Home / Forum / Mein Baby / Eiter aus dem Auge

Eiter aus dem Auge

23. Januar 2007 um 11:37

Hallo ihr Lieben!
Meine Johanna ist heute (auf den Tag genau) 11 Wochen alt und ein totaler Engel! Ich habe überhaupt keine Probleme mit ihr, in keiner Hinsicht. Nur eines macht mir Sorgen:
Ihr läuft seit 2-3 Wochen immer gelblicher Eiter aus dem rechten Auge (nur aus dem Einen). Ich habe gedacht, das muss am Wind liegen und habe dann den Regenschutz als Windschutz genutzt, wenn ich mit ihr draußen bin. Das hat aber auch nichts gebracht.
Die Ärztin wollte deswegen das letzte Mal noch nichts machen, weil das oft auch von alleine weg geht. Tut es aber nicht. Natürlich muss ich, wenn es wirklich nicht besser wird, mit meiner Maus zum Arzt, aber ich wollte vorher mal fragen, ob das jemand von euch kennt und was man da machen kann? Kann man das Auge z.B. mit Kamillentee reinigen? Das hat nämlich meine Mutter vorgeschlagen. Oder gibt es da vielleicht etwas aus der Apotheke? Danke schonmal für eure Hilfe!

Liebe Grüße, Rini

Mehr lesen

23. Januar 2007 um 11:41

Bloß keine Kamille ans Auge!
Jaja, das ist ein altes Hausmittel (meine Mutter schwört da auch drauf), aber sehr viele sind allergisch, deswegen soll man das lassen. Hättest mich mal sehen sollen (Auge völlig zugeschwollen und juckte wir wild), nachdem meine Mutter diese Methode einmal auf mich angewendet hat - hat sie nie wieder getan und ich erinnere mich noch bestens!

Super helfen Euphrasia (=Augentrost)-Tropfen, gibts in der Apotheke, sind homöopathisch und auch für Babys okay. Zum Arzt geh trotzdem, vielleicht sind die Tränenkanälchen zu eng.

Gruß, Tiny

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 12:35

Wie bitte??
Da läuft Eiter aus dem Auge eines 11 Wochen alten Babies und die Ärztin will nix machen??

Das versehe ich nicht!
Eiter spricht für eine fortgeschrittene bakterielle Entzündung, die NICHT homöopathisch behandelt werden kann, sondern nur mit einem Antibiotikum...
will ja keine Panik verbreiten, aber der 4 Monate alte Sohn einer Freundin hatte durch solch eine Entzünung ruckzuck eine Mengingitis und lag 10 Tage im Krankenhaus!
Würde also auf alle Fälle antibiotische Augentropfen verlangen... damit ists in 2 Tagen weg!

Gute Besserung, Chrissi

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 12:42
In Antwort auf tiny025

Bloß keine Kamille ans Auge!
Jaja, das ist ein altes Hausmittel (meine Mutter schwört da auch drauf), aber sehr viele sind allergisch, deswegen soll man das lassen. Hättest mich mal sehen sollen (Auge völlig zugeschwollen und juckte wir wild), nachdem meine Mutter diese Methode einmal auf mich angewendet hat - hat sie nie wieder getan und ich erinnere mich noch bestens!

Super helfen Euphrasia (=Augentrost)-Tropfen, gibts in der Apotheke, sind homöopathisch und auch für Babys okay. Zum Arzt geh trotzdem, vielleicht sind die Tränenkanälchen zu eng.

Gruß, Tiny

Jep!
mein Augenarzt ist auch ausgebildeter Homöopath...er sagte, bei Augenentzündung auf keinen Fall Kamille ans Auge, das verschlimmert alles nur noch (idealer Nährboden für die Bakterien ).

Zum Auswischen zwischendurch hat er mir abgekochten (und wieder abgekühlten) Fencheltee empfohlen, aber dennoch zusätzlich antibiotische Tropfen verschrieben (lasst Euch keine Salbe andrehen, da flippen die meisten Kinder aus!).

LG & gute Besserung
Mara

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 12:46
In Antwort auf maralea

Jep!
mein Augenarzt ist auch ausgebildeter Homöopath...er sagte, bei Augenentzündung auf keinen Fall Kamille ans Auge, das verschlimmert alles nur noch (idealer Nährboden für die Bakterien ).

Zum Auswischen zwischendurch hat er mir abgekochten (und wieder abgekühlten) Fencheltee empfohlen, aber dennoch zusätzlich antibiotische Tropfen verschrieben (lasst Euch keine Salbe andrehen, da flippen die meisten Kinder aus!).

LG & gute Besserung
Mara

Hallo
ich habe auch schon deswegen hier geschrieben ...mein sohn hatte das schon 3 mal . das ist bindehautentzündung die muss wie schon gesagt mit antibiotikum behandelt werden - dann ist es nicht schlimm .

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 14:06

Hallo,
meine Tochter hatte das in dem Alter auch mal ganz arg gehabt, unser Kinderarzt hat antibiotische Augentropfen verschrieben, die dann auch sofort geholfen haben. Nach nicht mal 2 Tagen war alles weg. Er vermutete, dass die Tränenkanäle noch etwas zu eng sind und hat mir gezeigt, wie man da mit einer leichten Massage mit dem kleinen Finger nachhelfen kann, den Tränenkanal freizubekommen. Meine Tochter hatte danach noch ein oder zwei mal Probleme damit und bei den allerersten Anzeichen habe ich ihr dann mehrmals am Tag ein Tröpfchen Muttermilch ins Auge geträufelt, das hat auch sehr gut geholfen, am nächsten Tag war nichts mehr zu sehen.

LG

Manuela

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 14:55

Bindhaut muss es nicht sein
meine Tochter hatte es einige Male (2-3) wenn sie auch sonst erkältet war. Antibiotikum hat sie trotzdem keins gehabt, wohl aber Augentröfchen.

Ich würde nochmals zum Arzt, da 2-3 Wochen doch recht lange ist. Notfalls zum anderen Arzt, aber keine Panik, also das mit KH-Aufenthalt scheint mir doch eher eine Ausnahme zu sein.

Gute Besserung und viel Spass mit Deiner süssen,
Bora und Valentina (11.2.06)

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 17:43
In Antwort auf katarina123

Hallo
ich habe auch schon deswegen hier geschrieben ...mein sohn hatte das schon 3 mal . das ist bindehautentzündung die muss wie schon gesagt mit antibiotikum behandelt werden - dann ist es nicht schlimm .

Danke!
Hallo, ich wollte mich bedanken bei euch. Da geh ich morgen gleich zum Arzt und lasse mir bzw. meiner Tochter etwas verschreiben.

Liebe Grüße, Rini

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 20:12

Hatte meine auch!
Hallo Rini!
Das hatte meine Kleine auch. Ich hab vom Arzt Augentropfen bekommen, nach 1 Tag war das weg. Würde ich noch mal fragen. Außerdem hilft auch die Nasenwurzel massieren, von oben nach unten. Wenn es das ist, was meine Tochter hatte, dann sind die Tränenkanäle noch nicht richtig frei, das haben viele Babys. Darum das massieren, also Zeigefinger und Daumen oben an der Nase ansetzen und nach unten in Richtung Nasenspitze ziehen (verstehst Du?).
Mein Arzt sagte auch noch, die Augen mit abgekochtem Wasser auswischen, mit so Wattepads.
Alles Gute!
Viele Grüße
Karen

Gefällt mir

23. Januar 2007 um 20:33

Schnupfen?
wenn sie schnupfen hat dann gebe ihr Nasentropfen, meine haben das meistens wenn sie schnupfen haben und der ncith weg kann.Dann gibt es sich schnell wieder. Immer auswaschen , mit abgekochtem Wasser oder Kochsalzlösung aus der Sapotheke. Wenn sie keinen schnupfen ahte hat sie eventuell ne Bindehautentzündung, die muss behandelt werden.
Liebe Grüße Sandra

Gefällt mir

24. Januar 2007 um 3:41
In Antwort auf rinimaus

Danke!
Hallo, ich wollte mich bedanken bei euch. Da geh ich morgen gleich zum Arzt und lasse mir bzw. meiner Tochter etwas verschreiben.

Liebe Grüße, Rini

Hallo
kurze frage . ist das auge gerade nach dem schlafen verklebt ? lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen