Home / Forum / Mein Baby / Einfach Windel weglassen-bei wem wars erfolgreich?Erzählt mal bitte!

Einfach Windel weglassen-bei wem wars erfolgreich?Erzählt mal bitte!

5. Dezember 2011 um 11:01

Hallo Mädels,

Sohni ist jetzt 2,5 Jahre alt, hat aber auch noch eine 5 Monate alte Schwester. Wir hatten schon Phasen, wo er sich zumindest gerne 2-3 Mal am Tag auf den Topf setzen ließ und gepullert hat. Einen Tag lang (das war vor 2-3 Monaten) hat er sogar 3-4 Mal von allein gesagt, dass er pullern muss und hat dann auch gemacht. Im Sommer, nackig beim Baden, ist er auch oft zum Topf gelaufen, um dort reinzupullern (nur Kacka ging immer in den Garten)...Aber in den letzten Wochen ist es wieder total rückschrittlich... er sagt meist noch nicht mal Bescheid, wenn er in die Windel gekackert hat (stört ihn also nicht). Ich weiß, dass das alles sein kann wg. dem Baby bzw. seit August geht er in die Kita (vorher Tagesmutter), aber so langsam könnte er ja doch mal Anstalten machen. Das berühmte "einfach Windel weglassen" wird mir immer wieder angeraten und auch im Freundeskreis sind 2 Mamis grad dabei, das so zu machen (unsere Kids sind gleich alt)... Aber ich denke dann, dass sich ja dann nichts daran ändert, ob das Kind schon merkt, dass es muss? Außerdem graults mir davor, wenn er dann in die Hose kackert (2-3 Mal tgl. macht er meistens in die Windel)... die Sachen kann ich doch dann wegschmeißen? Das krieg ich doch nie wieder sauber? Zumal er auch immer so einen breiigen Stuhlgang hat.... Wer hat denn einfach mal die Windel weggelassen und mag mir von seinen Erfahrungen berichten?? Wenn er von allein nicht kommt, möchte ich schon im Frühling einfach damit beginne und suche Tipps und Erfahrungen... im Juni wird er 3 und spätestens da bleibt die Windel ab... *ganzmutigsei*

Bin auf zahlreiche Antworten gespannt und wirklich nur Erfahrungen diesbezüglich.. nicht "lass ihm Zeit, jedes Kind bestimmt das selbst" etc. - das weiß ich doch alles, ich will ihn auch nicht (be)drängen, aber vielleicht kann man das ganze damit doch etwas anstoßen!

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric und Mara fest an der Hand

Mehr lesen

5. Dezember 2011 um 11:39

Bei uns hats geklappt
Er war 2 3/4 und ich habe ihm gesagt das es ab heute keine Windel mehr gibt!
Tage 1-3 hat er alles in die Hose gemacht, am Tag 3 hat er zwar vorher bescheid gesagt und trotzig hinzugefügt das er trozdem in die Hose macht bis er die Windel wieder bekommt!
Tag 4-5 hab ich ihn immer 10 min in seiner Sch**** sitzen lassen!
War ihm sehr unangenehm!
Ab Tag 6 hat er immer bescheid gesagt und ab Tag 7 hat er es fast immer Rechtzeitig gesagt!

2 Wochen später war er nachts trocken!
Er wollte aber nie aufs Töpfchen oder dem Toi-Sitz sondern so wie Mama es macht

Gruss Mami mit Sohni 4 Jahre und Sohni 5 Monate

1 LikesGefällt mir

5. Dezember 2011 um 11:45

Mmmh...
naja, mit auf die Toilette nehmen oder so... ist eben schwierig (er ist ja oft dabei, wenn wir)... er lehnt es seit einigen Wochen konsequent ab, also fängt dann auch an zu bocken.. auch mit gut zu reden oder motiveren, nix zu machen...er will sich einfach nicht auf die Toilette oder Töpfchen setzen lassen! Vor 1 Jahr hatten wir damit angefangen, ihn immer vorm Baden aufs Töpfchen zu setzen und er pullerte irgendwann regelmäßig dort rein... aber selbst das klappt nicht mehr... er setzt sich vorm Baden zwar, aber es kommt nichts, auch wenn er "drückt"...
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich die Kacka rausbekomme... wenn mal die Windel ausgelaufen ist, hab ich meistens das auch nicht rausbekommen... und da wars ja nur ein bisschen und nicht die volle Ladung... nur Schlüpfer halten das doch gar nicht ab oder doch? Wie gesagt, sein stuhl ist immer sehr weich bis dünn... da hab ich doch die Sachen gleich durch und alles im Teppich, wenn er dort spielt oder?
Bei wem es nicht klappt, ist es dem Kind wenigstens unangenehm, wenn die Hose nass/voll ist? Sagen sie wenigstens Bescheid, dass was in die Hose gegangen ist??? Uff

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 11:51

Ja ich hab mich fürchterlich geärgert
Er sagte dann immer sofort komm wir zieh mich um und in der Windel merkte er das nasse ja kaum und so war es nicht unangenehm!
Nun es war aber auch Spätsommer und schön warm (waren im Urlaub weil sonst mit Arbeit und so nix ging ).
Also jetzt würde ich das nur mit AA machen und wegen Erkältungsgefahr auf das sitzen in Pipi verzichten

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 12:11

Hallo

Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und ich habe vor 11 Tagen angefangen, tagsüber keine Windel mehr anzuziehen.
Ich habe an einem Freitag Morgen begonnen, weil ich wußte, dass wir Freitag bis Sonntag keine Aktivitäten auf dem Zettel hatten. Am ersten Tag ging alles gut. Sie hat bescheid gesagt oder ich habe immer mal gefragt...
Am Samstag hatten wir zwei Unfälle. Der Sonntag war wieder ohne Unfall.
Am Montag hat sie nochmal in die Hose gepischt und seither hatten wir gar keinen Unfall mehr. Bei jedem Unfall kam sie weinend an, weil es sehr unangenehm für sie war mit der nassen Hose.
Wir hatten übrigens letztes Jahr eine Phase, in der sie öfter mal freiwillig aufs Töpfchen gegangen ist und dann wurde es dieses Jahr immer seltener. Ich habe es jetzt auf gut Glück probiert....
Diesen Samstag waren wir auch ganz ohne Windel einkaufen und dann bei Oma und Opa. Auch dort ging sie aufs Töpfchen.
Nachts bekommt sie noch eine Windel um, aber das hat ja auch noch Zeit...
Meine Kleine findet es toll und ist mega stolz- ich natürlich auch, aber wäre es nicht so, würde ich es auch wieder sein lassen und nochmal abwarten....

Liebe Grüße

Gefällt mir

5. Dezember 2011 um 20:33

Das klingt ja schon mal vielversprechend bei den meisten...
dann werde ich das spätestens im Frühjahr auch mal probieren... Mal sehen... aber ich hab schon immer gesagt: er fing sehr früh an zu laufen und auch sehr früh an zu sprechen (auch jetzt ist er sprachlich weit voraus)....aber trocken wird er erst mit 5

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen