß einen Wehentropf bekommen, da die Presswehen bei mir immer etwas zu kurz sind, fand ich aber nie schlimm.
Am angenehmsten fand es ich glaube ich, die zweite, da ich gut ausgeruht war. Nachts schlafe ich dich einfach zu gerne
Von den Schmerzen fand ich die Erste gruselig und 2.&3. gleich schmerzhaft.

Die Hebamme im KH bei der Anmeldung meinte, zeitlich liegt die 3. Geburt um Normalfall zeitlich zwischen der ersten und der zweiten Geburt. Wenn es dann aber losgeht, geht es schnell. Bei mir hat es so gestimmt.

LG und eine schöne Restschwangerschaftbund eine tolle Geburt!

Zeitlich dazwischen wäre bei mir witzig
die geburten waren fast gleichlang - 2 h 45 min und 2 h 15 min. Allerdings war bei beiden klar, dass sie auf jeden Fall an dem tag kommen müssen - wegen meiner Gesundheit. man hätte mich nicht tagelang rumwehen lassen.

da hätte ich auch mal lust drauf, erst ab schmerzhaften wehen im kkh zu sein und quasi direkt zu entbinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:37

Das ist mal schnell
wahnsinn! Fandest Du es anstrengend? Ich lese hier oft, dass Mütter, die beides hatten - eine schnelle und eine langsame geburt - die langsame bevorzugen. Ich kann mir das irgendwie auch nicht so wirklich vorstellen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:39
In Antwort auf nereza_12928310

...
Ich habe keine Erfahrung, bin aber das dritte Kind bei uns in der Familie. Meine Mutter hat mir erzählt das ich es sehr eilig hatte Die Geburt hat 45 Minuten gedauert. Ab da wo meine Mama im Kh war.
In dem Bericht steht bei Vermerk schnelle Geburt

Ach ja die erste Geburt hat glaube ich 12 Stunden gedauert.

Alles Gute für die bevorstehende Geburt

Danke!
ich will auch erst mit wehen ins kkh

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:39

Ein hoch auf die statistik!
mal sehen, welche abweichungen die realität beherbergt:-9

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 13:55

Schnellste und leichteste Geburt
Die beiden Jungs kamen beide fast am ET (beide 39+6).

Die erste Geburt war mit Abstand die schwerste: (25 Stunden Wehen, Sternengucker, Saugglocke, 2,5 Stunden Presswehen, beinahe Notkaiserschnitt)

Die mittlere Geburt war so mittel (12 Stunden Wehen, keine Komplikationen)

Die dritte Geburt wurde eingeleitet (40+5) und ging vergleichsweise flott (4,5 Stunden Wehen, keine Komplikationen)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 14:05
In Antwort auf blaetterrascheln

Schnellste und leichteste Geburt
Die beiden Jungs kamen beide fast am ET (beide 39+6).

Die erste Geburt war mit Abstand die schwerste: (25 Stunden Wehen, Sternengucker, Saugglocke, 2,5 Stunden Presswehen, beinahe Notkaiserschnitt)

Die mittlere Geburt war so mittel (12 Stunden Wehen, keine Komplikationen)

Die dritte Geburt wurde eingeleitet (40+5) und ging vergleichsweise flott (4,5 Stunden Wehen, keine Komplikationen)

Also bist du beim dritten auch länger gegangen
hmmm. spannend! ich will eine glaskugel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 14:31

Alles Gute und viel Glück
1. Geburt vor fast 10 Jahren: 37+2
2. Geburt vor bald 7 Jahren: 39+3
3. Geburt vor 3 1/2 Monaten: 40+6

1. Geburt wurde eingeleitet nach Blasensprung. Wehen kamen ab 13:30 Uhr und geboren ist sie um 17:50 Uhr mit 50 cm und 2960 gramm.

2. Geburt war spontan und sehr schnell. Wehen nur ein bißchen zu Hause und wir sind nur ins KH da ich ein bißchen Blut verlor. Im KH um 18:15 Uhr - da war der Muttermund komplett offen, um 18:59 Uhr war sie schon da - 50 cm und 3540 gramm.

3 Geburt hat wieder etwas länger gedauert (hatte schon Angst das ich zu Hause entbinde... :pdr. Wehen ca. ab 3:30 Uhr in der Nacht. Ins Krankenhaus um 7:15 Uhr und da war er dann um 10:43 Uhr mit 52 cm und 3840 gramm.

Ich hatte übrigens bei allen dreien Traum-Wassergeburten und bin nichts gerissen etc...

Alles Gute für den Rest der Schwangerschaft und die Geburt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 14:48

Ja, das kann ich nachvollziehen.
das erste mal wurde bei mir auch wegen präeklampsie eingeleitet, durch sehr wenig gel (viertelportion) und blasenöffnung. ich hatte direkt schmerzhafte wehen. und der muttermund öffnete sich von 1-2 auf 10 cm in einer stunde. das war heftig.

beim zweiten musste auch die blase geöffnet werden - bei 4 cm muttermundsöffnung - weil man kein risiko mehr eingehen wollte (beginnende Präeklampsie) und wusste, dass die blasenöffnung vermutlich reicht. gleicher vorgang. kind war nur noch mal eine halbe stunde schneller.

ich frage mich manchmal, wie es gelaufen wäre, wenn die muttermundsöffnung weiter vor sich hingelaufen wäre... zwischen 1-2 am abend und 4 cm am morgen hatte ich nämlich keine schmerzhaften wehen. nur ab und zu ziehen.

irgendwie ist es ein blöder gedanke, aber vielleicht hätte ich ja dann eine schmerzfreie geburt gehabt okay, bis auf die stunde, anderthalb presswehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 14:51
In Antwort auf hera_12373914

Alles Gute und viel Glück
1. Geburt vor fast 10 Jahren: 37+2
2. Geburt vor bald 7 Jahren: 39+3
3. Geburt vor 3 1/2 Monaten: 40+6

1. Geburt wurde eingeleitet nach Blasensprung. Wehen kamen ab 13:30 Uhr und geboren ist sie um 17:50 Uhr mit 50 cm und 2960 gramm.

2. Geburt war spontan und sehr schnell. Wehen nur ein bißchen zu Hause und wir sind nur ins KH da ich ein bißchen Blut verlor. Im KH um 18:15 Uhr - da war der Muttermund komplett offen, um 18:59 Uhr war sie schon da - 50 cm und 3540 gramm.

3 Geburt hat wieder etwas länger gedauert (hatte schon Angst das ich zu Hause entbinde... :pdr. Wehen ca. ab 3:30 Uhr in der Nacht. Ins Krankenhaus um 7:15 Uhr und da war er dann um 10:43 Uhr mit 52 cm und 3840 gramm.

Ich hatte übrigens bei allen dreien Traum-Wassergeburten und bin nichts gerissen etc...

Alles Gute für den Rest der Schwangerschaft und die Geburt!

Danke! meine bisherigen geburten waren auch ganz schön
ach, wenn es doch schon soweit wär

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 17:04

Also
Das zweite Kind kam früher, Geburt war länger, aber viel viel besser und ruhiger...alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 17:16


1. Geburt bei 33 5 dauerte 12 h mit PDA
2. Geburt bei 35 6 dauerte 4 h ohne PDA
3. Geburt bei 40 1 dauerte 1 h (hatten es gerade noch on dem Kreißsaal geschafft ) auch ohne PDA

Die erste Geburt war relativ "leicht" dank PDA
Die zweite war schon etwas "schwerer" aber wirklich ok
Die dritte Geburte war die schmerzshafteste. 1h alle 2 min Wehen. War nimmer lustig. Zum Glück kam er schnell...

Meine Hebamme sagte immer auf das dritte muss ich warten, weil die beiden ersten früher kamen
Recht hatte se.
Alle drei kamen spontan mit natürlichem Wehenbeginn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 18:56

Uh das ist ja spannend
Ich erwarte auch bald das dritte. Die anderen kamen bei 36+1 und die Geburten dauerten knapp 1 Std und beim zweiten knapp 20min.
Ich hab letztens auch gelesen dass es den Spruch gibt "die dritten lassen sich bitten".
Wär schön mal länger schwanger zu sein, die Ärzte prophezeien mir dass es noch früher kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 19:06
In Antwort auf gara_11947319


1. Geburt bei 33 5 dauerte 12 h mit PDA
2. Geburt bei 35 6 dauerte 4 h ohne PDA
3. Geburt bei 40 1 dauerte 1 h (hatten es gerade noch on dem Kreißsaal geschafft ) auch ohne PDA

Die erste Geburt war relativ "leicht" dank PDA
Die zweite war schon etwas "schwerer" aber wirklich ok
Die dritte Geburte war die schmerzshafteste. 1h alle 2 min Wehen. War nimmer lustig. Zum Glück kam er schnell...

Meine Hebamme sagte immer auf das dritte muss ich warten, weil die beiden ersten früher kamen
Recht hatte se.
Alle drei kamen spontan mit natürlichem Wehenbeginn

Uiuiui 40+1
Wahnsinn!

An dich hätte ich gedacht, ein ausgetragenes Kind, wie toll!

Wie geht es euch jetzt zu 5ft? Habt ihr euch schon eingewöhnt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 19:08
In Antwort auf stadtaffe0815

Uh das ist ja spannend
Ich erwarte auch bald das dritte. Die anderen kamen bei 36+1 und die Geburten dauerten knapp 1 Std und beim zweiten knapp 20min.
Ich hab letztens auch gelesen dass es den Spruch gibt "die dritten lassen sich bitten".
Wär schön mal länger schwanger zu sein, die Ärzte prophezeien mir dass es noch früher kommt.

Und wie weit bist du?
Wird sich die Prophezeiung bewahrheiten?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 19:11
In Antwort auf xoxoklioxoxo

Und wie weit bist du?
Wird sich die Prophezeiung bewahrheiten?

Schon 32.ssw
Ich hoffe Baby bleibt noch ein paar Wochen drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2016 um 21:08
In Antwort auf xoxoklioxoxo

Das ist mal schnell
wahnsinn! Fandest Du es anstrengend? Ich lese hier oft, dass Mütter, die beides hatten - eine schnelle und eine langsame geburt - die langsame bevorzugen. Ich kann mir das irgendwie auch nicht so wirklich vorstellen...

.
Ich hatte zwar nur eine Geburt, die auch eher langsam war, aber ich würd im Nachhinein sagen, dass es so auf jeden Fall besser war als innerhalb kürzester Zeit duchzustarten. Das Gewebe muss sich ja auch dehnen. Viele Frauen mit Sturzgeburten berichten auch, dass sie sich überrumpelt fühlten. Und ohne Wehenpausen sind Geburten sicher auch nicht spaßig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2016 um 11:23
In Antwort auf ilse_12483975

....
Der Erste kam bei 40+1
Der Zweite bei 40+5
Und die Dritte bei 40+0

....
Übrigens liegenzwischen den zwei Großen 27 Monate und zwischen dem Mittleren und der Kleinen 3 Jahre 9Monate. Also vielleicht hat es doch auch mit dem größeren Altersabstand zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2016 um 11:27
In Antwort auf ilse_12483975

....
Übrigens liegenzwischen den zwei Großen 27 Monate und zwischen dem Mittleren und der Kleinen 3 Jahre 9Monate. Also vielleicht hat es doch auch mit dem größeren Altersabstand zu tun

Ja, es ist so spannend
jetzt werden es immerhin 5 jahre sein, vorher waren es knappe 2...

ich werde im anschluss die gofemsche statistik vervollständigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2016 um 14:45


1. geburt: im gebursthaus 2 tage....
2. geburt: nach blasebsprung 3 stunden
3. geburt: 2 stunden...

die zweite geburt war die schönste, war eine traum-wassergeburt
Die dritte war die schmerzhafteste weil sie nach blasensprung nach 12stunden eingeleitet haben....waren aber dann gott sei dank nur 2 stunden wehen

viel glück dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2016 um 18:08

Die dritte dauerte so
lang wie die zweite.

1. am ET mit 72 h

2. ET + 12 ,48 h (wobei es hinterher hieß,das der ET nicht gestimmt haben konnte,da das Kind noch voller Käseschmiere war und auch ansonsten keine Zeichen von Übertragung hatte)

3. ET + 2, auch 48 h

2 und 3 mit Einleitung, nach Blasensprung

Am schlimmsten war die erste Geburt mit saublöder Hebamme, ich weiß heute noch nicht warum man so lange gewartet hat.
Die dritte war auch furchtbar,die zweite soweit ich sagen kann am erträglichsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2016 um 18:41

Erstes
Kind Not-ks, 2. Kind spontan etwa 2,5 Stunden, 3. spontan 34 Minuten! Da war ich glücklicherweise schon in kh, sonst wäre sie wohl zu Hause gekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest