Home / Forum / Mein Baby / Eiter in der Muttermilch

Eiter in der Muttermilch

11. Dezember 2012 um 14:18

Sorry für die etwas eklige Überschrift .

Ich brauch mal eure Hilfe! Eigentlich bin ich ja eine erfahrene Stillmama, aber sowas hatte ich noch nie. Seit gestern habe ich einen Milchstau in der linken Brust.Ich habs mit häufigem Anlegen in verschiedenen Positionen und Ausstreichen unter der Dusche versucht wegzubekommen - ohne Erfolg. Gestern vormittag gings mir dann ziemlich mies, mit Schüttelfrost, Kopfschmerzen und leichtem Fieber. Ich hab mich dann zumindest so lange der Große in der Kita war mit dem Kleinen ins Bett gelegt. Und tatsächlich wurde es nachmittags besser, das Fieber war weg und auch die Brust tat nicht mehr so weh. Heute ist die Brust wieder schlimmer geworden und beim Ausstreichen kommt aus der Brust so ein grün-gelbliches Zeug raus . Das will ich den Kleinen natürlich nicht trinken lassen. Das Problem ist nur, dass ich jetzt schon seit vier Stunden auch beim Ausstreichen nichts mehr aus der Brust rausbekomme, obwohl ich seitdem den Kleinen schon 2x auf der anderen Seite angelegt habe. Die Brust ist relativ weich, tut aber trotzdem weh und so langsam kommen auch Schüttelfrost und Fieber zurück . Nachher kommt noch meine Hebamme vorbei. Aber vielleicht hat ja von euch noch jemand eine Idee, was ich noch machen kann?

lg,
Anja

Mehr lesen

11. Dezember 2012 um 14:23


So ausm bauch raus.... Uch würde mir ne milchpumpe aus der apo holen , die brust mal richtig leer saugen und die milch nachher mal der hebi zeigen. Aber ob das richtig ist weiss ich natürlich auch nicht. Aber wenn es eiter wäre, hättest du eiterherde. Das heisst richtige knoten in der brust. Das hatte meine schwägerin. Dann hättest du aber auch richtig dolle schmerzen beim ausstreichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 14:27

Massieren mit wärme, dann pumpen/ausstreichen/leertrinken lassen, danach kühlen und viel liegen blei
Kühlen mit Quark, Coldpack, Kohl.....

Der Druck muss raus!

Die Hebamme kann Dir sicher helfen!

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 23:00

Mittlerweile war deine hebi da?
Was hat sie gesagt?ich finde du solltest zum Arzt gehen, unbedingt.
Gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2012 um 10:19


Danke für eure Antworten!

Mir gehts schon viel besser! Also die Hebi war da und ist selbst etwas überfragt was das war. Ich hab ihr die Stilleinlage gezeigt. Es sieht wirklich aus wie Eiter. Beim nächsten mal Ausstreichen sah die Milch aber schon wieder normal aus. Ganz untypisch für eine richtige Brustentzündung war die Brust aber recht weich und nicht knotig und die Schmerzen hielten sich Grenzen. Mittlerweile schmerzt sie auch fast gar nicht mehr und der Kleine kann wieder normal trinken. Die Hebi meint ich soll mir die nächsten Tage auf jeden Fall viel Ruhe gönnen. Leicht gesagt mit einen Baby und einem Kleinkind zuhause . Dem Großen gehts nämlich gerade auch nicht so gut und er bleibt die nächsten Tage auch zuhause. Das erspart mir wenigstens den Stress bei diesem Wetter Auto fahren zu müssen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram