Home / Forum / Mein Baby / Eltern von KISS Babys hier?

Eltern von KISS Babys hier?

19. Juni 2008 um 19:26

Hallo Mamis,
unsere Tochter ist knapp 11 Wochen alt und wir beobachten seit geraumer Zeit dass sie eine Lieblingsseite hat, beim Stillen, beim Schlafen, im Maxi Cosi....Es wird zusehend mehr, was nun auch anderen auffällt.Wir haben vom KiA gesagt bekommen dass wir den Kopf im Schlaf immer wieder mal auf die andere Seite drehen soll, was wir auch wohl machen. Wir konnten es sogar wenn sie wach war(was aber nicht lange hielt), aber mittlerweile sträubt sie sich extrem dagegen

Habe mich auch schon auf mehreren Seiten informiert und ich würde sagen ca 75 % der Symptome treffen leider zu auf unsere Kleine

Sind den KISS Babys IMMER auch Schreibabys???
Weil das ist unsere nicht.

Wir haben am Dienstag auch einen Termin beim KiA, aber wie spreche ich ihn drauf an???
Und wie stellt er sowas denn überhaupt fest?

Mache mir echt Sorgen!

Hoffe auf Hilfe und Erfahrungen von euch!

LG Pira

Mehr lesen

19. Juni 2008 um 19:33

Nein,KISS Babies...
...sind nicht zwangsweise Schreibabies..aber es muss auch nicht gleich KISS sein,wenn einige Symptome zutreffen.Meine Tochter hatte eine Schiefhaltung mit ein paar anderen Symptomen,dachte zuerst auch panisch an KISS.

Wir haben KG gemacht und waren bei einer sehr fähigen Osteopathin,jetzt ist alles ok.

Wichtig ist ein guter Kinderarzt,der das Problem erkennt und dir KG verschreibt,den Besuch beim Osteopathen musst du vermutlich selbst bezahlen,was sich aber lohnt!

Habe hier schon viel geschrieben zu diesem Thema und gerade zu wenig Zeit,ausführlich zu antworten.

Gib doch einmal "KISS" bzw. "Schiefhaltung" in die Suchleiste ein,da wirst du fündig!

Liebe Grüsse & alles Gute!

Kris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 21:20

...
Das mit dem Kiss ist so ne Sache. Meine Kinderärztin hat die Lieblingsseite abgetan. Der Orthopäde hat gesagt: DAS IST EIN KISS, er braucht eine Atlastherapie. Der Osteopath sagte: Neee, das sind nur Verspannungen. Muss sagen, dass mir am besten die Osteopathische Behandlung gefallen hat. Danach hatte ich schlagartig das Gefühl, dass Malte beweglicher ist. Geschrien hat er übrigens so gut wie gar nicht. Ich würde sagen, ungefähr so wie jedes andere Baby auch.

Also ich war völlig fix und fertig, weil sich keiner einig war. Inzwischen ist alles gut! Er ist rechts wie links gut beweglich und ich mach mir keine Sorgen mehr.

Das einzige was geblieben ist, ist der etwas verformte Kopf. Wahrscheinlich wird das aber weggehen sobald er sitzen kann und mehr aufrecht ist.

Also, Kopf hoch. Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 22:01

Wir sind erfolgreich behandelt worden...
..., denn meine Tochter hatte auch KISS. Bei uns war es allerdings etwas anders als bei Dir.
Meine Kleine hat sich immer ziemlich nach hinten durchgebogen-und alle waren begeistert, wie schön sie ihr Köpfchen halten konnte, schon direkt nach der Geburt. Sie hat nicht viel geweint, aber wenn, dann war es eigentlich ein Schreien. Der KIA meinte, es wäre nichts. Ich schaute trotzden im Internet und als sie mit ca 7 Wo eine Lieblingsseite entwickelte, machte ich den Termin beim Orthopäden. Bis es soweit war, hat sie den Kopf freiwillig in beide Richtungen gedreht .
Ich bin mit ihr trotzdem hingegangen, denn ich wollte sichergehen, dass sie nicht die Spätfolgen behält (Konzentrationsschwierigkeiten, Legastenie...).
Der Orthopäde hat uns dann gezeigt, dass ihre Halswirbelsäule immer noch blockiert war, und sie hat dann einmalig von ihm die Atlastherapie bekommen.
Mein Kind war vorher nicht besonders eingeschränkt oder auffällig, doch jetzt ist sie ein Sonnenschen und viel kuscheliger drauf. So ein ausgeglichenes Kind- das macht richtig Spaß!
Ich würde es immer wieder machen lassen, alleine um einfach nichts zu versäumen.

Aber keine Angst, KISS läßt sich wunderbar behandeln, und das ist doch das wichtigste!

Ewa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 22:11

Hallo du
unser philip hatte wohl auch das KISS syndrom.und nein,er hat nicht geschrien.
er war ein ganz liebes ruhiges baby.

der KiA wird dich vermutlich zum orthopäden schicken,dieser wird gucken,ob alles ok ist,oder wirklich eine blockade vorhanden ist. dann wird er eure kleine wohl einrenken (ich konnte nicht hingucken,das sah sehr schlimm aus - ist es aber wohl gar nicht). nach ein paar wochen mussten wir nochmal zur nachuntersuchung,da war alles ok,keine blockade mehr. unser schatz hat dann 26 krankengymnastik-stunden verschrieben bekommen.
und nun ist alles super! er liegt auf beiden kopfseiten und bewegt sich klasse!

du brauchst keine angst haben. unser sohn hatte auch schon einen stark verformten kopf,aber das legt sich wirklich danach alles.

wenn du noch fragen hast schick mir ruhig eine PN.


lg

Desiree mit Philip 10 Monate schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 22:18
In Antwort auf vikki_12094966

Wir sind erfolgreich behandelt worden...
..., denn meine Tochter hatte auch KISS. Bei uns war es allerdings etwas anders als bei Dir.
Meine Kleine hat sich immer ziemlich nach hinten durchgebogen-und alle waren begeistert, wie schön sie ihr Köpfchen halten konnte, schon direkt nach der Geburt. Sie hat nicht viel geweint, aber wenn, dann war es eigentlich ein Schreien. Der KIA meinte, es wäre nichts. Ich schaute trotzden im Internet und als sie mit ca 7 Wo eine Lieblingsseite entwickelte, machte ich den Termin beim Orthopäden. Bis es soweit war, hat sie den Kopf freiwillig in beide Richtungen gedreht .
Ich bin mit ihr trotzdem hingegangen, denn ich wollte sichergehen, dass sie nicht die Spätfolgen behält (Konzentrationsschwierigkeiten, Legastenie...).
Der Orthopäde hat uns dann gezeigt, dass ihre Halswirbelsäule immer noch blockiert war, und sie hat dann einmalig von ihm die Atlastherapie bekommen.
Mein Kind war vorher nicht besonders eingeschränkt oder auffällig, doch jetzt ist sie ein Sonnenschen und viel kuscheliger drauf. So ein ausgeglichenes Kind- das macht richtig Spaß!
Ich würde es immer wieder machen lassen, alleine um einfach nichts zu versäumen.

Aber keine Angst, KISS läßt sich wunderbar behandeln, und das ist doch das wichtigste!

Ewa

?
Hat Deine Tochter bei der Atlastherapie auch so geschrieen? Ich konnte es kaum aushalten. Fand das echt ne Tortur. Vor allem weil ich kaum Erfolg gesehen habe im Gegensatz zum Osteopathen.
Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 23:06

Naja
wär vorsichtig mit dem Begriff Kiss, das ja immer bissel strittig. Aber ich glaub es kann durchaus sein dass eure kleine einfach ne Blockade hat. Unserer (5,5 Monate) hat den Kopf auch immer schief gehalten (er war/ist kein Schreikind) auch kann er alle möglichen Bewegungen und er hat keine Entwicklungsphase übersprungen. Wegen der Schieflage hat unser Kinderarzt uns zur krankengymnastik geschickt. die hat dann immer so übungen mit ihm gemacht (auf die seite gedreht sodass er den kopf in die andre richtung abknicken muss) und auch gemeint, er kann alles, überhaupt kein problem, er kann den kopf in die andre richtung, er hat überall kraft drin etc. Auf jeden fall hatten wir nun schon einige stunden, aber er hält den Kopf immernoch schief. Nun hat sie uns drauf angesprochen, dass bei nem andren Baby wo sies nie gedacht hätte, eine Blockade vorhanden war, die mit einer sitzung mit nem ostheopaten behoben werden konnte. Ich denke das war so ein kleiner hinweis an uns, dass es bei uns auch sein könnte. Wir haben morgen nochmal Krankengymnastik und gleich Kinderarzt danach und da werd ich das ganze nochmal ansprechen und nachfragen ob wir vielleicht doch mal zum Ostheopaten gehen sollten. Vielleiciht ist es bei euch ähnlich und die kleine hat irgendne kleinere blockade und sie hält deshalb auch den Kopf schief. Ich denke ich werd dieses einrenken auf jeden fall mal ausprobieren, sollte unser kinderarzt uns dazu raten. kannst ja mal nachfragen bei eurem kinderarzt. unserer hatte übrigens noch ne einseitige schädelabflachung (weil er eben immer auf die eine seite geguckt hat).

grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 23:26

Wir hatten auch 'kiss stress'
und sind als unser kleiner mehrere symptome zeigte zu dr biedermann nach koeln gefahren...
er hat schon 30.000 babies behandelt und ist der absolute baby-fachmann.
wuerde das immer wieder machen! unser kleiner hat sich toll entwickelt danach und motorisch stimmt alles......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2008 um 12:49


ok vielen Dank euch.Werde den KiA einfach mal fragen ob unsere Kleine ne Blockade haben könnte.Hoffe das er ihr helfen kann, weil der Kopf echt immer schiefre wird. Wie sieht es denn mit den Behandlungskosten aus? Werden die von der KK übernommen? Und kennt vielleicht jemand einen guten Osteopathen mit Erfahrung in unserer Nähe? Weil mein Mann oft auf Montage ist und ich leider keinen Führerschein hab und deswegen evtl mit Bus/Bahn fahren müsste

LG Pira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2008 um 13:21
In Antwort auf aniko_12055831

?
Hat Deine Tochter bei der Atlastherapie auch so geschrieen? Ich konnte es kaum aushalten. Fand das echt ne Tortur. Vor allem weil ich kaum Erfolg gesehen habe im Gegensatz zum Osteopathen.
Dana

Ja
das Schreien war heftig, aber der Orthopäde hat mir gezeigt, wie und wo er drückt (er hat es an mir vorgemacht ) und ich habe gemerkt, dass es schon sehr unangenehm ist, aber nicht richtig weh tut. Und meine Maus war sehr leicht zu beruhigen und beim Verlassen der Praxis hat sie wieder gestrahlt.
Ewa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2008 um 13:46
In Antwort auf dora_12701251


ok vielen Dank euch.Werde den KiA einfach mal fragen ob unsere Kleine ne Blockade haben könnte.Hoffe das er ihr helfen kann, weil der Kopf echt immer schiefre wird. Wie sieht es denn mit den Behandlungskosten aus? Werden die von der KK übernommen? Und kennt vielleicht jemand einen guten Osteopathen mit Erfahrung in unserer Nähe? Weil mein Mann oft auf Montage ist und ich leider keinen Führerschein hab und deswegen evtl mit Bus/Bahn fahren müsste

LG Pira

Das ist erst mal ein Schiefhals und nicht völlig unnormal
Das haben zig Babies seit Menschengedenken...

und den Herrn Biedermann und die Seite kiss-Kid würde ich auch erst mal sein lassen

ich verfolge das auch so als Physiotherapeutin

Das Thema kam ja erst vor ein paar Tagen unter

http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f25526-_r355965_bebeestla-Schiefhals.html
Sehr interessant!

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 13:04
In Antwort auf sheine_12875888

Hallo du
unser philip hatte wohl auch das KISS syndrom.und nein,er hat nicht geschrien.
er war ein ganz liebes ruhiges baby.

der KiA wird dich vermutlich zum orthopäden schicken,dieser wird gucken,ob alles ok ist,oder wirklich eine blockade vorhanden ist. dann wird er eure kleine wohl einrenken (ich konnte nicht hingucken,das sah sehr schlimm aus - ist es aber wohl gar nicht). nach ein paar wochen mussten wir nochmal zur nachuntersuchung,da war alles ok,keine blockade mehr. unser schatz hat dann 26 krankengymnastik-stunden verschrieben bekommen.
und nun ist alles super! er liegt auf beiden kopfseiten und bewegt sich klasse!

du brauchst keine angst haben. unser sohn hatte auch schon einen stark verformten kopf,aber das legt sich wirklich danach alles.

wenn du noch fragen hast schick mir ruhig eine PN.


lg

Desiree mit Philip 10 Monate schon

Kiss syndrom
Hallo Desiree,
ich denke mein David hat auch ein Kiss-syndrom und ich bin mit ihm bereits in der Krankengymnastik. Meine Frage ist, welche Art von Krankengymnastik habt ihr gemacht?

Liebe Grüße Lidija und David

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 16:15

Hallo Pira,
meine maus 10 wochen hat auch eine lieblinsseite und zwar die linke und ihr kopf verformt sich schon deutlich sichtbar. Allerdings hat sie laut der Ärztin von der schreiambulanz kein Kiss-Syndrom, sondern eine verspannung im Nackenbereich das von der geburt auslöste. Wir hatten eine schnelle spontan geburt, da charline eine 3 fach nabelschnurschlingung um den hals hatte.

Wir sind beim Krankengymnastik einmal die woche á halbe stunde und es wird deutlich besser. Ich lege charlines kopf auch immer im schlaf auf die andere seite. Das baby dorm kissen bekamen wir eine woche zur probe und es ist meiner meinung nach ein WITZ. sie dreht trotzdem den kopf auf die linke seite und ist dabei super quengelig in dem kissen.

helfen tut immer ein Osteophat oder KG. Zuhause immer wieder diese übungen machen, vor allem immer in der wachphase auf den bauch legen, wobei charline die bauchlage hasst. aber was sein muss, muss wohl sein!

Achja, charline ist kein schreikind. allerdings schreit sie nicht deswegen, ist eher super quengelig wenn man dieses komische baby dorm kissen ihr zum schlafen gibt.

LG Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 1:36

Ähnlich...
ich habe vor ein paar tagen auch zu dem thema gepostet

http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f27735-_bebeestla-kind-liegt-sich-die-birne-platt.html

und versucht mich über KISS zu informieren. aber wirklich viel hab ich nicht gefunden.

da ich wöchentlich mit meinem kleinen ins KH zum gipswechsel muss, hab ich da am mittwoch gleich mal drauf angesprochen und die meinten, das wäre "normal"...also die verformung des kopfes und das gibt sich wieder. sollte es mal mit lageänderung versuchen. so jetzt versuch ich das, auch mit nem gerollten handtuch im rücken. aber entweder meckert er die ganze zeit und schläft so nicht ein oder er bleibt erst so liegen und wenn ich wieder reinschaue hat er sich doch so verdreht, dass der kopf wieder auf dieser "einen" seite iegt und der körper schief ich versuch ihn auch beim hinlegen schon anders zu positionieren, also den kopf mit der hand auf die andere seite zu legen, aber das klappt auch nicht so.

es liegt natürlich auch mit am gips, dass es ihm unangenehm ist so zu liegen. wir machen eine klumpfussbehandlung nach der Ponseti methode und sind mit dem gipsen in der endphase...sprich der fuss auf der seite auf der er mit dem kopf nicht liegt zeigt 70 nach aussen und da kann ich ihn schlecht auf die seite legen

soll ich den KiA noch drauf ansprechen??? ich hab echt angst davor, dass deswegen auch noch behandelt werden muss, weil die klumpuss behandlung ja auch schon so langwierig ist (insgesamt bis zum 4. lebenesjahr) und er am 24.7. deswegen auch operiert werden muss

LG Ninja mit *Louis Gabriel* knapp 7 wochen alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2008 um 9:18
In Antwort auf trudy_11873641

Das ist erst mal ein Schiefhals und nicht völlig unnormal
Das haben zig Babies seit Menschengedenken...

und den Herrn Biedermann und die Seite kiss-Kid würde ich auch erst mal sein lassen

ich verfolge das auch so als Physiotherapeutin

Das Thema kam ja erst vor ein paar Tagen unter

http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f25526-_r355965_bebeestla-Schiefhals.html
Sehr interessant!

Alles Gute!

Kann
den Link leider nicht öffnen. Kannst du mir den Titelbeitrag nennen? Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 13:26

Hatte unser SOhn auch...es war die Hölle...
Und unserer hat geschrien wie am Spieß!
Aber das muss nicht sein...

Hier einige gute Links

http://kiss-therapie.de/kiss.php
http://kiss-info.de/seiten/kiss/kiss.html
http://kiss-therapie.de/kiss-symptome.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 23:29

Hallo
Meine tochter hatte auch immer ihre seite wo sie nur drauf lag! Sie hat auch gebrüllt wie am spiss aber nur weil sie kolliken hatte. Ich habe vom arzt gesagt bekommen ich soll ein kopfform kissen kaufen für säuglinge! Haben wirdann auch gemacht aber leider zu spät... Der kopf hat sich nicht mehr ganz zurück geformt da wir zu lange gewartet haben und ich mach mir heut nach 2 jahrn noch immer vorwürfe wenn ich das seh man kann nicht jede nacht drauf achten wie das baby liegt weil man selber auch schläft deshalb rate ich dir dein arzt mal auf das kissen anzusprechen bzw dir einfach eins zu kaufen! Bevor es zu spät ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 0:24

Hi
Meine kleine hat auch ne lieblingseite, sie schaut immer nach rechts
Kg haben wir , und ich war beim osteopathen der hatt ne atlas therapie gemacht, der kopf ist auch schon etwas verformt
Der osteopath meinte so 1-1,5 jahren wird die kopfform wieder nirmal sein.

Habt ihr gute erfahrungen mit dem baby dorm kissen ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Drohungen und Beschimpfungen
Von: dora_12701251
neu
25. Oktober 2010 um 21:27
hat noch jemand so einen schwierigen Exmann(Vater des Kindes)
Von: dora_12701251
neu
12. Juli 2010 um 23:34
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram