Home / Forum / Mein Baby / Elendes Thema "Durchschlafen", Kind 1,5 Jahre alt

Elendes Thema "Durchschlafen", Kind 1,5 Jahre alt

7. Juni 2007 um 18:20

Hallo,

mein Sohn hat schon immer Schwierigkeiten durchzuschlafen. Im ersten Lebensjahr überhaupt nicht und jetzt war es mal für 3 Wochen oder so fast gut und nun wieder nicht mehr. Ich habe es immer auf Zähne etc. geschoben.

Unser Tagesablauf ist regelmäßig, Einschlafritual gibts auch. Augenscheinlich bemerke ich keine "Fehler" meinerseits. Er schläft auch problemlos alleine abends ein. Nur wacht er immer nachts auf und brüllt bis ich komme. Ein paar mal nachts.

Eine Freundin von mir meinte, dass sei doch nicht normal, ich sollte mit ihm mal zum Psychiater gehen.

Da war ich voll geschockt. Seid ihr auch der Meinung?

VG, kleinebiene25

Mehr lesen

8. Juni 2007 um 12:30

Nur die Ruhe
Die "Außenwelt" meint, es IMMER besser wissen zu müssen, doch kennst Du Dein Kind am Besten.

Meine Freundin hat 3 Kinder und die Jüngste ist jetzt 18 Monate alt. Jedenfalls hat sie bis jetzt noch Probleme mit Durchschlafen. Jedenfalls tat sie folgendes:
Sie gibt ihrem Kind ein Fläschchen Milch (mit Wasser verdünnt)beim Zubettgehen ins Bett.Das Fläschchen ist eher ein Trinklernfläschchen von NUK, welches nicht auslaufen kann und woran die Kleine nicht nuckeln kann.
Wenn das Kind nachts aufwacht, kann es selbst die Flasche greifen ohne daß Mama oder Papa aufstehen müssen. Mit der Zeit gewöhnt sich das Kind dran, daß eben niemand kommt. Nach einiger Zeit füllt man Tee ein, der nicht wirklich schmeckt (z.B. Fenchel- oder Kümmeltee). So gewöhnt man ihnen das Fläschchen nachts ab und sie schlafen durch.
Den Tip bekam sie von ihrer Nachbarin diese bekam ihn wiederrum von einer anderen Mutter.

Ich hoffe ich habe das jetzt nicht zu kompliziert beschrieben und hoffe, daß auch Dir der Tip helfen wird.

Viel Glück!

Juddl mit Nele Sophie (14 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 14:06

Stören...
Naja, stören insofern als dass ich seit 1,5 kaum mal ne Nacht durchgeschlafen habe, allein erziehend (d.h. für mich steht niemand auf) und vollzeit berufstätig bin...

Ich weiß, dass er mich besonders braucht und daher mach ich ja auch keine Hau-Ruck-Aktionen wie brüllen lassen. Es verunsichert mich eher, dass die Außenwelt das seltsam findet...

VG, kleinebiene25

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 20:42

Ach ja
unsere ist ja nun bald 22 Monate. Und ich dachte auch, dass es mit zunehmenden Alter eigentlich besser würde mit dem Schlafen. Tut es nicht.

Unsere Kleine hat zunächst einmal seit einigen Wochen große Schwierigkeiten überhaupt einzuschlafen (obwohl sie müde ist). Kaum ein Abend, wo sie weniger als 1 Stunde dazu braucht.
Und durchschlafen? Mal so, mal so. Mal ein paar Nächte klasse. Mal jede Nacht lautes Geschrei oder extreme Unruhe.

Aber ich habe gehört, mit 10 Jahren schlafen sie durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2007 um 10:12

Mutter sein nach Anleitung gibt es nicht!
Also erstens dein Krümel ist völlig normal, meine Tocher allerdings 9 MOnate schläft auch nicht 12 Std. durch ohne mich einmal zu sich zu rufen!
ich habe so ein schönes Buch geschenkt bekommen, das heißt " Oje ich wachse!" und da drin steht , dass die Kiner mit ca 1,5 JAhren anfangen richtig zu träumen und das das für diese kleinen Menschen eine enorme Umstellung ist, wo es auch oft zu Albträumen kommt oder sie erschrecken sich, dass sie überhaupt träumen. Das zieht sich wohl bis zum Alter von 2,5 Jahren hin, mal weniger mal etwas länger!

Und zum Schlafen, ich nemhe Sophia dann immer mmit in unser Bett, wenn ich merke, dass sie sehr unruhig ist,was sollen wir uns quälen.

Und wie schildmaid schon sagte, haben die Mütter hier zulande wohl ihren Instinkt zum Muttersein verloren. Früher gab es so ne Diskussionen gar nicht. Also hör auf dich und deinen Sohn, fertig aus!
Ich wünsche dir noch viel Freude und vorallem Durchhaltevermögen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2007 um 18:32

Danke
... für Eure Antworten. Es tut immer gut zu wissen, das man mit dem Thema nicht alleine dasteht. Ich habe immer das Gefühl was falsch zu machen, weil andere Kinder doch (angeblich?) durchschlafen.

@schildmaid: nein, in mein Bett hole ich ihn nur noch im Notfall, dass heißt wenn er wirklich alle 20 min ruft, über 2 Stunden hinweg (hatten wir auch schon). Ansonsten bin ich sehr froh, dass er in seinem Bett schläft. Er geht auch sehr gerne ins Bett, sagt immer "heia" und dann will er in die Falle. Ganz freiwillig.
Das erste Lebensjahr hat er bei mir geschlafen. Doch er ist nun so groß und er schläft sooo unruhig (tritt ständig, knallt mit seinem Kopf auf mich drauf...), dass ich kaum schlafen kann, wenn er neben mir liegt.

LG, laßt uns durchhalten - den ultimativen Tipp gibts wohl nicht.

kleinebiene25

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was gehört in die Reiseapotheke für ein Kleinkind?
Von: lica_12153476
neu
25. August 2007 um 19:47
Teste die neusten Trends!
experts-club