Home / Forum / Mein Baby / Er holt einfach keine Luft mehr :,(

Er holt einfach keine Luft mehr :,(

24. Juli 2014 um 19:17

Hallo,

Wir haben ein großes Problem.
Wenn unser 2 jähriger Sohn anfängt zu weinen, weil er sich weh getan hat oder sich mit seinem Bruder streitet etc, dann holt er einfach keine Lift mehr.
Es gab eine Situation vor etwa 10 minuten.
Die Kids sollten ins Bett gehen & der kleine stand immer wieder auf. Irgendwann habe ich dann gemeckert & gesagt das es so nicht geht morgen ist wieder Kita etc (ich stand an der Tür).. ich hab in dem Moment zwar mitbekommen das er anfängt zu weinen & ich weiß auch das er manchmal keine Luft mehr holt.. aber diesmal war es schlimm !!
Ich dachte mir "okay er holt gleich wieder luft" (die hebamme & der kinderarzt sagten das schon immer zu mir).. aber er hat keine luft geholt.. er wurde blau & danach etwas bleich..
Ich hab ihm ins Gesicht gepustet, ihn hochgenommen &&&.. ich hatte so angst das er keine luft mehr holt..
Irgendwann.. ich denke es waren so 20 sekunden ?!.. hat er dann endlich wieder luft geholt & hatte kalten schweiß auf der stirn..
Das war gerade ein riesen Schock.
Hat jemand damit erfahrung gemacht ?
Kann mir jemand einen Tipp geben ?
Ich habe angst das er irgendwann mal wegklappt & nichtmehr zu sich kommt..

Lg Berlinerin2014

Mehr lesen

24. Juli 2014 um 19:22

Hört sich nach Affektkrämpfen an
das haben manche Kinder, wenn sie sich aufregen.
Gefählich ist es nicht, auch wenn es so aussieht

Das Kind einer Freundin hatte das mal, es wurde besser, als sie älter wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 19:25

Hallo
das ist immer ein Schreck.Da hast du recht.Leider gibt es Kinder,die diese sogenannten Affektkraempfe immer wieder haben.
Ich hatte darüber auch mal Gespraeche mit Aerzten.So hart es klingt,die Kinder holen spaetestens vor Eintritt der Bewusstlosigkeit wieder Luft.Ich kenne das auch,wurde beim ersten Mal total panisch.Das Kind klappte schon zusammen ud dann fing sie wieder an zu atmen.
Der Arzt sagt,anpusten,schreien,leicht zwicken.... etc. also alles mögliche versuchen,das Kind daraus zu holen.
Es soll alles andere als gefaehrlich sein,aber für die Eltern weniger schön.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 19:32

Der
Sohn eines Kollegen hatte das auch. So stark, dass der Junge ohnmächtig geworden ist. Und genau das, so hat ihm der Arzt erklärt, ist die Schutzfunktion des Körpers. Wenn er ohnmächtig wird, übernimmt das Unterbewusstsein und das sorgt schnellstens fürs Luftholen.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 19:33

Hallo berlinerin,
da bekommt man einen großen Schreck, wenn das eigene Kind kurz vor der Ohnmacht steht...

Erstmal - sollte der Fall mal eintreten, ist eine Ohnmacht an sich nicht schlimm. Es sieht schlimm aus, wenn dein Sohn das Bewusstsein verliert ist aber an sich einfach ein Schutzmechanismus des Körpers. Das Bewusstsein wird ausgeschalten und der Atemreflex damit ein. Eigentlich keine üble Sache

Trotzdem macht das Angst... Habt ihr schon körperliche Ursachen wie z.B.: Affektkrämpfe ausgeschlossen? Habt ihr euch schonmal bei einem Neurologen vorgestellt? Einfach um alles körperliche auszuschließen... Bei Affektkrämpfen zum Bsp.: fallen die Kinder in Ohmacht bei Wut oder Schmerz... Wir hatten ein Mädchen in meiner Kita die darunter litt.

Ist dein Sohn gesund und nur eine Überreaktion seinerseits, würde ich versuchen seine Wut, seinen Zorn oder Unmut umzulenken. Sobald er wütend wird, sprichst du ruhig mit ihm - kannst ihm vielleicht sagen "Ich versteh, dass du jetzt wütend bist!" und so erstmal sein Gefühl greifbar zu machen. Vielleicht funktioniert dann auch eine Art Wutball (ein Ballon - gefüllt mit Vogelsand zum in der Hand kneten) oder das Sprechen zu einem Sorgenfresse etc.

Ansonsten würde ich dir raten - so schwer es ist... Bewahre ruhe in diesem Moment, sonst kann es passieren, dass er das Luft anhalten bald als Druckmittel einsetzt. Versuche seine Wut umzulenken. Und wenn du mal garnicht weiter weißt oder er tatsächlich Ohnmächtig wird, hilft kalte Nässe - Wasser ins Gesicht/Nacken.

Sollte er Ohnmächtig werden, behalte auch die Zeit im Blick wenn es möglich ist. Denke immer daran, Ohnmacht ist eine Schutzfunktion - für dich nicht schön, aber nicht sehr schlimm.

Ich hoffe, dass dein Sohn bald anders reagiert in solchen Situationen.

Liebe Grüße!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen