Home / Forum / Mein Baby / Elterngeld berechnung,Alg2 und Aufstockung

Elterngeld berechnung,Alg2 und Aufstockung

20. November 2013 um 10:24 Letzte Antwort: 20. November 2013 um 20:41

Weis jemand wie das berechnet wird

Habe gelesen der Geburtsmonat wird nicht mitberechnet
angenommen der ET ist ende Juni 14
also wird das Einkommen ab Juni 13 berücksichtigt (letzte 12 monate?)

aber wie verhält sich das,wenn aufgestockt wurde?
komplette anrechnung des Elterngeldes,oder die obligatorischen 300 Euro frei?


Mehr lesen

20. November 2013 um 10:54

Die
berechnen die letzten 12 monate, also so, wie du es oben geschrieben hast.

es gibt elterngeldrechner, da kannst du einfach die gehälter der letzten 12 monate eingeben und der rechner spuckt dir aus, was du bekommen solltest.

elterngeld und kindergeld werden bei der aufstockung mit eingerechnet, es wird also weniger werden. aber: fürs kind steht dir ja dann auch was zu: du bekommst dann den mietzuschuss und den grundsatz fürs kind.

wenn du den elterngeldantrag stellst, musst du den letzten bescheid des jobcenters mitschicken. die elterngeldstelle setzt sich dann in verbindung mit dem jobcenter, ob und wie viel die einbeziehen wollen, falls überhaupt. klingt komplizierter als es ist ^^

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2013 um 11:02
In Antwort auf selene_12148207

Die
berechnen die letzten 12 monate, also so, wie du es oben geschrieben hast.

es gibt elterngeldrechner, da kannst du einfach die gehälter der letzten 12 monate eingeben und der rechner spuckt dir aus, was du bekommen solltest.

elterngeld und kindergeld werden bei der aufstockung mit eingerechnet, es wird also weniger werden. aber: fürs kind steht dir ja dann auch was zu: du bekommst dann den mietzuschuss und den grundsatz fürs kind.

wenn du den elterngeldantrag stellst, musst du den letzten bescheid des jobcenters mitschicken. die elterngeldstelle setzt sich dann in verbindung mit dem jobcenter, ob und wie viel die einbeziehen wollen, falls überhaupt. klingt komplizierter als es ist ^^

Ohje
klingt wirklich kompliziert


Dachte ich bin vorab schon etwas schlauer

Hmm wäre nämlich interessant,ob es sich lohnt bis zur Geburt noch eine Stelle anzunehmen(wobei der FA dem sehr kritisch gegenüber steht,zumindest in der momentanen Situation)

oder,ob es eigentlich total unrelevant ist,wieviele Monate ich sozusagen dazuverdient habe

Hoffentlich nicht zu kompliziert ausgedrückt

ich meine wenn man mit nur 4 Monaten(in den letzten 12 monaten)etwas dazu verdient hat und betrag x bekommt

oder wenn man 8 Monate(in den letzten 12 monaten)etwas dazu verdient hat und ebenfalls nur betrag x bekommt

ist es ja schon blöd

hätte ja sein können,das das Elterngeld dann höher ausfällt,weil man mehr monate gearbeitet hat

hoffentlich versteht man was ich meine

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2013 um 12:33

Ich kann dir
sagen, wie es bei mir aussah:

ich hatte erst so nen mini-vertrag auf 450 euro basis und der wurde dann auf 800 euro (brutto) umgestellt. letzteres bezog ich aber nicht lange (mai-september konnte ich noch einreichen), weil mein vertrag auslief. danach hatte ich alg1 und alg2.
an elterngeld bekam im aber nur die 300 euro, die ich aber habe auf 150 euro splitten lassen. so bekomme ich das eben 2 jahre lang und bleibe auch im jobcenter.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2013 um 12:49
In Antwort auf selene_12148207

Ich kann dir
sagen, wie es bei mir aussah:

ich hatte erst so nen mini-vertrag auf 450 euro basis und der wurde dann auf 800 euro (brutto) umgestellt. letzteres bezog ich aber nicht lange (mai-september konnte ich noch einreichen), weil mein vertrag auslief. danach hatte ich alg1 und alg2.
an elterngeld bekam im aber nur die 300 euro, die ich aber habe auf 150 euro splitten lassen. so bekomme ich das eben 2 jahre lang und bleibe auch im jobcenter.


Okay,na mal sehen ob die mir in einer beratungsstelle etwas genaues sagen können

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2013 um 20:20


ich schieb mal in die abendrunde

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2013 um 20:41

Gibt freibeträge!
Wenn dein durchschnittseinkommen die 12 Monate vor der Geburt z.B. Bei 140 euro lag, bekommst du zwar " nur" 300 Euro Eg aber das Jobcenter darf nur 160 euro anrechnen

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2013 um 20:41

Gibt freibeträge!
Wenn dein durchschnittseinkommen die 12 Monate vor der Geburt z.B. Bei 140 euro lag, bekommst du zwar " nur" 300 Euro Eg aber das Jobcenter darf nur 160 euro anrechnen

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Haar Vitamine
Teilen