Home / Forum / Mein Baby / Egoistische Großeltern

Egoistische Großeltern

10. Januar um 18:33 Letzte Antwort: 11. Januar um 15:43

Hallo Ihr Lieben.
Ich wollte mal eure Ansicht hören. Sorry für den langen Text. Und zwar geht es um folgendes. Ganz zu Beginn meiner Schwangerschaft meinte meine Schwiegermutter, das sie egal was ist und das betonte Sie mehrmals, sie beide egoistische Oma und Opa werden. Und sie das Kind nicht mal so nehmen werden. Also wurde für mich klar, das ich ihr gegenüber eine egoistische Mutter werde.
Jetzt wo die kleine da ist, meint sie auf einmal ihre Ansicht ändern zu wollen. Zuerst kam sie täglich nach dem Baby schauen, mit dem Einwand, sie wolle die kleine täglich mit aufwachsen sehen. Aber da haben wir sie schon in die Schranken gewiesen, denn 1.sehen die anderen Verwandten die kleine auch nicht täglich zum 2.gibt es auch sowas wie Privatsphäre und 3.wollte sie eine egoistische Oma werden, also soll sie sich auch daran halten.

Jetzt will sie mit meinem Baby mal spazieren gehen, mit ihren zwei ungezogenen Hunden, alleine. Zu allererst möchte ich klar stellen, ich habe nichts gegen Hunde, sie könnte ja, aber meine Angst ist das sie den Kinderwagen mit meinem Baby drin mal außer acht lässt, gerade weil diese zwei ungezogen sind oder alleine nur das anleinen wenn andere Fußgänger mit Hund entgegen kommen. Und zum anderen möchte ich solche Unternehmungen alleine mit meinem Baby, d.h. ohne mich, von der Patentante/Onkel, Oma usw, erst wenn meine kleine mal mindestens 3Monate alt ist. Und wenn auch nur höchstens für ne halbe std, std (für den Anfang) da es bei den meisten über 20Jahre her ist wo sie babys gehütet haben, füttern, wickeln, usw.. Zumal diese auf dem Standpunkt sind, schreien lassen, gerade die ,,alten" und diese möchte ich auf gar keinen Fall. Finde dies einfach nur schrecklich!

Es ist auch mein erstes Kind, mein Kind also auch meine Regeln.

Aber gerade bei ihr, mal eben dieses spazieren, einfach so, ich meine sie wollte ja egoistisch sein und die kleine nicht nehmen. Jetzt auf einmal ne ganz andere Meinung, jetzt? Jetzt wo die kleine da ist? Ich meine verarscht die mich?

Jetzt möchte ich gerne Eure Meinung hören, zuwilligen, erst wenn die kleine ihre 3Monate hat, so wie ich dies gerne hätte? Und das auch nicht immer weil sie ja egoistisch sein wollte. Und auch nur wenn Sie anfangs ohne die Hunde geht oder doch mit?
Oder gerade wegen ihrem Standpunkt vorerst mal nicht?

Fakt ist jedenfalls, sie werden die kleine nicht oft bekommen. Mein Partner war anfangs auch der selben Meinung wie ich, da sie den Satz mehrmals erwähnten aber jetzt scheint er wegen seiner Mutter zu liebe doch bei allem zu zustimmen was sie will und gerade das finde ich nicht ok. Also heute so, morgen so.

Wie seht ihr das? Würdet ihr allein wegen diesem Satz, egoistisch auch Stur bleiben oder ab und zu mal einwilligen? 

Mehr lesen

10. Januar um 18:48

dass sie egoistisch sein wollte ... diese Aussage scheint dich sehr zu belasten

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
10. Januar um 23:25
In Antwort auf sergej_19226215

Hallo Ihr Lieben.
Ich wollte mal eure Ansicht hören. Sorry für den langen Text. Und zwar geht es um folgendes. Ganz zu Beginn meiner Schwangerschaft meinte meine Schwiegermutter, das sie egal was ist und das betonte Sie mehrmals, sie beide egoistische Oma und Opa werden. Und sie das Kind nicht mal so nehmen werden. Also wurde für mich klar, das ich ihr gegenüber eine egoistische Mutter werde.
Jetzt wo die kleine da ist, meint sie auf einmal ihre Ansicht ändern zu wollen. Zuerst kam sie täglich nach dem Baby schauen, mit dem Einwand, sie wolle die kleine täglich mit aufwachsen sehen. Aber da haben wir sie schon in die Schranken gewiesen, denn 1.sehen die anderen Verwandten die kleine auch nicht täglich zum 2.gibt es auch sowas wie Privatsphäre und 3.wollte sie eine egoistische Oma werden, also soll sie sich auch daran halten.

Jetzt will sie mit meinem Baby mal spazieren gehen, mit ihren zwei ungezogenen Hunden, alleine. Zu allererst möchte ich klar stellen, ich habe nichts gegen Hunde, sie könnte ja, aber meine Angst ist das sie den Kinderwagen mit meinem Baby drin mal außer acht lässt, gerade weil diese zwei ungezogen sind oder alleine nur das anleinen wenn andere Fußgänger mit Hund entgegen kommen. Und zum anderen möchte ich solche Unternehmungen alleine mit meinem Baby, d.h. ohne mich, von der Patentante/Onkel, Oma usw, erst wenn meine kleine mal mindestens 3Monate alt ist. Und wenn auch nur höchstens für ne halbe std, std (für den Anfang) da es bei den meisten über 20Jahre her ist wo sie babys gehütet haben, füttern, wickeln, usw.. Zumal diese auf dem Standpunkt sind, schreien lassen, gerade die ,,alten" und diese möchte ich auf gar keinen Fall. Finde dies einfach nur schrecklich!

Es ist auch mein erstes Kind, mein Kind also auch meine Regeln.

Aber gerade bei ihr, mal eben dieses spazieren, einfach so, ich meine sie wollte ja egoistisch sein und die kleine nicht nehmen. Jetzt auf einmal ne ganz andere Meinung, jetzt? Jetzt wo die kleine da ist? Ich meine verarscht die mich?

Jetzt möchte ich gerne Eure Meinung hören, zuwilligen, erst wenn die kleine ihre 3Monate hat, so wie ich dies gerne hätte? Und das auch nicht immer weil sie ja egoistisch sein wollte. Und auch nur wenn Sie anfangs ohne die Hunde geht oder doch mit?
Oder gerade wegen ihrem Standpunkt vorerst mal nicht?

Fakt ist jedenfalls, sie werden die kleine nicht oft bekommen. Mein Partner war anfangs auch der selben Meinung wie ich, da sie den Satz mehrmals erwähnten aber jetzt scheint er wegen seiner Mutter zu liebe doch bei allem zu zustimmen was sie will und gerade das finde ich nicht ok. Also heute so, morgen so.

Wie seht ihr das? Würdet ihr allein wegen diesem Satz, egoistisch auch Stur bleiben oder ab und zu mal einwilligen? 

Das mit den 3 Monaten und wegen der Hunde kann ich nachvollziehen. Die höchsten 20 Minuten nicht schon gar nicht aus den von dir genannten Gründen. Wickeln etc kann mein Vater immer noch obwohl es bei mir schon 45 Jahre her ist. Die Wahrscheinlichkeit beim Spaziergang wickeln zu müssen ist auch eher gering. Sei froh dass sie ihre Meinung geändert hat, hatte grad wieder 3 Tage das Vergnügen mit meiner egoistischen Schwiegermutter die weder mit ihrer Enkelin spazieren geht, noch ihr was zu essen zu kochen in der Lage ist , noch Bade Wasser einlassen kann oder ein Wasser Glas füllen kann. Weil Candy Crash spielen so viel wichtiger ist. Sie hat aber schon als sie von der Schwangerschaft erfuhr gesagt sie würde nicht viel Zeit haben. Dass sich dies allerdings auf die gemeinsame Oma Enkelin Zeit bezog war uns nicht wirklich klar. Wie gesagt es geht noch schlimmer sei froh dass eure Oma Interesse am Kind hat. Definiere deine Regeln. Ich würde nicht auf dem Prinzip mit dem Egoismus rumreiten da sie es ja nicht durchzieht. Lass sie nach 3 Monaten spazieren gehen erstmal ohne Hunde. Lg

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
11. Januar um 0:08

Ich finde, dass du total paraneua bist und einen Terz um ungelegte Eier machst. 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
11. Januar um 10:24
In Antwort auf lebkuacha

Ich finde, dass du total paraneua bist und einen Terz um ungelegte Eier machst. 

Das war nicht nett... jetzt hat sich die TE gelöscht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar um 10:46
In Antwort auf carina2019

Das war nicht nett... jetzt hat sich die TE gelöscht 

Lustig 🤦‍♀️ Ist ja toll....braucht man auch kein Forum wenn man hilfesuchend so virtuell zertreten wird ! Hauptsache Leute wie ihr habt euren Spaß 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
11. Januar um 12:20
In Antwort auf cathi67

Lustig 🤦‍♀️ Ist ja toll....braucht man auch kein Forum wenn man hilfesuchend so virtuell zertreten wird ! Hauptsache Leute wie ihr habt euren Spaß 

Findest du ihr Gezeter richtig? Oma darf nicht den Kinderwagen schieben? Und als Argument bringt sie den Kommentar, dass sie das Kind nicht nimmt?

Der ihr Problem liegt doch ganz woanders! Sie kann sich nicht durchsetzen und ihr Mann hält ihr vermutlich auch nicht die Stange. Warum kommt man sonst auf solch abstruse Ideen?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Januar um 15:43
In Antwort auf lebkuacha

Findest du ihr Gezeter richtig? Oma darf nicht den Kinderwagen schieben? Und als Argument bringt sie den Kommentar, dass sie das Kind nicht nimmt?

Der ihr Problem liegt doch ganz woanders! Sie kann sich nicht durchsetzen und ihr Mann hält ihr vermutlich auch nicht die Stange. Warum kommt man sonst auf solch abstruse Ideen?

Als Argument bringt sie den Kommentar mit den Hunden - Gefahr wg anleinen etc- im übrigen schrieb ich dass sie froh sein soll dass Oma nun nicht mehr egoistisch sein möchte. Dass sie nicht gleich will dass Oma los tigert kann ich nachvollziehen. Es ist ein neugeborenes und kein Spielzeug. Lesen und verstehen kannst du offensichtlich nicht denn dann wüsstest du dass sie klar gesagt hat momentan nicht wg der Hunde und dass ihr Mann ihr auch nicht die Stange hält ! Im übrigen brauchst du mich nicht anpampen nur weil du nicht verstehen kannst dass Hunde die nicht hören gleichzeitig mit einem neugeborenen spazieren zu führen vlt gewisse Gefahren birgt!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Wg Mit Alleinerziehenden Elternteil
Von: user1093674851
neu
|
10. Januar um 3:21
Benommenheit
Von: malou
neu
|
9. Januar um 21:58
Teste die neusten Trends!
experts-club