Anzeige

Forum / Mein Baby

Ende der elternzeit - welche möglichkeiten?

Letzte Nachricht: 6. Januar 2016 um 20:47
N
nissa_12731026
05.01.16 um 10:13

Hallo ihr Lieben. Ich hoffe hier gibt es jemanden, der sich auskennt, welche Leistungen einem zustehen. Das erste Jahr meiner Elternzeit endet im Mai. Ich würde gerne wieder arbeiten gehen, aber ich habe leider keine Möglichkeit meine kleine Maus in eine zuverlässige Betreuung zu geben. Bei uns im Ort gibt es nur eine Kita, die Kinder schon ab einem Jahr aufnimmt und da habe ich leider keinen Platz bekommen. Aus meiner Familie sind auch alle berufstätig außer meine Schwiegermutter. Die ist aber Krank ( also dauerhaft) und kann deshalb auch nicht alleine auf das Kind aufpassen. Nun stehe ich da.... Ab Mai müssten wir quasi von dem Gehalt meines Mannes leben und das reicht vorne und hinten nicht aus. Mir wurde jetzt gesagt, ich könnte aufstockendes algII beAntragen. Gibt es da noch andere Lösungen? Ich möchte meine Arbeitsstelle gerne behalten, da sie unbefristet ist und ich einen guten Stundenlohn habe. Liebe Grüße

Mehr lesen

P
pushpa_12646495
05.01.16 um 10:30


ich würd gucken das eine betreuung möglich ist. grad weil du ja eine unbefristete stelle hast. wäre doch echt mist sowas aufzugeben.
geh zum jugendamt und frag mal nach was man da machen kann. oft gibt es ja notfallplätze für arbeitende mütter oder ne tagesmutter ect.

sonst auch mal bei der agentur für arbeit vorsprechen und dein dilemma ansprechen. das du einen job hast, aber keine betreuung. und was die denken was man da machen kann...

du hast jetzt noch 4 monate zeit was zu finden... drück dir die daumen.

Gefällt mir

N
nissa_12731026
05.01.16 um 11:13
In Antwort auf pushpa_12646495


ich würd gucken das eine betreuung möglich ist. grad weil du ja eine unbefristete stelle hast. wäre doch echt mist sowas aufzugeben.
geh zum jugendamt und frag mal nach was man da machen kann. oft gibt es ja notfallplätze für arbeitende mütter oder ne tagesmutter ect.

sonst auch mal bei der agentur für arbeit vorsprechen und dein dilemma ansprechen. das du einen job hast, aber keine betreuung. und was die denken was man da machen kann...

du hast jetzt noch 4 monate zeit was zu finden... drück dir die daumen.

Danke für deine tips
das Problem, welches noch dazu kommt ist, dass ich keine Vollzeitstelle habe dh wir könnten uns eine Tagesmutter nicht leisten. Ich arbeite im Einzelhandel habe also keine festen Arbeitszeiten, was die Betreuung nochmals erschwert. Ich bin gerade richtig frustriert...

Gefällt mir

F
fareed_11961031
05.01.16 um 11:13

Bis mai ist ja noch etwas zeit
such dir vielleicht einen Babysitter der halbtags Zeit hat und aufpassen kann

Gefällt mir

Anzeige
N
nissa_12731026
05.01.16 um 11:17
In Antwort auf fareed_11961031

Bis mai ist ja noch etwas zeit
such dir vielleicht einen Babysitter der halbtags Zeit hat und aufpassen kann

Ja das ist das problem
ich habe ja Schuldienst... wenn ich meinem Chef sagen würde ich könnte nur von 7-13 Uhr arbeiten z.b der zeigt mir den Vogel. Dazu kommt noch, dass so private Babysitter ziemlich teuer sind ( man will dann ja auch eine erfahrene haben mein Baby ist dann ja auch erst 1 ) und ich wüsste nicht, wie ich mir das leisten könnte. Mein Mann arbeitet täglich von 8-18

Gefällt mir

N
nissa_12731026
05.01.16 um 11:18
In Antwort auf nissa_12731026

Ja das ist das problem
ich habe ja Schuldienst... wenn ich meinem Chef sagen würde ich könnte nur von 7-13 Uhr arbeiten z.b der zeigt mir den Vogel. Dazu kommt noch, dass so private Babysitter ziemlich teuer sind ( man will dann ja auch eine erfahrene haben mein Baby ist dann ja auch erst 1 ) und ich wüsste nicht, wie ich mir das leisten könnte. Mein Mann arbeitet täglich von 8-18

...
meinte Schichtdienst

Gefällt mir

P
pushpa_12646495
05.01.16 um 11:19
In Antwort auf nissa_12731026

Danke für deine tips
das Problem, welches noch dazu kommt ist, dass ich keine Vollzeitstelle habe dh wir könnten uns eine Tagesmutter nicht leisten. Ich arbeite im Einzelhandel habe also keine festen Arbeitszeiten, was die Betreuung nochmals erschwert. Ich bin gerade richtig frustriert...

Wenn man wenig verdient...
wird eine tagesmutter doch in der regel auch bezuschusst, genau wie ein kigaplatz.

zudem wäre eine tagesmutter (mit glück) sogar noch flexibler als ein kindergarten der stur nur von bsw. 7.30uhr-13uhr auf hat.

wie gesagt. geh mal zum jugendamt. die helfen einem da in der regel weiter. die haben meistens auch einen pool von tagesmüttern.

Gefällt mir

Anzeige
F
fareed_11961031
05.01.16 um 12:16
In Antwort auf nissa_12731026

Ja das ist das problem
ich habe ja Schuldienst... wenn ich meinem Chef sagen würde ich könnte nur von 7-13 Uhr arbeiten z.b der zeigt mir den Vogel. Dazu kommt noch, dass so private Babysitter ziemlich teuer sind ( man will dann ja auch eine erfahrene haben mein Baby ist dann ja auch erst 1 ) und ich wüsste nicht, wie ich mir das leisten könnte. Mein Mann arbeitet täglich von 8-18

Mit nem kitaplatz bist du
allerdings auch nicht so flexibel wie mit nem Babysitter oder ner Tagesmutter.

Gefällt mir

K
katie_12123068
05.01.16 um 14:03

Eventuell
.. kannst du im Einvernehmen mit deinem Arbeitgeber deine Elternzeit verlängern, bis zum Zeitpunkt, ab dem ihr eine Betreuung gewährleisten könnt. Das kommt natürlich auf den goodwill deines Arbeitgebers an.

Nachteil: für den Zeitraum der verlängerten Elternzeit steht dir kein Elterngeld mehr zu, wenn du das schon vollständig über 12 Monate in Anspruch genommen hast

Vorteil: du müsstest nicht kündigen, sondern würdest dann nach Ablauf der Elternzeit weiterarbeiten können

Zudem denke ich, gerade wenn du nur Teilzeit arbeitest, es doch noch eine Möglichkeit geben muss, eine Betreuungsmöglichkeit zu finden. Etwas Zeit hast du ja noch. Wie viele schon sagten, probiere es auf allen Wegen, Arbeitsamt, Tagesmutter, ...

Viel Glück!

Gefällt mir

Anzeige
D
davena_12510625
05.01.16 um 17:25

Hi
Ich weiss ja nicht wo du wohnst, aber bei uns war der Unterschied Tagesmutter/Kiga nicht wirklich relevant von den Kosten!

Im Grunde bin ich mit der Tagesmutter sogar finanziell besser gefahren bei ziemlich grosser Flexibilität!

Also da würde ich mich wirklich nochmal erkundigen.

Und es wäre auch nicht verkehrt, evtl direkt bei einer anzufragen.... Die kann dir nämlich genau auf den tisch legen was man zahlen muss, was bezuschusst wird, wie hoch eine Verpflegungspauschale ist ( wenn sie die nimmt) etc....
Auch sonst kann sie euch dann sicherlich beratend zur Seite stehen, war bei uns zumindest so.

Lg

Gefällt mir

B
bess_12340181
05.01.16 um 17:32

Das ist bezuschusst
Ein vollzeitplatz u 3 kostet zwischen 1200 und 1800 euro, je nach gegend...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
N
nissa_12731026
05.01.16 um 22:00

Hallo ihr lieben!
Erstmal vielen lieben Dank für eure tollen Antworten Ihr habt mir echt weiter geholfen. Ich habe mich dazu entschieden, dass ich mich erstmal nach einer Tagesmutter umsehe. Hat jemand einen Tipp wie ich ausrechnen kann wie viel uns So etwas ca kostet? Mein Mann verdient 1500-1600 netto je nach geleisteten Stunden und ich würde so Pi mal Daumen 800 netto verdienen, wenn ich erstmal auf 80stunden wieder anfange. Ich kann wirklich gar nicht einschätzen wie teuer so was ist. Ein Richtwert würde mir schon reichen. Ein au Pair wäre natürlich super, aber dafür haben wir leider keine Kapazität

Gefällt mir

G
gowri_11876193
06.01.16 um 0:07
In Antwort auf nissa_12731026

Hallo ihr lieben!
Erstmal vielen lieben Dank für eure tollen Antworten Ihr habt mir echt weiter geholfen. Ich habe mich dazu entschieden, dass ich mich erstmal nach einer Tagesmutter umsehe. Hat jemand einen Tipp wie ich ausrechnen kann wie viel uns So etwas ca kostet? Mein Mann verdient 1500-1600 netto je nach geleisteten Stunden und ich würde so Pi mal Daumen 800 netto verdienen, wenn ich erstmal auf 80stunden wieder anfange. Ich kann wirklich gar nicht einschätzen wie teuer so was ist. Ein Richtwert würde mir schon reichen. Ein au Pair wäre natürlich super, aber dafür haben wir leider keine Kapazität

...
Hi du,

was eine Tagesmutter kostet ist sehr vom Bundesland abhängig in dem du wohnst. Und dann können die jeweiligen Kommunen auch noch selbst entscheiden, wie hoch die Elternbeiträge sind...
In Bayern (falls du von da kommen solltest) sind die Elternbeiträge unabhängig vom Einkommen der Eltern. Für Geringverdiener gibt es einen (Teil-)Erlass.
Geh zum zuständigen Jugendamt und melde dort deinen Betreuungsbedarf an - du hast Rechtsanspruch auf einen Platz (in Kita oder Tagespflege), sofern du dich 3 Monate vorher meldest. Und die wissen auch, ob es Tagesmütter in deiner Nähe gibt.

Tiri

Gefällt mir

Anzeige
H
hooda_12167180
06.01.16 um 1:44

Ich komm aus nrw
und bei uns hat die tagesmutter (hatten max10h die woche bei bedarf) nichts zusätzlich gekostet. das war im kitabeitrag mit drin...hatten zwar schon einen 45h kitaplatz, aber ich musste oft auch samstags arbeiten oder auch mal länger als 17h.
wichtig das ihr eine tagesmutter vom jugendamt nimmt, da sind dann die kosten wie bei einem kitaplatz. je nach dem wo du herkommst sind die beiträge verschieden... nrw fängt so bei 100 bis 350 euro(abhängig vom verdienst und betreuungszeit) , südlich ist es bedeutend teurer und es gibt wohl auch länder wo es nix kostet(berlin GLAUB ICH)
das erfährst du aber alles beim jugendamt!

Gefällt mir

L
louise_878553
06.01.16 um 9:22

Hmm
Die beiden verdienen kein Vermögen...
Hast du eine Ahnung was ein Aupair im Monat kostet?
Da sind locker mal 400-500 Euro im Monat weg

Gefällt mir

Anzeige
N
nissa_12731026
06.01.16 um 14:45

Also ich
hab gerade mit unserem zuständigen Tagespflegebüro telefoniert. Mir werden jetzt Unterlagen zugeschickt und dann sehen wir weiter. Musste aber leider schon heraushören, dass es schon ziemlich voll ist alles . Aber die Frau am Telefon meinte wir schauen mal man kann da noch einiges machen meistens werden im Sommer wieder einige Plätze frei. Was mach ich denn wenn ich erst im August einen Platz bekomme kann man da rechtlich schon was machen so wie Klischeefrau geschrieben hat? Oder Geldmäßig irgendwie überbrücken?

Gefällt mir

N
nissa_12731026
06.01.16 um 14:46
In Antwort auf hooda_12167180

Ich komm aus nrw
und bei uns hat die tagesmutter (hatten max10h die woche bei bedarf) nichts zusätzlich gekostet. das war im kitabeitrag mit drin...hatten zwar schon einen 45h kitaplatz, aber ich musste oft auch samstags arbeiten oder auch mal länger als 17h.
wichtig das ihr eine tagesmutter vom jugendamt nimmt, da sind dann die kosten wie bei einem kitaplatz. je nach dem wo du herkommst sind die beiträge verschieden... nrw fängt so bei 100 bis 350 euro(abhängig vom verdienst und betreuungszeit) , südlich ist es bedeutend teurer und es gibt wohl auch länder wo es nix kostet(berlin GLAUB ICH)
das erfährst du aber alles beim jugendamt!

Sind
auch aus NRW, müssen wahrscheinlich so um die 100 zahlen

Gefällt mir

Anzeige
F
fareed_11961031
06.01.16 um 15:06
In Antwort auf nissa_12731026

Also ich
hab gerade mit unserem zuständigen Tagespflegebüro telefoniert. Mir werden jetzt Unterlagen zugeschickt und dann sehen wir weiter. Musste aber leider schon heraushören, dass es schon ziemlich voll ist alles . Aber die Frau am Telefon meinte wir schauen mal man kann da noch einiges machen meistens werden im Sommer wieder einige Plätze frei. Was mach ich denn wenn ich erst im August einen Platz bekomme kann man da rechtlich schon was machen so wie Klischeefrau geschrieben hat? Oder Geldmäßig irgendwie überbrücken?

Rechtlich steht deinem kind ein
Betreuungsplatz zu,was auch eine Tagesmutter miteinschließt. Wenn du ab August einen Platz angeboten bekommst kamnst du rechtlich nichts machen.

Gefällt mir

F
fareed_11961031
06.01.16 um 15:07
In Antwort auf nissa_12731026

Also ich
hab gerade mit unserem zuständigen Tagespflegebüro telefoniert. Mir werden jetzt Unterlagen zugeschickt und dann sehen wir weiter. Musste aber leider schon heraushören, dass es schon ziemlich voll ist alles . Aber die Frau am Telefon meinte wir schauen mal man kann da noch einiges machen meistens werden im Sommer wieder einige Plätze frei. Was mach ich denn wenn ich erst im August einen Platz bekomme kann man da rechtlich schon was machen so wie Klischeefrau geschrieben hat? Oder Geldmäßig irgendwie überbrücken?

Versucht doch etwas geld
auf die seite zu legen.Oder zum überbrücken könntest du dir was für abends suchen wenn dein Mann zuhause ist

Gefällt mir

Anzeige
N
nissa_12731026
06.01.16 um 19:55
In Antwort auf nissa_12731026

Also ich
hab gerade mit unserem zuständigen Tagespflegebüro telefoniert. Mir werden jetzt Unterlagen zugeschickt und dann sehen wir weiter. Musste aber leider schon heraushören, dass es schon ziemlich voll ist alles . Aber die Frau am Telefon meinte wir schauen mal man kann da noch einiges machen meistens werden im Sommer wieder einige Plätze frei. Was mach ich denn wenn ich erst im August einen Platz bekomme kann man da rechtlich schon was machen so wie Klischeefrau geschrieben hat? Oder Geldmäßig irgendwie überbrücken?

Ich kann
Mir abends nur im Einverständnis mit meinem Arbeitgeber etwas suchen und ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich darauf einlassen. Geld zur Seite legen wird schwierig da wir gerade so hin kommen. Es würde zwar mit ach und Krach gehen aber damit könnten wir niemals 3 Monate überbrücken

Gefällt mir

G
gowri_11876193
06.01.16 um 20:47
In Antwort auf nissa_12731026

Also ich
hab gerade mit unserem zuständigen Tagespflegebüro telefoniert. Mir werden jetzt Unterlagen zugeschickt und dann sehen wir weiter. Musste aber leider schon heraushören, dass es schon ziemlich voll ist alles . Aber die Frau am Telefon meinte wir schauen mal man kann da noch einiges machen meistens werden im Sommer wieder einige Plätze frei. Was mach ich denn wenn ich erst im August einen Platz bekomme kann man da rechtlich schon was machen so wie Klischeefrau geschrieben hat? Oder Geldmäßig irgendwie überbrücken?

...
Hi du,

also theoretisch kannst du durchaus was machen!!
Wenn du deinen Anspruch 3 Monate vorher anmeldest, hast du ein Recht auf einen Platz und kannst (theoretisch) Verdienstausfall einklagen.
Du musst nachweisen dass du von allen möglichen Kitas im Umkreis eine Absage bekommen hast - eine halbe Stunde Fahrtzeit ist dabei gesetzlich i. d.R. zumutbar, auf dem Land evtl auch etwas mehr.
Ich meine neulich ein Urteil gelesen zu haben, dass das Büro drei Tagesmütter vorschlagen muss um den Anspruch zu erfüllen.
Wenn du aktiv werden willst, würde ich mich auch nochmal mit der Kita-Aufsicht deines Wohnortes in Verbindung setzen (die gehört ebenfalls zum Jugendamt), dort nach Hilfe bei der Platzsuche fragen und deinen Anspruch anmelden - und das noch im Januar.
Praktisch heisst das aber nicht, dass die dir nen Platz anbieten müssen der zu deinen Arbeitszeiten passt. Ein Platz ist ein Platz, und wenn die Öffnungszeiten bzw Betreuungszeiten nicht ausreichen, hast du leider trotzdem Pech gehabt...

Tiri

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige