Home / Forum / Mein Baby / Elternzeit, unverheiratet und ohne Arbeitgeber - wie ist das mit der Krankenkasse?!

Elternzeit, unverheiratet und ohne Arbeitgeber - wie ist das mit der Krankenkasse?!

14. Januar 2010 um 21:05

Hallo Mamis,

kurz bevor ich bei meinem Sohn in den Mutterschutz ging, lief mein Arbeitsvertrag aus.
Ich wollte ein Jahr zu Hause bleiben, aber fand keinen Krippenplatz, also habe ich mich mit abgefunden, noch ein weiteres Jahr zu Hause zu bleiben. Wir leben von dem Gehalt meines Partners.

Nun bekommen wir ein zweites Kind.

Ich war zwischen BEIDE nicht arbeiten.

Im Oktober werde ich 23 und bis dahin bin ich bei meiner Mutter Familienversichert.

Verheiratet bin ich NICHT.

Einen festen Arbeitgeber habe ich auch nicht.

Von meiner Freundin die Krankenkasse meinte, mean sei in der Elternzeit beitragsfrei versichert.
Meine Krankenkasse meint, ich muss ab Oktober monatlich 150 Euro selber bezahlen, aber ich weiß gar nicht, wo ich das Geld dafür herzaubern soll.

War Jemand in der gleichen Situation?

Wie ist das nun?

Hoffe auf Antworten!

Mehr lesen

14. Januar 2010 um 21:22

Tahja
Neee, mein Arbeitslosengeld steht mir zwar zu, aber ich will es momentan gar nicht haben.
Ich bin ja gar nicht vermittelbar und habe echt keine Lust ständig beim Arbeitsamt anzutanzen.

Jetzt zwischen dem ersten und zweiten Kind bin ich noch unter 23, dass heißt, die Familienversicherung meiner Mutter greift, daher muss ich nichts zahlen.

Aber die Krankenkasse meinte, ich muss ab Oktober, wo ich 23 werde, meine Beitrage selber bezahlen muss.
Habe ja gesagt, dass ich da in Elternzeit bin!

Beim ersten Kind bekam ich ja 67 Prozent Elterngeld, kurz vor Mutterschutz lief mein Vertrag aus und da musste ich auch keine Beiträge bezahlen, wich war da noch nicht familienversichert, erst danach!

Mir war es auch so, dass man in der Elternzeit nichts bezahlen muss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:33

Gluecklichemama2009
Mein Sohn ist bei seinem Vater versichert!
Das haben wir nach der Geburt gemacht, da seine Kasse ne Impfung teilweise bezahlt hat, die meine Kasse gar nicht bezahlt hätte.

Auch das zweite Kind wird über ihn versichert.

Arbeitssuchend werde ich mich erst melden, wenn mein zweites Kind dann auch in die Krippe geht.
Vorher bin ich ja gar nicht vermittelbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:35

Tahja
Ja, mein zweites Kind kommt im Mai!

Und im Oktober werde ich 23!

Mir ist ja auch so, dass man während der Elternzeit versichert ist
Die Krankenkasse sagte aber NEIN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:37

Miniwinnie08
Die Familienversicherung bei den Eltern geht wohl nur noch bis 23 Jahre.
Ich werde im Oktober 23 und bis dahin bin ich bei meiner Mutter versichert!

Arbeitssuchend kann ich mich erst melden, wenn ich wieder vermittelbar bin und das bin ich erst, wenn mein Kind in der Krippe ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:38

Hatte haargenau die selbe Sitution
und es war wirklich so. Man muss von Nichts die Krankenversicherung bezahlen. Ich habe mich damals auch arbeitslos gemeldet musste aber für mein Kind eine Betreuung haben, sonst hätte ich mich nicht Arbeitssuchend melden können. Ich habe damals meine Oma als Betreuungsperson angegeben. Die wollten auch ein ewig langen Fragebogen ausgefüllt haben und ich musste mehrfach dort vorsprechen, wieso ich jetzt jemanden für mein kind hab, aber damals niemand hatte. Riesen Hick Hack sag ich dir. Die haben mich dann auch übelst rumgeschickt. Hier und da zu Bewerbungsgesprächen, musste Eigeninititive vorlegen und einmal im Monat zum Arbeitsvermittler und das alles Schwanger. Ich war damals am Enden mit meinen Nerven, das war reine Schickane Wird das so geschrieben Ich will dir nur damit sagen: Mach dich auf Was gefasst. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:44
In Antwort auf liana_12489966

Hatte haargenau die selbe Sitution
und es war wirklich so. Man muss von Nichts die Krankenversicherung bezahlen. Ich habe mich damals auch arbeitslos gemeldet musste aber für mein Kind eine Betreuung haben, sonst hätte ich mich nicht Arbeitssuchend melden können. Ich habe damals meine Oma als Betreuungsperson angegeben. Die wollten auch ein ewig langen Fragebogen ausgefüllt haben und ich musste mehrfach dort vorsprechen, wieso ich jetzt jemanden für mein kind hab, aber damals niemand hatte. Riesen Hick Hack sag ich dir. Die haben mich dann auch übelst rumgeschickt. Hier und da zu Bewerbungsgesprächen, musste Eigeninititive vorlegen und einmal im Monat zum Arbeitsvermittler und das alles Schwanger. Ich war damals am Enden mit meinen Nerven, das war reine Schickane Wird das so geschrieben Ich will dir nur damit sagen: Mach dich auf Was gefasst. Viel Glück!

Beachbeauty1
Und dann in der Elternzeit?
Musstest du da was zahlen?

Ich bin ja noch schwanger und jetzt ist es bei mir noch kein Problem! Ich bin bis 23 bei meiner Mutter Familienversichert!

Siehste und ich hane gar keinen für meinen Sohn. Er geht erst ab Sommer in die Krippe. Wüsste also bei Terminen nicht wohin mit ihm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:46

Gluecklichemama2009
Wie alt ist Paul?

Ist deine Elternzeit schon rum?

Ich habe auf den Scheiß vom Amt auch keine Lust.
Die jagen einen von A nach B, aber helfen können sie einen auch bloß nicht!

Mein Sohn geht erst ab August in die Krippe, auf den Platz haben wir dann zwei Jahre gewartet.
Im Mai kommt dann mein zweites Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:47

Tahja
Siehste, mir ist nämlich auch so!

Nur 150 Euro haben wir nicht!
Also müsste ich mir noch was einfallen lassen.

Kann mir auch nicht vorstellen, dass meine Freundin nichts zahlen muss und ich soll die 150 Euro zahlen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:50

Schmetterliinggg
Meine Kinder sind eh nicht das Problem, denn die werden beide über ihren Vater versichert sein und da er arbeiten geht, ist er versichert.

Das Problem bin ich, ich habe keine 150 Euro über!

Nun muss ich wissen, ob ich in der Elternzeit versichert bin oder nicht!
Wenn ja, habe ich ja noch über nen Jahr Luft, um mir was einfallen zu lassen, Hochzeit zum Beispiel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:55
In Antwort auf lula_12361954

Beachbeauty1
Und dann in der Elternzeit?
Musstest du da was zahlen?

Ich bin ja noch schwanger und jetzt ist es bei mir noch kein Problem! Ich bin bis 23 bei meiner Mutter Familienversichert!

Siehste und ich hane gar keinen für meinen Sohn. Er geht erst ab Sommer in die Krippe. Wüsste also bei Terminen nicht wohin mit ihm!

Hasi
O.K. deine Situation ist bissel anders, da du noch Familienversichert bist, wann wirst du 24?

In der Elternzeit übernimmt das auf jeden Fall der Staat, da brauchste dir keine Sorgen machen.

Ich hatte meinen Kleinen bei den Terminen auf dem Amt immer mit. Wenn ich zu Gesprächen musste war ich krank, oder mein Kind krank. Dann hast du ja auch ein paar Wochen Urlaub die du auf dem Amt beantragen kannst. Also ich hab die Zeit so ganz gut überbrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 21:58
In Antwort auf liana_12489966

Hasi
O.K. deine Situation ist bissel anders, da du noch Familienversichert bist, wann wirst du 24?

In der Elternzeit übernimmt das auf jeden Fall der Staat, da brauchste dir keine Sorgen machen.

Ich hatte meinen Kleinen bei den Terminen auf dem Amt immer mit. Wenn ich zu Gesprächen musste war ich krank, oder mein Kind krank. Dann hast du ja auch ein paar Wochen Urlaub die du auf dem Amt beantragen kannst. Also ich hab die Zeit so ganz gut überbrückt.

Beachbeauty1
Ich werde im Oktober 2010 erstmal 23 und bis dahin greift die Familienversicherung meiner Mutter.
Und wenn der Staat wirklich bezahlt, dann habe ich bis Mai 2011 (da endet die Elternzeit) erstmal Ruhe

Haben die sich nicht gewundert, dass du angeblich nen Betreuer fürs Kind hast, aber zu Terminen nicht kommen konntest, weil dein Kind krank war?

Ich kenne Fälle, die müssen in dem Jahr, wo sie arbeitslos sind gerade mal 1-2 Mal zum Vermittler.
Andere werden von Anfang an zu irgendwelchen Maßnahmen gejagt, obwohl sie sich selber kümmern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:01

Ach nochwas
Hast du einen Lebenspartner? Arbeitet der?Wenn nicht oder wenn er nur wenig verdient steht dir doch sowieso Hartz4 zu und dann wär das auch abgesichert.

War bei mir eben nicht der Fall mein Mann, damals noch mein Freund verdient nicht schlecht und deshalb hätte ich kein Hartz4 bekommen. Ist halt alles bissel ungerecht in diesem Staat. Deswegen musste ich es so machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:01

Gluecklichemama2009
Bei uns ist es mit einem Gehalt auch gewaltig eng, aber wenn man wirklich auf ALLES verzichtet, dann geht es.
Wir bräuchten eigentlich ne größere Wohnung, aber die ist mit einem Gehalt auch nicht drin.

Bevor ich 150 Euro zahlen muss, heirate ich!

Wie soll das gehen?
150 Euro Krankenkasse.
200 Euro Kitaplatz (für ein Kind)
Und 200-250 Euro für ne größere Wohnung
ABER nur 300 Euro Elterngeld!

Ich hatte es auch vor, meinem Sohn mit einem Jahr in die Krippe zugeben, aber wir bekamen keinen Platz.
Einerseits nin ich froh, dass ich ihn noch nen Jahr hatte.
Aber ab Sommer geht er auf jeden Fall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:03

Gluecklichemama2009
Ich schreibe denen noch mal schriftlich, ab wann ich im Mutterschutz bin und ab wann in Elternzeit und dann sollen die mich schriftlich aufklären, wie es mit der Versicherung in der Elternzeit ist.

Scheinbar haben die da selber gar keine Ahnung!

Bei meinem Sohn musste ich ja auch nichts zahlen und war selber versichert.
Klar wenn ich da was hätte zahlen müssen, wäre ich schon in der Elternzeit zu meiner Mutter gewechselt, aber das musste ich erst danach tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:07
In Antwort auf liana_12489966

Ach nochwas
Hast du einen Lebenspartner? Arbeitet der?Wenn nicht oder wenn er nur wenig verdient steht dir doch sowieso Hartz4 zu und dann wär das auch abgesichert.

War bei mir eben nicht der Fall mein Mann, damals noch mein Freund verdient nicht schlecht und deshalb hätte ich kein Hartz4 bekommen. Ist halt alles bissel ungerecht in diesem Staat. Deswegen musste ich es so machen.

Beachbeauty1
Japp, habe einen Partner.
Er arbeitet!

Laut Rechner im Internet steht uns kein Hartz 4 und auch kein Kinderzuschlag zu.
Ich möchte auch kein Geld, solange es auch so geht! Was in der Elternzeit der Fall ist. Wenn das wegfällt und ich die Krankenkasse selber zahlen muss, wird es mehr als eng.

Also ich kenne Fälle, die haben durch Hartz 4 und Kindergeld genauso viel, wenn nicht noch ein bisschen mehr, als wir mit einem Gehalt.

Bei meinem Partner ist es eh schwierig. Der verdient jeden Monat durch seine Schichten unterschiedlich!

Habe aber hier im Forum schon mal gelesen, dass Jemand zwar kein Geld vom Jobcenter bekam, dass Jobcenter aber die Krankenversicherung übernahm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:07
In Antwort auf lula_12361954

Beachbeauty1
Ich werde im Oktober 2010 erstmal 23 und bis dahin greift die Familienversicherung meiner Mutter.
Und wenn der Staat wirklich bezahlt, dann habe ich bis Mai 2011 (da endet die Elternzeit) erstmal Ruhe

Haben die sich nicht gewundert, dass du angeblich nen Betreuer fürs Kind hast, aber zu Terminen nicht kommen konntest, weil dein Kind krank war?

Ich kenne Fälle, die müssen in dem Jahr, wo sie arbeitslos sind gerade mal 1-2 Mal zum Vermittler.
Andere werden von Anfang an zu irgendwelchen Maßnahmen gejagt, obwohl sie sich selber kümmern!

Hasi
Achso, na dann brauchst du dir gar keine Sorgen machen

Ne die haben sich nicht gewundert, ich hab mich im Januar arbeitslos gemeldet und im Mai haben wir noch schnell vorm zweiten kind geheiratet und ab da hatte ich dann Ruhe. Ich habs einfach nicht eingesehen, dass ich Geld für die Versicherung zahlen sollte, obwohl ich vorher 10 Jahre arbeiten war und ich meinen Job verloren hab, weil es keinen Krippenplatz für meinen Großen gab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:22

Padma78
Bevor ich die 150 Euro für die Krankenkasse bezahlen muss oder eben 150 Euro aus den Rippen leiern muss, wenn ich gar kein Geld mehr habe, heirate ich auch noch still und heimlich!

Finde es echt nen Witz, dass man sozusagen zum heiraten gezwungen wird.

Klar so lange ich nicht arbeite, hat ne Hochzeit für uns auch Vorteile.
Eben die Familienversicherung.
Und Lohnklasse 3 bedeutet für meinen Mann nen paar Euro mehr, monatlich! Die wir spätestens nach der Elternzeit dringend brauchen!

Ich habe ja noch bis Oktober Zeit, solange bin ich bei meiner Mutter auf jeden Fall versichert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2010 um 22:25

Beachbeauty1
Warum musstest du denn kündigen?

Dir stehen doch 3 Jahre Elternzeit zu. 1 Jahr mit Elterngeld, Rest ohne.

Wir haben auch erst ab Sommer nen Krippenplatz, da ist mein Sohn dann schon 2.
Darauf haben wir auch 2 Jahre gewartet.

ja spätestens nach der Elternzeit müssen wir auch heiraten, Schon alleine wegen den 150 Euro für die Krankenversicherung.

Hat deinem Mann finanziell ne Hochzeit was gebracht, mit Lohnsteuerklasse 3?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook