Home / Forum / Mein Baby / Engelchen wird nachts zum Terrorzwerg

Engelchen wird nachts zum Terrorzwerg

8. März 2009 um 10:05

Ich brauche mal Euren Rat.

Mein Kleiner ist jetzt fast 9 Monate alt (genau 39 Wochen ) und im Moment nachts echt ein kleiner Terrorzwerg.

Er hat recht früh durchgeschlafen, von daher war ich echt verwöhnt, doch mit Ankündigung des 37.Wochen-Schubes wachte er nachts wieder auf. Ich habe mir immer gesagt, daß geht schon wieder vorbei und ganz tapfer durchgehalten.

Doch nun ist der Schub schon längst vorbei und es ist noch schlimmer geworden. Ich lege ihn gegn 19 Uhr hin und er schläft prima ein, doch dann geht es los. Leider kann ich einach keine Regel erkennen, es ist wirklich jeden Tag anders. Mal wacht er um 21 Uhr schon wieder auf, mal erst um 23 Uhr, mal schläft er dann bis morgens durch, mal schläft er bis 1 Uhr und kommt dann noch 3 Mal in der selben Nacht. Er läßt sich dann durch nichts anderes beruhigen und zum weiterschlafen zu bringen als durch stillen.

Grundsätzlich stört mich das nicht, doch ich bin inzwischen so fertig und müde, daß ich nachts kaum hochkomme und tagsüber nict wirklich fit bin.

Hunger kann er nicht haben, denn er futtert seinen Abendbrei zu 3/4 auf und wird dann noch gestillt. Und der nächste Schub ist auch noch weit entfernt.

Was kann er haben? Und vorallem, wie kann ich das ändern?

Vielen Dank.

Jeanny

Mehr lesen

8. März 2009 um 10:43

Ooh das kenn ich
Hallo Jeanny,
das kenn ich nur zu gut. Die letzte Nacht bin ich 7mal (!!!!) aufgestanden, weil er immer wieder aufgewacht ist. Mein Kleiner ist jetzt auch knapp 9 Monate alt. Gestern waren wir bei Oma und Opa, wo er viel Spaß und Unterhaltung hatte. Vielleicht war er deshalb so "aufgekratzt".
Es ist aber die letzten Wochen bei uns auch so. Also, auch wenn wir mal "ruhige" Tage haben. Und ich kann mir auch nicht erklären, woher das kommt. Er ist ja schließlich nicht jeden Abend so aufgedreht.
Zu mir sagen die Leute immer: "Ach...das sind die Zähne !!" ...
Hm, ICH SEH ABER NIX !! Das ist es also bestimmt nicht (glaube ich zumindest )

Wenn du eine Lösung gefunden hast, dann teil sie mir doch mit !!

Bis dahin wünsche ich uns erstmal viiiiiel Durchhaltevermögen !!

Lieben Gruß
Mausekind (die auch so furchtbar schrecklich müde ist *gääähn*)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 10:45

Zähne?
Kann es sein, daß dein kleiner Wichtel seine ersten Zähne bekommt? Das kann sich über Wochen hinziehen, bis die durchkommen und ich kenne das, was du beschreibst von meinem Sohn und seinen ersten Zähnen.

Falls das sein kann, versuch es mit Dentinox, Globuli o.ä. Das half bei uns sehr gut.

LG
Zimt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 10:47

"seh nix"-Zähne
jaaaa, die seht ihr am Anfang auch nicht. Aber das Kind spürt sie wie verrückt.
Wie gesagt, daß kann über Wochen gehen, verschwindet dann eventuell wieder und kommt auch wieder. Bis die Zähne endlich durch sind.

Und wenn man meint, jetzt ist der Kiefer ganz dick und die Zähne sind am nächsten tag da, dann kann es nochmal 2 Monate dauern. Hab ich grade hinter mir mit Zahn 5 und 6....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 10:53
In Antwort auf kristi_11897686

"seh nix"-Zähne
jaaaa, die seht ihr am Anfang auch nicht. Aber das Kind spürt sie wie verrückt.
Wie gesagt, daß kann über Wochen gehen, verschwindet dann eventuell wieder und kommt auch wieder. Bis die Zähne endlich durch sind.

Und wenn man meint, jetzt ist der Kiefer ganz dick und die Zähne sind am nächsten tag da, dann kann es nochmal 2 Monate dauern. Hab ich grade hinter mir mit Zahn 5 und 6....

@Zimt
Hm, okay, das ist mir schon klar, aber tagsüber haben wir üüüüberhaupt keine Probleme.
Hach, hoffentlich gibt sich das bald.
Es ist ja nicht nur, dass ICH müde bin. Mein Kleiner ist immer total gerädert, wenn er die Nacht zuvor schlecht geschlafen hat.
Arme Würmer

LG
Mausekind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 10:54
In Antwort auf sidony_12853567

Ooh das kenn ich
Hallo Jeanny,
das kenn ich nur zu gut. Die letzte Nacht bin ich 7mal (!!!!) aufgestanden, weil er immer wieder aufgewacht ist. Mein Kleiner ist jetzt auch knapp 9 Monate alt. Gestern waren wir bei Oma und Opa, wo er viel Spaß und Unterhaltung hatte. Vielleicht war er deshalb so "aufgekratzt".
Es ist aber die letzten Wochen bei uns auch so. Also, auch wenn wir mal "ruhige" Tage haben. Und ich kann mir auch nicht erklären, woher das kommt. Er ist ja schließlich nicht jeden Abend so aufgedreht.
Zu mir sagen die Leute immer: "Ach...das sind die Zähne !!" ...
Hm, ICH SEH ABER NIX !! Das ist es also bestimmt nicht (glaube ich zumindest )

Wenn du eine Lösung gefunden hast, dann teil sie mir doch mit !!

Bis dahin wünsche ich uns erstmal viiiiiel Durchhaltevermögen !!

Lieben Gruß
Mausekind (die auch so furchtbar schrecklich müde ist *gääähn*)

..
Aber ich glaube diese Globulis versuche ich mal.
Vielen Dank für den Tip

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 10:58

...
meine Motte ist auch so seit sie 7 Monate alt ist (davor hat sie super geschlafen) haben wir so gut wie jede nacht Theater inzwischen ist sie 13 einhalb Monate alt...

bei den meisten verschwindets nach ner Weile, hab alles versucht der Tag ist strukturiert wir haben ein Schlafritual Abendessen noch ein bisschen ruhig spielen, dann Bettfertig machen-gute Nacht sagen- Papa bringt sie ins Bett und macht Licht aus sie schläft dann auch ein aber dann wird sie entweder x mal die Nacht wach oder schläft ne Stunde und bleibt dann stundenlang wach (gestern bis 1 Uhr und ab da halbstündlich wach)

hab auch erst gedacht Zähnchen, dann war sie mal krank, dann kam wieder ein Schub, dann war Vollmond, ich hab jede Erklärung dankend angenommen, aber so langsam glaub ich an gar nix mehr, sie ist halt einfach so sie ist satt, sie hat zu trinken, sie ist gewickelt sie bekommt über den Tag ihre Aufmerksamkeit und Kuschelstunden, es ist egal ob sie ausgepowert ist oder ob wir den Tag nix besonderes machen

es ändert sich nix, erst hab ich den Fehler bei mir gesucht, tausende Ratgeber gelesen, mit Tipps geholt, ich hab sie sogar schreien lassen (weil ich nicht mehr wusste was ich machen soll) nichts hilft

tagsüber ist sie dann müde und entsprechend gelaunt schläft dann aber auch nur maximal ne Stunde am Tag (es gibt natürlich Ausnahmenächte die gut sind an denen sie teils sogar durchschläft aber wie gesagt das sind ganz klar Ausnahmen!)

mehr als hoffen das es irgendwann vorbei ist kann man nicht

lg Carina mit Nele (13Monate) und Babygirl inside (24SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 14:35

Zähne haben wir durch ...
... die 4 oben und 2 unten sind schon da und die anderen müßten doch noch was dauern, wobei er die Zähnchen, die er schon hat völlig problemlos bekommen hat.

Ich habe einfach Angst, daß das nie aufhört und so wirklich so erholsam können seine Nächte auch nicht sein.

Jeanny und Marc Lucas, der gerade völlig problemlos Mittagschlaf mit Papa macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest