Home / Forum / Mein Baby / Elterngeld.

Elterngeld.

2. September 2016 um 7:47

Hallo ihr.

Ich hab mal ne frage.

Also, meine Tochter ist am 30.10.15 geboren. Jetzt habe ich gerade mal geguckt, der letzte auszahlungstermin ist der 2.10.16. so, alles schön und gut. Nun fange ich ja aber erst wieder am 1.11.16 an zu arbeiten. Das heißt, mein erstes Gehalt kommt zum 1.12.16.

Dann habe ich ja den November über gar kein Geld. Wie macht man das den nun? Hilfeeeee!

Mehr lesen

2. September 2016 um 7:59

Das
weiß man ja vorher und packt was zurück, wenn man keine anderen Reserven hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:29

Stimme meinen Vorrednern zu
Bei einem Wechsel von "Auszahlung Ende des monats" auf "Auszahlung Anfang des Monats" und dann wieder zurück, hättest du dir das Geld, welches relativ zeitgleich kam, zurücklegen sollen, wenn du befürchten musst, dass es zu solchen Engpässen kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:30

Wir
haben den Monat eingespart!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:30
In Antwort auf eule20151

Wir
haben den Monat eingespart!

Auch
gut, dass man da jetzt mal reinschaut. Jetzt müsst ihr gucken wie ihr das ohne sparen hinbekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:50

Danke für die Antworten.
Ich komme über den Monat schon hin. Ich naga ja nicht am Hungertuch. Hätte da nur garnicht drüber nachgedacht. Danke für die Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 8:53

Aus welchem Bundesland kommst du?
In Bayern gibt es beispielsweise das Landeserziehungsgeld. Dieses ist einkommensabhängig und kann direkt nach dem Elterngeld beantragt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 9:34

*das
!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 9:53

Hier auch
Hab hier auch das Problem. Hab amm 22.8. das letzte mal Elterngeld bekommen. Ich bekomme ende Septmeber anteilig für 7 Tage geld da ich am 22.9. wieder arbeite. Aber 7 Tage lohn ist ja ein bissl lachhaft. Naja und ende Oktober gibts dann das erste mal wieder richtig geld.

Und zum Thema zurücklegen... manchmal geht das auch nicht so einfach
Ich bin alleinerziehend, bin im Juni umgezogen, musste anfang August 600 km weit fahren für eine Hochzeit (davor noch JGA und Zeug für spiele kaufen,Hotelkosten auch für meinen ex samt kind und und und) und mein Sohn für die Kita ausstatten. Das alles hat mal locker 3500 Euro gekostet, da gehts nicht ganz so mit zurücklegen.

ich beziehe in der EZ Wohngeld und das werde ich nochmal für den Oktober verlängern, damit ich da über die runden komme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:02
In Antwort auf lilly080510

Hier auch
Hab hier auch das Problem. Hab amm 22.8. das letzte mal Elterngeld bekommen. Ich bekomme ende Septmeber anteilig für 7 Tage geld da ich am 22.9. wieder arbeite. Aber 7 Tage lohn ist ja ein bissl lachhaft. Naja und ende Oktober gibts dann das erste mal wieder richtig geld.

Und zum Thema zurücklegen... manchmal geht das auch nicht so einfach
Ich bin alleinerziehend, bin im Juni umgezogen, musste anfang August 600 km weit fahren für eine Hochzeit (davor noch JGA und Zeug für spiele kaufen,Hotelkosten auch für meinen ex samt kind und und und) und mein Sohn für die Kita ausstatten. Das alles hat mal locker 3500 Euro gekostet, da gehts nicht ganz so mit zurücklegen.

ich beziehe in der EZ Wohngeld und das werde ich nochmal für den Oktober verlängern, damit ich da über die runden komme.

OT
Über 3000 EUR für die Hochzeit eines anderen? Soviel kostet manche Hochzeit insgesamt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:06
In Antwort auf lilly080510

Hier auch
Hab hier auch das Problem. Hab amm 22.8. das letzte mal Elterngeld bekommen. Ich bekomme ende Septmeber anteilig für 7 Tage geld da ich am 22.9. wieder arbeite. Aber 7 Tage lohn ist ja ein bissl lachhaft. Naja und ende Oktober gibts dann das erste mal wieder richtig geld.

Und zum Thema zurücklegen... manchmal geht das auch nicht so einfach
Ich bin alleinerziehend, bin im Juni umgezogen, musste anfang August 600 km weit fahren für eine Hochzeit (davor noch JGA und Zeug für spiele kaufen,Hotelkosten auch für meinen ex samt kind und und und) und mein Sohn für die Kita ausstatten. Das alles hat mal locker 3500 Euro gekostet, da gehts nicht ganz so mit zurücklegen.

ich beziehe in der EZ Wohngeld und das werde ich nochmal für den Oktober verlängern, damit ich da über die runden komme.

Ja und was
Hättest du gemacht, wenn du dein normales Gehalt weiter am Ende des monats bekommen hättest? Würde mich jetzt grad mal interessieren? Einen Kredit aufgenommen? Den Dispo benutzt? Und GENAU das musst du nun halt versetzt tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:10
In Antwort auf waldmeisterin1

OT
Über 3000 EUR für die Hochzeit eines anderen? Soviel kostet manche Hochzeit insgesamt.

Naja
Sie ist 600km weiter weggezogen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:18


Okay... die 3500 waren für Umzug, Hochzeit und Kita, Das meiste natürlich der umzug. Aber hochzeit umfasste natürlich auch die Klamotten, das zeug für die Spiele, sprit, Hotelkosten und der JGA eine woche davor.

Ich bekomme mein Gehalt am ende des Monats. Versteh die antwort gerade nicht. Ich fange am 22.9. wieder an mit arbeiten und bekomme am 30.9. für 7 Tage geld. Schätzungsweise 400 Euro. Ich beziehe seit der Geburt meines Sohnes Wohngeld und das werde ich für den Oktober verlängern. ende OKtober bekomme ich dann wieder mein Lohn, also den normalen und bin dann auch nicht mehr auf Wohngeld angewiesen.
Also daher verstehe ich gerade die Antwort nicht.

Noch Fragen?

ich wollte lediglich deutlich machen das man nicht pauschal sagen kann "na da musste eben was ansparen". Manchmal gehen die ersparnisse auch einfach eher für andere dinge drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:19


Sehr gut, genau meine Rede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:21
In Antwort auf lilly080510

Hier auch
Hab hier auch das Problem. Hab amm 22.8. das letzte mal Elterngeld bekommen. Ich bekomme ende Septmeber anteilig für 7 Tage geld da ich am 22.9. wieder arbeite. Aber 7 Tage lohn ist ja ein bissl lachhaft. Naja und ende Oktober gibts dann das erste mal wieder richtig geld.

Und zum Thema zurücklegen... manchmal geht das auch nicht so einfach
Ich bin alleinerziehend, bin im Juni umgezogen, musste anfang August 600 km weit fahren für eine Hochzeit (davor noch JGA und Zeug für spiele kaufen,Hotelkosten auch für meinen ex samt kind und und und) und mein Sohn für die Kita ausstatten. Das alles hat mal locker 3500 Euro gekostet, da gehts nicht ganz so mit zurücklegen.

ich beziehe in der EZ Wohngeld und das werde ich nochmal für den Oktober verlängern, damit ich da über die runden komme.

Naja
das sind jetzt aber auch Luxusprobleme. Wenn ich das Geld für den Besuch einer so teuren Hochzeit nicht habe, kann ich nicht hin, ganz einfach. Und was genau jetzt für die Kita neu angeschafft werden musste, erschließt sich mir auch nicht ganz. Klamotten wird dein Sohn wohl im Schrank haben. Evt. Brotdose, Rucksack, Hausschuhe, sowas kann man sich auch zum Geburtstag oder Weihnachten schenken lassen oder einfach günstig auf'm Flohmarkt kaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:26

Und ich verstehe das Problem nicht
Wenn man immer am monatsENDE einen Betrag x bekommt, damit über die Runden kommt, dann ändert sich die Auszahlungszeit und man bekommt am Monatsende sein normales Geld und am nächsten moantsanfang (also so drei Tage später) noch einmal das Geld. Dann kann man doch nicht in einem Monat das doppelte Geld ausgeben und beim nächsten Wechsel sich dann fragen, wieso man kein geld mehr hat. Ich verstehe nicht, wo jetzt das Problem liegt, ausser das man selbst in einem Monat über seine Verhältnisse gelebt hat. Und das ist völlig egal, über welchen Betrag man spricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:28
In Antwort auf flyingkat

Und ich verstehe das Problem nicht
Wenn man immer am monatsENDE einen Betrag x bekommt, damit über die Runden kommt, dann ändert sich die Auszahlungszeit und man bekommt am Monatsende sein normales Geld und am nächsten moantsanfang (also so drei Tage später) noch einmal das Geld. Dann kann man doch nicht in einem Monat das doppelte Geld ausgeben und beim nächsten Wechsel sich dann fragen, wieso man kein geld mehr hat. Ich verstehe nicht, wo jetzt das Problem liegt, ausser das man selbst in einem Monat über seine Verhältnisse gelebt hat. Und das ist völlig egal, über welchen Betrag man spricht.

Meinst du
diese doppeltahlung am anfang der Elternzeit? Denn ja, dann kann man die summe sparen. heist aber nicht das die das Jahr über auch auf dem Sparkonto bleibt.

Wenn du diese Doppeltzahlung am ende der EZ meinst dann ist das quatsch was du sagst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:36
In Antwort auf lilly080510

Meinst du
diese doppeltahlung am anfang der Elternzeit? Denn ja, dann kann man die summe sparen. heist aber nicht das die das Jahr über auch auf dem Sparkonto bleibt.

Wenn du diese Doppeltzahlung am ende der EZ meinst dann ist das quatsch was du sagst

Genau die meinte ich
Weil diese ja der Grund ist, warum am Ende der Elternzeit genau das Gegenteil passiert. Du hast es völlig richtig erkannt, wenn man die sparen will, es aber dann doch ausgibt, dann hat man am Ende ein Problem. Das sollte jedem auffallen. Und dann war meine Frage, was hätte Frau gemacht, wenn sie diese sparsumme (die war ja doppelt) nicht gehabt hätte, zum Zeitpunkt, also sie diese ausgegeben hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:42
In Antwort auf flyingkat

Genau die meinte ich
Weil diese ja der Grund ist, warum am Ende der Elternzeit genau das Gegenteil passiert. Du hast es völlig richtig erkannt, wenn man die sparen will, es aber dann doch ausgibt, dann hat man am Ende ein Problem. Das sollte jedem auffallen. Und dann war meine Frage, was hätte Frau gemacht, wenn sie diese sparsumme (die war ja doppelt) nicht gehabt hätte, zum Zeitpunkt, also sie diese ausgegeben hat.

Achso
Und ich rede NICHT von irgendwelchen zusatzkosten oder was auch immer, die können unabhängig davon auftreten, bei jedem. Darum ging es der TE ja auch nicht, sondern um die entstehende Lücke. Und diese ist erklärbar und leider Gottes nicht zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:49
In Antwort auf flyingkat

Achso
Und ich rede NICHT von irgendwelchen zusatzkosten oder was auch immer, die können unabhängig davon auftreten, bei jedem. Darum ging es der TE ja auch nicht, sondern um die entstehende Lücke. Und diese ist erklärbar und leider Gottes nicht zu ändern.

So sieht es aus
!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 10:50
In Antwort auf flyingkat

Achso
Und ich rede NICHT von irgendwelchen zusatzkosten oder was auch immer, die können unabhängig davon auftreten, bei jedem. Darum ging es der TE ja auch nicht, sondern um die entstehende Lücke. Und diese ist erklärbar und leider Gottes nicht zu ändern.

Erklärbar ist es.
Sicherlich. ABER du kannst nicht pauschal sagen das sie selber schuld ist, manchmal kommen Dinge dazwischen. Ist einfach so.

Man gibt es ja nicht zum Spaß aus. Mir war die Lücke die ganze zeit bewusst. Daher wollte ich auch sparen dafür. ABER es gab dinge die nunmal auch bezahlt werden mussten. Ganz einfach. Ich hatte auch eine Autoreparatur mit einer hohen Summe. Da habe ich den Vorteil das ich in dem Autohaus arbeite und sie daher in Raten abzahlen kann.
Manchmal kommt halt einfach das Leben dazwischen, hast du vllt auch schon mal mitbekommen.
Also verurteile bitte die TE nicht. Du kannst es nicht pauschalisieren, du hast keine Kenntnisse über ihr Leben. Und mit nem Baby hat man auch andere Sorgen als sich um das ende der EZ in finanzieller Hinsicht gedanken zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 11:18
In Antwort auf lilly080510

Erklärbar ist es.
Sicherlich. ABER du kannst nicht pauschal sagen das sie selber schuld ist, manchmal kommen Dinge dazwischen. Ist einfach so.

Man gibt es ja nicht zum Spaß aus. Mir war die Lücke die ganze zeit bewusst. Daher wollte ich auch sparen dafür. ABER es gab dinge die nunmal auch bezahlt werden mussten. Ganz einfach. Ich hatte auch eine Autoreparatur mit einer hohen Summe. Da habe ich den Vorteil das ich in dem Autohaus arbeite und sie daher in Raten abzahlen kann.
Manchmal kommt halt einfach das Leben dazwischen, hast du vllt auch schon mal mitbekommen.
Also verurteile bitte die TE nicht. Du kannst es nicht pauschalisieren, du hast keine Kenntnisse über ihr Leben. Und mit nem Baby hat man auch andere Sorgen als sich um das ende der EZ in finanzieller Hinsicht gedanken zu machen.

Gerade mit Baby
sollte man sich immer "Sorgen" um das finanzielle machen

Und wie gesagt, sparen wäre noch nichtmal notwendig, sondern einfach ein Teil der Doppelzahlung am Anfang bei Seite schaffen. Das Geld hätte man ja sonst auch nicht zur Verfügung. Wem das nicht klar ist, der tut mir leid. Das immer mal was dazwischen kommen kann, ist klar, hat aber nichts mit der Lücke zu tun. Im übrigen hat die TE schon erklärt, dass sie was auf der hohen Kante hat, um den Monat zu überbrücken, also alles gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 11:25
In Antwort auf missesq

Gerade mit Baby
sollte man sich immer "Sorgen" um das finanzielle machen

Und wie gesagt, sparen wäre noch nichtmal notwendig, sondern einfach ein Teil der Doppelzahlung am Anfang bei Seite schaffen. Das Geld hätte man ja sonst auch nicht zur Verfügung. Wem das nicht klar ist, der tut mir leid. Das immer mal was dazwischen kommen kann, ist klar, hat aber nichts mit der Lücke zu tun. Im übrigen hat die TE schon erklärt, dass sie was auf der hohen Kante hat, um den Monat zu überbrücken, also alles gut.

Ihr versteht es nicht ^^
Ja Ja man kann es auf die Seite legen. Und sollte es auch. ABER das etwas dazwischen kommt hat mit der Lücke zu tun. Denn wenn ich die Summe brauche für eine Reparatur oder so dann ist es weg und die Lücke ist da. Ganz einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 11:35
In Antwort auf lilly080510

Ihr versteht es nicht ^^
Ja Ja man kann es auf die Seite legen. Und sollte es auch. ABER das etwas dazwischen kommt hat mit der Lücke zu tun. Denn wenn ich die Summe brauche für eine Reparatur oder so dann ist es weg und die Lücke ist da. Ganz einfach

In dem Fall
bist du dann aber selber schuld. Geld was man eigentlich nicht hat, kann man nicht ausgeben. Aber wie gut, dass es die soziale Hängematte gibt, gell?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2016 um 11:39
In Antwort auf lilly080510

Ihr versteht es nicht ^^
Ja Ja man kann es auf die Seite legen. Und sollte es auch. ABER das etwas dazwischen kommt hat mit der Lücke zu tun. Denn wenn ich die Summe brauche für eine Reparatur oder so dann ist es weg und die Lücke ist da. Ganz einfach

Doch WIR verstehen es
Der TE ging es einzig und allein im die Lücke, ihr beiden macht da jetzt was völlig anderes draus, nämlich ein:" wegen außerplanmässigen zusatzkosten habe ich mein Monatsgehalt vorzeitig aufgebraucht ". Das ist auch ein Problem, aber nicht das der TE. Dazu gab es aber auch schon Tipps : Geld borgen. Was anderes weiß ich auch nicht. Es gibt nun mal Dinge, für die gibt es keine offensichtliche Lösung und schon gar nicht von Aussenstehenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen