Home / Forum / Mein Baby / Eingewöhnung in der Schule - Wie regelt ihr das?

Eingewöhnung in der Schule - Wie regelt ihr das?

25. September 2013 um 11:17

Hallo zusammen!

Lange bin ich nicht mehr hier gewesen, aber ich würde mich freuen, wenn ihr euch meiner annehmt:

Und zwar geht es um folgendes:

Mein Sohn wurde kürzlich eingeschult. Er ist ein sehr aufgewecktes, selbstständiges Kerlchen, allerdings lässt er sich wohl in der Schule noch leicht ablenken, da er z. B. viel schaut, was die anderen machen und so weiß er des Öfteren nicht, was er genau als Hausaufgabe auf hat oder vergisst das Schreibheft unter der Bank, das er aber für die Hausaufgabe benötigt oder räumt einen Elternbrief unter die Bank, statt ihn einzupacken. Momentan müssen wir sozusagen täglich mit ca. 25 % Verlust rechnen!

Wie geht man als Eltern damit um? Wie kann ich ihm/uns helfen, dass es besser läuft? Würdet ihr mit der Lehrerin sprechen?

Bin schon gespannt auf eure Antworten!

LG

Mehr lesen

25. September 2013 um 11:37

Schwierig
aber in der regel haben die lehrer noch verständnis und wenn du sie ansprichst , wird sie sicher ein auge drauf haben.
meine tochter macht ihre hausaufgaben in der schule, in der betreuung. hab also nicht so das problem damit. dafür lässt sie aber ständig was liegen oder verliert es und ich muss es dann wieder neu kaufen oder suchen gehen. ist in der 1.klasse wohl total normal, zumindest hör ich das auch so von anderen eltern. vielleicht kannst du, wenn er nicht mehr weiss was er an hausaufgaben und infopost hat andere mütter anrufen.

1 LikesGefällt mir

25. September 2013 um 11:48
In Antwort auf ano100

Schwierig
aber in der regel haben die lehrer noch verständnis und wenn du sie ansprichst , wird sie sicher ein auge drauf haben.
meine tochter macht ihre hausaufgaben in der schule, in der betreuung. hab also nicht so das problem damit. dafür lässt sie aber ständig was liegen oder verliert es und ich muss es dann wieder neu kaufen oder suchen gehen. ist in der 1.klasse wohl total normal, zumindest hör ich das auch so von anderen eltern. vielleicht kannst du, wenn er nicht mehr weiss was er an hausaufgaben und infopost hat andere mütter anrufen.

Ja,
wir telefonieren fast jeden Tag, um sicher zu gehen, dass er alles hat. Doof ist halt, wenn er den Transfer einfach noch nicht leistet und ein Heft, das er benötigt unter der Bank lässt oder wie heute geschehen, einen Elternzettel nicht mitbringt, der gestern ausgeteilt wurde, auf dem steht, das Wandertag ist.

Viele sagen mir, dass es gerade bei Jungs normal sei. Schimpfen bringt ja auch nix, da ich ihn dadurch ja nur verunsichere.

Oh je, das liegen lassen ist natürlich auch doof.

Ich überlege halt, was ich mit der Lehrerin vereinbaren soll.

Gefällt mir

25. September 2013 um 12:22
In Antwort auf xxclalevicxx

Ja,
wir telefonieren fast jeden Tag, um sicher zu gehen, dass er alles hat. Doof ist halt, wenn er den Transfer einfach noch nicht leistet und ein Heft, das er benötigt unter der Bank lässt oder wie heute geschehen, einen Elternzettel nicht mitbringt, der gestern ausgeteilt wurde, auf dem steht, das Wandertag ist.

Viele sagen mir, dass es gerade bei Jungs normal sei. Schimpfen bringt ja auch nix, da ich ihn dadurch ja nur verunsichere.

Oh je, das liegen lassen ist natürlich auch doof.

Ich überlege halt, was ich mit der Lehrerin vereinbaren soll.

Bei uns gibts für elternpost
eine seperate mappe, dort wird dann alles sofort abgeheftet. bei uns ist auch nicht unter den tischen noch ein fach, so das alles eigentlich wieder in der tasche landet.
sprich sie einfach an und bitte sie , den kinder beim austeilen der post , zu sagen , das sie die zettel sofort in ihre tasche stecken sollen. was das schreibheft angeht, solltest du immer eins zu hause in reserve haben. ich denke nicht , das es schlimm ist , wenn er zwei hat. besser als dann keine hausaufgaben zu haben.
bei uns ist es mittlerweile besser geworden, sie ist jetzt in der 2.klasse und sie informiert mich jetzt immer sofort bzw erinnert sie mich das ich noch was zu unterschreiben hab.

Gefällt mir

25. September 2013 um 12:43

Hey,
schön, dich zu lesen!

Ja, sie haben jeden Tag in mindestens einem Fach etwas auf. Grundsätzlich fällt ihm das auch überhaupt nicht schwer, ganz im Gegenteil, allerdings muss "man" halt ja erst mal richtig wissen, was zu tun ist.

Die Lehrerin hat ihn schon Anfang der Woche nach vorne zu sich ans Pult gesetzt und will nun vermehrt darauf achten, dass er alles dabei hat.

Ich finde, es ist halt als Eltern irgendwie schwierig, da man (sich) nicht (alles) so wichtig machen will und das es dem Kind nicht schadet, weil die anderen Kinder es mitbekommen.

Gefällt mir

25. September 2013 um 12:50
In Antwort auf ano100

Bei uns gibts für elternpost
eine seperate mappe, dort wird dann alles sofort abgeheftet. bei uns ist auch nicht unter den tischen noch ein fach, so das alles eigentlich wieder in der tasche landet.
sprich sie einfach an und bitte sie , den kinder beim austeilen der post , zu sagen , das sie die zettel sofort in ihre tasche stecken sollen. was das schreibheft angeht, solltest du immer eins zu hause in reserve haben. ich denke nicht , das es schlimm ist , wenn er zwei hat. besser als dann keine hausaufgaben zu haben.
bei uns ist es mittlerweile besser geworden, sie ist jetzt in der 2.klasse und sie informiert mich jetzt immer sofort bzw erinnert sie mich das ich noch was zu unterschreiben hab.

Hallo, Danke für deine Antwort!
Er hat einen sogenannten Eckspanner, wo er alles reinlegen soll, was er aufhat oder auch die Elternbriefe. Ich habe vorhin recht nett mit der Lehrerin gesprochen und hoffe, dass es jetzt in die richtige Richtung geht, dass er zumindest nichts mehr liegen lässt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen