Home / Forum / Mein Baby / Ei-Allergie - bei wem wars wieder weg?

Ei-Allergie - bei wem wars wieder weg?

13. November 2013 um 14:16

Huhu
Bei meiner Tochter wurde letztes Jahr eine Ei-Allergie festgestellt. Die Ärzte machten uns große Hoffnungen dass sich das in den nächsten Jahren wieder verwachsen kann.
Ist hier jemand bei dessen Kind es so war?
Was mir auch sorgen macht ist der kiga-start nächstes jahr. Sie soll dort dann ja auch zu mittag essen. Lief das bei euch immer reibungslos? Habe echt angst dass sie dann doch mal was mit Ei erwischt.

Würde mich über eure Erfahrungen freuen.


Babelle

Mehr lesen

13. November 2013 um 14:48

Würde
mich auch interessieren - wenn ich Ei esse, z.T. auch verarbeitet, bekomme ich Magenkrämpfe und muss mich übergeben

1 LikesGefällt mir

13. November 2013 um 15:09

Sie ist
2 Jahre alt. Als wir es gemerkt haben war sie 11 Monate. Damals hat sie nur über die Haut reagiert. Aber der Arzt sagte uns auch dass die Reaktion durchaus schlimmer werden kann. Sie hat seitdem nie wieder was mit ei bekommen. Achte da sehr akribisch drauf. Aber es ist halt in sooo vielen Sachen drin.

1 LikesGefällt mir

13. November 2013 um 15:16

Wenn ihr wirklich,wirklich konsequent seid
dann sind die Chancen ganz gut.
hab ein Kind im Bekanntenkreis, da wurde es so mit einem jahr entdeckt und jetzt mit 4 ist alles okay.
bei mir selber ist eine kuhmilchallergie vollständig zurückgegangen.

hat der kindergarten eine eigene küche?? dann sollte es kein Problem sein. in unserem kindergarten sind viele allergiekinder und alle bekommen ihr frisch gekochtes essen, haben einen sehr kompetenten koch

Gefällt mir

13. November 2013 um 15:24


Bei meinem hab ich es auch mit ca. 10 monaten festgestellt, vor allem reagierte er auf rohe eier sofort mit einem Ausschlag im gesicht. ( hatte nach dem eier aufschlagen ihn berührt)
Der arzt meinte auch nur eier meiden. Bluttest hätte wohl keinen sinn.
Wie haben dann darauf geachtet, dass er nicht in berührung mit rohen eiern kommt. Komischerweise konnte er waffeln, kuchen und andere backwaren ohne reaktion essen.
Mit 18-19 monaten hatte ich es einfach nochmal versucht, ich hatte gerade ein omlett gemacht und er wollte unbedingt probieren
Und es kam keine reaktion mehr seit dem isst er auch eier. Zwar nicht oft aber wir haben keine probleme mehr.

1 LikesGefällt mir

13. November 2013 um 15:41

Oh
Dann bleibt ja noch weniger übrig was er essen kann.
Hm ich weiß nicht. Bin da so hin und hergerissen. Einerseits würde ich vorher erst gern nochmal nen test machen andererseits hab ich auch schon oft überlegt es einfach mal auszuprobieren. Wenn ich wüsste wie sie dann reagiert...!?

Gefällt mir

13. November 2013 um 15:44
In Antwort auf oosternhageloo

Wenn ihr wirklich,wirklich konsequent seid
dann sind die Chancen ganz gut.
hab ein Kind im Bekanntenkreis, da wurde es so mit einem jahr entdeckt und jetzt mit 4 ist alles okay.
bei mir selber ist eine kuhmilchallergie vollständig zurückgegangen.

hat der kindergarten eine eigene küche?? dann sollte es kein Problem sein. in unserem kindergarten sind viele allergiekinder und alle bekommen ihr frisch gekochtes essen, haben einen sehr kompetenten koch

Nein
Leider bekommt der kiga das Essen geliefert. Hab aber auch mehr angst davor dass sie sich was von einem anderen Kind nimmt oder angeboten bekommt. Kann nur hoffen dass sie dann soweit ist und vorher immer fragt ob sie das essen darf.

Gefällt mir

13. November 2013 um 17:52

Ich hatte (!) eine Ei-Allergie
habalso als Kind immer ohne bekommen. Irgendwann hab ich nach und nach festgestellt dass ich unempfindlciher geworden bin (zB konnte ich dann Kuchen mit wenig Ei vertragen). Jetzt bin ich nicht mehr merklich gegen Ei allergisch.

Gefällt mir

13. November 2013 um 20:03

Huch
Was meinst du denn mit heftiger? Eier pur esse ich seit ca. 3 Jahren nicht mehr (dabei liiiiebe ich Frühstückseier, Rühreier, Spiegeleier ... Buhu!)

Gefällt mir

13. November 2013 um 20:17

Nein
Das habe ich mich auch noch nicht getraut. Aber vielleicht sollte ich das mal tun?!

Gefällt mir

13. November 2013 um 20:24

Aber
Wenn nichts passiert kann man auch nicht ausschließen dass was passiert wenn sie es isst oder?
Wie läuft denn so eine Provokation genau ab? Und was hat man davon? Ich meine ein allergietest tut es doch auch oder?

Gefällt mir

3. Mai 2014 um 1:40

Vorschlag
Hi Babelle,

versuch doch mal MyEy! Made in Austria, bio zertifiziert, rein pflanzlich aber nicht wie andere Produkte rein Kohlehydrat-haltig sondern es passt auch der Eiweiss/Proteingehalt. Besser für die Umwelt als Hühnereier und noch dazu viel gesünder

Hier die Website: www.myey.info

Es gibt sogar drei Varianten: EyGelb, EyWeiss und VollEy. Ich hab's schon mehrmals zum Kochen und Backen benutzt und bin begeistert. Schaum, Mousse, Kuchenteig, aber auch Spiegelei und Rührei sind einfach machbar.

Ich verwende es zwar nicht wegen einer Ei Allergie oder so, sondern weil ich seit über einem Jahr vegan lebe, aber ich hab mir gedacht, vielleicht ist das ja auch eine Alternative in Deinem Fall

Ich war auch sehr überrascht vom Geschmack, denn auch hier kommt MyEy einem Hühnerei sehr nahe!

Alles Gute für Dich und Deine Tochter!

PPC

Gefällt mir

3. Mai 2014 um 10:11

Festgestellt mit 4 Monaten
Nun ist er 4 Jahre und isst Ei verbacken ohne Probleme.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen