Home / Forum / Mein Baby / Ein paar tage altes baby im sommer mit den füßen ins wasser

Ein paar tage altes baby im sommer mit den füßen ins wasser

25. April 2011 um 15:37

hey muddis

vorab hoffe ich das ihr tolle ostertage hattet.

nun zu meiner frage.
meine kleine schwester hat ende juni et. und da es dann ja warm ist will sie ein planschbecken holen und die kleine maus (dann ein paar tage alt) entweder komplett (nacki und mit schwimmwindel) oder mit den füßen ins planschbecken "packen".
ich bin der meinung das es viel zu früh ist und sie damit lieber bis zum nächsten sommer wartet.

sie meinte zu mir: du hast damian doch letztes jahr im sommer auch im planschbecken gehabt...

joar hatte ich... da war damian aber "schon" fast 5 monate alt und nicht erst ein paar tage.

nun ist sie sauer auf mich weil ich ihr gesagt hab sie sollte es lieber nicht machen. ( in einem vernünftigem ton und nicht bestimmend)

wie seht ihr das ?

ist es ok oder sollte sie es besser lassen ?


lg tanja mim wuselnden schoti

Mehr lesen

25. April 2011 um 16:14

Du hast
vollkommen recht ich würde das neugeborene auch nicht baden lassen, da neugeborene noch nicht ihre temperatur regulieren können und schnell auskühlen, deshalb sollte man auch im heißesten sommer die kleinen warm einpacken. erst mit ca. 3 monaten können sie die temperatur von allein halten und dann wäre es aber dann auch nur in ordnung wenn das wasser warm genug wäre.

glg vanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 16:18

Hallo
da hast du recht. Ich würd es auch nicht machen. wenn es bisschen älter wäre,kein problem. aber erst paar tage alt

lg bahar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 16:33

Babyschwimmen
ist auch erst ab 3 monaten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 16:38

Es spricht nix dagegen
Wenn sie das kleine dann im August/September mal mit den füßen ins Planschbeck hebt aber nicht wenn es frisch geschlüpft ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 18:56

Sie
hat mich eben angerufen und so gegen ende des gesprächs gesagt: "nur damit du bescheid weisst, wir haben einen pool bestellt und da kann sie dann im sommer mit uns rein."

ich hab das telefon so angeguckt un gedacht ich hör nich richtig.
als ich dann was drauf erwiedern wollte pampt sie mich an: "das geht dich im übrigen auch garnichts an"

ähm... HALLOOOOOO ?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 19:28

Hhhmmm...
nun fällt mir dazu eine menge ein.
1. wie warm soll das wasser sein ihrer meinung nach sein? warum nur die füße ins wasser?

2. wenn die nabelschnurr ab ist, dann werden babys ja auch gebadet. also was sollte denn dagegen sprechen, wenn ihr baby dann mit mama und papa in den pool hüpft, wenn die wasser temperatur stimmt und natürlich nicht stunden lang.
ob nun die eltern mit baby in der badewanne sind oder im pool mit warmen wasser.

oder übersehe ich da grad noch was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 20:01

@Leni
das Wasser wird bestimmt kälter als 37C sein....und das ist auf jeden fall zu kalt für ein Neugeborenes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 20:09

Das
"problem" is das sie das ganz sicher machen wird
ich kenn sie ja

meiner meinung nach hätte sie mit dem schwanger werden eh besser nochn paar jährchen gewartet.
sie kann mit kindern meiner meinung (teilweise auch von freunden die meinung) nicht umgehen.

bsp.
die waren letztes we bei uns. ich hab damian um halb 8 ins bett gebracht und bin wieder in den garten.
dann verschwindet sie so gegen halb 11 nach drinen. ne halbe std. später war sie immer noch nicht da. ich bin sie dann also suchen gegangen und seh wie sie damian wach macht.
ich bin leicht ausgeflippt un hab sie dann gefragt was der scheiss denn soll.
da meint sie allen ernstes: " ja hast du mal auf die uhr geguckt? der is doch morgen schon um 6 wach wenn der jetzt schläft."
" du legst ihn am besten immer erst so gegen 1 uhr hin dann schläft er doch länger"

ich guck sie so an un frag mich echt ob die olle nen ei am wandern hat oder so....

nachdem ich damian dann wieder ins land der träume geschickt hab bin ich zu ihr un meinte das sie es sich NIE !!!!! wieder wagen soll damian aus dem bett zu holen wenn er schläft bzw. schlafen soll.

da durfte ich mir dann anhören das ich echt KEINE ahnung habe von kindern und mir von ihr mal ein paar tips geben lassen soll....



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 20:15

Unwissenheit
und Uneinsichtigkeit kommen leider ziemlich oft zusammen....ist vielleicht auch nicht einfach für sie, sich von der Schwestren anzuhören, wie man es nun richtig macht. Ich denke, alles, was du machen kannst ist, als "gutes Beispiel" vorna zu gehen. Sie wird bestimmt einiges anders machen, schon allein, um sich abzugrenzen. Ein neugeborenes mit den Füßen ins Wasser (draußen) klingt für mich eher danach, was wir früher so mit unseren Babypuppen gemacht haben. Es gehört ein gutes Stück Reife dazu, die eigenen Interessen von denen des Babys zu unterscheiden und dann danach zu handeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 20:27

Wenn de das wasser klt rein macht dann
deswegen mein ich ja, wenns warm genug ist egal.

naja...die ein oder anderen aussagen werden hoffentlich bei ihr ss bedingt sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 20:34
In Antwort auf nava_11846882

Wenn de das wasser klt rein macht dann
deswegen mein ich ja, wenns warm genug ist egal.

naja...die ein oder anderen aussagen werden hoffentlich bei ihr ss bedingt sein

Ne ne
die kamen schon vor der ss
sie versucht mir da schon seit damians geburt rein zu reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 21:30


find ich jetzt aber nichso toll für ein neugeborenes!
naja sie wird ja sehen wenn das kleine dann anfängt zu brüllen wie am spieß, was anderes wird da nämlich nicht passieren, da noch viel zu klein und somit völlig überfordert mit der situation. ein schön reizüberflutetes neugeborenes. viel spaß.
ehrlich, sie oll mal den kinderarzt fragen,hoffe doch sehr das er ihr mal klar macht das sowas nicht sein sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 21:49
In Antwort auf kleinesglueckinside

Du hast
vollkommen recht ich würde das neugeborene auch nicht baden lassen, da neugeborene noch nicht ihre temperatur regulieren können und schnell auskühlen, deshalb sollte man auch im heißesten sommer die kleinen warm einpacken. erst mit ca. 3 monaten können sie die temperatur von allein halten und dann wäre es aber dann auch nur in ordnung wenn das wasser warm genug wäre.

glg vanny

Meine Tochter
wurde im Juli letzten Jahres geboren, wenn du die warm eingepackt hättest im Haus oder zu warm für draussen hätte die dir zeter und mordio geschrien, weil der eh schnell warm is! das wollt ich mal dazu sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 21:55

Helen
habsch doch gern gemacht


na dann hoff ich das sie sich die finger so richtig verbrennt *hust*
das soll jetz nich so böse klingen wie es den anschein hat....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2011 um 22:14

Lieber nicht
mit nem neugeborenem baby ... mein sohn ist nun fast 16 monate alt und ich werd ihn erst diesen sommer ins planschbecken setzen .. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 9:01

Es
geht ja mittlerweile nicht mehr "nur" um ein planschbecken sondern um einen VOLL gefüllten pool.

und wo bitte hab ich übertrieben ?

es geht hier nich um ne mit warmen wasser gefüllte badewanne sondern um einen mit kalten wasser gefüllten pool...
und das is MEINER meinung nach nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 9:28

Hallo
bei uns war sogar das Babyschwimmen ab frühestens 3 Monaten, obwohl die Wassertemperatur bestimmt locker 34-36 Grad hatte, mit der Begründung, dass ein Säugling seine Körpertemperatur selbst noch nicht so gut halten kann und daher unter 3 Monaten nicht dafür geeignet ist.

Ich habe ein Sommerbaby (Juli) und wenn ich überlege, was mein Sohn alles an hatte, als ich aus dem KKH entlassen wurde...draußen waren 30 Grad, er trug einen Strampler, Jäckchen und Mützchen...ich wäre im Leben nicht drauf gekommen, ihn draußen mit nackigen Füßen irgendwo reinzuhalten.

Natürlich sollte sie das mit einem paar Tage altem Frischling lassen, aber die Erfahrung sollte sie selbst machen. Sie wird bestimmt ganz anders denken, wenn das Kind erstmal auf der Welt ist, spätestens wenn sie ihre Hebamme befragt. Oder ihr Kind schreit, weil es sich erschreckt, sobald es die Füße im Wasser hat.

Wie hier viele schon schrieben: Hach, was hatte man für tolle Pläne während der Schwangerschaft, aber wie sah die Realität aus.

Ich muss immer grinsend daran zurückdenken, dass mein Freund damals während meiner Schwangerschaft meinte, wenn wir später mal keinen Platz im Kindergarten oder bei einer Tagesmutter bekämen, würde er unser Kleinkind halt eben halbtags mit ins Büro nehmen Er dachte wohl, ein Kind spielt grundsätzlich stundenlang lieb und ruhig in der Ecke und Papa kann schön weiterarbeiten.

Ach ja... man ist einfach noch so herrlich unwissend am Anfang

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2011 um 11:06
In Antwort auf loreto_12740097

Hallo
bei uns war sogar das Babyschwimmen ab frühestens 3 Monaten, obwohl die Wassertemperatur bestimmt locker 34-36 Grad hatte, mit der Begründung, dass ein Säugling seine Körpertemperatur selbst noch nicht so gut halten kann und daher unter 3 Monaten nicht dafür geeignet ist.

Ich habe ein Sommerbaby (Juli) und wenn ich überlege, was mein Sohn alles an hatte, als ich aus dem KKH entlassen wurde...draußen waren 30 Grad, er trug einen Strampler, Jäckchen und Mützchen...ich wäre im Leben nicht drauf gekommen, ihn draußen mit nackigen Füßen irgendwo reinzuhalten.

Natürlich sollte sie das mit einem paar Tage altem Frischling lassen, aber die Erfahrung sollte sie selbst machen. Sie wird bestimmt ganz anders denken, wenn das Kind erstmal auf der Welt ist, spätestens wenn sie ihre Hebamme befragt. Oder ihr Kind schreit, weil es sich erschreckt, sobald es die Füße im Wasser hat.

Wie hier viele schon schrieben: Hach, was hatte man für tolle Pläne während der Schwangerschaft, aber wie sah die Realität aus.

Ich muss immer grinsend daran zurückdenken, dass mein Freund damals während meiner Schwangerschaft meinte, wenn wir später mal keinen Platz im Kindergarten oder bei einer Tagesmutter bekämen, würde er unser Kleinkind halt eben halbtags mit ins Büro nehmen Er dachte wohl, ein Kind spielt grundsätzlich stundenlang lieb und ruhig in der Ecke und Papa kann schön weiterarbeiten.

Ach ja... man ist einfach noch so herrlich unwissend am Anfang

Hm
Also meine Tochter ist auch ein Julibaby, ich wollte sie warm anziehen, die hat das halbe Kh zusammengebrüllt weil sie so am schwitzen war, sie trug nen Kurzarmbody und Socken, hätt ich ihr mehr angezogen hätte sie wieder angefangen zu brüllen und zwei Tage später wurde sie von mir und der Hebamme das erstemal gebadet und hat sich kein bisschen erschrocken, natürlich kommt es hier auf die Wassertemperatur an das ist klar!

Ich finde es jetzt nicht schlimm wenn nur die Füße im Wasser sind und nich das ganze Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper