Home / Forum / Mein Baby / Einmaliges geldgeschenk. Beim Jobcenter melden?Oder ist sie nur eifersüchtig??

Einmaliges geldgeschenk. Beim Jobcenter melden?Oder ist sie nur eifersüchtig??

15. April 2012 um 16:51


Hallo,

ich habe von meinen grosseltern nachträglich zum geburtstag und ostern für mich und di kids einmalig 300 euro erhalten. ich arbeite halbtags, habe 2 kids und bekomme den rest vom amt. Klar weiss ich das man jedes geld was man sich dazuverdient angeben muss. Nun gut, habe mir von dem geld endlich mal ein neues handy gekauft, meiner grossen ihren heissersehntes neues spiel und der kleine hat neue kleider bekommen.
Da ich arbeite geht es mir ein bissel finanziell besser, wie meiner freundin, die auch alleinerziehend ist mit einemkind( 9 jahre) und das volle geld vom amt bekommt. klar, viel mehr kann ich mir auch nicht lesiten(und ein neues handy sonst ma gar nicht), aber mal ein kinobesuch mehr, oder das ein oder andere kleine teil. Sie hat weder grosseltern noch eltern wo se solche geldgeschenke bekommen könnte.

nun, gestern sass ich bei ihr zum kaffe trinken und da hat sie mein neues handy gesehen. Klar, hat sie gleich gefragt wo ich das den gestohlen hätte( kann mir das ja nie im leben leisten). habe ihr ohne gross nachzudenken erzählt, das meine grosseltern da waren und mir mein gebgeschenk und für die kids zu ostern was da gelassen hätten.

So augen hat sie gemacht. -ja abwr das hast du doch bestimmt beim amt gemeldet, oder??
ich-ne, habe ich jetzt nicht, warum auch? das ist das erste mal seit 4 jahren das ich bares geld auf die hand geschenkt bekommen habe.

ja aber das ist nicht korekt-andere ha en nicht solche grosseltern.
da kann ich ja nichts dafür...
ich kann meinem sohn noch nicht mal ne cd leisten, ich muss jeden cent 3 mal umdrehen.

da wurde ich ehrlich gesagt bissel sauer und habe ich auch direkt ins gesicht gesagt das sie es mal mit arbeiten versuchen sollte. ich darf von meinem lohn ganze 250 euro frei behalten(sprich habe ca 250 mehr wie sie pro monat)

naja, schlussendlich frage ich mich echt- ob sie bzw allgemein es IRGENDJEMAN melden würde, wenn es doch nur ein einmaliges GESCHENK ist. ich verdiene mir doch schwarz nichts dazu. meine grosseltern wollten ja, das ich mir und meinen kids mal wieder was tolles gönne.

ich denke sie ist einfach nur neidisch und gönnt es mir wohl nicht. Bin echt geschockt von ihr, weil ich das von ihr als freundin nicht erwartet habe.
ich schlusssatz war, als ich gegangen bin:

Also, melde es, das ist echt nicht fair anderen leuten gegenüber, die nichts haben und du hast ja eh schon bissel mehr im monat als andere.

ja ich ARBEITE auch dafür..

So, was sagt ihr dazu? ganz ganz ehrlich....würdet ihr das geld echt melden???

Mehr lesen

15. April 2012 um 16:54

Ganz
Ehrlich? Ich würde es nicht melden...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 17:06

...
Selbst melden würde ich das wohl auch nicht. Um zukünftig solchen Sachen aus dem Weg zu gehen, würde ich mir wohl nur noch Sachen schenken lassen, kein Geld.

Mal davon abgesehen, dass ich es daneben finde, den (Groß)Teil des Geldes für ein Handy rauszuschmeißen. Gerade wenn man wenig Geld hat, hätte man sicher genug andere sinnvolle Möglichkeiten, das geschenkte Geld auszugeben, anstatt sich einen Luxusartikel (Handys zählen da für mich) zu leisten. Nicht, dass ich per se gegen Handys für Empfängern von staatlichen Leistungen wäre. Ein Handy ist für den Notfall und in unserer heutigen Zeit nützlich und wichtig. Allerdings reicht dafür schon eins ohne sämtlichen Schnickschnack für 20 oder auch 40.

Aber naja, danach hast du ja nicht gefragt. Es war ein Geschenk und mit dem Geld kannst du ja machen, was du möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 17:09

Hört sich für mich auch
so an als sei sie neidisch. Ist ja auch ein stückweit verständlich.

Richtig ist es nicht, dass du es nicht meldest, aber das musst du mit dir und deinem Gewissen ausmachen.

LG
Pupsigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 19:01

Nicht melden.
Ich würds an deiner Stelle nicht tun.

Und ich finde es auch nicht verwerflich, dass du das Geld wirklich für Wünsche von dir und deinen Kindern ausgegeben hast.

Mädels, das Geld war ein Geschenk ihrer Oma, es sollte nur für sie sein, damit sie sich etwas Gutes tut, etwas Schönes gönnt, etwas worüber sie sich freut und etwas, das den Kindern eine Freude macht. Nicht immer sollte man nur den Verstand entscheiden lassen und - in diesem Fall - das Geld sparen.

Ihr wisst doch sicher selbst wie verdammt gut es tut, wenn man sich nach einer scheinbar eeewig andauernden Dürre endlich mal wieder einen Wunsch erfüllen kann. Wenn man sich endlich mal wieder etwas leisten kann und ein mal nicht darauf achten muss, ob am Ende des Monats noch genu Geld fürs Essen bleibt.

Ich finde, du hast das ganz richtig gemacht. Hättest du zum Geburtstag bzw. zu Ostern für die Kinder schon "fertige" Geschenke bekommen, hättest du das Geld auch nicht gehabt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 19:25

Würd ich auch nicht melden
wieso auch?
Die hätten dir ja auch das Handy schenken können anstatt dem Geld zB ...
Find ich total daneben das die das melden will bzw meint u sollst das melden ...

Dann müsstest du ja jedes mal zum Amt rennen wenn du Bargeld geschenkt bekommst oder wie ... soweit kommts noch...
Blacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 19:47
In Antwort auf schokilade1

...
Selbst melden würde ich das wohl auch nicht. Um zukünftig solchen Sachen aus dem Weg zu gehen, würde ich mir wohl nur noch Sachen schenken lassen, kein Geld.

Mal davon abgesehen, dass ich es daneben finde, den (Groß)Teil des Geldes für ein Handy rauszuschmeißen. Gerade wenn man wenig Geld hat, hätte man sicher genug andere sinnvolle Möglichkeiten, das geschenkte Geld auszugeben, anstatt sich einen Luxusartikel (Handys zählen da für mich) zu leisten. Nicht, dass ich per se gegen Handys für Empfängern von staatlichen Leistungen wäre. Ein Handy ist für den Notfall und in unserer heutigen Zeit nützlich und wichtig. Allerdings reicht dafür schon eins ohne sämtlichen Schnickschnack für 20 oder auch 40.

Aber naja, danach hast du ja nicht gefragt. Es war ein Geschenk und mit dem Geld kannst du ja machen, was du möchtest.

Ganz genau!Sie hat euch ja auch nicht
nach eurer Meinung gefragt!!Bor schlimm dieses belehrende immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2012 um 20:04

Ich kann mich nur anschließen
sie ist meiner meinung nach einfach neidisch, wie du und andere hier schon vermutet haben!
schon klar, dass nicht alle das glück haben, doch umso mehr kann man sich doch dann für eine freundin freuen, wenn sie was bekommt . also, ich jedenfalls würde mich freuen!
vorallem finde ich es echt heftig, dass sie dir ankreidet, dass du eh schon mehr hast, als andere - WEIL DU ARBEITEN GEHST . super, dass du trotz der situation, dass du alleinerziehend bist, arbeiten gehst!
freu dich also weiterhin über das liebe geschenk deiner großeltern und lass dir kein schlechtes gewissen machen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest