Home / Forum / Mein Baby / Einfach schreien lassen???

Einfach schreien lassen???

10. August 2006 um 11:51

hallo.
ich bin echt langsam am verzweifeln.
mein süßer ist jetzt 7 monate alt und wir haben immernoch probleme beim einschlafen.
wenn er sichtlich müde wird, also sich die augen reibt und nörgelt, lege ich ihn ins bett. es gibt dann immer riesen gebrüll, sobald ich mich umdreh und den raum verlasse.
das geht dann teilweise gerade auch abends bis zu ner halben stunde.
auch nachts haben wir das problem, dass er immer wieder wach wird und nicht wieder einschläft. er verlangt dann lautstark nach der brust. eigentlich müßte ich ihm ja die nachtmahlzeit abgewöhnen, sagt zumindest mein kinderarzt. aber wie soll ich dass nur schaffen???????
ich bin echt am ende. leide unter akutem schlafmangel, und weiß nicht, wie lange ich das noch durchhalten soll. Soll ich ihn einfach mal schreien lassen? ich weiss, solange keine tränen kommen, soll es ja nichts weiter sein. aber nach einer weile hat er sich dann so reingesteigert, dass tränen kommen und er wie ein schloßhund weint. das er tagsüber zu viel schläft, kann übrigens auch nicht sein. insgesamt kommen wir auf gerade 10 stunden insgesamt. muss dazu sagen, dass er noch nie mehr geschlafen hat, auch als er noch ganz klein war.
was soll ich nur machen. bitte helft mir.
LG

Mehr lesen

10. August 2006 um 12:36

Nicht schreien lassen!
Hallo!
Ich würde Deinen Kleinen nicht schreien lassen. Meiner Meinung nach sind die Babies einfach noch zu klein, um sie sozusagen ihrem Schicksal zu überlassen. Sie fühlen sich ja plötzlich alleine gelassen, haben sicherlich angst und da finde ich es schrecklich, sie dann nicht in den Schlaf zu begleiten. Ob Du Dein Kind dann für kurze Zeit herumträgst oder in den Schlaf schaukelst im Gegensatz zu über einer halben Stunde schreien lassen, beim dem sich alle Beteiligten ganz mies fühlen, ist halt die Überlegung. Also ich (bzw. mein Mann und ich) können das nicht. Meine KLeine schläft bei uns auf dem Arm ein, sie braucht jetzt ca. 10 min und schläft ohne Probleme dann im Bett weiter.
Mit dem Nachts Stillen finde ich auch, dass Du ihn ruhig noch stillen kannst. Er ist erst 7 monate alt, da ist es normal, dass sie noch Hunger haben. Meine ist übrigens 13 monate alt und kommt i.R. auch noch einmal nachts. Auch Flaschenkinder haben i.R. nachts noch Hunger, bzw. Durst. Mir hat übrigens das Buch "In Liebe aufwachsen" von Gonzalez (?) sehr geholfen. Folge einfach Deinem Gefühl, Du bist die Mutter!!
Alles Liebe Geriexem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2006 um 14:56

Kann ich bis heute nicht
Also ich kann es bis heute nicht, meinen Kleinen schreien lassen. Er ist jetzt 1 Jahr alt und schläft jeden Abend an Mama, oder ganz selten auch mal an Papa, gekuschelt ein. Kann ihn dann auch nach ca. 10-15 Min. ins Bett legen und es ist Ruhe. Finde das auch nicht wirklich schlimm, das er "nur" so einschläft. Immerhin geht nächsten Monat die Eingewöhnung in der Krippe los, weil Mama wieder arbeiten muss. Und mittags schläft er auch so.
Als es jetzt so warm war, ist mein Süßer nachts auch 2-3 mal wach geworden. Hab ihm dann ne bisserl Wasser gegeben und dann hat er weiter geschlafen. Ich hatte ja nachts auch Durst.
Zu der Schlafdauer: Tja, meiner schläft so gegen 21:30 Uhr ein und schläft dann bis 7:30 Uhr und mittags nochmal ne 1-1 1/2 Std. Mittagsschlaf ist bei ihm immer so zwischen 11 und 13 Uhr. Und den Rest des Tages wird getobt.

LG Maja und Niklas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2006 um 15:13

Du Arme!
Hi, meine kleine ist 6 mon. Lange mussten sie rumtragen zum Einschlafen, dann wurde es besser. Ich legte sie auf ein großen Kissen in unseren Bett, sie kriegte eine Flasche.. oder manchmal musste ich nur ihre Schnulli geben und Händchen halten,bis sie einschlief.

So, dass sie bei uns schläft, schläft sie auch ruhiger. (Mehr schlaf für uns auch)

Allerdings jetzt wegen Zähnchen.. tja, sie braucht schaukeln und das ganze Programm von vorn.

Tja, irgendwann kann sie wieder leichter einschlafen.

Schreien lassen, das würde ich nicht übers Herz bringen.

Nimm ihn in euren Bett mit, so kannst schneller reagieren, hast mehr Schlaf. Das ist meine Meinung.

Er ist ja 7 Monate, nicht 7 Jahre alt?!

LG,
Lucy & Letizia (6 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2006 um 15:21

Meine - 6 Monate
hat ähnlich Symptome.

Letzter Zeit wird es etwas besser beim dem nächtlichen Einschlafen. Jedenfalls brüllt sie nicht sofort beim hinlegen... Ich zögere es aber wirklich bis zur ... na ja fast totaler Müdigkeit hinaus. ich leg sie hin und wenn sie anfängt zu schreien/weinen, da streichele ich und flüstere was ins Ohr, häufig bringt es nichts, dann kriegt sie eine Wasserflasche. Das schlägt ein, natürlich nur so lange sie trinkt Danach kurz Bäuerchen und ein Paar Minute länger liegt sie dann, bis sich das wiederholt. Beim 3. Versuch schläft sie dann meistens ein. Das ganze dauert häufig auch eine 1/2 Std aber so richtig brüllen tut sie so nicht mehr. Etwas meckern lasse ich sie. Bin aber eigentlich die ganze Zeit dort.
Ich fing damit vor etwa einem Monat und es ist tatsächlich zunehmend besser. Allerdings muss man sagen, so zw. 6 und 7 Monat ist doch diese Fremdeln-Phase, wo die Kidds eher schreien, wenn die Mama geht.

Ach ja, im Hintergrund spielt etwas Mobile-Mozaart-Musik von Tiny Love.

Nachts wird sie wach und je müder ich bin, um so wahrscheinlicher, dass sie die Brust bekommt. Ich versuch aber auch erstmal Wasserflasche und auf dem Arm einschlafen, damit sie die Nachtsmahlzeit nicht "braucht";

LG, nicht verzweifel, Du bist nicht allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2006 um 15:57

Gib ihm Zeit!
Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und hat bis vor 1 Woche (!!) in meinem Bett geschlafen. Da er immer noch wach wurde nachts, war es so für mich einfacher und er schlief ausschließlich an mich gekuschelt ein.

Tja, seit einer Woche nun schläft er in seinem Bett. Ich sitz nebendran und lege etwas fester meine Hand auf seinen Rücken oder Bauch. Streicheln mag er nicht. Manchmal dauert es auch 20 min bis er einschläft. Und ich leg ihn auch erst hin wenn er sich kaum noch halten kannvor Müdigkeit. Leg ich ihn auch nur 5 Minuten zu früh hin, dann wühlt er eine halbe Stunde rum und meckert und schläft im Endeffekt nicht ein.

Er hatte lange gebraucht - aber sich ganz von alleine "umgestellt"!! Seitdem er nun ohne Mami ganz nah bei sich einschlafen kann, schläft er auch nun endlich durch (seit 3 Nächten nun!).

Probier es immer mal wieder. Wenns nicht klappt, dann später wieder.

Kinder machen alles in Ihrem Rhythmus. Ist für alle stressfreier.
Von schreien lassen ,halte ich auch nichts bzw. meine Nerven halten davon nix

LG von kleinebiene25 mit Matthäus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2006 um 19:00
In Antwort auf agafya_11897744

Nicht schreien lassen!
Hallo!
Ich würde Deinen Kleinen nicht schreien lassen. Meiner Meinung nach sind die Babies einfach noch zu klein, um sie sozusagen ihrem Schicksal zu überlassen. Sie fühlen sich ja plötzlich alleine gelassen, haben sicherlich angst und da finde ich es schrecklich, sie dann nicht in den Schlaf zu begleiten. Ob Du Dein Kind dann für kurze Zeit herumträgst oder in den Schlaf schaukelst im Gegensatz zu über einer halben Stunde schreien lassen, beim dem sich alle Beteiligten ganz mies fühlen, ist halt die Überlegung. Also ich (bzw. mein Mann und ich) können das nicht. Meine KLeine schläft bei uns auf dem Arm ein, sie braucht jetzt ca. 10 min und schläft ohne Probleme dann im Bett weiter.
Mit dem Nachts Stillen finde ich auch, dass Du ihn ruhig noch stillen kannst. Er ist erst 7 monate alt, da ist es normal, dass sie noch Hunger haben. Meine ist übrigens 13 monate alt und kommt i.R. auch noch einmal nachts. Auch Flaschenkinder haben i.R. nachts noch Hunger, bzw. Durst. Mir hat übrigens das Buch "In Liebe aufwachsen" von Gonzalez (?) sehr geholfen. Folge einfach Deinem Gefühl, Du bist die Mutter!!
Alles Liebe Geriexem

Ich böse mami hab mein Kind schreien lassen
Ja, ich hab das tatsächlich durchgehalten. Hab ihn brüllen lassen, dabei gestreichelt und zugeredet (auch wenn er es wahrscheinlich nicht gehört hat...) und nach 3 Tagen hatte er es gelernt. Nu leg ich ihn abends ins Bett, er guckt noch ein bisschen Mobile und schläft dann ein
Achso, er ist jetzt 4 Monate alt. Mein Kinderarzt sagt auch, es macht nichts wenn man die Kleinen schreien lässt. Naja, da gehen die Meinungen auch ganzschön auseinander. Nur ich habs auch anders probiert, und das hat das Geschreie nur schlimmer gemacht...(ist ja auch klar, wenn er merkt, dass mama ihn wieder aus dem bett holt, sobald er anfängt zu schreien...)
Mein Arzt sagt, mit der Erziehung fängt man mit der Geburt an oder ab heute

Aber du findest sicher für dich die beste Lösung, viel Glück!!!

LG Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest