Home / Forum / Mein Baby / Er (fast 2) hat Panik wenn er in sein Bett soll. warum nur???

Er (fast 2) hat Panik wenn er in sein Bett soll. warum nur???

28. Dezember 2010 um 14:59

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ich finde hier die Antwrt, auch wenn sie wahrscheinlich niemand kennen wird außer meinem Sohn.

Es ist so, dass er seit ca 7 Monaten nicht mehr richtig in seinem Bett schlafen will. Er hat seit Geburt eigentlich immer in einem eigenen Bett geschlafen. Erst bei uns im Zimmer, als er noch ganz klein war und dann im eigenen Zimmer. Er ist immer ohne Probleme eingeschlafen auch alleine zum teil.
Doch seit ca 7 Monaten ist alles anders.
Er geht zwar abends ohne Probleme ins Bett und schläft auch da dann gut ein, aber NUR wenn einer da bleibt bis er tief schläft. Geht man vorher aus dem Zimmer, fängt er an zu plärren wie am Spieß.

Dann schläft er ungefähr 2 bis 3 Stunden und dann wacht er meistens schreiend auf, kommt zu uns und schläft in unserem Bett weiter. Wenn wir ihn aber wieder in sein Bett bringen, wenn wir mitbekommen, dass er kommt, schläft er nicht mehr richtig fest ein. Er ist dann stundenlang nur im Halbschlaf.

Tagsüber aber bringe ich ihn gar nicht mehr in sein Bett. Wenn ich nur in Richtung Bett gehe mit ihm, bekommt er die Krise. Er schreit völlig verzweifelt und hat sowas wie Panik. Er steigert sich da so rein, dass man ihn kaum beruhigen kann. Da hilft es auch nichts, wenn ich mich zu ihm ins bett lege oder Rituale durchführe. Er schläft nur im Buggy oder im Auto. Aber Bett kann ich vergessen und wenn ich es dann doch mal schaffe, dass er darin schläft, dann max. 1/2 stunde. im buggy oder auto schläft er dagegen bis zu 2 stunden!

Kann es daran liegen, weil er mal vor ein paar Monaten zur Beobachtung eine Nacht im krankenhaus verbracht hat? Aber da war ich ja auch die ganze Zeit bei ihm. Aber recht kurz danach fing dieses verhalten an.

Was kann man denn da machen? Ich hab so fast alles ausprobiert. Ich hab feste Rituale, ich hab die Möbel alle komplett umgestellt, ich hab die Tür offen gelassen, Nachtlichter angemacht, leise Entspannungsmusik laufen lassen, bei ihm geblieben bis er wieder wach wird (auch dann wacht er schreiend auf und rennt ins schlafzimmer zu uns) etc und nichts hat was gebracht.

Die Phase dauert schon zu lange, finde ich. Was meint ihr? Woran kann das liegen, dass er so schlecht in seinem Bett schläft und immer so Panik bekommt gerade tagsüber??? Ich bin echt ratlos.

Freu mich über Tips, Anregungen und Meinungen.

Lg und danke schon mal

Jacqueline, Aaron (geb 10.01.2009) und Joshua (geb 26.06.2010)

Mehr lesen

28. Dezember 2010 um 21:38

Hallo angeleyes,
mich hat dein Beitrag sehr interessiert. Mein Sohn wird am 27.2.11 zwei Jahre. Wir waren nach der Geburt zwei Wochen im Krankenhaus (inkl. Intensivstation) wegen Neugeboreneninfektion, mit neun Monaten waren wir dann wieder da wegen einem Harnwegsinfekt, auch wieder eine Woche. Wir haben seit der Geburt von Maximilian starke schlafprobleme gehabt. Ich habe auch alles versucht, Bett umgestellt aus unserem in sein Zimmer und und und....!
Er schläft auch nur ein wenn ich mich dazu lege und warte bis er schläft, wenn ich mich raus schleiche und er noch nicht richtig schläft weint er auch und das mit dem aufwachen genau das selbe. Meine Freundin hat mir jetzt gesagt ich soll es doch mal versuchen sein Bett als Beistellbett zu uns ans Bett zu machen, also eine Gitterseite ablassen. Und siehe da meine Sohn schläft schon viel viel besser, zwar immer noch nicht ganz durch aber wir wollen die Ansprüche ja nicht so hoch setzen .
Ich habe mich einfach damit abgefunden das ich ihn in den schlaf begleite und somit ist alles einfacher.
Habe letzten von einer Psychologin gehört das so etwas vom Krankenhaus kommen kann und die dann total die Panik bekommen wenn es ums schlafen geht.
Mit tagsüber haben wir Gott sei Dank keine Probleme mehr, diese Phase hatten wir aber auch und er hat geschrieben als würde man sonst was mit ihm anstellen. Mich hat sogar schon meine Nachbarin drauf angesprochen warum er so viel schreit.
Ich muss noch dazu schreiben das es uns nichts ausmacht das er "immer noch"bei uns im Schlafzimmer schläft. Lieber so wie die ganze Nacht keinen schlaf weil ich 10 mal aufstehen muss.

Sorry für den langen Text, aber wenn du noch etwas wissen möchtest kannst du mir auch gerne per PN schicken, ich versuche zu helfen bzw. zu beruhigen

Viel Viel Kraft und alles gute für Euch!!!
Icemama+Maximilian (fast 2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen