Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Einschlafprobleme bei 1,5 jähriger.

Einschlafprobleme bei 1,5 jähriger.

24. November 2014 um 9:28 Letzte Antwort: 24. November 2014 um 10:37

Hallo, ich frag für eine Freundin, die gerade ziemlich gefrustet ist.
Sie haben mit ihrer Kleinen schon lange Einschlafprobleme. Sie haben ein festes Abendritual, das aber quasi völlig beukotiert wird. Nur Geschrei beim Zähneputzen, Schlafsackanziehen, Buch lesen... sobald sie damit anfängt gibts Geschrei.
Dann liegt meine Freundin 2 Std bei ihr am Bett bis sie endlich einschläft, aber wehe die Türe knarzt oder sonst was, dann darf sie wieder 2 Std daneben liegen. Hinzu kommt, daß die Kleine manchmal nachts noch ein paar Stunden wach ist.
Mittagsschlaf gibts max eine Stunde, sonst braucht meine Freundin die Kleine Abends gar nicht mher hinlegen.
Versuche den Mittagsschlaf zu streichen, sind gescheitert auch das alleine einschlafen, bringt nix.

Wenn die Kleine bei den Eltern im Bett ist, ist Ruhe, aber nicht gewünscht. Weil meine Freundin einen sehr empfindlichen Schlaf hat. Wenn die Kleine im Bett schläft, dann schläft meine Freundin mit dem Kopf an den Füßen, weil die Kleine eben oft umsich schläft und meine Freundin ist dann halt immer sofort hell wach und kann nicht mehr einschlafen. Und ist frühs dann einfach total gerädert und kommt nicht in die Gänge.

Jetzt war es wohl so, das die Maus bei den Schwiegereltern am WE geschlafen hat und sie lt der Schwiemu ohne Murren um 7 alleine in ihr Bett hat bis 7 durchgeschlafen und weil der Schwiemu 7 Uhr zu früh war mit aufstehen, hat sie die Kleine um halb acht noch mal hingelegt und sie hat geschlafen bis 10.

Jetzt hat meine Freundin echt ein Hals. Kann ich auch verstehen. Aber ich hab ehrlich gesagt auch keine Tipps, hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann helfen?

Mehr lesen

24. November 2014 um 9:47

Kann viele gründe haben
vielleicht hat die oma einfach das zähneputzen ausfallen lassen und ihr keinen schlafsack angezogen? ein verheultes und gefrustetes kind findet schwerer in den schlaf...

Gefällt mir
24. November 2014 um 10:01

Die oma
War abends bestimmt nicht so angespannt wie deine Freundin.
Vielleicht einfach das ganze tamm tamm abends weglassen und eine Decke anstatt eine Schlafsack die Zähne kann man ja nach dem Abendessen z.b. schon putzen.

Gefällt mir
24. November 2014 um 10:08

Wurde schon versucht
also quasi alles wegzulassen, so bald sie in das Zimmer der Kleinen gehen ist rum. Sie haben auch schon das Bett ins Büro gestellt, aber auch da ist nur Gezeter

Gefällt mir
24. November 2014 um 10:37

Matratze neben das bett legen oder
das kinderbett neben das bett stellen...
kind nachts mit schnuller undoder einer flasche milch wieder in den schlaf bringen...
so wenig wie möglich reden, licht komplett aus,ruhe bewahren, sich schlafend stellen...
wann geht die kleine ins bett? meine tochter brauchte man nie vor 22h ins bett bringen, sie wär eh nicht eingeschlafen.sie hat normal zu abend gegessen und zum schlafen , gegen 22h noch ihre milch gekriegt,zähne geputzt wurde danach auch nicht. zwar musste man sich auch dazulegen,aber in der regel schlief sie nach ner halben stunde.
hat sie bei der oma vielleicht zusätzlich noch was abends gegessen oder ihre milch gekriegt? man sollte das nicht unterschätzen, viele kinder brauchen in dem alter auch noch nachts milch.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers