Home / Forum / Mein Baby / Eine Frage zum Dammschnitt

Eine Frage zum Dammschnitt

29. September 2011 um 11:42 Letzte Antwort: 30. September 2011 um 18:03

Hatte letzte Woche Montag entbunden und mir wurde der Damm geschnitten ca. 2 cm.
Jetzt wollte ich mal wissen wie lange der Schnitt noch schmerzen wird??

Die Fäden wurden mir auch schon gezogen, es ist zwar eine erleichterung aber trotzdem tut es noch weh!

Was sind eure Erfahrungen?

Mehr lesen

29. September 2011 um 12:16

Aua
Ich hatte bei der ersten Geburt auch einen sehr schmerzhaften Dammschnitt. Im KH haben sie mir - wie schon unten beschrieben - kleine gefrorenen Mullbinden bzw. -paeckchen gegeben MIT Arnikatinktur drauf (-> Apotheke!). Habe viel "unten ohne" im Bett gelegen, wenn ich mit dem Baby allein war danach war es immer spürbar besser. Aber 6 Wochen habe ich bestimmt damit zugebracht... Dinge, die die Welt nicht braucht...

Gefällt mir
29. September 2011 um 12:22


@noukypacolola: Hatte selbstauflösende Fäden, aber die Hebi meinte es wird schneller besser wenn die draußen sind!
So war es auch, aber trotzdem tut es noch weh!

@callalily11: Hatte im KH auch die Arnikavorlagen, kann man die wirklich in der Apo kaufen?? die haben mir auch gut getan!

Ist es also normal das es noch ewig dauern wird, bis ich überhaupt nichts mehr spüre?
Mein kleiner will meistens nicht im liegen gestillt werden, muss dan ihm immer im sitzen füttern und es tut immer verdammt weh! bin dan immer total am verzweifeln!

Gefällt mir
29. September 2011 um 12:28

Glücklicherweise
heilte mein Dammschnitt sehr gut. Fäden wurden keine gezogen, die lösten sich selbst auf.

Schon als ich die Klinik verließ war alles ok.

Lass wirklich mal die Hebamme nachsehen und frag mal in der Apotheke nach Globuli.

Gefällt mir
29. September 2011 um 19:23

Die Arnikaeinlagen
Musst du selbst basteln, da es sie noch nicht fertig gibt. Hatte mir "Thueringer Arnikatinktur" besorgt, ein paar Tropfen mit Wasser vermengt und eine x-mal gefaltene Mullbinde darin getaucht. Und das habe ich dann ins Eisfach gelegt. Arnika gibt es übrigens auch zum Einnehmen, z.B. in Form von Globuli.

Zum Sitzen habe ich mir immer einen Ring aus einem großen Handtuch gebastelt, damit ich keine direkten Druck hatte.

Lass einfach viel Luft ran und dusche die Stelle mehrfach täglich mit klarem Wasser. Denn durch den Wochenfluss hast du sonst immer eine feucht-warme Umgebung... Da heilt das nie

Gefällt mir
29. September 2011 um 20:46


Ich kann dir arnica globolis und sitzbader von der kemptener bahnhofsapothekebe empfehlen.
Hatte einen dammriss und scheidenrisse, konnte kaum sitzen , nach dem bad war es viel besser. Dann schön unten ohne ins bett gelegt, danach noch so ne gekühlte einlage (herstellung stand schon irgend wo) und nach zwei wochen war schon fast nichts mehr zu spüren. Als die naht zu war hab ich noch beinwellsalbe bekommen, das die narbe schön weich bleibt, da sie sehr groß ist und was soll ich sagen, keine probleme

Gefällt mir
29. September 2011 um 21:33

Probier mal Tannolact Badzusatz
Ich hatte auch einen recht großen Schnitt, so etwa 3 cm, weil meine Tochter mit der Saugglocke geholt wurde.

Und ich war wirklich überrasch

Gefällt mir
29. September 2011 um 21:37
In Antwort auf an0N_1286947299z

Probier mal Tannolact Badzusatz
Ich hatte auch einen recht großen Schnitt, so etwa 3 cm, weil meine Tochter mit der Saugglocke geholt wurde.

Und ich war wirklich überrasch

Uuuups bin irgendwie auf senden gekommen.
Jdenfalls habe ich nach zwei Wochen gar nichts mehr gemerkt.

Meine Hebi hatte mir Tannolact Badezusatz gegeben und ich habe immer, wenn ich auf Toilette musste damit gespült. Einfach einen halben Beutel in einem Messbecher mit 1 Liter Wasser aufgelöst und drüber geschüttet. Es ist es super schnell verheilt

Gefällt mir
30. September 2011 um 1:06


Juhu Kadi,
Du erzählst meine Geschichte
Ich hatte auch eine fette Hämorride, den einzigen Druck den ich gespürt habe, war dieses Geschwulst auf den riiiiesigen KH-Einlagen!
Und gespült habe ich auch nach jedem(!) Toilettengang!

Danach hab ich noch gute 2 Wochen nicht sooo viel laufen können und auch das lange Sitzen auf einem Stuhl war unangenehm, aber Schmerzen in dem Sinne waren es nicht.

Hab mich aber auch erst nach 3 Wochen getraut, mir das Schlachtfeld anzusehen - und wie ich gesehen habe, sah ich nichts-alles optisch wie vorher...

Meine Püppi ist jetzt 16 Wochen alt, manchmal, wenn ich zB in die Hocke gehe, spüre ich, dass es anders ist, aber ich glaube das liegt einfach daran, dass ich 26 Jahre einen heilen Damm hatte und mich erst an das Gefühl gewöhnen muss, denke ich doch?!

Noch ein Tipp gegen Hämorriden: Otriven Nasentropfen, dann ziehen sie sich zusammen

Lg und gute Besserung,
Judi

Gefällt mir
30. September 2011 um 12:58


Danke für die tollen Tipps!!
Ich werde auf jeden Fall einiges ausprobieren!
Und ich hoffe das es bei mir auch so schnell verheilt wie bei euch!!

Gefällt mir
30. September 2011 um 13:07

Ich
weiß nicht warum,aber iwie tut das gut zu lesen,das viele hier den dammschnitt nicht gespürt hatten...und nicht als schlimm empfunden hatten...kriege nämlich immer gänsehaut wenn ich nur das Thema Dammschnitt überhaupt höre *brrr grusel*

Gefällt mir
30. September 2011 um 13:22
In Antwort auf muna_11868906

Ich
weiß nicht warum,aber iwie tut das gut zu lesen,das viele hier den dammschnitt nicht gespürt hatten...und nicht als schlimm empfunden hatten...kriege nämlich immer gänsehaut wenn ich nur das Thema Dammschnitt überhaupt höre *brrr grusel*


so ging es mir auch!!!
Hatte totale Panik davor! Aber ich hab gar nicht gewusst das ich geschnitten worden bin! Bis die Ärztin mich nähen wollte!!
Da hab ich erstmal gefragt ob ich wohl geschnitten worden sei! Sie meinte nur ja, ca 2cm!!

Und ich wusste nichts davon, also war die Panik zuvor umsonst!

Gefällt mir
30. September 2011 um 13:25


Hihi,
ich drück (was ein Wortspiel) Dir jetzt aber mal nicht die Daumen, dass Du es anwenden kannst...

Lg

Gefällt mir
30. September 2011 um 14:41
In Antwort auf muna_11868906

Ich
weiß nicht warum,aber iwie tut das gut zu lesen,das viele hier den dammschnitt nicht gespürt hatten...und nicht als schlimm empfunden hatten...kriege nämlich immer gänsehaut wenn ich nur das Thema Dammschnitt überhaupt höre *brrr grusel*

Vielleicht liegt es am Arzt?
Ich hatte bei der ersten Geburt einen Dammschnitt und mir ging es nicht viel besser als der Threaderöffnerin... Bei der zweiten Geburt ist die komplette Naht wieder gerissen und ich musste wieder genaeht werden. Habe die Naht kaum gespuert. Konnte schon einen Tag danach wieder gut sitzen und es tat auch kaum weh. Daher wage ich die Prognose ob es auch davon abhaengt, mit welcher Technik genaeht wird? Ich denke ja schon, dass das jeder Arzt ein bißchen anders macht...

Gefällt mir
30. September 2011 um 18:03


Ja, das glaube ich bei mir irgendwie auch, aber das wird dann schneller reißen, weil es ja eine Narbe ist, sagte die zunähende Ärztin, hehe...

Und was wir einmal überlebt haben, ne?!

Lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers