Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Ebook für 12 jährige

Ebook für 12 jährige

17. Juli 2014 um 13:44 Letzte Antwort: 18. Juli 2014 um 10:47

Hallo zusammen,
was meint ihr? Ist das was? Sie liest viel, wünscht sich immer Bücher. Habt ihr Erfahrungen?

Mehr lesen

17. Juli 2014 um 13:48

Also mein Sohn
Bekommt zum Schulanfang ein Tablet zusammen mit ner Bücherei-Karte. Da soll er sich über onleihe immer die Bücher holen und lesen.

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 13:51
In Antwort auf robin_12682434

Also mein Sohn
Bekommt zum Schulanfang ein Tablet zusammen mit ner Bücherei-Karte. Da soll er sich über onleihe immer die Bücher holen und lesen.

Tablet?
war ich auch am überlegen...Aber ist ein ebook nicht besser aufs lesen eingestellt? Ich bin hin und hergerissen. Mit so einem Tablet hätte man dann zwei Dinge mit einem Schlag abgefrühstückt. Geht das gut mit lesen?

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 16:19

Ganz tolle
idee!!!
würde meine tochter sehen können hätte ich ihr schon lange eins gekauft.
aber eben kein pad oder ähnliches sondern ein richtigen reader!
lg

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 16:46

Ich mag
zweitnick widersprechen
ein richtiges e book ist gold wert und 25mal angenehmer zu lesen wie ein buch!
und für kids in dem alter optimal

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 17:42

Ja
find ich gut....
für unterwegs und überhaupt.
alter passt auch.
warum nicht.
kann natürlich sein dass sie trotzdem lieber richtige Bücher liest. .. aber lesen ist ein prima Hobby...
ich würde es machen

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 19:12

Äh du!!!
ihre tochter ist 12jahre alt!!
weißt du was ein reiner e book reader ist???
dieses teil hat nicht annähernd was mit einem pad zu tun.
von dahet weiss ich nicht wovon du sprichst

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 19:34

Meine ist 7
und hat auch schon einen Reader
War einfach praktischer. Sie liest aber auch gerne "richtige" Bücher.
Von daher: das ist auf jeden Fall was.

Gefällt mir
17. Juli 2014 um 19:38

Ebook reader!
Hallo,

ich finde ein Tablet zum Lesen nicht geeignet. Zu groß, zu schwer etc.
Ich habe den Kindle Fire HD, der ist schon wirklich toll. Also bitte kein Ipad, die sind wirklich unhandlich.

Der Kindle Paperwhite ist wirklich richtig klasse

Den würde ich dir empfehlen.

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 5:32

Ich antworte mal hier...
Ja klar, ich bin auch hin und her gerissen. Das was FÜR ein ebook spricht, sind ja die vielen Bücher, die gekauft und einmal gelesen werden. Der Schrank hier platzt schon aus allen Nähten. natürlich würde das nicht heißen, dass sie nie wieder ein normales Buch bekommt. Ein weiterer Vorteil wäre, dass sie sich Bücher aus der Bibliothek online ausleihen könnte. Unsere Bibliothek kann man nur mit Auto oder Bus erreichen. (von daher fällt leider ein kindle aus, aber danke für den Tipp.)

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 8:02

Lesen
Würde auch einen E-Reader nehmen. In dem Alter hab ich Bücher verschlungen. Hab mir so ein Teil (Koobo E-Reader) vor ein Paar Jahren für den Urlaub gekauft und mag ihn nicht mehr hergeben.
Tablet sind, v.a. draußen, nicht so schön zum Lesen, musste ich jetzt selbst schon mehrfach feststellen.

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 8:47

Dann musst
du abstriche machen.
ein pad würde ich nicht zum täglichen lesen verwenden.
dann kann sie halt die Bücher nicht online ausleihen
bzw da gibts ja grad beim Kindle zig Möglichkeiten

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 9:59

Klar warum nicht
Ich persönlich bin da eher oldschool
Bei uns stehen unmengen von büchern in den Regalen, ausserdem haben beide Jungs ein Ausweis für die Bibliothek, die ist allerdings auch nur 10 min mit dem Bus weg bzw.30 min laufen.

Allerdings haben meine auch noch kein handy, laptop ect.das kommt sicherlich früh genug.

P.s. der grosse kommt in die 5.klasse

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 10:08

Grübel...
Du rätst von einem ebook für mein Kind (12 Jahre) ab, aber DEIN Sohn hat mit 5 schon ein Tablet? Da verstehe ich jetzt ehrlich den Sinn nicht. Klar, man kann gespalteter Meinung bzgl. elektronik oder althergebracht sein. Aber irgendwie widerspricht sich doch deine Antwort mit deinem eigenen Tun, oder?

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 10:21
In Antwort auf elswedy

Dann musst
du abstriche machen.
ein pad würde ich nicht zum täglichen lesen verwenden.
dann kann sie halt die Bücher nicht online ausleihen
bzw da gibts ja grad beim Kindle zig Möglichkeiten

Abstriche
naja ich sag mal so, die Bücherei-Funktionalität wäre derzeit das Hauptargument FÜR das ebook. Denn Bücher, die man unbedingt haben muss, die behalten wir die typischen Kinder/Jugendbücher sind ja irgendwann mal "out" und man möchte die wieder los haben. DAS ist mit ebooks ja quasi unmöglich (zumindest wenn man es rechtlich einwandfrei machen möchte). Also könnte man sich die Kinderbücher für 4 Euro im Jahr aus der Bibliothek ausleihen, man hat keinen Stress mit wiederverkaufen etc. und da WIR ja sowieso schon bei unserer Bibliothek angemeldet sind, fände ich es jetzt irgendwie doof noch bei Amazon (da wäre man ja mit einem Kindle gebunden) für Geld die Auslheihfunktion zu nutzen. Außerdem mag ich solche Knebel-Dinge (Iphone etc.) sowieso irgendwie nicht.

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 10:34

Ja
das wäre der Tolino, gibts in unserer Buchhandlung auch. Der soll auch ganz gut sein. Apple schliesse ich auch aus, aber auch den Kindle, denn dort ist man für meine Begriffe zu sehr an Amazon "gebunden". Den Tolino werde ich mir mal angucken.

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 10:41

Andersherum
Warum räts DU mir von einem ebook ab? Ich habe ja auch nirgends geschrieben, dass sie nun nie wieder Bücher bekommt. Ganz im Gegenteil. Es ist eher für die Bibliothek gedacht. Die ganzen Bücher die man einmal liest und dann verschwinden sie im Schrank, ist doch unnnütz. Die Bibliothek nutzt sie geren, kommt aber nicht oft genug dorthin. Online ausleihen wäre optimal.
Das ebook SOLL aber gerade Bücher ersetzen, zumindest die wie oben geschrieben. Also Frage: Was ist der Grund für ein klares NEIN?

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 10:45

Ich kann
Zum eigentliche Thema nichts beitragen, kann aber den reader von Sony sehr empfehlen!
Sehr einfache Bedienung und ich hol mir die Bücher aus unserer Stadtbibliothek und diversen anderen kostenlosen online leinstelle...kauf sie aber z.b. auch beim örtlichen Buchhändler online.
Völlig ohne probleme...
Bin nicht an Weltbild oder Amazon gebunden...
Liebe grüße

keri

Gefällt mir
18. Juli 2014 um 10:47
In Antwort auf kathie_11984038

Ich kann
Zum eigentliche Thema nichts beitragen, kann aber den reader von Sony sehr empfehlen!
Sehr einfache Bedienung und ich hol mir die Bücher aus unserer Stadtbibliothek und diversen anderen kostenlosen online leinstelle...kauf sie aber z.b. auch beim örtlichen Buchhändler online.
Völlig ohne probleme...
Bin nicht an Weltbild oder Amazon gebunden...
Liebe grüße

keri

Hab ich auch schon gehört
das Sony gut sein soll. Aber mit dem Tolino ist man doch nicht an Weltbild gebunden, oder? Wäre mir neu.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers