Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Entscheidungshilfe bei Wohnungssuche

Entscheidungshilfe bei Wohnungssuche

3. Juli 2012 um 22:17 Letzte Antwort: 3. Juli 2012 um 23:01

Ich brauche unabhängige, ehrliche Entscheidungshilfe. ich weiß, keien wohnung ist ideal, aber ich muss hier schnellstens raus...

Wir sind im Dezember wegen Terrornachbarn von 45 m2 auf 86 m2 gezogen. Ging nur über Umwege, da die Wohnung zwar zu groß, aber preislich ok war (Jobcenter zahlt), es war aber die einzige schnell auffindbare, und ich musste besser gestern als heute raus.

So, schien alles gut, Nachbarn nett, Wohnung soweit ok, sehr groß, von mir im Leben nicht "voll zu kriegen", ist also alles recht kahl und wohlfühlen kann ich mich hier auch nicht richtig. Jetzt kam die Stromnachzahlung. Von Dezember bis jetzt knappe 580 Euro nachzuzahlen. Abschlag von 90 auf 130 erhöht. 90 war schon zu viel, 130 ist unbezahlbar. Dazu kommen noch Gewalttätige Nachbarn, die bis spät in der Nacht unter unserem Fenster laut sind, Leben quasi auf der Straße (sind diese Romas mit unendlich vielen Kindern). nachdem wir nun einmal zusammengeschlagen wurden ist klar: Ich muss hier ratzfatz wieder raus

Dank der Insolvenz, ich weiß, selbst schuld, ist es natürlich schwer was zu finden.

Ich habe zur Auswahl:
2 Zimmer, voll renoviert, mit Garten, der gemeinschaftlich genutzt werden kann. 51m2. Lage gut ganz gut, zur Kita sind es allerdings etwa 25 Minuten pro Strecke mit dem Fahrrad, mit der Bahn locker 30 Minuten, rewe gegenüber

Dann: 3 Zimmer, 68m2, kein Boden, keine Tapete, ich würde 300 euro renovierungsgeld bekommen. Lage geht so, viele ausländer drum rum (grade das, wo ich raus will, es ist wie im ghetto hier, weil die untersten der unteren hier leben), zur Kita 5 Minuten mit dem Fahrrad, mit der Bahn auch. Kein Garten, kein Balkon, 15 minuten bis zu netto

Dann: ganz komisch aufgeteilte 3 zimmer wohnung, bzw eigentlich sinds eher 2. schlafzimmer, wohnzimmer, dann eine kochniesche mit "esszimmer", allerdings ist der raum als esszimmer zu groß und als wohnzimmer zu klein, ein esszimmer brauchen wir eigentlich auch nicht, haben nur eine kleine theke. irgendwie ein verschenkter raum... 5 minuten bis zur kita mit bahn und fahrrad, aldi und penny quasi gegenüber. tapeten sind dran, boden müsste ich legen


Unrenoviert ist halt ein Problem, eine komplette Wohnung mit Boden und Tapete auszustatten können wir nicht bezahlen, weil wir eine Küche und einen Kleiderschrank kaufen müssen...


Mein Kind ist jetzt 1,5. Noch reichen vielleicht 2 Zimmer, aber wie lange ? Was würdet ihr tun ? Ich muss zum 1.9. Raus sein, mir läuft die zeit davon. ich trau mcih kaum mehr vor die tür und die arge braucht ja auch immer sehr lange, bis die anträge durch sind

Mehr lesen

3. Juli 2012 um 22:27

Ganz klar
die erste Wohnung

Ich würde nicht den Stress mit renovieren machen mit Kind und Garten ist doch auch toll.
2 Zimmer für 2 Leute reicht doch. Kauf dir ein schönes Tagesbett, dann ist es doch auch als Wohn, Schlafzimmer schön

Gefällt mir
3. Juli 2012 um 22:44


der garten ist halt mit blumenbeeten unterteilt in einen eigentumsgarten und einen gemeinschaftsgarten.
ich befürchte, die blumen bleiben nciht lange blumen und es war schon echt knapp. das sind mal eben 27m weniger

Gefällt mir
3. Juli 2012 um 22:47
In Antwort auf tegwen_12371533


der garten ist halt mit blumenbeeten unterteilt in einen eigentumsgarten und einen gemeinschaftsgarten.
ich befürchte, die blumen bleiben nciht lange blumen und es war schon echt knapp. das sind mal eben 27m weniger

Über
Die Blumen würd ich mir nicht so die Sorgen machen, dass kann man dem Kind ja beibringen.

Wenn man geschickt stellt und nützliche Möbel hat, dann ist das machbar. Wir hatten nur 10qm mehr für 3 Leute.
Wenn man will, dann geht das

Gefällt mir
3. Juli 2012 um 22:48


ich habe eine xxl couch... de nimmt schon mehr als ein drittel des wohnzimmers ein. also müsste eine neue, kleine couch her :/ wäre schon problematisch, da ja auch küche und schlafzimmerschrank gekauft werden müssen

Gefällt mir
3. Juli 2012 um 22:51

Wenn
ich die Wohnung und deine Möbel kennen würde, könnte ich dir bestimmt helfen, aber so aus der Luft heraus geht das echt schwer.

Vielleicht kennst du ja jemanden, der das Sofa mit dir tauscht?

Gefällt mir
3. Juli 2012 um 23:01

Also
ich an deiner Stelle würde die 3te Wohnung nehmen.Ich selbst bin alleinerziehend und lebe auf einem, sorry, Kuhdorf.Daher weiss ich,wie stressig das ist,wenn du noch ewige Strecken hast zur Kita oder zum Einkaufen.Und die Wege scheinen ja dann dort sehr kurz.Und wegen dem 3ten Raum,den wirst du sicher brauchen.Und wenn du ein Spielzimmer daraus machst.
Wie auch immer du dich entscheidest,alles Liebe füreuch

Gefällt mir