Home / Forum / Mein Baby / Einleitung.

Einleitung.

22. Januar 2016 um 14:35

Wie lange hats bei euch gedauert bis die wehen einsetzten,und wie wurde die einleitung gemacht?

Mehr lesen

22. Januar 2016 um 14:49

Einleitung
Sonntag morgen um 9 Uhr mit Tabletten (alle 6 Stunden), die ersten Wehen kamen gegen 10:30 am nächsten Tag. Um 18 Uhr war unsere Maus da. Man sagt eingeleiteten Wehen ja nach, dass sie viel schmerzhafter als normale Wehen sind und ich muss sagen, die Wehen waren echt übel und das schlimmste, was ich bis dato erlebt habe.

Viel Glück!

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 14:56

Huhu
Bei meinem 2.Sohn musste spät.ET plus 1 eingeleitet werden (Diabetes,Gewicht) und das möglichst langsam und kontrollierbar (schnelle Schwangerschaftsabfolge mit Not-Ks). Also kam weder der Wehentropf noch Medikamente in Frage und so wurde ich per Ballonkatheter eingeleitet.

Mittwochs um ca.12:00Uhr wurde der Katheter gelegt,kam dann in den Kreissaal. Ab 13:30 direkt starke Wehen, ca.03:00Uhr platzte die Fruchtblase unter John Leggens Song All of me Schlussendlich geboren wurde er am Donnerstag um 13:45Uhr also fast 24h später.

Ich würde jeder Zeit wieder damit einleiten lassen. Wünsche dir viel Glück für die Geburt und schöne erste Stunden.

Liebe Grüsse
Hommeli

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 15:01
In Antwort auf hommeli1989

Huhu
Bei meinem 2.Sohn musste spät.ET plus 1 eingeleitet werden (Diabetes,Gewicht) und das möglichst langsam und kontrollierbar (schnelle Schwangerschaftsabfolge mit Not-Ks). Also kam weder der Wehentropf noch Medikamente in Frage und so wurde ich per Ballonkatheter eingeleitet.

Mittwochs um ca.12:00Uhr wurde der Katheter gelegt,kam dann in den Kreissaal. Ab 13:30 direkt starke Wehen, ca.03:00Uhr platzte die Fruchtblase unter John Leggens Song All of me Schlussendlich geboren wurde er am Donnerstag um 13:45Uhr also fast 24h später.

Ich würde jeder Zeit wieder damit einleiten lassen. Wünsche dir viel Glück für die Geburt und schöne erste Stunden.

Liebe Grüsse
Hommeli

Blöde frage...
aber was ist ein Ballonkatheter?o.O

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 15:03

40 6
bin ich,und ist mein zweites Kind.Muttermund ist schon lange auch auf.
War es dein erstes kind?7 h hören sich gut an

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 15:29
In Antwort auf meinkleinerprinz1

Blöde frage...
aber was ist ein Ballonkatheter?o.O

Hihi
DAS hab ich mich Anfangs auch gefragt

Also das ist ein Schlauch und am Ende davon befindet sich ein kleiner Ballon. Den Katheter führt man durch den Muttermund (muss schwammig sein mind.)und füllt danach den Ballon durch den Katheter mit Flüssigkeit. So wird permanent ein leichter kaum spürbarer Druck auf den Muttermund ausgeübt. Das soll ihn aufdehnen und so werden natürlich Wehen erzeugt ohne Medigedöns wenn der Muttermund so bei 4-5cm ist wird er entweder gezogen oder er fällt einfach raus.

War wirklich eine ganz simple Sache war aber sehr wirksam

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 16:32

Et + 2 eingeleitet
mit Tabletten vorm Muttermund. Am ersten Tag eine ganze, nach ca 2 Stunden heftige Wehen (unregelmäßig) für die Nacht einen Wehenhemmer. Nächsten Tag eine halbe Tablette, gar nichts passierte. Tag 3 wieder eine ganze Tablette, stetig steigende Wehen, Fruchtblase platzte und nach 11 1/2 Stunden im Kreißsaal wurde ein Kaiserschnitt gemacht, weil die Maus nicht richtig lag.

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 19:39

Oh
je ip ist immer blöd,aber was sein muss muss sein

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 19:39
In Antwort auf hommeli1989

Hihi
DAS hab ich mich Anfangs auch gefragt

Also das ist ein Schlauch und am Ende davon befindet sich ein kleiner Ballon. Den Katheter führt man durch den Muttermund (muss schwammig sein mind.)und füllt danach den Ballon durch den Katheter mit Flüssigkeit. So wird permanent ein leichter kaum spürbarer Druck auf den Muttermund ausgeübt. Das soll ihn aufdehnen und so werden natürlich Wehen erzeugt ohne Medigedöns wenn der Muttermund so bei 4-5cm ist wird er entweder gezogen oder er fällt einfach raus.

War wirklich eine ganz simple Sache war aber sehr wirksam

Ah
danke wieder was gelernt

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 19:40

Ganz
schön unterschiedlich O.O

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:05

41 2
Morgens um sieben ins KH, dann Einleitungsbeginn mit Gel.

Untersuchungsbefund : Alles unreif

Um ca. 14.30 platzte die Fruchtblase beim CTG, ab da Wehen und am nächsten Morgen um 7.16 uhr kam er auf die Welt....

Ob die Wehen schlimmer sind weiss ich nicht, ich bekam nachts um halb zwei eine PDA weil ich nicht mehr konnte. Damit konnte ich noch etwa drei Stunden dösen und kraft sammeln....

Am schlimmsten waren für mich zwischen den Wehen die Kindsbewegungen.... Er hat wirklich bis zum Schluss immer wieder geboxt und getreten.... Mein Bauch sah wie eine Lavalampe aus, als das Fruchtwasser raus war....
Naja und die Bewegungen waren einfach sehr unangenehm...

Lg

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:09

Bei
Mir war es bei 30+3. Mumu schon fünf Zentimeter auf. Wehentropf. Nach 20 Minuten ist die fruchtblase geplatzt, 10 Minuten später war er da!

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:09
In Antwort auf sandfeele

Bei
Mir war es bei 30+3. Mumu schon fünf Zentimeter auf. Wehentropf. Nach 20 Minuten ist die fruchtblase geplatzt, 10 Minuten später war er da!

Schmarrn!
39+3

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:28
In Antwort auf sandfeele

Schmarrn!
39+3

Dachte erst
wow 30 3 und so schnell

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:36

Erste
Geburt, 39 3 eingeleitet mittags um 12 uhr mit einer taplette am mumu, dann wehen alle 3 min , sehr schmerzhaft von anfang an, nachts um 00,43 war er da.

2 geburt, eingeleitet bei 39 6 mit taplette morgens um 10 uhr, es passierte wenig, wehen aller 5-6 min. Morgens um 6 wurde ich wieder auf station gefahren zum ausruhen. Weil nix passierte, nachts waren die wehen weg. Bei 40 0 um 9 uhr mirgens wurde ich mit extremen wehen geweckt, sie kam dann ihne einleitung 2 std später. Ich fande die wehen ohne einleitung viel schlimmer znd schmerzhafter.

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:48
In Antwort auf wodyy

Erste
Geburt, 39 3 eingeleitet mittags um 12 uhr mit einer taplette am mumu, dann wehen alle 3 min , sehr schmerzhaft von anfang an, nachts um 00,43 war er da.

2 geburt, eingeleitet bei 39 6 mit taplette morgens um 10 uhr, es passierte wenig, wehen aller 5-6 min. Morgens um 6 wurde ich wieder auf station gefahren zum ausruhen. Weil nix passierte, nachts waren die wehen weg. Bei 40 0 um 9 uhr mirgens wurde ich mit extremen wehen geweckt, sie kam dann ihne einleitung 2 std später. Ich fande die wehen ohne einleitung viel schlimmer znd schmerzhafter.

Warum
wurden bei dir beide eingeleitet?wenn ich fragen darf.
und wwar der Mumu schon offen?

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:48

Wooow
net schlecht...kannst mir da mal was rüber pusten?

Gefällt mir

22. Januar 2016 um 21:55

ET + 7
1 Tag 9 Uhr
Tampon - außer leichtes ziehen nichts passiert

2 Tag 9 Uhr
Aller 3 Stunden eine Tablette (insgesamt 3 Stück) - wieder nichts passiert, alles Geburtsunreif

3 Tag 9 Uhr
Wehentropf - immer noch keine Veränderung
11 Uhr Fruchtblase wurde per Hand geöffnet (war sehr unangenehm), Fruchtwasser war schon leicht verfärbt
20 Minuten später fingen die ersten Wehen an und 6 Stunden später hat unsere Tochter das Licht der Welt erblickt

Aufgrund von Bluthochdruck ab ET wurde eingeleitet.

Finde es sehr interessant wie unterschiedlich eingeleitet wird.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 8:31

2 Einleitungen
Erstes Kind bei 41+0 mit cytotec.
Um 10 uhr kleinste Dosis, um 13 uhr leichtes ziehen. 14 Uhr fruchtblase gesprungen und wehensturm. 4:20 war sie da. Dauer: 14 Stunden und sehr schmerzhaft. Wehen von null auf 100 und das sofort.

Zweites Kind in den USA bei 41+ 2 mit oxytocintropf.
3 Uhr morgens angeschlossen und langsam gesteigert. 5 Uhr erste wehen, dann pda und um 13:15 war er da.
Muttermund war bei Ankunft in der Klinik bei 5 cm. Dauer: 8 Stunden
Zum Schmerz kann ich nichts sagen, weil ich mir mit wehenbeginn gleich die peridual legen ließ. Die war so toll, dass ich völlig schmerzfrei geschlafen hab. Brauchte beim Tropf allerdings, wider Erwarten die höchste Dosis trotz halben Mumu.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 9:23

Einleitung
Hey! Ich bekam bei ET+10 morgens um 9 eine halbe Dosis Cytotec als Tablette, dann alle 3 Stunden eine volle Dosis. Um 18 Uhr das letzte Mal. Gegen Mitternacht kam die Zeichnungsblutung, ab halb 2 wurden die Wehen schmerzhaft um 6.12 uhr war er da.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 12:18

2x Einleitung
Geburt Nr. 1
Einleitungsbeginn bei 39+3 abends mit einer halben Tablette Cytotec. Lt. Ärztin war der Befund (Muttermund bei 1 cm) absolut geburtsreif und es würde ganz schnell gehen. 48 Stunden und einige Tabletten später (mittlerweile bekam ich schon ganze) war ich immernoch wehenlos und der Befund unverändert.
Bei 39+5 begannen abends gegen 20 Uhr heftige Rückenschmerzen, 2 Stunden später wurde ich von der Schwester in den Kreisssaal geschickt. Dort widerrum erklärte man mir, dass das Wehen seien (durchgängiger, pausenloser, heftiger Rückenschmerz). Mit einigen Komplikationen kam unser Sohn dann am nächsten Morgen um kurz nach 4 auf die Welt.

Geburt Nr. 2 ging von alleine los und war ein Spaziergang.

Geburt Nr. 3
Einleitungsbeginn bei 41+3 gegen 18 Uhr mit Oxytocintropf (Befund: GMH verstrichen, Muttermund bei 4-5 cm, übrigens schon seit mehreren Tagen). Eine halbe Stunde später machte es im Bauch ordentlich rums und ich meckerte noch, dass das Kind selbst jetzt noch so rumpoltern muss. Eine weitere halbe Stunde später stellte sich dann beim Aufstehen heraus, dass es garnicht das Kind war, sondern die Fruchtblase.
Gegen 22 Uhr beginnt es langsam zu ziehen, aber alles noch easy. 22:30 Uhr stellt sich die neue Hebamme vor und schaut nochmal nach dem Befund (mittlerweile bei 5-6 cm). Langsam muss ich auch anfangen veratmen. Gegen 23 Uhr bekomme ich Lachgas, weil ich die Schmerzen nicht mehr aushalte. Zwischen den Wehen ist kaum mehr eine Pause, Befund weiter unverändert. 23:30 Uhr war das Mäuschen dann da.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 12:43

ET plus 8
Gestartet bin ich bei Et plus 8 mit 3-4 cm geöffneten MM.
Um 12 Uhr bekam ich 1/4 von der Tablette, dann ging es erstmal spazieren. Kaum spürbare wehen, ich war noch Eis essen und meinen großen nochmal sehen.

Um 16 Uhr dann eine halbe Tablette, prompt leichte wehen, die aber beim ctg nichtssagend waren. Also nochmal spazieren. Da musste ich immer mal pausen beim gehen einlegen. Schmerzen kaum da. Also Mann um 18 Uhr nach Hause geschickt und aufs Zimmer abendbrot gegessen. Da waren die schmerzen schon ziemlich fies und die Abstände klein. Also in den Kreißsaal geschlichen. 6-7 cm offen.
Mann kontaktiert, 10 Min später 8 cm auf. Um 19:30 Uhr war mein Mann da, da war der MM auch schon 10 cm offen. Aber die Fruchtblase wollte nicht platzen und das Köpfchen war noch nicht ganz runtergerutscht, also durfte ich noch nicht pressen. Dann wurde die FB geöffnet und nach 4-5 presswehen war sie da. Da war es 20:30 Uhr.

Schmerzen waren definitiv auszuhalten, ich kann also nur gutes Berichten

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 12:47

Also
vielen Dank schon mal an alle berichte

Ich stelle irgendwie fest,mit diese tabletten das sich alles etwas langsamer vorrangegangen ist....
vllt täusch ich mich^^

ich wil aber sicherheitshalber keine tabletten

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 12:47

...
Bei mir wurde erstmal ein Bluttest gemacht, ob alles ok ist, außerdem ctg usw. Das dauerte Mit Auswertung so 3 std, und dann gab es alle 4 std eine doppelte Dosis der Tablette. Sprich von der 1 Tablette 1/4, dann eine halbe, dann hätte es 1 ganze gegeben usw.
Außerdem musste ich bei jeder Annahme für 1 std ans ctg

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 13:27

Ich habe
Bei komplett geburtsunreifem Befund und präeklampsie , einen Wehencocktail und Tabletten bekommen. Am 8.08. bekam ich damals den Cocktail, da fingen leichte Wehen an und morgens war schon der Mumu 2cm auf. Dann kamen die Tabletten, erst eine. Dann ein Wehenhemmer, weil ich so viele Wehenstürme hatte. Dann um 13-14Uhr die nächste Tablette. Dann hieß es, hm, entweder PDA oder Kaiserschnitt. Hatte nämlich so Schmerzen und gelitten. Also PDA. Und joar..Dann erstmal 2 Stunden geschlafen. Und um halb 10 abends hatte ich Presswehen. Um 21:48Uhr war sie dann da Also, ich hab da auch eine Mama kennengelernt, die wurde seit 6 Tagen eingeleitet. Und auch mir sagte man, das sie vermuten es würde mindestens 4-5 Tage dauern. Das es dann schon 30 Stunden später alles vorbei war, hätte keiner gedacht

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 22:10
In Antwort auf meinkleinerprinz1

Warum
wurden bei dir beide eingeleitet?wenn ich fragen darf.
und wwar der Mumu schon offen?

Bei
Der ersten weil ich so fertig war, es war hochsommer und ich wollte und konnte nicht mehr kräftemäßig. Bei der 2 wegen ss diabetis.

Gefällt mir

23. Januar 2016 um 22:31

Bei mir wurde in der 37 ssw eingeleitet
da ich schon in der 33 ssw ein gebutsbeginn hatte der aufgehalten wurde, war bei der nächsten größeren wehe ins krankenhaus und bekam am nächsten morgen um 8.00 ein gel gesetzt, der arzt meinte um 14.00 ist das baby da, nun mußte er um 14.00 ein zweites mal gel setzen da die wehen weniger wurden, bis 18.00 wurden die wehen so stark und in sehr kurzen abständen das ich was bekam um die wehen abzuschwächen, ich sagte dem baby das wir morgen um 6.00 weitermachen und ich schlafen möchte, um kurz vor 3.00 ist die fruchtblase geplatzt und um 3.20 war die kleine da, da sie eine bel geburt war konnte ich sie nur kurz sehen und sie kam gleich zur beobachtung auf die risikostation, ist alles gut gegangen und es war im nachhinein die leichteste geburt,
dir alles gute und liebe grüße

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 11:12

So ..
habs nun selbst überlebt
Hab eine halbe tablette bekommen,die ersten wehen die das ctg aufzeichnete hab ich nicht gemerkt.Aber als es losging dann richtig,wehensturm.... Wollte ne pda aber bei 2 cm bekommt man keine,hab ein mittel bekommen das die wehen langsamer kommen,zwar immer noch grad mal mit glück ne minute abstand aber besser als nix haha
naja ne std später wieder wehensturm,muttermund wurde kontroliert ob ich nun ne pda haben kann...joa war bei 7 cm auf o.o zu spät für ne pda,na herzlichen dank auch!
Hab ein anderes schmerzmittel bekommen,half minimal...muttermund war dann aber schon auf,durfte pressen.4,5 h eine halbe tablette nur und die kleine war da.Gott sei dank gings dann wenigstens nicht über 2/3/4 tage.
Muss aber sagen,normale wehen sind da doch irgendwie sanfter

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:43

Jaaa
dacht ich mir auch. Deshalb wollte ich auch wenn bei der zweiten untersuchung darauf bestehen auch wenns 2cm sind,waren dann aber ja 7 cm und der rest war dann auch recht schnell.


und Dankeschön

Gefällt mir

24. Januar 2016 um 12:44


Dankeschön

Gefällt mir

31. Januar 2016 um 19:25

Hallo
Ja wobei ich such noch jetzt wircklich gern eine PDA gehabt hätte

Sie heißt Charlize und war 3280g
Hast du nen jungen oder ein Mädel bekommen? Sorry bin mit handy online falls du es weiter unter geschrieben hattest

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen