Home / Forum / Mein Baby / Einleitung nach kaiserschnitt

Einleitung nach kaiserschnitt

19. August 2015 um 12:52

Hallo ihr Lieben!
Ich komme grad aus dem Krankenhaus und laut Arzt darf ich in zwei Wochen einleiten lassen. Ich hatte vor zwei Jahren einen Kaiserschnitt wegen einem Missverhältnis zwischen Abdomen und Kopf. Eigentlich möchte ich auf keinen Fall wieder einen Kaiserschnitt aber vor einer Einleitung habe ich jetzt auch Bammel
Der Arzt meinte das könnte halt mal 4-5 Tage dauern. Ich wäre über ein paar Erfahrungen von euch dankbar wie lang es letztendlich gedauert hat und wie das so ablief.

Mehr lesen

19. August 2015 um 15:47

Du darfst, willst oder sollst einleiten?
Ich bin gerade drum rum gekommen (6 Stunden vor einleitung gings von alleine los). Mir wurde nur gesagt, dass man mit den Tabletten und Gels ungern einleitet, aber das hält jedes KH anders. Die besten Chancen um einen KS herum zu kommen hast du, wenn es von alleine losgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2015 um 17:44

Eine...
Einleitung kann Tage dauern, muss sie aber nicht! Bei mir wurde mit Tabletten eingeleitet. Die erste bekam ich morgens um halb zehn, die zweite um ca 15/15:30 uhr... Nach beiden hatte ich nur leichte Wehen, um ca 18 uhr ist mir die fruchtblase geplatzt, ab ca 20 uhr hatte ich regelmäßige Wehen und um 22:32 uhr war mein Sonnenschein da was ich dir damit sagen möchte, nicht jede eingeleitete Geburt zieht sich über Tage... Ja ich gebe zu, die Wehen kamen dann plötzlich und schnell, aber wer weiß wie es ohne Einleitung ausgesehen hätte.... Einen Vergleich habe ich nicht... Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2015 um 20:36

Ich
Habe meine beiden Töchter per Einleitung bekommen.
Lustigerweise wurden beide Freitagmorgen per Gel eingeleitet und kamen letztendlich beide am Sonntag um 7:16 (die erste) und um 5:32 (die zweite).
Durch das Medikament hat man durchgehend so eine Art Unterleibsschmerzen wie bei der Periode.. Ansonsten hab ich leider keinen Vergleich zu einer "normalen" Geburt. Ich hab versucht es entspannt passieren zu lassen, man sollte nicht enttäuscht sein, wenn die Wehen am ersten Tag wieder abebben. Viel Entspannen zwischendurch, wenn man mal schmerzfrei ist, dann klappt das schon
Ich hätte keine Angst vor einer erneuten Einleitung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2015 um 21:08

Die wahrheit? ??
3.geburt wurde bei mir eingeleitet...

die ersten beiden geburten ein klacks dagegen war richtig verwöhnt was das anbelangt ^^

10 tage vor et wurde eingeleitet (geburtsbefund unreif, lichtjahre entfernt von es geht bald los)...

um 8 uhr wurde die tablette gelegt, leichte wehen die vom bewegen/laufen weg gegangen sind.

um 13:15 nächste tablette. Um 16 uhr habe ich gedacht ich muss sterben, alle 2 min wehen. Um 17-18 uhr beruhigungsspritze bekommen. Ich war richtig beduselt als hätte ich getrunken.bis auf 2 cm am muttermund hat sich nichts getan. Irgendwann bin ich eingeschlafen.

23:30 aufgewacht mit starken Blutungen. Ab in Kreißsaal kurz nach 0 uhr hat die hebamme die fb aufgestochen.

Ab da an wehensturm vom feinsten, geendet ist es im ks um kurz vor 3 nachts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2015 um 21:13

Gut geklappt
Hallo bei mir wurde wegen eines vorzeitigen Blasensprungs bei 35+3 eingeleitet . Per Tropf . Und es hat sehr gut geklappt/ bzw ich habe sehr gut darauf angesprochen . Beginn 15 Uhr und um 22:34 Uhr war die Maus schon da und es ging und geht Ihr Gott sei Dank bestens also nur Mut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2015 um 22:07

Einleitung
Hallo,

Kind 1 kam spontan ET -20 nach Blasensprung innerhalb von 3,5 Stunden davon 90min ab und an Wehen am Schluss nonstop.

Kind 2 SS Vergiftung Einleitung ET -15 mittags begonnen nach 8Stunden war das Baby da. Geburt begann mit Blasensprung und danach Wehensturm hat aber nur 20min alles zusammen gedauert

Kind 3 SS Vergiftung Einleitung ET - 21 immer wieder unangenehme aber nicht schmerzhaft genuge Wehen; richtige Geburtswehen ca 15min.

Befund war bei den Einleitungen jeweils MM leicht geöffnet; GmbH stand bei dem 3. Kind noch.

LG und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2015 um 23:17

Ich antworte mal hier oben
Erstmal danke für eure Berichte
Es beruhigt mich doch schon ein bisschen wenn man liest das es auch anders geht. Am liebsten wäre es mir auch wenn es spontan los geht. Aber dafür is eigentlich noch etwas zeit... Bin jetzt bei 36 1. Ich habe jetzt zum zweiten mal Schwangerschaftsdiabetes und damit das Kind ja nicht über die "4 Kilo Grenze" geht soll ab 38 0 mit Gel eingeleitet werden. Ich hoffe echt das das klappt und nicht letztendlich doch wieder ein Ks gemacht wird.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2015 um 22:27

Ich spritze insulin
Aber nur das Basalinsulin (40 Einheiten). Diesmal ist es mein Nüchternwert morgens gewesen der immer zu hoch war. Die Werte über Tag sind im Großen und Ganzen gut. Also bei der letzen Untersuchung wurde die Kleine auf ca. 3200 Gramm geschätzt. Ich muss mal nachschauen aber ich glaube mein Sohn hatte damals um die Zeit schon mehr drauf. Er kam mit 3940 Gramm zur Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen