Anzeige

Forum / Mein Baby

Er macht mir immer nur Vorwürfe

Letzte Nachricht: 24. März 2013 um 12:18
L
lunete_12185168
24.03.13 um 8:25

Ich musste da erstmal ne Nacht drüber schlafen aber irgendwie bin ich immer noch enttäuscht und verletzt.
Mein Mann ist ja eigentlich nur unterwegs. Trotzdem weiß er alles besser.

Unsere Tochter schläft nicht durch und kommt 2 manchmal auch 3 mal zum stillen noch nachts.
ER kennt kein Kind was mit 10 Monaten noch nicht durch schläft.
Sie schläft in ihrem Gitterbettchen neben meinem Bett. Meist hole ich sie gegen 5 beim Stillen dann zu mir ins Bett, wenn sie schlecht schläft auch früher so wie jetzt wo sie verschnupft ist.
ER kennt kein Kind was in dem Alter noch nicht in seinem Zimmer schläft.
Wenn ich die Kleine abends ins Bett bringe bleibe ich bei ihr bis sie schläft, weil sie meine Hand dazu braucht. Das dauert mal länger und mal kürzer, je nachdem wie aufgedreht sie zum Teil ist.
ER kennt kein Kind was in dem Alter noch nicht alleine einschlafen kann.
Wenn die Kleine wach wird, geh ich meist sofort rein, wenn sich zeigt das sie wirklich wach ist und es nicht nur ein knörren im Schlaf ist. Sie bekommt ihren Schnuller wieder und meine Hand bis sie schläft.
ER kennt kein Kind was so oft noch wach wird während man selber noch nicht im Bett ist.

Wenn er dann alle 3 Wochen das Wochenende da ist, ist er der Meinung er habe trotzdem nichts von mir, weil ich ja so für die Kleine da wäre. Damit kam er gestern mal raus.
Es geht auch gar nicht das ich sie zur Zeit nicht im Hochstuhl lasse bis sie aufgegessen hat und sie danach immr nochmal zu einem Löffel abends überrede. Ich solle sie doch dafür jedes Mal wieder reinsetzen. Mir ist in dem Punkt nur wichtig das sie relativ viel isst in der Hoffnung das sie etwas besser und länger schläft bis zum ersten stillen.
Seiner Meinung nach geht es auch gar nicht das die Kleine ihren Mittagsschlaf nur im Tragetuch oder mit mir zusammen in meinem Bett ausführt. Sie schläft aber nicht alleine ein in ihrem Bett und ich mag auch nicht ewig neben ihr sitzen in der Hoffnung vielleicht 10 minuten was machen zu können. Dann schlafe ich lieber gleich mit ihr zusammen.

Mache ich das denn alles so falsch? Sie braucht nun mal viel Nähe. Gerade jetzt wo sie husten und vershnupft ist, schläft sie auch viel besser sobald sie bei mir mit liegt.
Er kriegt doch eh nur das am Wochenende mit wenn er da ist und das was ich ihm erzähle.

Und das ich nun einen Reboarder für die Kleine will geht plötzlich auch nicht. Das viele viele Geld wo doch andere Dinge angeschafft werden müssten. Ich hab ihm vorher gesagt was die kosten, da war alles ok in der Aussage " es geht ja um ihre Sicherheit". Jetzt wo es eine feste Zahl gibt geht es nicht mehr? Dann soll er doch selber mit gucken was es gibt. Aber das kann er ja nicht weil er nicht da ist. Aber ich gebe ja SEIN sauer verdientes Geld aus und entscheide sowas einfach.

Und am Ende kommt dann wieder "Du weist dass das alles nicht so gemeint ist." Ja wie denn dann?

Ich weiß nicht mehr wie ich mich jetzt verhalten soll. Ist mein Tun mit der Kleinen denn so verkehrt? Klärt mich mal auf.

Mehr lesen

U
ulla_12473734
24.03.13 um 8:42

Oh mann
wenn ich das lese, tut es mir richtig in der Seele weh.

Du machst nichts verkehrt, das sag ich nicht nur um dir zu zu reden, sonder weil ich finde, dass du es richtig machst, mit der Kleinen.
Du bist immer für sie da, wenn sie wach wird.
Du lässt sie bei Dir im Zimmer, weil du spürst, dass sie deine Nähe noch braucht.
Und Du stillst sie Nacht 2-3x weil sie das eben noch braucht.
Kurz am Rande als kleiner Vergleich:
Unser Baby ist 8 Monate, ich stille ihn Nachts auch 2-3x
er schläft auch noch im GitterBett neben meinem und das wird auch noch länger so bleiben.
UND !! ich bin sofort bei ihm wenn er wach wird.

Ich finde das richtig, gleich bei seinem Kind zu sein wenn es wach wird, nur so kann es lernen, Mama ist immer für mich da.
Und später wird es wissen, Mama ist in der Wohnung.
Uns so stärkst du allmählich das Vertrauen.
Irgendwann laufen sie eh und brauchen das alles nicht mehr.

Du bist da richtig im Zwiespalt.
Auf der einen Seite, weißt du im Inneren, dass dein Kind das so braucht und du spührst, dass es zur Zeit das Richtige ist.
Zum anderen tut es dir weh, wenn Dein Mann so redet.
Dir tut es weh, weil Du denkst, jetzt muss sie in ihr Zimmer, oder ich werde sie nicht mehr in den Schlaf begleiten können wenn mein Mann da ist.

Ich würde das so machen. Bleib klar und deutlich was Du willst, sag ihm dass sie das braucht, dass du das weiterhin machen wirst und dass er noch einige Zeit durchhalten soll.

Zum anderen zu deinem Mann, er kommt zum Wochenende aus einer ganz anderen welt, aus einer harten Arbeitswelt. Wo keine Kinder um ihn sind, er hat ganz andere Dinge im Kopf.
Es dauert da normal einige Tage, dass auch so ein Mann sich dann erst im Kopf umstellen muss und beobachten kann, was eure Kleine braucht.
Bis er das kann, ist er wieder weg.

Vielleicht findet ihr einen Kopromiss, aber bleib klar und deutlich.
er soll sich einfach noch gedulden.
menno, drück dich mal

Gefällt mir

U
ulla_12473734
24.03.13 um 8:45

Genau
er soll durchhalten, alles andere heilt die zeit

Gefällt mir

T
tahnee_12856948
24.03.13 um 8:49


Meine Kleine 10 Monate:

- wird nacht zwischen 3-6 Mal gestillt
- schläft phasenweise nur in unserem Bett
- schläft, wenn sie in ihrem Bettchen einschläft spätestens
- ab 1 Uhr wieder in unserem
- schläft nie alleine ein
- schläft am Besten im Kinderwagen beim fahren
- möchte ständig und viel getragen werden
- fremdelt sehr stark, manchmal selbst beim Papa

Das Verhalten scheint ja nicht ungewöhnlich zu sein

Ich bin mir sicher, dass deine Kleine durch dich eine gute sichere Bindung erlernt!

Ich finde, es ist typisch, dass jemand der selten da ist und am Ende keine Ahnung von dem ganzen hat und nicht weiß wie anstrengend alles ist, alles besser weiß
Soll er das mal alles eine Woche machen, dann wird er sehen wie schnell er es genauso machen wird wie du!

Wir haben übrigens auch einen Reboarder und ich musste mir auch eine Diskusssion über den Preis anhören. ICh meinte dann zu ihm, ob er mit dem Gewissen leben kann, dass die Sitze sicherer sind und das Risiko einer Querschnitzlähmung leben kann, nur weil er sparen wollte?!

Lass dich nicht unterkriegen!
Liebe Grüße!!!

Gefällt mir

Anzeige
M
monday_12280577
24.03.13 um 8:53


Eigentlich kann ich nicht so viel finden, was " falsch" an deinem tun sein soll, jedes kind ist anders und braucht eine " andere behandlung" ich selber habe 3 kinder und bin mit dem 4. in der 32 ssw. Die drei grossen konnten unterschiedlicher nicht sein, mein ältester sohn ( jetzt 19 jahre alt) hat das erste jahr komplett an mir geklebt! Er war nur ruhig wenn er gestillt wurde. Er war ei schreikind, was am tag sicher zwischen 4-6 stunden ohne sich beruhigen zu lassen geschrieen hat. ( tag und nacht) ablegen, eigenes zimmer, mittagschlaf ohne tragen? Fehlanzeige. Mein zweitältester ( jetzt 16,5 jahre alt) war sehr unkuschelig, hat es gehasst in meinem bett in meiner nähe zu schlafen, mochte weder das stillen noch getragen zu werden. Er liebte seinen kinderwagen und sein eigenes bett und gaaaanz viel schlaf alein in seinem zimmer in das er mit 3 monaten umgezogen ist. Tja und mein dritt geborener is nun wieder ganz anders, der mag gern kuscheln, ich hab ihn das erste jahr fast nur getragen im bondolino, er mag mittagschlaf, aber nicht immer, er hat 6 monate lang entweder bei uns im bett geschlafen oder in seinem bett neben unserem aber er hat auch immer wieder sehr anstrengende phasen in denen er nicht schläft oder sehr weineich ist. ( er ist jetzt 2 jahre alt) also wie du siehst sehr unterschiedlich alle 3.
was mir jedoch , um wieder zu dir zu kommen, auffällt: irgendwie krieg ich das gefühl nicht los, das sich dein mann vernachlässigt fühlt, ich glaub es geht ihm garnicht darum es besser zu wissen... Er ist die ganze woche nicht da und hat nur das wochenende, das stellt er sich natürlich irgendwie anders vor, als nach dem rhythmus des babys, und je länger es abläuft wie es momentan so ist bei euch, um so frustrierter ist er... Soviel kann ich mir das vorstellen. Das du daran nicht viel ändern kannst weil das baby eben so ist wie es ist... Is mir klar, aber ihm wohl nicht versuche ihm verständnis entgegen zu bringen und bleibt im gespräch, versuch ihm zu erklären wie dein alltag aussieht . Und schafft euch zeit als paar, geht essen oder spazieren, allein oder wenns nicht anders geht mit baby.. Raus aus der bude frischen wind um die nase blasen lassen! Das erste jahr ist anstrengend und alles muss sich erst finden, dann wird es immer leichter. Ich kann dir nur den tip geben bezieh ihn mit ein, schafft gemeinsamkeiten, gönnt euch zeit. Nur als paar. Lass ihn doch mal das kind in den mittagschlaf bringen, damit er sieht das es nicht so einfach ist ! Viel kraft lg

Gefällt mir

A
assol_12341882
24.03.13 um 9:01

Ich finde es sehr schade
Dass er deine Taten so wenig würdigt,immerhin übernimmst du ja seinen part praktisch mit!
Niemand kennt dein Kind so gut wie du und du weißt am besten was es braucht. Lass dich bloß nicht weiter verunsichern!!
Ich finde du machst das toll!!!!
Du kennst die Bedürfnisse deines Kindes und kennst auch deine eigenen,ihr habt einen weg gefunden und der funktioniert so gut(mal mehr,mal weniger,ganz normal eben).
Er sollte würdigen was du leistest!!
Selbst wenn alle anderen kinder besser,schneller,alleine schlafen..dein Kind ist wie es ist und das ist gut so!
Mal abgesehen davon dass ich es auch nur so kenne wie du es beschreibst.
Ich kann dih gut verstehen und hoffe du kannst mehr kraft schöpfen dass du überhaupt nichts falsch machst!!

Gefällt mir

L
lunete_12185168
24.03.13 um 9:50

Ich würde ja gern auf ihn eingehen
Aber er sagt immer nur, dass das nicht normal wäre und er kein Kind kennt was so ist. Vorschläge kommen aber keine um es zu ändern.
Ich kann und will sie auch nicht einfach in ihr Zimmer verfrachten nur um zu sehen ob es klappt und ich werde sie auh nicht schreien lassen wenn sie mal aufwacht nur weil er meint ich springe zu schnell los. Naja soll ich sie den richtig hysterisch werde lassen und länger brauchen bis sie ruhig wird und wieder schläft?
Wenn er wenigstens Ideen hätte. Aber nein. Er kennt nur keins was so ist und seine 3 anderen Kinder sind ja sowieso die Vorzeigekinder schlechthin in dem Alter gewesen.

Ich versteh auch das er etwas Aufmerksamkeit haben will und was von mir am Wochenende. Aber bei der Kleinen lässt sich kein Schalter umlegen nur weil er kommt. Ganz davon ab das er am liebsten eh am We nichts machen will. Und wenn doch dann nur weggehen mit mir allein. Ich kann und will meine Mutter aber nicht ständig dafür kommen lassen. Die hat immerhin selber Mann und 4 Kinder Zuhause und allen anderen trau ich die Kleine abends nicht zu.

Aber gut das es an sich nicht falsch ist was ich tue. Wenigstens etwas.
Die Ausrede beim Reboarder ist von ihm ja jetzt auch, wir würden ja nicht so oft Auto fahren, weil wir selber keins haben. Da wäre dass dann ja nicht so wichtig. Wir sind jedes Wochenende wo er da ist unterwegs und ansonsten bin ich auch mit meiner Mama unterwegs. Das ist für mich kejn Grund dass das nicht wichtig wäre.
Und der angebliche Herdkauf der wichtiger ist kann ihm irgendwie auch egal sein. Immerhin funktioniert er und ich koch ja damit und nicht er.
Ich glaub Ostern wird nen handfestes Diskussions wochenende und nichts anderes. *seufz*

Gefällt mir

Anzeige
L
lunete_12185168
24.03.13 um 9:52

Naja
Alle 3 Wochen ein Wochenende.
Er kommt meist Freitags und fährt Montags früh wieder.
3 Wochen draußen, ein Wochenende drin.

Gefällt mir

L
lunete_12185168
24.03.13 um 10:11

Nein wenn er unterwegs ist
Ist er unterwegs. In der Zeit übernimmt er nur seine Telefonate dir ich ihm aufgrund seiner Briefe auftrage.

Am Wochenende macht er nichts festes. Er kocht mal, oder spielt mit der Kleinen, aber nichts festes. Obwohl das Sonntagsbaden übernimmt er immer mit ihr. Darauf bestehe ich. Aber ansonsten wäscht er seine Wäsche und ist halt mit anwesend.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
tahnee_12856948
24.03.13 um 11:00


Nur mal aus Neugier . Was arbeitet man denn, wenn man 3 Wochen am Stück weg ist?

Und hab ich das richtig verstanden, er hat noch 3 andere Kinder? Wann sieht er die denn um zu wissen, dass sie nicht so sind?

Gefällt mir

L
lunete_12185168
24.03.13 um 11:06
In Antwort auf tahnee_12856948


Nur mal aus Neugier . Was arbeitet man denn, wenn man 3 Wochen am Stück weg ist?

Und hab ich das richtig verstanden, er hat noch 3 andere Kinder? Wann sieht er die denn um zu wissen, dass sie nicht so sind?

Berufskraftfahrer ist man dann
Und zur Zeit im internationalem Verkehr.

Die 2 großen darf er nicht sehen, weil es seine Exfrau verbietet und er die Kraft nicht mehr hat sih zu wehren. Sie haben via Internet und Handy kontakt in soweit.die Kinder es wollen und mit der 3. Telefoniert er regelmäßig und fährt mindestens 2 mal im Jahr hin und unternimmt was mit ihr.

Gefällt mir

Anzeige
L
lunete_12185168
24.03.13 um 11:10

Da sitzt
er dann in seinem Lkw.
Die Firma behält es sich halt vor zu gucken wie sie die Fahrer legen. Aber da sie ganz Europa abdecken können sie die Fahrer nicht zum Wochenende immer wieder nachhause zurückholen. So steht er dann irgendwo rum und wartet das er wieder los darf. Letztes Wochenende z.b. in Spanien. Dieses darf er fahre weil er Sonererlaubnis aufgrund seiner Ladung hat.

Gefällt mir

T
tahnee_12856948
24.03.13 um 11:12
In Antwort auf lunete_12185168

Berufskraftfahrer ist man dann
Und zur Zeit im internationalem Verkehr.

Die 2 großen darf er nicht sehen, weil es seine Exfrau verbietet und er die Kraft nicht mehr hat sih zu wehren. Sie haben via Internet und Handy kontakt in soweit.die Kinder es wollen und mit der 3. Telefoniert er regelmäßig und fährt mindestens 2 mal im Jahr hin und unternimmt was mit ihr.


Naja, aber dann kann er sich doch über seine anderen Kinder auch kein Urteil bilden, oder?

Da habt ihr es ja durch den Zeitmangel schon schwer genug eine intakte Familie zu haben und dann kommt er novch mit sowas

Fühl dich gedrückt!

Gefällt mir

Anzeige
L
lili_12725909
24.03.13 um 11:15

Nur mal so:
Mein sohn 4jahre:
Schläft nicht alleine im bett ein
Hat noch nie durchgeschlafen
Weint nachts,sodass wir ihn zu uns holen
Hing an meinem busen zum einschlafen,bis er 2,5 jahre alt war etc

Und da kommt dein mann,bei einem 10monate alten wurm und empfindet das alles als unnormal?
Ich glaube mir wärw megamäßig der geduldsfaden gerissen!!
Das isf völlig normal,traurig,wenn kinder in diesem jungen alter sowas abverlangt wird!
Ich würde da mal ne klare ansage machen!!

Glg

Gefällt mir

L
lunete_12185168
24.03.13 um 12:02
In Antwort auf lili_12725909

Nur mal so:
Mein sohn 4jahre:
Schläft nicht alleine im bett ein
Hat noch nie durchgeschlafen
Weint nachts,sodass wir ihn zu uns holen
Hing an meinem busen zum einschlafen,bis er 2,5 jahre alt war etc

Und da kommt dein mann,bei einem 10monate alten wurm und empfindet das alles als unnormal?
Ich glaube mir wärw megamäßig der geduldsfaden gerissen!!
Das isf völlig normal,traurig,wenn kinder in diesem jungen alter sowas abverlangt wird!
Ich würde da mal ne klare ansage machen!!

Glg

Danke
Das zeigt, dass das doch nicht so unnormal ist.
Irgendwann wird auch sie schlafen, aber zwingen kann man sie nicht und will ich auch nicht.

Gefällt mir

Anzeige
L
lunete_12185168
24.03.13 um 12:15

Natürlich bin ich
da ganz in unserem Trott. Wir haben halt unsere festen Abläufe was irgendwie ja auch verständlich sein dürfte. Sie braucht ja eine gewisse feste Ritualität.
Er wirft da sowieso immer alles durcheinander. Er ist jemand der samstags ohne Frühstück in die Stadt will, das mittag am liebsten beim Dönnermann verbringt und zum Abend hin sich was bestellt.

Klar ist die Kleine ein Nähe Ersatz. Aber ich hole sie deshalb aber nicht früher oder öfter zu mir ins Bett als nötig. Sie schläft, sofern sie gesund ist, schon den absoluten Großteil in ihrem Bett.
Was gegen ihr eigenes Zimmer spricht? Ganz einfach, ich sehe es nicht ein durch die ganze Wohnung zum stillen zu rennen. Ich möchte nachts auch schlafen und das mit so wenig Stress wie möglich. Der Herr siedelt sich ja auch ins Wohnzimmer oder Gästezimmer aus, wenn die Kleine ein schlechtes Wochenende hat und er zu wenig Schlaf bekommt.

Gefällt mir

L
lunete_12185168
24.03.13 um 12:18
In Antwort auf tahnee_12856948


Naja, aber dann kann er sich doch über seine anderen Kinder auch kein Urteil bilden, oder?

Da habt ihr es ja durch den Zeitmangel schon schwer genug eine intakte Familie zu haben und dann kommt er novch mit sowas

Fühl dich gedrückt!

Er
hat ja die ersten Jahre mitbekommen bei den 3en. Ich glaub aber er redet sich die Zeit etwas schön. Ich kenne kein Kind was so gar nicht geschrien hat und alles.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige