Home / Forum / Mein Baby / Emotionale vernachlässigung

Emotionale vernachlässigung

23. September 2016 um 0:01

Es geht um ein 5 Jähriges Kind. Es kriegt von seinen Eltern keine Regeln oder Grenzen gesetzt. Das Kind wird praktisch vom Kindergarten und von den Großeltern aufgezogen. Die Eltern arbeiten sehr viel...wenn sie da sind dann streiten sie sehr viel und das Kind ist eigentlich die meiste Zeit allen vorm TV in seinem Zimmer. Emotional wird auf das Kind nicht eingegangen, es erhält auch keine altersgemäße Beschäftigung.
Das Kind weißt jetzt schon starke Beeinträchtigungen auf. Es spricht sehr schlecht obwohl körperlich alles in Ordnung ist. Im Kindergarten kommt es gar nicht zurecht. Es weint sehr viel und wird von den anderen Kindern ausgegrenzt und ist immer nur für sich. Laute Geräusche kann es überhaupt nicht ertragen. Ich denke das kommt vom vielen (lauten) streiten der Eltern, wobei der Ungangston zum Kind auch eher laut ist. Wenn es mit meinem Kind spielt kommt es überhaupt nicht damit klar wenn mein Kind eine Regel setzt. Das Verhalten ist wirklich sehr auffällig und wirklich absolut nicht altersentsprechrnd. Ein Kontaktabbruch ist nicht möglich da es familienangehörige sind. Wie kann ich dem Kind helfen? Es weint herzzerreisßend nach seiner Mutter wenn diese auf arbeit ist und wenn sie mal da ist geht sie echt kalt mit dem Kind um. Der Antsarzt von def Schuluntersuchung hat Logopädie angeordnet weil das Kind so schlecht spricht. Es war schon zu viel einen Termin auszumachen. Es wird auch absolut nicht auf die Kleidung geachtet. Es läuft manchmal rum wie ein Kasper da es sich seine Sachen alleine aussucht und auch nicht eingegriffen wird wenn es absolut Wetteruntauglich ist wie z.b. Eine Thermoleggins bei 30grad.
Ich hasse die Mutter dafür was sie dem Kind antut!
Wie kann ich helfen? Ich möchte nicht das das lebrn gür das Kind jetzt schon vermurkst ist!

Mehr lesen

23. September 2016 um 6:26

Es ist familie
Und wir haben schon mehr als einmal mit Ihnen gerdedet! Die Großeltern sind schon kurz vorm verzweifeln! Ich lästere auch nicht sondern suche konkret nach Lösungsansätzen weil so kann es nicht weitergehen! Überfordert sind sie nicht, denn aus sicherer Quelle von Kollegen weiß ich das Schichten Extra so gelegt werden um möglichst wenig Zeit zusammen zu verbringen weil sie einfach keinen Bock haben sich mit dem Kind zu befassen! Das macht mich so wütend und traurig zugleich weil es wirklich ein ganz tolles Kind ist und ich nicht zusehen möchte wie ihm Steine in den Weg gelegt werden!
Den Tread werde ich später auch löschen lassen da er sehr privat ist!
Ich will nur irgendwie die Situation für das Kind zum guten drehen weil im hinblick auf den Schulstart sehe ich es verloren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2016 um 22:01

Wäre denn
jemand bereit z.b. die GroßEltern das Kind aufzunehmen?
Vielleicht wären ja sogar die Eltern bereit dazu.
Ich würde mal zum Jugendamt gehen und nachfragen. Du musst ja kein Namen angeben und kannst sagen, dass du dich nur informieren möchtest. Vielleicht erfährst du so ja was entsprechendes.
Was sagen die Eltern denn, wenn man sie darauf anspricht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen