Home / Forum / Mein Baby / Eingewöhnung bei TM: geht es nur mir so?

Eingewöhnung bei TM: geht es nur mir so?

17. Oktober 2013 um 9:10

Hallo liebe Mamis, ich hoffe, ihr könnt mir Mut machen....
Meine Kleine (wird diesen Monat 2) wird gerade bei der Tagesmutter eingewöhnt. Sie ist zur Zeit 3x pro Woche vormittags für 4 Stunden da. Wenn ich sie morgens hinbringe, freut sie sich total, verabschiedet sich kurz und geht spielen. Ist ja auch schön, dass sie sich da sofort so wohl fühlt, ABER: Wenn ich sie abhole, gibt es das schlimmste Theater. Sie will absolut nicht mit nach Hause. Es ist kein bloßes Weinen, weil sie weiter spielen möchte, sondern ein richtig heftiger Trotzanfall! Nichts hilft, keine Ablenkung, keine Versprechen, was zu Hause tolles gemacht wird, nichts! Die anderen Kinder laufen ihren Mamis regelrecht in die Arme, und meine scheint sich gar nicht zu freuen.
Bin ich damit wirklich alleine? Oder habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen? Was habt ihr dagegen getan?
Bitte macht mir Mut!

Mehr lesen

17. Oktober 2013 um 9:13

Meine Tochter wollte auch am Anfang nicht mit nach Hause...
alles neu...aufregend...das legt sich aber wieder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 11:09
In Antwort auf fraupups

Meine Tochter wollte auch am Anfang nicht mit nach Hause...
alles neu...aufregend...das legt sich aber wieder!

Und wie hast du dich verhalten?
Mir ist die Situation immer unbeschreiblich peinlich. Ich muss sie mir fast unter den Arm klemmen, um sie mitzubekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 11:25

Ich kenne das zwar persönlich nicht,
aber wenn ich mal hobbypsychologin spielen darf :

ich glaube ja manchmal, dass die kleinen irgendwie auch checken, wo und wie sie einen "drankriegen" können und das dann auch eben, vielleicht selber auch unbewusst" in einer gewissen Art ausleben.
So nach dem Motto "ich muss hier den ganzen Tag ohne Dich abhängen, tja, dann bestimme ich auch das Abholgeschehen, wann und wie spät usw."

So erkläre ich mir zumindest manche Situationen.

Mein Sohn z.B. (ist auch 2 und seit August in der Krippe) weint jeden Mittag wenn ich ihn abhole, das ist schon sein Ritual.
Sieht mich, fängt an zu weinen.
Da blutet mir auch immer das Herz,weil ich weiß, dass er die ganze Zeit lieb gespielt hat und dass dann quasi alles "raus fließt", wenn er mich sieht. Denn ich glaube schon, dass es für ihn auch sehr anstrengend ist und er einfach aus Erleichterung weint, dass er nach Hause kann.... auch wenn er grundsätzlich gerne in die Gruppe geht...

Weißt Du, wie ich das meine?!

Das alles kann sich so schnell ändern und ich glaube, Du kannst "besser" mit Deiner derzeitigen Variante "umgehen", als wenn sie weinen würde, weil sie nicht bleiben möchte!!!

Es wird sich bestimmt noch einspielen! Und dann rennt sie in Deine Arme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 11:41

Danke Euch!
Klar, ich bin auf jeden Fall froh, dass ich sie dort, zumindest im Moment, so problemlos abliefern kann. Ich mache mir eher sorgen um unsere Bindung, wenn Sie sich nicht freut, mich zu sehen.
Aber da ich schon mal nicht alleine bin, bin ich wenigstens etwas beruhigt und werde den Terror wohl einfach aushalten müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 11:45

Ja das kenne ich
Mein Sohn kam mit 14 Monaten zur TM (2 Tage die woche) und ich hatte jedes mal Theater ohne ende wenn ich ihn abgeholt habe.... Ich musste ihn dann auch brüllend und um sich schlagend wegtragen... Da war mir immer total peinlich, aber die TM meinte oft, dass es gar nicht so ungewöhnlich ist...

Mittlerweile ist er fast 4 und geht in den Kiga, jetzt freut er sich auch wenn ich ihn abhole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen