Home / Forum / Mein Baby / Elterngeldbezug beim 2. Kind

Elterngeldbezug beim 2. Kind

4. Mai 2009 um 22:03

Hallo,

ich habe am 19.01. eine kleine Tochter zur Welt gebracht. Nun würden wir gerne direkt mit einem zweiten Kind nachlegen. Allerdings verstehe ich das mit dem Elterngeld noch nicht so ganz. Hat da jemand Erfahrung?

Nehmen wir mal an: Ich würde nun direkt wieder schwanger werden. Dann würde das Kind circa im Februar/März zur Welt kommen. Dann würde ich mein derzeitiges Elterngeld in gleicher Höhe weiter erhalten?

Was ist wenn ich das zweite Kind erst nach Ablauf des Elterngeld bekomme. Z.B. im Juni. Dann müsste ich ja ab Februar wieder arbeiten. Und würde im April in den Mutterschutz gehen. Wie berechnet sich das dann?
Dann wird doch wieder ein Durchschnittswert berechnet oder?

Eigentlich würde sich das doch also rechnen jetzt schnellstmöglich nachzulegen oder?

Wäre super wenn Ihr mir da ein wenig weiterhelfen könnt.

Liebe Grüße und vielen Dank vorab!

Mehr lesen

4. Mai 2009 um 22:06

Soweit ich weiß
wird das Elterngeld aus dem Verdienst 12 Monate vor dem Mutterschutz berechnet, wobei Eltergeldzeit als Monat wegfällt. Im Juni würde also Februar, März und April (je nachdem wann der Mutterschutz anfängt) genommen plus die letzten 9 Monate vor dem Mutterschutz des ersten Kindes, so dass Du so auf die 12 Monate kommst.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 22:13

Nein
Bin mir ziemlich sicher, dass du das Geld NICHT in gleicher Höhe weiter bekommen würdest.

Sondern den Mindestsatz von 300 Euro, weil die letzten 12 Monate als Grundlage gelten und da warst du eben nicht berufstätig. (Elterngeld zählt nicht als "Einkommen" in dem Sinne, ganau wie Sozialleistungen)

Deshalb ist das neue Elterngeld ja eigentlich so günstig für den Staat, weil die meisten Mütter spätestens beim 2. Kind nur noch den Mindessatz bekommen...


Davon abgesehen würde ich mir vorher nicht ausrechnen, was rentabler ist...
Entweder ich will SOFORT noch ein Kind oder nicht.

Allein beim Wort "nachlegen" in dem Zusammenhang stellen sich mir die Haare zu Berge....

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 22:19

Also
ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn du jetzt schwanger werden würdest nur den Mindestsatz von 300 Euro bekommen würdest, weil du eben in den 12 Monaten vor der Geburt des zweiten Kindes nicht berufstätig warst. Das Elterngeld zählt nicht als Einkommen.

Wieso müsstest du im Februar arbeiten gehen, wenn das Kind erst nach Ablauf des Elterngeldes käme, du kannst doch länger zu Hause bleiben als 1 Jahr, bekommst dann halt nur kein Geld mehr. Selbst wenn du im Februar wieder arbeiten gehen würdest und dann im April in Mutterschutz gehen würdest, bekämst du nur die 300 Euro Mindestsatz, weil du eben keine 12 Monate gearbeitet hast.

Wollt ihr nur des Geldes wegen jetzt das zweite Kind bekommen? Genießt doch erstmal das erste Kind und lassts euch noch etwas Zeit für das zweite. Zwei so kleine Kinder zu versorgen ist nicht gerade einfach. Ich habe eine Freundin, die zwei kleine Kinder hat. Der große ist 2 und der kleine wird jetzt ein Jahr und ich finde das ganz schön stressig. Also für mich wäre das nix. Ich will erstmal mein erstes Kind genießen und dann kommt das zweite wenn er 2,5 oder 3 ist. Aber klar ist natürlich Ansichtssache und bleibt jedem selbst überlassen.

LG

Kerstin mit Colin 11 Monate alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 23:05

Nabend
also ich weiß das man das elterngeld wie bei dem ersten bekommt da meine beiden 11 monate auseinander sind und ich nun dasselbe elterngeld bekomme wie beim ersten plus geschwisterbonus....

es ist so, dass bei der berechnung die letzte elternzeit herausgenommen wird und die monate davor berechnet werden...deshalb auch dasselbe geld...

wenn du noch fragen meld dich einfach


lg dani mit julien, 16 monate und robin, 5 monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 12:58

Ich
würde da jetzt auch gerne noch mal ganz doof nachfragen....

Nicht, weil ich nur ein Kinde des Geldes wegen bekommen möchte!!!!!

Es ist nur so, dass wir mit dem Mindestsatz von 300 Euro leider nicht leben könnten....

Wie ist das denn jetzt, wenn ich mir ja mein Elterngeld auf zwei Jahre auszahlen lasse?
Also, bis Januar 2011 Elterngeld beziehe.
Und rein Theoretisch z.B. im Dezember 2010 mein zweites Baby bekommen möchte?
Gibt es dann den Satz von vorher oder nur die 300 Euro?

Danke für Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper