Home / Forum / Mein Baby / Ela und Tino sagen Danke

Ela und Tino sagen Danke

3. März 2008 um 12:22

Hallo.... Ich bin total gerührt über soviele nette grüße von Euch..... Wir möchten uns ganz dolle bei Euch bedanken das soviele an uns gedacht haben.....
Dem kleinen Tino gehts von Tag zu Tag besser. Damit ihr auch wißt warum ihr Däumchen gedrückt habt, wollte ich Euch erzählen worum es ging!!!!Tino hat kurz nach seiner Geburt angefangen zu brechen. Wir haben sofort an eine Pülouxstinose gedacht (Magenpfördnerkrampf)... Unsere Kinderärztin hatte es aber ausgeschlossen weil Tino nicht täglich gebrochen hat, mal war es jede Flasche und mal ein paar tage nichts... Anfang Februar als er so ungefair 6 -7 Wochen alt war wurde es dann so schlimm das fast jede Flasche rauskam... Keine wollte was unternehmen....Als er vor 3 Wochen Samstags abend plötzlich wieder jede Flasche ausbrach und es in der Nacht dann plötzlich alles Blutig war...fuhren wir in Panik sofort in die Essener Uni-Klinik die hielten uns 5 Tage fest und stellten ledigleich die Ernährung um... Die Nahrung war somit dicker und blieb zunächst drin.... Am Tag unserer Entlassung waren wir nicht mal 2 Std Zuhause wie Tino plötzlich einen extremen Durchfall bekam der natürlich auch tierisch blutig war.... Wieder in der Klinik angekommen kamen wir auf ein Zimmer mit Rotavirus... Drei Tage nach einschicken von Tinos Stuhlprobe stellte sich raus das wir den Virus gar nicht hatten sondern uns wohl schon wärend der Geburt Bakterien eingefangen hatten, die den kleinen Tino von innen echt schaden angerichtet haben... Deshalb Blut im Stuhl und beim brechen und das echt jede menge... Wenn so einem kleinen Mann das Blut aus Mund und Po läuft kriegt man erstmal tierisch panik.... Na ja wir also wieder nach 6 Tagen nach Hause....Das war letzte Woche Donnerstag mit der aussage das wohl jetzt der übeltäter für sein erbrechen gefunden wurde...Unserer Meinung nach ging es ihm immer schlechter und wir verstanden nicht warum keiner wußte was der kleine hatte... Das ganze Wochenende verbrachten wir brechend mit ihm Zuhause..Aber das gute war, der blute Stuhl war weg... Das schlechte daran war, er hatte gar keinen Stuhl mehr... Wir also Montags morgens wieder zu unsere Kiderärztin... Die sagte sie versteht die welt nicht mehr. Der kleine Mann gehörte in die Klinik waren ihre Worte... Er hatte inzwischen mit seinen 11 Wochen nur noch 4500 g bei einem Geburtsgeweicht von 3400g... An diesem Montag morgen nahm er das letzte mal ein Fläschchen zu sich.....Danach hat er nur noch durchgebrochen bis Dienstag morgens um 8.30 da konnte weder ich noch Tino mehr.... Das letzte was er ausgebochen hatte war nur noch tiefschwarze Plörre, und das letzte Pipi machen war inzwischen 15 std her..... Ohne lange zu fackeln von unserer Kinderärztin wurden wir ins nächste Kh gebracht wo Tino völlig weggetreten und ohne reaktionen aufgenommen wurde.... Die Ärzte waren erschrocken denn Tino konnte nichts sehen, er reagierte auf keine bewegung vor seinen Augen... Ich hatte solche Angst,die Ärzte sagten uns das es gut sein kann das Tino nicht richtig sehen kann, ein anderer sagte uns er glaubte es liege an der totalen erschöpfung und das langsame austrocknen über 4 Wochen.....
Dann sollte sofort operiert werden denn die Chirugen stellten die Püloruxdiagnose nun doch fest.. Per Ultraschall war zu erkennen das Tino einen riesigen Magen hatte der unten nichts rauslies und mittlerweile Leber und Mils beiseite drängte.... Die Ärzte sagten so einen Magen hatten sie bei einen 11 Wochen alten Baby noch nie gesehen, dazu kam das er mittlerweile eine Magenschleimhautentzündung hatte und der Magen nicht mehr mitgearbeitet hat, mit Infusionen aufgepeppelt wurde er am nächsten morgen dann endlich operiert und seit dem kann man zusehen das er sich täglich verändert.... Zuerst konnte er uns erkennen als wir weiter weg standen, und nach 2 Tagen beobachtete er seine Faust und war ganz erstaunt das er auch Händchen hat.... Wir haben das gefühl eine neues Baby zu haben... Tino ist jetzt nach dem essen super zufrieden und kann sogar erzählen und voralllem kommt ein lautes Lachen von ihm..... Wir sind so glücklich das alles ein gutes ende genommen hat.... Jetzt kann auch unser Tino unbeschwert groß werden

Zu guter letzt möchten wir uns bei allen bedanken die so lieb an uns gedacht haben......

Mein Mann und ich haben im Kh geweint als wir alle Beiträge gelesen haben..... Ich war so mit den Nerven am ende täglich hat er nur schlimmstens geschrien und keiner konnte helfen das war wirklich grausam.....
Danke für alles......


Liebe Grüße Ela, Markus und der kleine Tino-Elian(11Wochen) der heute bei der Entlassung 4600g hatte

Mehr lesen

3. März 2008 um 12:42

Oh Ela
das hört sich ja alles ganz furchtbar schrecklich an..ich hab Eure Geschichte auch mitverfolgt und bin zutiefst erschüttert wenn ich jetzt Deinen Bericht lese..
Gott sei Dank ist alles gut gegangen, ihr seid sehr tapfer und der Kleine ist ein Kämpfer.

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute

Silke

Gefällt mir

3. März 2008 um 12:51

...
ich habe eure Geschichte mitverfolgt und war auch zu Tränen gerührt. Ein glück das doch noch alles Gut wird.
Ich wünsche euch auch alles erdenklich Gute und eine glücklich unbeschwerte Zukunft mit euern Knirps.

lg
Heidi

Gefällt mir

3. März 2008 um 12:57


Mir kommen echt die Tränen, wenn ich das lese. Es ist echt unglaublich, was ihr durchgemacht habt.

Es ist so schön zu lesen, dass es eurem kleinen Tino wieder gut geht.

Ihr könnt stolz auf euren kleinen Kämpfer sein.

Lg und alles, alles Gute

Sandra mit Tabea-Johanna (18 Monate)

Gefällt mir

3. März 2008 um 13:03

Könnte...
Heulen für euch,Mensch das hat mich sowas von mitgenommen mir fehlen die Worte.

Alles Alles Alles gute für euch

Wünschen
Chris,Fiona und Mann

Gefällt mir

3. März 2008 um 13:17

Wir ...
... wünschen Euch von Herzen alles Gute und Liebe und das Ihr in Zukunft Euren Kleinen Tino genießen könnt und Ihm beim Wachsen und entdecken seiner Welt zuschauen könnt!

Ich freue mich, daß Tino die Kraft hatte dies alles durchzustehen! Ich kann mir nicht ausmalen, wie schlecht es Euch gegangen sein muß und ich bin davon überzeugt, daß Ihr Eurem Kleinen Tino alle Kraft entgegengebracht habt, die er brauchte!

Es ist unglaublich, daß man sich manchmal nicht mal auf die Mediziner verlassen kann. Zum Glück wart Ihr so hartnäckig!

Wie gesagt, von Herzen alles Gute wünscht Euch
Neolea und Ihr Kleiner

Gefällt mir

3. März 2008 um 13:19


Ela, ich kann mich nur wiederholen. Ich bin sooo froh. Und denk immer an das, was ich geshrieben habe. Tino kam zu euch, weil ihr stark seid für ihn

Gefällt mir

3. März 2008 um 21:41

Hallo liebe Ela und lieber Tino
Ich freu mich riesig, dass es euch langsam beser geht!!!!!

Küsschen von Yannick und von mir für Tino!!!

Ganz liebe Grüße

Dani

Gefällt mir

3. März 2008 um 21:50

Hallo ihr drei
mich freut es riesig, dass alles ein gutes ende genommen hat und ihr jetzt anfangen könnt zu genießen.

ich drücke euch unbekannterweise mal ganz feste.

lg
steffi & jana *13.04.2006

Gefällt mir

3. März 2008 um 21:52

El,tino und markus...
schön euch wieder in unserer mitte zu haben!!!

nun können wir es jetzt auch in angriff nehmen uns zu treffen!!! *freu*

ronja möchte doch ihren "freund" kennenlernen *g*

alles erdenklich liebe für euch und grüße an marvin, anna und melina...

tschüsselchen... die nic.

Gefällt mir

3. März 2008 um 21:54

Dir liebe Ela...
...Deiner Familie und vor allem Tino, alles, alles Gute für die weitere Zukunft ...ich habe hier sooo mitgefiebert, Wahnsinn, wie einen so ein Schicksal mitnehmen kann.....war jetzt so gerührt, Deinen Bericht zu lesen...

LG Antje

Gefällt mir

3. März 2008 um 22:01

:amoure:
Liebe Ela, ich habe gerade mit erschrecken und Tränen in den Augen deinen Beitrag gelesen. Meine Güte was schrecklicheres kann einer Mutter ja garnicht passieren. Ich freue mich das es dem süßen Zwerg von Tag zu Tag besser geht und wünsche euch alles erdenklich Gute und Liebe für die Zukunft.

Liebe Grüße Saskia mit Finn und Nele (4 Monate)

Gefällt mir

4. März 2008 um 11:07

*heul*
Es ist doch immer wieder furchtbar was diese Kleinen Wesen alles durchmachen "müssen" und noch viel furchtbare wieviele UNFÄHIGE Ärzte es gibt. Da bin ich echt sauer drüber *sch****Gesundheitsreform*

Aber Mensch super das ihr alles so klasse überstanden habt,ich kann nur ansatzweise nachvollziehen wie ihr euch gefühlt haben müßt (ich verzweifel hier schon bei einer Woche Durchfall...und du "HUT AB" )
Also wirklich ich drück euch ganz fest die Dauemn das alles ganz schnell wieder gut wird und ihr euch von den ersten 11 Wochen gut erholt.

Lg Andrea

Gefällt mir

4. März 2008 um 11:42

Das ist ja schlimm
hab richtig Gänsehaut bekommen,als ich das gerade gelesen habe. Gott sei Dank geht es ihm besser.

Wünsche Euch eine schöne Zukunft

lg
Evy

Gefällt mir

4. März 2008 um 11:46

Ich
hab auch gensehaut bekommen ich freu mich sehr das es nun berg auf geht!!

Na den wünsche ich euch alles liebe!!!!

LG Alex und Max

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen