Home / Forum / Mein Baby / Elternzeit für Vater obwohl Mutter Hausfrau?

Elternzeit für Vater obwohl Mutter Hausfrau?

28. November 2014 um 19:49

Ich arbeite seit August diesen Jahres nicht mehr, im März kommt unser Kind zur Welt. Bin also zur Zeit nur Hausfrau. Mein Mann möchte sich gerne 1 Monat nach der Geburt Elternzeit nehmen.

Geht das überhaupt, wenn ich Hausfrau bin? Wenn ja, wie ist das dann mit dem Gehalt von meinem Mann? Wo müssen wir das ganze beantragen? Kann mir vielleicht jemand kurz berichten? Das wäre ganz lieb!

Und noch eine andere Frage: Dadurch, dass ich seit August nicht mehr arbeite, habe ich nur den Mindestanspruch, also 300 Euro, auf Elterngeld, oder? Oder wird das Einkommen der letzten 12 Monate angerechnet?

Mehr lesen

28. November 2014 um 23:05

Ein Monat geht schon,
aber dann sind es eben insgesamt auf die beiden Elternteile aufgeteilt trotzdem nur 12 Monate Elterngeldbezug, d.h. die Mutter bekommt 11 und der Vater den 12. Monat.
Nimmt der Vater 2 Monate, dann haben sie zusammen Anspruch auf 14 Monate. D.h. die Mutter hat einen Monat mehr und der Vater auch.....


Gefällt mir

29. November 2014 um 0:21

Grundsätzlich
hat jedes Elternteil Anspruch auf 3 Jahre Elternzeit. Da bleibt der ursprüngliche Arbeitsvertrag bestehen und man kann wieder in Vollzeit zurück.
Zusätzlich kann man als Paar in den ersten 14 Lebensmonaten Elterngeld beziehen.
Als Minimum sind 2Monate festgelegt. Nimmt nur ein Elternteil das Elterngeld, werden nur 12 Monate bezahlt, außer man ist alleinerziehend.
Das Elterngeld wird immer über den Nettolohn der letzten 12 Monat vor Mutterschutz(bei der Frau) oder Geburt(beim Mann) berechnet.
Du wirst also vermutlich etwas mehr als die 300 bekommen und dein Mann bekommt dann 67 oder 65%von seinem Nettolohn.
Beantragt wird das je nach Bundesland an verschiedenen Stellen

1 LikesGefällt mir

29. November 2014 um 11:22

Jaa
Denn die elterngeldstelle interessiert nur das Einkommen und die Daten desjenigen der Elterngeld beantragt. Geht bei sowas eher um die Rentenversicherung und Krankenversicherung.
Als Hausfrau würde ich dann einfach die Zeit nach der elternzeit des Mannes als elternzeit beantragen. Damit man was in der Rentenversicherung gut geschrieben wird. Evtl. Erhält man dann halt kein elterngeld mehr sondern ist nur in elternzeit. Aber das ist ja auch so wenn jemand 3 jahre nimmt, das Geld aber nicht splitten lässt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mamas aus Hamburg (Altona. und Umgebung) gesucht
Von: batidakirsch22
neu
29. November 2014 um 10:24

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen