Home / Forum / Mein Baby / Elterngeld für zwillinge

Elterngeld für zwillinge

23. Februar 2016 um 9:33

Hallo wie im Titel schon steht ..wie viel Eltern geld bekommt man mit Zwillingen? das Amt meinte zu meiner Schwester 1200

Mehr lesen

23. Februar 2016 um 9:46

Das ist vom gehalt der letzten 12 monate abhängig
gilt dann aber mal 2 da es ja zwei Kinder sind Der Mindestsatz Elterngeld liegt bei 300Euro (wenn zB kein Einkommen erzielt wurde oder so wenig, dass es 300Euro unterschreiten würde). Im Fall von Zwillingen macht der Mindestsatz also 600Euro. Aber, 100% bin ich mir da nicht sicher..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 9:56

Es war tatsächlich
bis Ende 2014 so, dass man bei Zwillingen einen doppelten Elterngeldanspruch hatte. Aber das wurde zum 01.01.15 abgeschafft Jetzt bekommt man wie sonst auch 65 % von den letzten 12 Gehältern bzw 300 Euro Mindestelterngeld und dazu noch 300 Euro Mehrlingszuschlag pro Mehrling.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 11:56

Wieso frechheit?
In den meisten Ländern gibt es nicht mal Elterngeld...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 15:30

Mein Thema !
Wir sind daran auch verzweifelt, zumal wir genau in die Phase zwischen doppeltes Elterngeld für Zwillinge und der Einführung vom Elterngeld Plus fielen.

Also, man hat den gleichen Anspruch auf Elterngeld wie Einlingseltern, man bekommt allerdings pro Monat 300 Euro Mehrlingszuschlag obendrauf. Man beantragt also das Geld für Zwilling 1 und den Zuschlag für Zwilling 2. Das Elterngeld für Zwillinge variiert damit zwischen 600 Euro Mindestbetrag und 2100 Euro Höchstbetrag je nach Verdienst vor dem Mutterschutz bzw der Elternzeit.

Bei uns gibt es von der Elterngeldstelle eine telefonische Beratung, die waren sehr lieb und hilfbereit. Laut deren Aussage sind ihnen fragende Eltern lieber als ständig unvollständige Anträge vor der Nase

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 16:12

Aber
Dabei geht es doch gar nicht um den "wert" des kindes. Das Elterngeld ist doch eigentlich eher eine lohnersatzzahlung, um den lohnausfall etwas aufzufangen.
Da ist es so, wie es jetzt ist, anderen Eltern bzw eltern die "nur" ein kind bekommen haben, nur fair gegenüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 17:12

Naja
das Argument ist jetzt aber auch unpassend und ließe sich ewig so weiterführen, z.B. dass Kinder die jetzt zu Hause betreut werden, weniger wert sind, als zur Zeit des Betreuungsgeldes; dass Ü3 Geschwister weniger wert sind, da es für sie kein Geschwisterbonus gibt usw.

Wenn man das Elterngeld als Lohnersatzleistung betrachtet, die dazu dient, den Lohnausfall während der Elternzeit auszugleichen, ist es doch fair, dass es so läuft. Es fällt ja nicht mehr Lohn weg, nur weil man Zwillinge bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 18:03
In Antwort auf missesq

Naja
das Argument ist jetzt aber auch unpassend und ließe sich ewig so weiterführen, z.B. dass Kinder die jetzt zu Hause betreut werden, weniger wert sind, als zur Zeit des Betreuungsgeldes; dass Ü3 Geschwister weniger wert sind, da es für sie kein Geschwisterbonus gibt usw.

Wenn man das Elterngeld als Lohnersatzleistung betrachtet, die dazu dient, den Lohnausfall während der Elternzeit auszugleichen, ist es doch fair, dass es so läuft. Es fällt ja nicht mehr Lohn weg, nur weil man Zwillinge bekommt.

.
Aber wie ist es denn wenn beide Eltern zeitgleich in EZ gehen, und Mama für Zwilling 1 Elterngeld bezieht, und Papa für Zwilling 2? Geht das denn noch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 18:07

Aber man bekam
damals nur so viel Elterngeld für Zwillinge, weil es im Gesetz einfach nicht genau definiert war und dagegen geklagt wurde. Es ging also gar nicht um die Wertigkeit, sondern einfach um eine Versäumnis des Gesetzgebers.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 19:39
In Antwort auf waldmeisterin1

.
Aber wie ist es denn wenn beide Eltern zeitgleich in EZ gehen, und Mama für Zwilling 1 Elterngeld bezieht, und Papa für Zwilling 2? Geht das denn noch?

Nein
leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2016 um 22:15

Ich bekam
damals tatsächlich doppeltes Elterngeld für meine Zwillinge, das wurde aber erst durch ein Gerichtsurteil möglich. Das war also wirklich nur eine kurze Zeit, in der man es bekam. Heute variiert es zwischen 600 - 2100 Euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen