Home / Forum / Mein Baby / Elterngeld und arbeiten!

Elterngeld und arbeiten!

11. März 2008 um 10:23

also ich bekomme jetzt seit august elterngeld. habs mir aber auf 2jahre aufteilen lassen. jetzt soll ich stundenweise wieder arbeiten kommen(ob ich das mache keine ahnung ). aber es wird mir doch dann vom geld abgezogen oder? und wie ist das auf 2jahre? wird das dann nach 1jahr nicht mehr abgezogen oder doch noch bis zum ende? ffragen über fragen

Mehr lesen

11. März 2008 um 10:27

Du
darfst eine bestimmte anzahl an stunden in der woche arbeiten, glaube 19,5
aber erkundige dich mal bei der eterngeldstelle

lg conny

Gefällt mir

11. März 2008 um 10:27

Hi
solang du elterngeld bekommst wird das mit deiner arbeit verrechnet. drum arbeite ich solang auch nicht. melci & luca (24 wochen)

Gefällt mir

11. März 2008 um 10:29
In Antwort auf akosua_12541439

Du
darfst eine bestimmte anzahl an stunden in der woche arbeiten, glaube 19,5
aber erkundige dich mal bei der eterngeldstelle

lg conny

Du darfst ...
... bis zu 30Std./Woche arbeiten ohne den Elterngeldanspruch zu verlieren. Allerdings wird der Verdienst aufs Elterngeld angerechnet, es wird also gekürzt. Unter 300euro kann das Elterngeld aber nicht sinken.

LG

Gefällt mir

11. März 2008 um 10:29

Hallo
soweit ich weiß kannst du nach 1 jahr Elternzeit wieder voll arbeiten gehen und kannst dir das restliche elterngeld für das 2. jahr komplett auszahlen lassen.

Gefällt mir

11. März 2008 um 10:41

Hallo
Also man kann Arbeiten gehen, aber es lohnt sich überhaupt
nicht. Man bekommt viel zu viel abgezogen bzw. es wird verrechnet.

Ich finde es schon fies das man nicht mal ein bisschen dazu verdienen darf ohne das man dadurch "Abzüge" hat.

Beim Erziehungsgeld durfte man 400 Euro dazu verdienen.

Für die jenigen die vorher nicht so ein hohes Einkommen hatten
ist das nicht leicht.

LG Yvonne

Gefällt mir

11. März 2008 um 16:23

Hm
und wie ist das dann mit dem erziehungsurlaub? fällt der dann komplett weg, wenn ich mal kurz arbeite? weil so wie ich das sehe, lohnt sich das überhaupt nicht arbeiten zu gehen. ich fahr zwar nur 3km in die arbeit, aber wegen 4mon. so einen wirbel zu machen, na ich weiß nicht...

Gefällt mir

11. März 2008 um 19:26

Genau aus dem Grund...
...rate ich allen, die auch nur Ansatzweise übelegen währed der Elterzeit arbeiten zu gehen es auf jeden Fall auf ein Jahr zu machen! Unter 150 Euro können sie aber nicht gehen. Welch Trost.


Eine Teilzeitarbeit während der Elternzeit berührt den Anspruch auf ELTERZEIT nicht. Diese kann beim eigenen oder auch bei einem anderen Arbeitgeber aufgenommen werden. Vorsicht: wenn man bei einem anderen Arbeitgeber arbeiten möchte muss der Hauptarbeitgeber zustimmen, sonst ist das evtl. sogar ein Kündigungsgrund. Das ist auch unabhänig von Elternzeit.
Du darfst während der Elternzeit bis zu 30 Std arbeiten und es ist und bleibt dennoch Elterzeit. Das bedeutet Kündigungsschutz usw.

Gefällt mir

11. März 2008 um 19:28
In Antwort auf rubin1973

Du darfst ...
... bis zu 30Std./Woche arbeiten ohne den Elterngeldanspruch zu verlieren. Allerdings wird der Verdienst aufs Elterngeld angerechnet, es wird also gekürzt. Unter 300euro kann das Elterngeld aber nicht sinken.

LG

Rubin...
doch! Bei 2 Jahren sind es nämlich 150 Euro!!!!

Gefällt mir

11. März 2008 um 19:30
In Antwort auf emma_12252617

Hm
und wie ist das dann mit dem erziehungsurlaub? fällt der dann komplett weg, wenn ich mal kurz arbeite? weil so wie ich das sehe, lohnt sich das überhaupt nicht arbeiten zu gehen. ich fahr zwar nur 3km in die arbeit, aber wegen 4mon. so einen wirbel zu machen, na ich weiß nicht...

Du könntest höchstens..
...deinen aRbeitgeber fragen, ob er dir das Geld was du bekommen solltest erst in dem Monat auszahlen würde, indem du kein Eltergeld mehr bekommst. Quasi dur arbeitest jetzt ganz normal und bekommst es dann erst ausbezahlt.

So habe ich das geregelt mit meinem AG.

Gefällt mir

11. März 2008 um 19:32

Mal ne andere Frage...
Ich habe jetzt ein Jahr Elternzeit. Mein Freund möchte die zwei Partnermonate in Anspruch nehmen. Müssen diese zusammenhängend sein??? Danke

Gefällt mir

12. März 2008 um 10:06

Elterngeld und arbeiten
Hallo, ich habe mein Elterngeld auch auf 2 Jahre aufgeteilt, vorher aber gefragt wie das mit dem zuverdienen aussieht. Da wurde mir gesagt das nur das erste Jahr zählt. Im zweiten Jahr könnte ich soviel arbeiten wie ich wollte, das wäre dann uninteressant,da ich halt das geld ja nur aufgeteilt habe.Zählen tuen nur die ersten 12 Monate bzw. 10 ))
Hoffe konnte dir helfen
Mfg Katrin

Gefällt mir

12. März 2008 um 10:27
In Antwort auf agaue_12061777

Rubin...
doch! Bei 2 Jahren sind es nämlich 150 Euro!!!!

Ups ...
... da hast Du recht. Ich bin von meiner Situation ausgegangen und ich hatte nicht auf 2Jahre gesplittet.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen