Home / Forum / Mein Baby / Einschlafritual für Säuglinge (3,5 Monate)

Einschlafritual für Säuglinge (3,5 Monate)

27. Juli 2015 um 12:26

Hallo Ihr Lieben,
ich brauche heute mal wieder eure Erfahrung. Meine Zwillinge sind jetzt 3,5 Monate alt, werden zu 80% gestillt bzw bekommen Muttermilch aus der Flasche und zusätzlich Pre. Damit sind wir auch ganz zufrieden und wollen gar nicht unbedingt auf vollstillen umstellen (sonst hätte das bestimmt schon längst geklappt). Das mal als Hintergrund, damit ihr mir weiter helfen könnt.
Wir sind jetzt aktuell am Überlegen so langsam ein Einschlafritual zu etablieren, um den abendlichen Ablauf für die Minis etwas vorhersehbarer zu gestalten.
Momentan läuft es so ab, dass wir irgendwann ab 18 Uhr die Kleinen bettfertig machen, also Nachtwindeln, Schlafanzug und Schlafsack an. Und dann kommen die beiden genauso wie sonst auch tagsüber in das Laufgitter im Wohnzimmer mit Spielzeug, Mobile etc., ja nach Bedarf aber auch auf den Arm, das Stillkissen zwischen uns usw.

In letzter Zeit überkommt die beiden dann abends eine Fressattacke nach der anderen und sie futtern uns die Haare vom Kopf. Beim Essen schlafen sie dann meist irgendwann ein und bleiben dann bei uns, bis der erste schlafen geht. Das ist meistens mein Mann, der die beiden dann mit in unser Schlafzimmer nimmt und ins Beistellbettchen legt. Danach mache ich mich bettfertig und komme nach. Manchmal wacht dann einer der beiden oder sogar beide auf und will gestillt werden. Je nachdem wie die Kleinen wieder einschlafen verbringen sie dann die nächste Etappe der Nacht im Beistellbett oder bei uns.
An der Situation nachts möchte ich gar nichts ändern, wir sind beide bereit mit Baby im Arm zu schlafen, wenn die Kleinen das brauchen.
Ich finde aber unsere abendliche Lösung nicht wirklich optimal. Denn auch wenn wir das Licht abgedunkelt und den Fernseher sehr leise gestellt haben, merke ich, dass die Kleinen trotz Müdigkeit nicht wirklich gut einschlafen.
Ich würde also gerne die beiden im Beistellbett zum Einschlafen bringen - wenn es sein muss auch gerne mit langwieriger Schlafbegleitung. Aber mir fehlt die Idee, wie ich das am besten für die Kleinen gestalte, einfach mit Ihnen hinlegen und warten, dass sie einschlafen ist nicht wirklich besser als unser aktueller Ablauf.
Wie habt ihr das mit euren Säuglingen gestaltet? Habt ihr Vorschläge für uns?
Danke schon vorab für eure Anregungen

Mehr lesen

27. Juli 2015 um 14:12

Ähm
Ihr macht sie bettfertig und bringt sie dann nicht ins Bett sondern in den Laufstall und der Fernseher läuft???
Wie sollen sie da auf "schlafmodus" umstellen??

Ich mache auch so gegen 18 Uhr meine Zwillis fertig und sie bekommen dann in ihrem Bettchen ihre Einschlafflasche und pennen dann weg.
Bringt sie doch ins Bett und stille sie dort. Wenn sie müde sind sollte das doch gut klappen.

Gruß vom Pullertopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2015 um 14:20

Hi
Also wenn ihr sie bettfertig macht "müssen" sie dann auch ins bett, sonst wissen sie ja nicht das nacht ist wenn noch licht brennt und der fernsehr läuft. Wenn sie bettfertig sind ab ins bett und fertig. Dann können sie schlafen, warum willst du so ein großes brumborium um das einschlafritual machen? Lies ihnen noch was vor oder sing was und dann können sie schlafen. Unser wird um 18 uhr fertig gemacht, bekommt seine flasche im bett, früher wurde er gestillt, ich sage gute nacht, dann musik an und er schläft. Mach dir das leben nicht schwerer als es ist, abends den gleichen ablauf und nicht zu lang und fertig, gute nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2015 um 14:43

Feste Zeiten
Wir haben keine sooo festen zeiten. Meine Maus geht ins Bett wenn sie Müde ist. Meist zwischen 19-20 Uhr fangen wir mit unseren "Ritualen" an.
Ich stille sie und dannach bekommt sie das Fläschen.
Dann nimmt sie der Papa und macht sie Bett fertig. Ich zieh mich solange um und geh nochmal ins bad mich auch Bettfertig machen.
Dann legt er sie neben mich und sie schläft innerhalb von 5-10min ein ohne Musik. Aber sie schläft halt wirklich an mir ein. Also sie braucht das Kuscheln und die nähe. Alleine einschlafen geht leider noch nicht, wir sind schon froh das wir sie nicht mehr ewigkeiten in den Schlaf tragen müssen.
Sie weis abends schon das es gleich zu Mama ins Bett geht, und wartet dann auch schon, und wehe ich brauch im Bad mal länger.
Meine kleine ist 5 1/2 Monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2015 um 12:17

Huhu Mistbesen
Bei uns ist das so ( kleine ist ja ähnlich alt wie Deine Mäuse):
Seit sie 6 Wochen war fingen wir an sie um 21 uhr bettfertig zu machen und dann sie in ihr Bettchen zu legen. Anfangs war sie natürlich unruhig und ich hatte sie erst im abgedunkelten Raum auf den Arm und dann erst in die Wiege. Im Zimmer ist ne ganz schwache Schummerleuchte an.
Wir gehen raus solange sie noch wach ist damit sie das mitbekommt und keinen Schrecken hat das wir plötzlich weg sind, wenn sie aufwacht. Ich habe dann direkt neben an gebügelt und bin sofort hin wenn sie weinte, manchmal auch zwischendurch.
Dadurch hat sie schnell verstanden dass zwar keiner im Raum ist aber wir da sind und sie nicht alleine ist.
Dann haben wir die Uhrzeit nach und nach vorverlegt.
Nun will sie von aich aus spätestens um 19 uhr in ihr Bettchen (sie ist nun gut 14 Wochen).
Sie will dann nicht mehr im Laufstall liegen und schlafen oder bei mir auf den Arm. Das ist echt interessant zu beobachten.
Sie hört dann erst auf zu weinen wenn wir sie in ihr vertrautes Bett legen und es muss abgedunkelt werden, ist es zu hell meckert sie auch.
Wenn sie anfangs noch unruhig ist, bleibe ich kurz an ihrem Bettchen sitzen bis sie ruhiger wird. Ich flüster ihr dann zu das alles gut ist,wir da sind und sie ruhig schlafen kann. Aber auch das nur kurz und ziehe es nicht ewig hin.

Genauso hab ich es mit meinem Sohn vor ca 2 Jahren auch gemacht.
Erst etwas später als er bewußt meckerte und schon etwas älter war, sind wir nicht sofort zu ihm gegangen bzw erst sofort um zu gucken was ist und dann aber auch mal 5 min meckern lassen und dann erst hin usw. Haben ihn aber nie endlos schreien lassen oder sowas.
Er ist heute ein super Schläfer. Alle die mitbekommen wie er ins Bett geht sind beeindruckt. Er darf ne Milch, schaut 10 min sein Peppa Wutz ,dann gibts Schlafanzug, von Mama und Papa einen Gute Nachtkuss und wir sagen ihm jeden Abend wie dolle lieb wir ihn haben. Dann können wir aus dem Zimmer gehen und er schläft alleine ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kollegin geht in babypause und kommt nicht mehr - schöner spruch zum abschied gesucht ...
Von: erdbeermargeritha
neu
28. Juli 2015 um 10:51
Elternzeit im Ausland - wohin seid ihr gereist?
Von: pinguin122
neu
28. Juli 2015 um 10:46
OT: Jemand Erfahrung mit Slangenreisen ?
Von: cupcake1286
neu
28. Juli 2015 um 7:48
Diskussionen dieses Nutzers
Bei uns gab es heute
Von: mistbesen
neu
22. September 2016 um 12:09
Bei uns gab es heute
Von: mistbesen
neu
22. September 2016 um 12:09
Bei uns gab es heute
Von: mistbesen
neu
22. September 2016 um 12:09
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen