Home / Forum / Mein Baby / Einschlafstillen / Dauerstillen

Einschlafstillen / Dauerstillen

27. Februar 2013 um 12:02

Hallo!
Langsam habe ich keine Lust bzw keinen Nerv mehr. Ich hoffe ihr habt Tips für mich...
Meine Tochter ist 17 Monate alt und ich Stille sie noch. Ne Zeitlang habe ich sie nur noch in den Schlaf gestillt, momentan möchte sie aber mehrmals am Tag gestillt werden. Sie ist eine schlechte Esserin, was wohl am Stillen liegt. Es gibt Tage, da isst sie nur ein Stück Wurst und ein paar Happen Reis..
Dann zum Einschlafstillen...
Noch nie ist sie irgendwie anders eingeschlafen.... Außer beim Spazieren gehen oder beim Auto fahren ( allerdings wacht sie sofort auf, wenn man sie hoch nimmt oder spätestens, wenn man sie hinlegen will)
Ich muss mich immer zu ihr legen und sie fordert sofort die Brust ein! Ich habe es schon so oft mit kuscheln, singen, lesen etc probiert. Sie bekommt dann sofort einen Wutanfall. Vor einigen Monaten hat es dann angefangen, dass sie, wenn sie an der eine Brust hängt, mit ihrer Hand an dem anderen Nippel will Wenn ich das verweigere, gibt's direkt einen Anfall... Ich kann nicht mehr aufstehen, wenn sie schläft, da sie eine Hand immer an meiner Brust hat, nehme ich die runter, ist sie wieder wach und das ganze geht von vorne los.
Einen Schnuller nimmt sie nicht und ein Kuscheltier will in auch nicht. Wie schaffe ich es, ihr das abzugewöhnen, ohne dass sie viel weinen muss?
Ich habe wirklich gedacht, dass es mit der Zeit weniger wird.. Doch irgendwie wird es immer schlimmer

Mehr lesen

27. Februar 2013 um 12:13


Die Antwort hättest du dir sparen können.

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 12:27

Gibt es einen papa?
Dann lass den eine oder zwei Wochen das Zubettgehen übernehmen. Und zwar ganz und vielleicht mit neuen Ritualen. Ich habe zwar schon mit 8 Monaten abgestillt, aber bei uns hat das prima funktioniert. Vielleicht kann er sie abends nach dem Essen baden, im abgedunkelten Kinderzimmer ein Buch anschauen, ein Lied singen und vielleicht eine Flasche Milch geben und dann ins Bett legen. Wenn sie nicht alleine einschläft, nebens Bett sitzen und Hand halten,streicheln,etc.
Schreien lassen würde ich nicht, finde ich ganz schlimm. Und ganz wichtig macht es jeden Abend genau gleich, sie soll sich ans Ritual gewöhnen. Viel Durchhaltevermögen!

1 LikesGefällt mir

27. Februar 2013 um 12:28

Huhu
du sprichst mir aus der Seele allerdings ist meine Kleine 11 Monate jung.

Ich habe jetzt schon öfter von anderen Mamas gehört das ich sie wenn ich weiß das es iht gut geht und sie satt ist einfach in ihr Bett legen und bei ihr bleiben soll.
Eine Bekannte sagte die Babys / Kinder schreien denn natürlich und man soll immer da sein und versuchen sie zu beruhigen. Man soll sie nicht herrausnehmen sondern nur die Händchen streicheln und etwas singen.
Nach 3 - 4 Stunden schlafen die Kinder ein und das ganze zieht sich eine Woche bis es Problemlos klappen soll.

Ich bin sehr skeptisch, da ich meine Tochter nicht schreien lassen kann und will. Ist das schreien lassen wenn man neben dem Kind sitzt und es versucht zu beruhigen?
Naja ich glaube wenn nicht bald eine Besserung eintritt bleibt mir wohl nichts anderes übrig als es so zu versuchen denn ich werde bald wieder arbeiten gehen und die Kleine muss auch vom Papa ins Bett gebracht werden können.

LG

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 12:53

Toller Tipp
Abstillen nach Gordon ist das Einzige was ich mir für meine Tochter und mich vorstellen kann.
Ich werde stark sein und es wenn sie wieder gesund ist versuchen.

lg

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 13:03

@darkengel
17 Monate sind nicht ungewöhnlich!
Manchmal kommt es eben anders als man denkt
Die Antwort hättest du dir wirklich sparen können, das war echt nicht hilfreich!
Du bist eine dieser Frauen warum Langzeitstillmamis sich dafür schämen, leider!

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 14:04

Danke für deine lieben worte!!
Habe diese Methode mal nachgelesen- hört sich toll an! Ich danke dir sehr für diesen Tip!!

Alle anderen natürlich auch!!
Schreien lassen kommt nicht in Frage!

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 20:54

Schau mal:
In dem Beitrag wird eine Methode beschrieben, die wir angewendet haben - seitdem ist Einschlafstillen kein Problem mehr und er wacht auch nicht mehr sändig auf:

http://gewuenschtestewunschkinder.blo gspot.de/2013/02/einschlafen-warum-neugeborene-nicht.html

Liebe Grüße!

Gefällt mir

27. Februar 2013 um 21:57

Au man...
Wenn ich das hier so lese... Ihr macht mir echt angst.
M.arie ist erst 8 monate alt aber sie braucht auch alle 1-2 std die brust.
Da stelle ich das "das-ist nur-eine-phase-mantra" in frage

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Meteorit in russland eingeschlagen
Von: maya270911
neu
15. Februar 2013 um 16:12
schwimmen-gehen-frage
Von: maya270911
neu
14. Februar 2013 um 22:27

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen