Home / Forum / Mein Baby / Er hat mich schwanger sitzen lassen und schon eine Neue

Er hat mich schwanger sitzen lassen und schon eine Neue

14. Januar 2012 um 17:53 Letzte Antwort: 6. Februar 2012 um 17:08

Sorry das ich nochmal den Thread neu eröffne,
mein Profil war auf einmal weg +
Hab die bereits gegebenen Antworten aber noch lesen können. vielen Dank dafür!

Ich kann das alles nicht fassen. Es dreht sich alles um mich herum und ich kann nicht aufhören zu weinen.

Ich wurde zu Anfang meiner ungeplanten SS sitzen gelassen. Wir waren davor 6 Jahre unzertrennlich...
Es war ein Schock als ich schwanger wurde weil er gerade mitten im Studium steckt und wir finanziell schlecht da stehen, ich dachte wenn er den Schrecken überwunden hat dann kommt er vll wieder zurück.
Er hat sich seitdem (2 Monate) nicht gemeldet und jeden Tag hab ich gehofft. Ich habe ihn auch angeschrieben aber ohne Druck zu machen nur 2mal, ob er vll möchte das wir uns zusammen setzen und reden oder ob er vll Ultraschallbilder ansehen will.
Es kam nie eine Reaktion, auf nichts.

Heute bekam ich heraus das er bereits eine neue Freundin hat bzw ist es seine Ex die er vor mir auch eine ganze lange Zeit hatte, er sagte mir damals zu Beginn unserer Beziehung mit der würde es nie wieder was geben, sie war ehr ein Notnagel für ihn damals und er war noch jung. Er hat sie regelrecht beschimpft weil sie es wagte ihn danach noch ein paar mal zu kontaktieren und jetzt?? Tauscht er mich wieder gegen sie aus und lässt mich ganz allein?

Ich hätte mich niemals gegen unser Kind entschieden denn es war ein Unfall, ja, aber wir haben uns doch geliebt als das Baby (wenn auch ungewollt) gezeugt wurde.

Ich weiß nicht wie ich das alles ertragen soll.
Ich bin kurz davor sie anzuschreiben weil ich weiß das sie im FB ist und ich gehe auf ihr Profil und sehe das sie bereits am 9. Januar ihren Beziehungsstatus in vergeben geändert hat. Einen Tag nach meinem Geburtstag

Ich zittere überall und ich weiß nich wie ich das aushalten soll.
Alleine zu sein ganz plötzlich ist eine Sache und man hat immernoch Hoffnung das es wieder wird und betet jeden Tag ein Wunder möge geschehen und dann erfährt man das hier. Ich habe jede Minute an diesen Mann gedacht in den letzten Monaten während er vielleicht schon am abend einschlief mit ihr im Arm.
Diese Bilder vor meinen Augen... ich weiß wie sie aussieht, wie sie ist, das ist alles zuviel für mich.

Er hat es sogar schon offiziell seinen Freunden gesagt: "Ich bin jetzt wieder unter der Haube."
Wie kann er sich so sicher sein, wie sie auf einmal so sehr lieben das er so etwas sagt? Das ist alles zu viel.
Wie soll ich das überstehen?

Mehr lesen

14. Januar 2012 um 18:15

Hab eben schon mal geschrieben
ist aber irgendwie verschwunden.. Schreib jetzt noch mal, weil ich nicht weiß, ob du es noch lesen konntest.

Das tut mir wirklich Leid für dich
Ich find es schon sehr seltsam, dass er sofort zurück zur Ex Freundin gegangen ist... Spricht nicht gerade für einen guten Charakter. Vielleicht ist es das beste, wenn du ihn erstmal vergisst und dich auf deine neue Rolle als Mutter einstellst und die Schwangerschaft so gut es geht genießt. Such dir am besten etwas Halt bei Freunden, deiner Familie oder hier im Forum und verarbeite deine Trauer. Nach 6 Jahren sollte man ja eigentlich mehr von einem Menschen erwarten können. Falls er sich nicht wieder einkriegen sollte, dann trauer ihm nicht nach, denn so ein Typ ist es nicht wert. Wer verlässt denn seine hochschwangere Frau und schnappt sich dann eine andere. Das ist echt ....

Wünsche dir und deinem Baby alles Gute und drück dir die Daumen, dass alles doch noch irgendwie gut geht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 19:09

Ich bin jetzte
22. SSW.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 19:25

Er
hat immer viel wert drauf gelegt das erst ein Kind entsteht wenn er finanzielle Absicherung und das bieten kann wann seine Eltern ihm bieten konnten. Heiraten war nie sein Plan, eine intakte Beziehung hatte er ja aber scheinbar reichte ihm das nicht aus um zu uns zu stehen.
Er hat die Verhütung immer mir überlassen und selbst als es vorkam das ich die Pille einmalig vergaß oder nach einer Magen/Darmgrippe hat er nicht auf Sex verzichtet oder ein Kondom benutzt.
Eine seiner letzten Worte waren das wir ja verhütet haben eben um kein Kind zu zeugen, das ich ihn kontaktieren kann aber lediglich per Email was den weiteren Verlauf wegen des kindes angeht aber das er was mich selbst betrifft keinen Kontakt möchte. Das alles hat er geäusert nachdem ich mich für unser Kind entschied trotz dieser Umstände.
Ich entschied so mit dem mulmigen Gefühl es auch alleine schaffen zu müssen wenn er nicht wieder zur Besinnung kommt. Man muss sagen er ist sehr viel mehr Kopfmensch, ich bin mehr Herzmensch.

Finanziell gesehen stehe ich auf eigenen Beinen, wir wohnten trotz der ganzen Zeit getrennt weil er eben studiert.
Ich habe Freunde und habe Familie...
ich hätte Hilfe ect. aber das alles das nimmt mir nicht diesen Schmerz der mich gerade Ohnmächtig macht.

Vielleicht hätte ich jede andere Frau verkraftet, oder auch nicht... aber ich denke mir die ganze Zeit "wieso sie??", wie kann er mir das antun. Das er zu ihr zurück geht, uns wieder gegeneinander eintauscht.
Wäre es nur der Sex oder das er eben nicht alleine da steht, wäre sie wieder nur der Notnagel... alles irgendwie ertragbarer aber er sagt offiziell er ist wieder unter der Haube. Er ist offiziell mit dieser Frau zusammen. Sie wohnt nicht einmal hier, es ist lediglich eine Wochenendbeziehung. So etwas wollte er aufgrund einer damaligen schlechten Erfahrung nie wieder haben.
Er wollte sie nie wieder haben... Sagte er.
Ich war immer da für ihn, ich hab ihm alles gegeben. Wir haben uns all die Jahre begehrt und waren auch gleichzeitig gute Freunde, es hat einfach gestimmt.
Und dann geht er...
Ich hoffe Tag und Nacht auf ein gutes Ende und heute haut mich dieser Hammer voll ins Gesicht und gerade weiß ich nicht wie ich das aushalten soll.
Was könnte schlimmer sein, was?

Er wird bald 30... er hat immer von einer Familie geträumt, wollte sich jetzt wirklich festlegen und ich dachte mit mir.
Will er jetzt mit IHR diese Familie gründen??
Wieso sie?
Es ist einfach unmenschlich...
Er reagierte ja auch auf nichts mehr was meine Fragen zu einem Gespräch betraf.
Ich wollte ihn teil haben lassen, wollte ihn bei der Geburt dabei haben... alles das bevor ich das heute erfuhr.
Es tut einfach so weh.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 19:54

Weißt du,
ich hätte ihr mitgeteilt wie er damals über sie redete, das er uns wieder gegeneinander eingetauscht hat wie es aussieht und das ich schwanger bin.
Aber erstmal fürchte ich das er ihr alles schon gesagt hat so das ich nicht rein funken kann und dann denke ich, sie war damals über lange Zeit so unglücklich verliebt in ihn weil er sie nie ganz wollte, das sie jetzt ihr Glück kaum fassen können wird und es sich auch ganz sicher nicht mehr weg nehmen lassen wird. Es hätte also keinen Sinn.
Und ja, ich würde es nicht wollen das er nur wieder zurück kommt weil sie ihn verlassen hat weil ich ihr schreibe.
Denn wenn er sich für sie entschieden hat, was ich bei Gott nicht und niemals begreifen werde, dann kann ich es nicht ändern.
Ich weiß nur nicht wie ich es verkraften soll.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 20:02
In Antwort auf anat_12516808

Hab eben schon mal geschrieben
ist aber irgendwie verschwunden.. Schreib jetzt noch mal, weil ich nicht weiß, ob du es noch lesen konntest.

Das tut mir wirklich Leid für dich
Ich find es schon sehr seltsam, dass er sofort zurück zur Ex Freundin gegangen ist... Spricht nicht gerade für einen guten Charakter. Vielleicht ist es das beste, wenn du ihn erstmal vergisst und dich auf deine neue Rolle als Mutter einstellst und die Schwangerschaft so gut es geht genießt. Such dir am besten etwas Halt bei Freunden, deiner Familie oder hier im Forum und verarbeite deine Trauer. Nach 6 Jahren sollte man ja eigentlich mehr von einem Menschen erwarten können. Falls er sich nicht wieder einkriegen sollte, dann trauer ihm nicht nach, denn so ein Typ ist es nicht wert. Wer verlässt denn seine hochschwangere Frau und schnappt sich dann eine andere. Das ist echt ....

Wünsche dir und deinem Baby alles Gute und drück dir die Daumen, dass alles doch noch irgendwie gut geht

Ich danke dir
für deine lieben Worte.
Weißt du, ich täte so vieles für ein klärendes Gespräch mit ihm, wie er sich das jetzt vorstellt mit unserem Kontakt zumindest wegen dem Kind aber er reagiert ja nicht einmal auf die Anfrage danach und heute nach dieser Nachricht weiß ich nicht einmal ob ich noch dazu in der Lage bin.
Das tut so sehr weh das ich keinen anderen Weg sehe als ihn komplett aus meinem Leben und dem des Kindes zu streichen, das ich alle Kontaktmöglichkeiten lösche und vernichte und hoffe ihn nie wieder zu sehen.
Ich wünschte wir würden nicht in der selben Stadt wohnen, ich habe Angst ihm jemals mit ihr zu begegnen.
Das ist einfach alles zuviel für mich

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 20:04
In Antwort auf nasira_12741020

Er
hat immer viel wert drauf gelegt das erst ein Kind entsteht wenn er finanzielle Absicherung und das bieten kann wann seine Eltern ihm bieten konnten. Heiraten war nie sein Plan, eine intakte Beziehung hatte er ja aber scheinbar reichte ihm das nicht aus um zu uns zu stehen.
Er hat die Verhütung immer mir überlassen und selbst als es vorkam das ich die Pille einmalig vergaß oder nach einer Magen/Darmgrippe hat er nicht auf Sex verzichtet oder ein Kondom benutzt.
Eine seiner letzten Worte waren das wir ja verhütet haben eben um kein Kind zu zeugen, das ich ihn kontaktieren kann aber lediglich per Email was den weiteren Verlauf wegen des kindes angeht aber das er was mich selbst betrifft keinen Kontakt möchte. Das alles hat er geäusert nachdem ich mich für unser Kind entschied trotz dieser Umstände.
Ich entschied so mit dem mulmigen Gefühl es auch alleine schaffen zu müssen wenn er nicht wieder zur Besinnung kommt. Man muss sagen er ist sehr viel mehr Kopfmensch, ich bin mehr Herzmensch.

Finanziell gesehen stehe ich auf eigenen Beinen, wir wohnten trotz der ganzen Zeit getrennt weil er eben studiert.
Ich habe Freunde und habe Familie...
ich hätte Hilfe ect. aber das alles das nimmt mir nicht diesen Schmerz der mich gerade Ohnmächtig macht.

Vielleicht hätte ich jede andere Frau verkraftet, oder auch nicht... aber ich denke mir die ganze Zeit "wieso sie??", wie kann er mir das antun. Das er zu ihr zurück geht, uns wieder gegeneinander eintauscht.
Wäre es nur der Sex oder das er eben nicht alleine da steht, wäre sie wieder nur der Notnagel... alles irgendwie ertragbarer aber er sagt offiziell er ist wieder unter der Haube. Er ist offiziell mit dieser Frau zusammen. Sie wohnt nicht einmal hier, es ist lediglich eine Wochenendbeziehung. So etwas wollte er aufgrund einer damaligen schlechten Erfahrung nie wieder haben.
Er wollte sie nie wieder haben... Sagte er.
Ich war immer da für ihn, ich hab ihm alles gegeben. Wir haben uns all die Jahre begehrt und waren auch gleichzeitig gute Freunde, es hat einfach gestimmt.
Und dann geht er...
Ich hoffe Tag und Nacht auf ein gutes Ende und heute haut mich dieser Hammer voll ins Gesicht und gerade weiß ich nicht wie ich das aushalten soll.
Was könnte schlimmer sein, was?

Er wird bald 30... er hat immer von einer Familie geträumt, wollte sich jetzt wirklich festlegen und ich dachte mit mir.
Will er jetzt mit IHR diese Familie gründen??
Wieso sie?
Es ist einfach unmenschlich...
Er reagierte ja auch auf nichts mehr was meine Fragen zu einem Gespräch betraf.
Ich wollte ihn teil haben lassen, wollte ihn bei der Geburt dabei haben... alles das bevor ich das heute erfuhr.
Es tut einfach so weh.

Ich kann dich verstehen
Ich hatte auch mal einen Freund, der knapp 2 Wochen nach unserer Trennung mit einer Tussi zusammen kam über die er in unserer Beziehung immer schlecht gesprochen hatte, weil sie ja "leicht zu haben ist und nur Aufmerksamkeit sucht" ...Da hab ich auch gedacht, dass das ein schlechter Witz ist und konnte es nicht fassen. Heute bin ich froh, dass ich diesen Asi hinter mir gelassen hab.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 20:07
In Antwort auf anat_12516808

Ich kann dich verstehen
Ich hatte auch mal einen Freund, der knapp 2 Wochen nach unserer Trennung mit einer Tussi zusammen kam über die er in unserer Beziehung immer schlecht gesprochen hatte, weil sie ja "leicht zu haben ist und nur Aufmerksamkeit sucht" ...Da hab ich auch gedacht, dass das ein schlechter Witz ist und konnte es nicht fassen. Heute bin ich froh, dass ich diesen Asi hinter mir gelassen hab.

Ich fürchte
Worte sind nur Schall und Rauch.
Jetzt wird er ihr gegenüber über mich so sprechen wie mir gegenüber über sie damals.
Er macht es sich wie er es gerade am besten braucht und sie macht auch noch mit.
Ich habe anfangs der Beziehung lange warten müssen bis er sich offitiell zu mir bekannte und wir ein Paar waren.
Und sie kommt wieder daher und kurz darauf heißt es aus seinem Mund er wäre unter der Haube.
Wie verletzend das ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2012 um 20:21
In Antwort auf nasira_12741020

Ich danke dir
für deine lieben Worte.
Weißt du, ich täte so vieles für ein klärendes Gespräch mit ihm, wie er sich das jetzt vorstellt mit unserem Kontakt zumindest wegen dem Kind aber er reagiert ja nicht einmal auf die Anfrage danach und heute nach dieser Nachricht weiß ich nicht einmal ob ich noch dazu in der Lage bin.
Das tut so sehr weh das ich keinen anderen Weg sehe als ihn komplett aus meinem Leben und dem des Kindes zu streichen, das ich alle Kontaktmöglichkeiten lösche und vernichte und hoffe ihn nie wieder zu sehen.
Ich wünschte wir würden nicht in der selben Stadt wohnen, ich habe Angst ihm jemals mit ihr zu begegnen.
Das ist einfach alles zuviel für mich

Sowas
ist bestimmt nicht einfach, gerade im Moment, wo noch alles so frisch ist. An deiner Stelle würde ich auch noch einige Dinge klären wollen, denn das Baby wird kommen, ob erjetzt bei dir ist oder nicht und ich finde auch, dass seine Schnalle das wissen sollte. Er hat nun mal ein Kind mit dir gezeugt und wenn sie jetzt mit ihm zusammen ist, muss auch sie mit dieser Tatsache leben. Und er kommt eh nicht aus der Sache raus, ob er will oder nicht. Er ist der Vater. Wie das später wird mit dem Kontakt ist so eine Sache. Ich würde an deiner Stelle erstmal wirklich runter kommen und nichts überstürzen... Nimm am besten erst dann wieder Kontakt auf, wenn du dich etwas von diesem Sch*** erholt hast, nicht, dass dir vor lauter Wut und Trauer Dinge rausrutschen, die dir im Nachhinein leid tun könnten. Ich meine, er wird immer der Vater deines Kindes bleiben und dein Kind wird später einmal bestimmt von profitieren, wenn du trotz allem versuchst ein relativ gutes Verhältnis zu wahren, damit wenigstens dein Kind die möglichkeit hat Kontakt zum Vater zu haben. Ich weiß, dass ist bestimmt nicht so schön,gerade jetzt, wo die Wunden noch so frisch sind, aber bis das Kind im Alter ist, wo es anfängt nach dem Vater zu fragen, ist es ja noch ein paar jährchen hin, denke ich ,und bis dahin sieht die Welt bestimmt ganz anders aus...

Bleib stark für dich und dein Baby.
Du schaffst das schon

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Februar 2012 um 16:38

Hallo
hallo,ich bin ebenso in der Schwangerschaft (6.Monat)sitzen gelassen worden...bei mir ist es auch stets ein Auf und ein Ab.Mein Baby ist nun da und es macht mich sehr glücklick....Das wünsche ich Dir ebenso!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Februar 2012 um 17:08


Ich möchte dir mal mut zusprechen... Vielleicht ist es besser das er den kontakt abblock, denn jetzt hast du die möglichkeit ihn zu vergessen. Das wäre scgwerer wenn du ihm häufig sehen würdest!

Auf dich wartet eine wunderschöne zeit, denn du wirdt bald mama. Ich bin auch alleine, zwar habe ich mich getrennt, aber nicht weil ich den vater meines kindes nicht mehr liebte, sondern weil er dinge tat mit denen ich nicht leben konnte...

Auf jeden fall haben mich meine freunde immer versucht damit auf zumunterm, das ich bald mama bin und mich darauf freuen soll!! Wie denn wenn ich ganz alleine bin und ganz anders geplamt habe, habe ich immer gedacht! Alleine gebären, alleine ein kind groß werden lassen... Ich hatte so viel angst!!


ABER... dann kam mein kleiner mann zur welt und es ging mir noch nie besser. Ich genieße jeden tag, jede sekunde und mein sohn erfüllt mich und hat mir so viel freude und hoffnung gebrachr!!

Dir wird es auch so gehen. Und nachdem du das ganze verarbeitet hast, versuche die schwamgerschaft zu genießen und dich auf die zukunft zu freuen. Weine keimem mann hinterher der dich nach 6 jahren austauscht. Auf dich wartet noch so viel!

Ich drück dich unbekannter weise. Alles alles gute!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club