Home / Forum / Mein Baby / Eipollösung - Wem hat es geholfen

Eipollösung - Wem hat es geholfen

27. März 2014 um 17:01

Hallo ihr Lieben!

Das ist eigentlich eine Schwangerschaftsfrage, aber richtet sich an die, die schon eine Geburt hinter sich haben (hab die Frage auch im SS-Forum gestellt, aber da zeigt sich leider niemand antwortfreudig ).

Ich habe heute ET und war deshalb zur Kontrolluntersuchung im KH. Es sieht alles tip top aus.
Der Gebärmutterhals steht bei 2 cm und der Muttermund ist fingerdurchlässig.
Die Ärztin hat dann beim Tasten eine Eipollösung gemacht, um Wehen anzuregen.

Nun frage ich mich, wie hoch die Erfolgschancen der Methode sind und wie lange es etwa dauert? Hat es einer von Euch schonmal geholfen?

Liebe Grüße,
Sushimaus 40+0

Mehr lesen

27. März 2014 um 17:38

Keine Ahnung ob es das war
Aber ich hatte eine bei 39+6 und etwa 12h danach auch Wehen. Sie war 13,5h später da am ET...

Befund war schon länger Gmh weg und mumu 2cm auf

Gefällt mir

27. März 2014 um 17:46

Hallo
Mir hat es geholfen.hatte am 25. 3 et.ging am 26. Zum Frauenarzt dieser löste dieses eipol Ding habe 10min. Später wehen bekommen und 1 1/2 stunden später war meine Maus da

Lg

Gefällt mir

27. März 2014 um 18:36

@tahti
Warum hättest du es nicht machen lassen? Soweit ich weiß, hat es keine negativen Nebenwirkungen oder?

Mich hat die Ärztin auch nicht gefragt und es einfach gemacht. Ich finds aber nicht schlimm, und dachte nur "Was solls, entweder es bringt was und das ist mir recht oder es bringt nix und das ist auch ok."

1 LikesGefällt mir

27. März 2014 um 18:50

Bei
Meiner freundin hat es geholfen. Sie hat ihre Tochter letztendlich einen Tag nach ET bekommen.

Gefällt mir

27. März 2014 um 19:32


Meine FÄ hat das zweimal gemacht. Beim ersten Mal tats einfach nur irre weh und nix außer Schmerzen gebracht.

Die zweite Lösung hat nicht mehr so wehgetan, aber auch nix gebracht. Würde das nie wieder machen.

Gefällt mir

27. März 2014 um 19:41

Hallo
Bei mir hat es nichts gebracht. Es tat nur unglaublich weh.

Alles Gute für dich

Gefällt mir

27. März 2014 um 19:51


Dann bin ich ja mal gespannt. Die Erfahrungen damit sind ja doch sehr unterschiedlich.

Tahti, die Gründe sind nachvollziehbar.
Mir ist es recht gewesen (wenn auch komisch, nicht gefragt zu werden), da ich ganz schön Schmerzen habe und es begrüßen würde, wenn es losgeht und es als relativ sanfte Methode sehe (im Vergleich zur chemischen Einleitung). Mir hat das Ganze auch nicht wehgetan, es war nur unangenehm.
Und wenn es nicht klappt, ist das für mich in Ordnung, dann kriegt meine Maus noch ein bisschen Zeit
Dass du das im Nachhinein nicht mehr machen würdest, kann ich aber verstehen nach deinen Erfahrungen damit.

Gefällt mir

27. März 2014 um 20:25


Tut mir leid, dass du so negative Erfahrungen damit machen musstest, mandellaugen.

Ich hoffe, bei mir läuft alles gut...bis jetzt tut sich da nix außer unregelmäßigen Wehen. Aber die hatte ich auch vorher schon immer mal wieder.
Mal sehen, was noch passiert.

Gefällt mir

27. März 2014 um 21:42

Ja, hat geholfen
Hallo,
Also bei mir hat es prima geklappt. Bei ET+2 wurde um ca. 13:30 eine EP gemacht. War etwas unangenehm. Eine Stunde später fingen leichte Wehen an, Ankunft im KH dann 17:00 weil die Wehen stärker wurden und abends um 19:15 war meine Kleine dann schon da. Ich war froh, dass es endlich los ging.
Lg

Gefällt mir

27. März 2014 um 21:45


ausser das es sau weh getan hat, hat es nix gebracht

Alles Gute!

Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen