Home / Forum / Mein Baby / Elektrische zahnbürste fürs kleinkind?

Elektrische zahnbürste fürs kleinkind?

10. November 2009 um 19:13

hallo mamis!

unser kurzer fährt voll auf unsere elektrische zahnbürste ab.

mein mann gibt sie ihm ab und zu ohne aufsatz, dann hält er sie in seiner hand, vibriert damit an heizungen, schränken und vertäfelungen
er möchte sie allerdings auch gerne mit aufsatz benutzen, steckt sie sich dann sinnigerweise in den mund. ich weiß allerdings nicht ob das so gut ist, schließlich sind die vibrationen doch recht stark (ist so ein ultraschallding), nicht dass sich zähne lockern oder sonst was schlimmes passieren kann.

die elektrischen kinderzahnbürsten im handel sind erst ab drei.

habt ihr ein ahnung, ob man so kleinen kindern schon eine elektrische zahnbürste geben kann (er ist 17 monate alt) oder was dagegen spricht? bin beim googeln nicht wirklich schlau geworden.

danke für eure antworten und liebe grüße

Mehr lesen

10. November 2009 um 19:21

Hallöchen...
also, die Zähne wird er sich damit bestimmt nicht "raus-vibrieren"... da brauchst du keine Angst zu haben. Er könnte sich eben wehtun, wenn er sich das Ding zu weit in den Mund rammt, oder es ohne Bürste in den Mund nimmt. Aber du wirst ihn ja nicht unbeaufsichtigt damit spielen lassen.

Was eher sein könnte: wenn er sich richtig an den Zähnen damit bürstet und stark aufdrückt, könnte der Schmelz vielleicht ein bisschen leiden? denn die Milchzähne sind ja noch recht empfindlich, wenn sie noch nicht "ganz draußen" sind. Aber ich glaub auch nicht, dass er das schafft.

Oder willst *du* ihm jetzt die Zähne mit der elektrischen putzen? das würd ich eher nicht... eben wegen dem Schmelz. Ich hatte es jetzt so verstanden, dass du fragst, ob beim Spielen da was "schiefgehen" kann...

LG Flocke

Gefällt mir

10. November 2009 um 20:50

Thx für eure antworten
@kokosflocke: na, vom damit-spielen bis zum damit-zähneputzen scheinen die übergänge bei meinem sohn fließend zu sein dachte mir, dass mit einer elektrischen die zähnchen vllt lieber (und besser) geputzt werden , als wenn mama mit der kinderzahnbürste im mund rumschrubbt. aber dem schmelz möcht ich natürlich nicht kaputt machen..

hat noch jmd eine meinung dazu?

Gefällt mir

10. November 2009 um 21:01

Abgesehen von der Sache mit dem Zahnschmelz
hätte ich noch anzumerken, dass es wichtig ist, dass Kinder die Technik beim Zähneputzen erlernen. Das geht aber nur mit der Handzahnbürste, denn ohne die richtigen Bewegungen beim Putzen nützt auch eine elektrische Bürste nicht viel.

Dennoch denke ich, dass man ab und zu durchaus auch mal mit der elektrischen putzen darf. Ein bisschen Spaß sollte das lästige Prozedere ja schließlich auch machen.


LG

Gefällt mir

10. November 2009 um 22:21

Hey
also mein kleiner hat den ersten Zahn mit 9 Monaten bekommen. Mein Mann und ich putzen beide immer elektrisch, also fand er das auch ganz spannend. Mit der Handzahnbürste hat er sich die Zähne nie putzen lassen.

Zum ersten Geburtstag gabs dann ne elektrische Kinderzahnbürste. Er lässt sich mühelos damit die Zähnchen putzen. Habe da keine Bedenken. Man putzt ja nicht stundenlang. Mit der Handzahnbürste lässt er es sich jetzt auch gefallen. Also ich wechsel immer. Find da nix schlimmes dran.


Lg Jule mit Felix 14 Monate

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen