Home / Forum / Mein Baby / Elterngeld wir versteuert Dieser Staat ist sowas von zum ko*zen

Elterngeld wir versteuert Dieser Staat ist sowas von zum ko*zen

12. Juni 2008 um 14:37

Da geht man erstmal hochschwanger noch arbeiten, und zwar in 2 Jobs, damit man auch genügend Elterngeld bekommt, und dann wird das Elterngeld, welches sowieso nur 67% Beträgt auch noch versteuert. Ich könnte sowas von kotzen.

Wem gehts ähnlich. Meine Nachzahlung wird wohl 700 euro sein, 700 euro, die ich NICHT habe
am besten man geht erst gar nicht schaffen, lässt sich ein Kind nach dem anderen machen und lebt von Sozialgelden,
Tja nur das Problem ist ich will meinem Kind ja ein Vorbild sein und nicht wie manche denen alles am Ar*ch vorbeigeht.

Un da wundern sich noch die ganzen Firmen und soweiter warum immer weniger gekauft wird, heutzutage muss man ja froh sein, wenn es noch für Lebensmittel reicht, und das obwohl mein Mann gut verdient. Vom Benzinpreis ganz zu schweigen
Warum werden nicht endlich mal die Steuern gesenkt....
dann darf halt nicht soviel Kohle ins Ausland gegeben werden, Deutschland soll sich erstmal um seine "Bürger" kümmern.


Bin sowas von Sauer und traurig, ich weiß nämlich nicht von was ich das bezahlen soll

Lg Jessi mit Mia Sophie

Mehr lesen

12. Juni 2008 um 14:40

Diese
diskussion gab es vor einigen tagen schon.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 14:47
In Antwort auf merle121

Diese
diskussion gab es vor einigen tagen schon.

lg

HAB ICH NICHT MITBEKOMMEN !!!
Hab meinen Brief ja heute erst bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 14:57

Ach Jessi süße
ja da hast du recht es ist irgentwie alles abzocke und das mit dem Elterngeld ist echt schon nen Witz.Ich war 7Jahre lang arbeiten habe ordentlich eingezahlt und bei Lenja keinen Cent Erziehungsgeld erhalten,da fühlt man sich echt in den Arsch getreten.Naja ich bin gespannt ich bekomme ja jetzt nur den Mindestsatz vom Elterngeld(immerhin!!) da ich ja noch in Elternzeit war als Melina kam,den habe ich splitten lassen ich hoffe das wir nichts nachzahlen müssen da Männe ja echt gut verdient Aber ich meine du kannst eine Nachzahlung sogar etwas drücken,wenn du dess Geld hättest splitten lassen.Ich habe mal was darüber im I Net gelesen weil mich das nähmlich auch interessiert hat.

Ja ja gerecht ist heutzutage nichts mehr,aber sich beschweren das immer weniger Kinder geboren werden,da sollten sich die Damen und Herren mal fragen warum dem so ist.

Ärgere dich nicht*drück*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 15:01

...
Ich kenn mich mit sowas nicht aus, war ja nie arbeiten. Kriege den Sockelbetrag von 300 Euro. Muss ich irgendwann auch was zurückzahlen? Mein Mann hat glaub ich noch nie wirklich Steuern zahlen müssen, er ist student. Ich weiß darüber aber echt nicht viel.

LG
Faizah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 15:10

Schon klar,
das das auch keine Lösung ist, aber ich würde doch das Geld was ich verdiene lieber für MEIN EIGENES KIND investieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 19:10

OMG!!!
ERST INFORMIEREN,DANN BEANTRAGEN!

es steht in wirklich jeder Broschüre, die KOSTENLOS!!! zu bekommen sind.Selbst in der Bildzeitung standen schon Artikel darüber und auch Tabellen. Elterngeld fällt unter die Steuerprogression (bitte nachgoogeln). Das ist nicht neu und auch nicht fies, denn du mußt zwar 700Euro zahlen, bekommst ja aber mindestens 3600.

Ich weiß nicht, wir bekommen Geld vom Staat (nein, von anderen Steuerzahlern und von unseren eigenen Steuern, jippie!!!) und dann wird immernoch gemeckert? Weil man sich nicht vorher mal informiert? Ich fasse es manchmal wirklich nicht.

Und nochwas. Dein Mann verdient gut. Dann "lohnt" sich die Steuerprogression bei euch für Vater Staat auch. Wie gesagt, nachgoogeln bitte, dann verstehst du, was ich meine.
Außerdem solltest du dann die 700 Euro haben, oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 19:15
In Antwort auf kristi_11897686

OMG!!!
ERST INFORMIEREN,DANN BEANTRAGEN!

es steht in wirklich jeder Broschüre, die KOSTENLOS!!! zu bekommen sind.Selbst in der Bildzeitung standen schon Artikel darüber und auch Tabellen. Elterngeld fällt unter die Steuerprogression (bitte nachgoogeln). Das ist nicht neu und auch nicht fies, denn du mußt zwar 700Euro zahlen, bekommst ja aber mindestens 3600.

Ich weiß nicht, wir bekommen Geld vom Staat (nein, von anderen Steuerzahlern und von unseren eigenen Steuern, jippie!!!) und dann wird immernoch gemeckert? Weil man sich nicht vorher mal informiert? Ich fasse es manchmal wirklich nicht.

Und nochwas. Dein Mann verdient gut. Dann "lohnt" sich die Steuerprogression bei euch für Vater Staat auch. Wie gesagt, nachgoogeln bitte, dann verstehst du, was ich meine.
Außerdem solltest du dann die 700 Euro haben, oder nicht?

P.S.
die "armen" Menschen im Norden Europas bekommen GAR NICHTS für ihre Kinder, die zahlen alles selbst. Ich hab dort aber noch nie jemanden meckern hören, daß alle soooo gemein sind.
Ach ja, wahrscheinlich haben die keine Zeit dazu, da arbeiten viele nämlich in 2 Jobs, weil das Geld sonst nicht langt. Hmmm, wär das vielleicht ne Idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 20:15

Muss denn jeder ...
nachzahlen, der Elterngeld bekommt???

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper