Forum / Mein Baby

Einfach nur noch fertig...

Letzte Nachricht: 16. September 2014 um 2:54
A
an0N_1284743799z
09.09.14 um 7:44

Ich bin in der 11.ssw und ich bin emotional einfach fertig. Mein job ist im moment einfach die höhle... Wir haben zu wenig Mitarbeiter und jeder ist total überlastet und überarbeitet... Die chef etage weiß das und versucht auch neue leute ran zu kriegen- schafft es aber nicht. Obendrein gibts für jede kleinigkeit ärger, ich habe mehr als einmal gesagt, dass ich hier untergehe auch schon vor der ss... Und jetzt wird es immer schlimmer.... Ich kann einfach grad nicht mehr... Habe die ganze fahrt hierher geheult. Nun sitze ich hier und könnte einfach nur heulen. Habe über ein bv nachgedacht.... Aber ist das nicht zu früh? Und auch total unfair gegenüber den kollegen? Ich weiß nicht was ich machen soll...

Mehr lesen

A
an0N_1252495699z
09.09.14 um 7:47

Lass
Dich doch erst einmal krankschreiben. Rede tacheles mit den Chefs und dann siehst Du weiter.

Find es echt unverschämt, gleich nach nem BV zu schreien, ehrlich gesagt

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
09.09.14 um 7:56
In Antwort auf an0N_1252495699z

Lass
Dich doch erst einmal krankschreiben. Rede tacheles mit den Chefs und dann siehst Du weiter.

Find es echt unverschämt, gleich nach nem BV zu schreien, ehrlich gesagt

Tacheless
Habe ich mehr als einmal gedet. Gestern das letzte mal- heute früh habe ich wieder nen anschiss bekommen, wegen etwas das nicht meine sondern seine aufgabe ist.
Wenn ich krank geschrieben bin, verschlechtert es meine situation nur- solange ich nicht da bin, macht auch niemand meine arbeit und wenn ich wieder komme ist noch mehr chaos... Ich Schreie nicht nach einem bv, sondern überlege und frage um rat

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
09.09.14 um 7:58
In Antwort auf an0N_1284743799z

Tacheless
Habe ich mehr als einmal gedet. Gestern das letzte mal- heute früh habe ich wieder nen anschiss bekommen, wegen etwas das nicht meine sondern seine aufgabe ist.
Wenn ich krank geschrieben bin, verschlechtert es meine situation nur- solange ich nicht da bin, macht auch niemand meine arbeit und wenn ich wieder komme ist noch mehr chaos... Ich Schreie nicht nach einem bv, sondern überlege und frage um rat

...
Hätte eigentlich die letzten zwei wochen urlaub gehabt- musste ich aber verschieben, weil ich plötzlich noch die urlaubsvertretung für jemand anders machen musste, eine kollegin krank geworden ist und eine andere gekündigt hat. Das wäre auch alles nicht so schlimm, wenn nicht permanent von oben noch druck gemacht werden würde
Wann ich jetzt urlaub machen kann.... Wahrscheinlich erstmal gar nicht

Gefällt mir

N
nsia_12761534
09.09.14 um 7:59

Ein BV finde ich
ist nicht die Lösung bzw sollte sie nicht sein...

Mir ging es aber mal ähnlich. Durch diverse familiäre Probleme bekam ich wirklich ganz arge Depressionen und schließlich einen Nervenzusammenbruch. Das zwang mich meinen neu begonnenen Job, der mir viel Spaß machte hinzuwerfen und mich behandeln zu lassen.

Deshalb bin ich ein bisschen im Zwiespalt, einerseits weiß ich natürlich nicht wie zumutbar deine Situation ist. Ist es eher eine erträgliche Unzufriedenheit die du dir unbewusst ein bisschen schlimmer redest als es ist? Das kenne ich nämlich auch. Da würde ich sagen, halt die Ohren steif, lass dich nicht unterkriegen und suche dir positive Erlebnisse auf der Arbeit um besser damit umzugehen. Mach Vorschläge wie es besser laufen könnte, die für euch umsetzbar sind. Nehme an deine Kollegen sind auch unzufrieden? Wenn du aber am Rande deiner Möglichkeiten kratzt und überhaupt kein Licht siehst, dann musst du dich vielleicht mit deinem Arzt in Verbindung setzen... der Grad ist manchmal schmal, das kann ich schon verstehen.

Bessere Tipps habe ich nicht, aber gleich die Lösung bv sehen bei keinen gesundheitlichen ? Problemen finde ich nicht vertretbar.

Gefällt mir

J
jalila_12234044
09.09.14 um 8:08


stress in einer schwangerschaft ist auch für ein kind nicht gesund. das ist ja nicht zum aushalten. ich wär die gesamte schwangerschaft krank geschrieben bei solch einem rücksichtslosen chef, der seine mitarbeiter mobbt.

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
09.09.14 um 8:14
In Antwort auf nsia_12761534

Ein BV finde ich
ist nicht die Lösung bzw sollte sie nicht sein...

Mir ging es aber mal ähnlich. Durch diverse familiäre Probleme bekam ich wirklich ganz arge Depressionen und schließlich einen Nervenzusammenbruch. Das zwang mich meinen neu begonnenen Job, der mir viel Spaß machte hinzuwerfen und mich behandeln zu lassen.

Deshalb bin ich ein bisschen im Zwiespalt, einerseits weiß ich natürlich nicht wie zumutbar deine Situation ist. Ist es eher eine erträgliche Unzufriedenheit die du dir unbewusst ein bisschen schlimmer redest als es ist? Das kenne ich nämlich auch. Da würde ich sagen, halt die Ohren steif, lass dich nicht unterkriegen und suche dir positive Erlebnisse auf der Arbeit um besser damit umzugehen. Mach Vorschläge wie es besser laufen könnte, die für euch umsetzbar sind. Nehme an deine Kollegen sind auch unzufrieden? Wenn du aber am Rande deiner Möglichkeiten kratzt und überhaupt kein Licht siehst, dann musst du dich vielleicht mit deinem Arzt in Verbindung setzen... der Grad ist manchmal schmal, das kann ich schon verstehen.

Bessere Tipps habe ich nicht, aber gleich die Lösung bv sehen bei keinen gesundheitlichen ? Problemen finde ich nicht vertretbar.

....
Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll... Eben weil ich meine kollegen nicht hängen lassen will, schrecke ich vor dem bv zurück. Nervlich bin ich fertig... Ich fange um sechs uhr an und arbeite bis 14:30/15:00. dann nach hause und um meinen 14 monate alten sohn kümmern... Mein telefon klingelt andauernd weil mein chef mal wieder irgendwas will- mache es jetzt schon aus. Habe dafür am nächsten morgen zehn emails von ihm... Meine letzte ss war ne katastrophe- mit krhs und op etc... Noch geht es mir gesundheitlich so, dass arbeiten vertrettbar ist, aber psychisch komme ich gerade an meine grenzen. Jeden tag gibts wieder ne neue schikane- vorwürfe die einfach nicht wahr sind oder nichts mit mir zu tun haben- angeblich arbeite ich schlecht und bin unorganisiert, dabei decke ich zwei stellen ab.... Und es gibt sehr selten mal ne beschwerde von einem meiner kunden. Denke den ganzen tag nur noch an die arbeit und träume nachts schon davon. Ja es bleibt auch einiges zu lange liegen aber das ist normal wenn man zu viel auf dem tisch hat... Und das habe ich wie gesagt schon sehr oft angesprochen...

Gefällt mir

J
jalila_12234044
09.09.14 um 8:31
In Antwort auf an0N_1284743799z

....
Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll... Eben weil ich meine kollegen nicht hängen lassen will, schrecke ich vor dem bv zurück. Nervlich bin ich fertig... Ich fange um sechs uhr an und arbeite bis 14:30/15:00. dann nach hause und um meinen 14 monate alten sohn kümmern... Mein telefon klingelt andauernd weil mein chef mal wieder irgendwas will- mache es jetzt schon aus. Habe dafür am nächsten morgen zehn emails von ihm... Meine letzte ss war ne katastrophe- mit krhs und op etc... Noch geht es mir gesundheitlich so, dass arbeiten vertrettbar ist, aber psychisch komme ich gerade an meine grenzen. Jeden tag gibts wieder ne neue schikane- vorwürfe die einfach nicht wahr sind oder nichts mit mir zu tun haben- angeblich arbeite ich schlecht und bin unorganisiert, dabei decke ich zwei stellen ab.... Und es gibt sehr selten mal ne beschwerde von einem meiner kunden. Denke den ganzen tag nur noch an die arbeit und träume nachts schon davon. Ja es bleibt auch einiges zu lange liegen aber das ist normal wenn man zu viel auf dem tisch hat... Und das habe ich wie gesagt schon sehr oft angesprochen...

Unorganisiert
lass mal deinen mann ans telefon gehen, wenn dein chef anruft oder bist du alleinerziehend? er kann ihm dann sagen, dass du jetzt feierabend hast und dich gerade ums kind kümmerst und aus diesem grund keine zeit hast.
in der freizeit seine mitarbeiter zu belästigen ist wirklich das letzte. da weiß man, wer unorganisiert ist, das ist dein chef nämlich selber.

Gefällt mir

N
nsia_12761534
09.09.14 um 8:40
In Antwort auf an0N_1284743799z

....
Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll... Eben weil ich meine kollegen nicht hängen lassen will, schrecke ich vor dem bv zurück. Nervlich bin ich fertig... Ich fange um sechs uhr an und arbeite bis 14:30/15:00. dann nach hause und um meinen 14 monate alten sohn kümmern... Mein telefon klingelt andauernd weil mein chef mal wieder irgendwas will- mache es jetzt schon aus. Habe dafür am nächsten morgen zehn emails von ihm... Meine letzte ss war ne katastrophe- mit krhs und op etc... Noch geht es mir gesundheitlich so, dass arbeiten vertrettbar ist, aber psychisch komme ich gerade an meine grenzen. Jeden tag gibts wieder ne neue schikane- vorwürfe die einfach nicht wahr sind oder nichts mit mir zu tun haben- angeblich arbeite ich schlecht und bin unorganisiert, dabei decke ich zwei stellen ab.... Und es gibt sehr selten mal ne beschwerde von einem meiner kunden. Denke den ganzen tag nur noch an die arbeit und träume nachts schon davon. Ja es bleibt auch einiges zu lange liegen aber das ist normal wenn man zu viel auf dem tisch hat... Und das habe ich wie gesagt schon sehr oft angesprochen...

Ich kenne das
auch jetzt gerade habe ich eigentlich die gleiche Situation bzw eine recht ähnliche. Falsche Anschuldigungen lasse ich mir nicht gefallen, da fange ich an zu diskutieren. Da ich Recht habe hat das ziemlich schnell nachgelassen. Sollte es doch mal Ärger geben, den ich nicht verursacht habe, bin ich verständnisvoll aber es prallt an mir ab. Ich nehme meine Arbeit nicht mehr mit nach Hause, in keinem Fall. Ich mache nämlich auch gerade Arbeit, die vorher zu dritt gemacht wurde. Ständig wird mir gesagt es wird nach einer Unterstützung gesucht... aber es passiert nichts. Habe ich meine Stunden voll gehe ich nach Hause und komme am nächsten Morgen wieder. Ich hab auch keine Vertretung. Alles was ich nicht mache bleibt liegen. Bisher hat sich noch keiner getraut mich deswegen schief anzusehen. Sollte das doch mal vorkommen, wird meine Antwort sein...stellt jemanden ein.

So lebe ich ganz gut. Aber ich habe auch gelernt solche Dinge sein zu lassen. Über manches rege ich mich nicht mehr auf. Das Jahr mit dem Nervenzusammenbruch war die Hölle, sowas passiert mir nicht noch mal. Aber das lag an privaten Problemen, das war echt schlimm. Sehr traurige Zeit und ich bin ein Stück kaputt gegangen in dem Jahr. Beruflich lasse ich das aber niemals zu.

Tut mir Leid wenn meine Zeilen dir nicht weiter helfen.

Gefällt mir

tina19755
tina19755
09.09.14 um 8:58

Hast du deine Schwangerschaft schon
bekannt gegeben? Habe ich nirgends rauslesen können.
Wenn nicht, unbedingt nachholen und auf deine Rechte und deinen Schutz nach dem Mutterschaftsgesetz beharren.
Arbeitest du in einer kleinen Firma? Habt ihr einen Personalrat oder Betriebsrat? Bist du in einer Gewerkschaft?
Du hast ja schon das Gespräch gesucht, und das ist gut. Aber vielleicht musst du noch bestimmter auftreten.
Ich wünsch dir alles Gute, wenn nichts hilft, musst du dich krank schreiben lassen, BV weiss ich nicht so genau. Das entscheidet der Arzt. Und wenn dein Job nicht tragbar ist, solltest du sogar über andere Konsequenzen nachdenken, du kannst und darfst dich nicht kaputt machen lassen.
Alles Gute wünsch ich dir
tina

Gefällt mir

N
nesrin_12661922
09.09.14 um 11:32

Naja, WAS genau ist das problem,
also was machst du? was ist dein job? wieso findet ihr niemanden?

bv ist ein verbot, weil das kind in gefahr ist. ist das kind in gefahr? natürlich sollst du jetzt nicht täglich zur arbeit und auf der arbeit und auf dem heimweg heulen, aber das sollte man prinzipiell nicht und hat erst mal nichts mit der schwangerschaft zu tun. das ist dann ein ganz anderes problem. kannst du dich nicht mit paar leuten zusammentun? wirklich klartext mit den bossen reden und fragen, wie das weiter laufen soll? in ner zeit wos von arbeitslosen wimmelt, wird doch der eine oder andere job zu vergeben sein, man muss halt die leute einarbeiten.. ist ja kein arbeitsklima..

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
09.09.14 um 12:42

Keine ahnung warum sie keinen finden
Nein einen betriebsrat o.ä. Gibt es nicht. Ist zu klein.
Gab heute wieder ein gespräch... Auch wenn er gesagt, er schreibt den brief- schuld bin trotzdem ich. Außerdem soll ich jetzt noch einem kollegen die arbeit abnehmen- der hat ja schließlich noch mehr zu tun als ich.... Ich kann grad echt nicht mehr
Ja von der ss wissen sie schon
Achso- arbeite in einem büro

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1284743799z
10.09.14 um 8:20

...
Hatte gestern noch ein gespräch mit einem kollegen und einer kollegin. Sie meinte sie kann mich voll verstehen und ich soll ins bv gehen- der vorschlag kam von ihr
Dem kollegen gab ich mal meine meinung gesagt, weil er genau wie der chef, eine unmögliche art im moment hat und nur am motzen ist- er hat sich sogar entschuldigt
Heute ist teambesprechung, mal schauen wie das läuft. Im anschluss werd ich dann nochmal mit dem chef sprechen....

Gefällt mir

A
an0N_1252495699z
10.09.14 um 8:41

Kurz
zur Info:

Ein BV kann vom AG erteilt werden, wenn er die Mutterschutzbestimmungen nicht einhalten kann.

Ein Arzt erteilt ein BV, wenn das Leben von Mutter und/oder Kind gefährdet sind (Blutungen, vorzeitige Wehen,...). Scheint bei Dir ja (bisher) nicht der Fall zu sein. Von daher tuts auch erst mal ne Krankschreibung.

So ohne weiteres kannst Du nicht einfach "ins BV gehen".

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
10.09.14 um 8:46
In Antwort auf an0N_1252495699z

Kurz
zur Info:

Ein BV kann vom AG erteilt werden, wenn er die Mutterschutzbestimmungen nicht einhalten kann.

Ein Arzt erteilt ein BV, wenn das Leben von Mutter und/oder Kind gefährdet sind (Blutungen, vorzeitige Wehen,...). Scheint bei Dir ja (bisher) nicht der Fall zu sein. Von daher tuts auch erst mal ne Krankschreibung.

So ohne weiteres kannst Du nicht einfach "ins BV gehen".

...
Auch psychischer stress, insbesondere mobbing rechtfertigen ein bv
Wenn ich hier permanent für dinge angeschrien werde, für die ich nachweislich nichts kann, mein arbeitsvolumen immer weiter erhöht wird obwohl es jetzt schon nicht machbar ist und meine arbeit nur noch kritisiert wird ohne, dass eine einzige wirkliche begründung abgegeben wird- dann rechtfertigt es das bv

Gefällt mir

N
nsia_12761534
10.09.14 um 13:18

Ich wundere mich gerade
deshalb schreib ich doch noch mal was. Mir war nicht klar dass es nun so schlimm sein muss. Das kam in deinen vorherigen Posts irgendwie nicht rüber, nicht für mich. Wenn es so ist wie du sagst finde ich eine Krankschreibung angemessen. BV finde ich irgendwie trotzdem nicht passend. Allerdings muss ich sagen hätte ich darüber nicht vorhermit Kollegen ggesprochen das jkann negativ ausgelegt werden.

Deine Entscheidung scheint aber eh seit Eröffnung des threads bereits festzustehen.
Ob dein Frauenarzt das mit macht siehst du ja dann.

Alles Gute

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
10.09.14 um 13:52
In Antwort auf nsia_12761534

Ich wundere mich gerade
deshalb schreib ich doch noch mal was. Mir war nicht klar dass es nun so schlimm sein muss. Das kam in deinen vorherigen Posts irgendwie nicht rüber, nicht für mich. Wenn es so ist wie du sagst finde ich eine Krankschreibung angemessen. BV finde ich irgendwie trotzdem nicht passend. Allerdings muss ich sagen hätte ich darüber nicht vorhermit Kollegen ggesprochen das jkann negativ ausgelegt werden.

Deine Entscheidung scheint aber eh seit Eröffnung des threads bereits festzustehen.
Ob dein Frauenarzt das mit macht siehst du ja dann.

Alles Gute

Nein steht sie nicht
Genau das ist der punkt
Ich finde es nicht fair gegenüber den kollegen und eben auch einfach zu früh um nicht mehr zu arbeiten.... Eine krankschreibung hilft mir leider gar nicht sondern verschlimmert nur alles- meinen kram wird keiner weg arbeiten. Der bleibt liegen bis ich wieder da bin....

Gefällt mir

N
nsia_12761534
10.09.14 um 13:59
In Antwort auf an0N_1284743799z

Nein steht sie nicht
Genau das ist der punkt
Ich finde es nicht fair gegenüber den kollegen und eben auch einfach zu früh um nicht mehr zu arbeiten.... Eine krankschreibung hilft mir leider gar nicht sondern verschlimmert nur alles- meinen kram wird keiner weg arbeiten. Der bleibt liegen bis ich wieder da bin....

Du kannst
wenn es dir psychisch tatsächlich so schlechtgeht wochen- oder monatelang krank geschrieben werden. Und das finde ich persönlich einfach auch ehrlicher als ein BV. Ein BV finde ich mehr oder weniger eine Schwindelei wenn Mutter und oder Kind nicht zin in Gefahr sind

Gefällt mir

L
lyric_12267401
10.09.14 um 14:07

Ich habe jetzt nicht alles gelesen
Wenn der stress und der druck so groß sind dann würde ich mal mit meinem fa reden. Stress wirkt sich schlecht auf die schwangerschaft aus. Ich war seit der 7. ssw im bv und ich hatte kein schlechtes gewissen sondern war erleichtert. Einer freundin und meiner schwester ging es ebenfalls so. Sie bekammen etwas später bv. Ich hab mir gesagt das es nichts wixhtigeres als das baby gibt und arbeit nur arbeit ist

Gefällt mir

N
nsia_12761534
10.09.14 um 15:47

Ich will
Marienkäfer ja nichts unterstellen. Aber ich bin einfach skeptisch wenn es anfangs um Stress, zu wenig Mitarbeiter und nicht gerechtfertigten ärger geht und nachher die Reaktionen auf BV überwiegend negativ waren (hab jetzt nicht gezählt) wird sie plötzlich angeschrien, andere Mitarbeiter sprechen sie schon auf ihre Situation an usw.

Und ich finde eben in vielen Fällen ein bv ungerechtfertigt. Bin selbst beruflich damit konfrontiert worden und weiß dass es mehr als genug Damen gibt die mit Beginn der Schwangerschaft einfach mal noch weniger Lust auf die Arbeit haben. Ich hab eigentlich schon gar keine Lust mehr überhaupt Frauen in dem entsprechenden Alter einzustellen, denn in 70% der Fälle gabs bei uns ein bv. Und das waren Bürojobs. Ok niemand hat jemanden angeschrien.

Ich frage mich ob die TE mit einem bestimmteren Auftreten die Situation nicht doch etwas erleichtern könnte.

Oder sich halt wegen psychischer Probleme krank schreiben lässt.

Wie gesagt ich will niemandem etwas unterstellen aber ich bin da skeptisch.
Trotz ich eine ähnliche Arbeitssituation habe und schon nachvollziehen kann wie sowas belastet.

Gefällt mir

A
an0N_1284743799z
10.09.14 um 16:18

Ersteinma danke
Für eure antworten....

Die antworten waren nicht überwiegend negativ- ziemlich gemischt...

Ich habe die situation nur heute nochmal etwas genauer beschrieben und die einstellung, dass ich mit bestimmterem auftreten meine situation verbessern könnte, find ich komisch. Also ist man bei mobbing selbst schuld oder wie soll ich das verstehen

Gefällt mir

A
axelle_12926152
16.09.14 um 2:54


Sorry dass ich mich hier vielleicht störend einklinke, habe gerade auch nur deine letzte Info gelesen.
Du bist schwanger. Du bist KRANK GESCHRIEBEN!!! Verdammt, Handy aus, Telefon ausstecken und Finger weg von den EMails! Du bist während einer Krankschreibung nicht verpflichtet, zu arbeiten!! Lass es also auch. Niemand wird dir einen Orden für deinen Einsatz verleihen. Niemand wird dir helfen, wenn du mit dem Stress deinem Kind schadest. Dass die Chefetage niemanden findet ist abartig, aber wer die eierlegende Wollmilchsau sucht (garantiert wollen die Top Leute die kein Gehalt wollen?!?), muss halt ansehen, wie der Laden gegen die Wand fährt.. oder selbst anpacken.

Ein schlechtes Gewissen gegenüber Kollegen ehrt dich zwar, ist aber falsch. Deine Kollegen sind selbst erwachsen und sind selbst dafür verantwortlich, sich zu schützen.

Entschuldige die klaren Worte, auch wenn es nur sehr kurz ist. Ich bin gerade wegen einer ähnlichen Situationen (allerdings ohne Schwangerschaft) in Behandlung und weiß, dass der Weg sehr hart ist. Aber bitte bitte mach den Punkt. Guck mal in Entspannungsübungen rein, bewusstes Atmen, autogenes Training usw. Mache Übungen, und zwar bewusst regelmäßig. Es bringt nix, wenn du dich jetzt kaputt machst. Die Zeit mit Kind wird dann ja auch eine Herausforderung, für die du Kraft brauchst. Also spare sie dir jetzt. Wenn du willst, kannst du dich gerne per PN melden. Ich drücke dir die Daumen, dass du den Absprung schaffst und dass du Entspannung findest.

LG vanille mit Maus (ein Jahr )

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers